Beiträge von Familie Piepsi

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Und hat die Drohung geholfen? :D

    Meine 3 Herren sind auch alle auf Wohnungssuche und rufen immer nach den Damen zur Besichtigung. Meine Drohungen (Diät, Volierenknast, Duschverbot) lassen Sie aber an sich ablaufen :anbet:

    Wir genießen den Sommer mit viel Frischluft und Sonne.

    Heute hat sich auch Karlson ans Schleusengitter getraut und ist sogar sitzen geblieben, als ich durch bin. :D Skeptisch war er aber schon noch.


    Dank des Gewitters am Freitag mit Sturm gab es Samstag gleich frische Äste, die bis heute schon alle Blätter verloren haben. Waren sehr fleißige Nager:lecker:

    Der nächste Sturm heute Nacht hat aber schon für Nachschub gesorgt, wobei zum Glück in meinem Garten nichts von meinen Lieblingspflanzen beschädigt wurde.

    Euch noch einen schönen Pfingstmontag

    So eine süße Truppe, schön das sie sich vertragen.

    So ein Minischwarm sorgt schon für größere Unternehmungslust bei allen Vögeln und damit mehr Leben in der Bude. :top:

    Und Schredderspielzeug lässt sich ja einfach nachbasteln. Aktuell schreddert meine Bande vor allem frische Äste aus dem Garten und dem Wald.

    Interessant, wer wie schläft ( fast wie bei uns) :).

    Spotty war ja vor rund 4 Wochen beim Tierarzt mit vermutlich einer Kropfentzündung. Der TA meinte damals er sei vom Futterzustand genau richtig und habe eine gute Muskulatur. Spotty ist der Kleinste meines Schwarm und wiegt immer so 84 - 88g. Seine Frau ist quasi einen Kopf größer.

    Da ich immer mehr Korkbrettchen als Ausstattung habe, da sie die alle gerne nutzen, fällt seine Liegehaltung :bubu: vielleicht auch einfach mehr auf.

    Ich werde es weiter beobachten.

    Danke, das geht flott. Die Grundform, Weidenscheibe mit Bäumchen, wird immer wieder anders genutzt und das Grünzeug wächst inzwischen extra für die Piepser in einem Kübel auf der Terrasse. Ich genieße die Deko ja mit, sie wohnen schließlich im Wohnzimmer und so eine große Alu-Voliere ist an sich ja nicht hübsch.

    Die Mühe lohnt sich auch, da ich dann ohne Bettelei selbst frühstücken kann :kaffee: . Piepsi war wohl das Essen vom Teller vom Vorbesitzer gewöhnt und leider steht sie auf besonders ungesunde Dinge :daumenR: ( Laugenbrezeln mit Salz, die riecht sie durch die Tüte ) und wird sauer, wenn sie nichts kriegt. Da sie inzwischen wieder flattern kann, kommt sie natürlich sofort an. Die restlichen 'Gelben' sind dann auch gleich auf mir oder dem Tisch. Nur die beiden Grauen sind diesbezüglich sehr zurückhaltend.

    Wie alt Spotty ist, weiß ich leider nicht. Er stammt aus dem Tierheim und als ich ihn dort Anfang 2018 geholt habe, hieß es er sei mindestens 6 Jahre. Seine Besitzerin war verstorben und die Kinder wussten leider wenig über die Vögel. Ich denke inzwischen, er ist viel älter. Die Ringnummer ist gar nicht mehr lesbar so abgenutzt ist der Ring.

    Er schläft seit etwa 1/2Jahr viel mehr als die anderen und jetzt immer öfter in dieser Haltung. Hier sieht es aus, als würde er gleich abstürzen. :schock:

    Meist liegt er so auf den Korkbrettchen in der Voliere oder auf dem Gitter auf dem Volidach. Das lässt sich aber kaum fotografieren, daher hier eine ungewöhnliche Stelle. Er schläft aber auch mit dem Köpfchen im Gefieder und einem eingezogen Bein.

    Ist das eine übliche Haltung von Vogelsenioren, ein Spleen oder doch ein Krankheitssymptom?

    Wenn er wach ist, ist er munter, fliegt viel und gut.

    Danke für eure Einschätzungen.

    Ein paar Bilder vom Osterfrühstück der Piepser

    Wie man sieht, hatte Herr Spotty riesen Hunger auf Hirse.

    Das Bild von Karlson musste ich aus größerer Entfernung machen, daher ist es nicht so scharf ( und auch recht dunkel). Immerhin durfte ich ihn knipsen, Ronja wollte mal wieder nicht.

