Beiträge von Haubentaucher

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    schöne Wanddeko :D da macht schreddern spaß, wenn da Papierfusseln runterfallen. Das Olle grün bröselt halt nicht so schön :LOL: Wir haben zwar keine Tapeten, aber die Körnchen in der Wandfarbe knabbern sie auch runter.(am Regal) sieht wohl in ihren Augen wie kleine Körner aus. Jetz