    Bei uns gibt es eigentlich auch jeden Tag irgendwelche Frischkost, aktuell wieder mit Wildkräutern (andere sagen Unkraut dazu) ergänzt. Wenn ich merke, dass Brutstimmung aufkommt, gibt es keine halbreifen Gräser/Hirse mehr. Kräuter und Gemüse pushen sie da zum Glück wenig. Obst mag hier keiner.

    Die Darreichungsform und Platzierung sind aber gerade beim Gemüse entscheidend dafür, ob es angenommen wird. Bei den Gemüsemuffeln muss es schon vom Lieblingssitzplatz aus erreichbar sein (hängend an Futterspieß oder - klemme), damit auch dran gegangen wird. Bei 6 Nymphen führte auch Futterneid zu erhöhter Akzeptanz :D und natürlich kannten sie auch unterschiedliche Dinge. Die ersten Beiden waren da viel skeptischer.

    Danke, ja die Weidenspirale ist Marke Eigenbau - aus der Nähe ganz schön schief und eckig. Die Piepser werden sie aber eh nach eigenem Geschmack umgestalten :D. Hier am Dorfrand gibt es eine Trauerweide, die immer energisch gestutzt wird, so dass ich im Frühling aus dem Vollen schöpfen kann.

    Und ja Piepsi kriegt Korvimin und im Wasser auch Avi-chol. Ansonsten kriegen ja auch alle Aci- prime, da Spotty und Piepsi ja bis Freitag Antibiotika bekommen haben.

    Heute Nachmittag ist Piepsi brav zu Fuß unterwegs gewesen. Hoffe sie macht so weiter :daumen: und es werden nicht alle total brutig :Ei-Kueken: , wenn es jetzt soviel gute Dinge gibt. Gerade Piepsi und ihr Spotty sind da immer gefährdet, daher gibt es als Futter schon wieder Pampa oder Prärie.

    Rechnung für Spotty

    Stelle mal wieder fest, dass mein Tierarzt großzügig mit Abgabe von Material ist (Probenröhrchen und Spritzen nicht berechnet). Auch für die Untersuchung von Piepsi am Montag plus einmal Schmerztropfengabe, da das Greifen ihr sicht- und hörbar wehtat, hat er nichts berechnet. Hat mir sogar noch knapp 0.5ml Metacam ( und Dosierungsvorgabe) mitgegeben, falls sie die nächsten Tage nochmal was braucht.

    Seit gestern sind wieder alle zusammen.

    Erst war ja Spotty krank und mit Piepsi im Krankenkäfig. Dort gab es leider einen Panikanfall, so dass Piepsi einseitig alle Schwungfedern eingebüßt hat und nicht mehr fliegen kann :weinen:.

    Nachdem sie dann Montag immer noch schlecht drauf war, hab ich sie sicherheitshalber nochmal zum Tierarzt mitgenommen. Es ist aber nichts gebrochen, nur ein dicker Bluterguss. :sos:

    Jetzt sind soweit alle fit, nur fliegen kann Piepsi natürlich nicht, hat sie aber noch nicht verinnerlicht :baby: und segelt regelmäßig zu Boden.

    Zum Trost für den daher reduzieren Freiflug (versuche Piepsi und Jacko drin zu lassen, wenn die Anderen anfangs ihre Flugschau abziehen) haben sie gestern eine selbstgebaute Weidenspirale für die Voliere bekommen. Probesitzen für das Foto durfte Quaxi.


    Wir wünschen euch noch ein schönes Wochenende

    Ich wechsele regelmäßig ( auch je nach Sonderangeboten beim Einkaufen), manchmal auch mit Überstreu oder verschiedene Streu in getrennten Bereichen. Relativ neu nutze ich die Fichtenholzstreu. Ansonsten überwiegend Hanfstreu ode Buchenholz in der Voliere, außerdem meist eine Schale mit Sand in der Voliere. Ronja nimmt dort auch schon mal ein Sandbad, Wasser ist ihr dafür zu nass.

    Im Futtersuchbereich auf halber Höhe der Volie hat sich bei der Bande aber nur Buchenholzstreu bewährt, die Hanf- oder Fichtenstreu fliegt zu schnell nach außen. Insgesamt sind alle gerne auf dem Boden der Voliere und suchen nach runtergefallenem Futter.

    Solange Jacko noch öfter runtergeplumst ist, habe ich dick mit Hanfstreu eingestreut und die Kanten der Schubladen mit Handtuchrollen gepolstert.

    Auf dem Schrankspielplatz in einer Art Wühlkiste auch mal Strohpellets als untere Schicht oder Rindenstreu. Strohpellets kann man so schön runterwerfen, das findet vor allem die 'Jugend' toll.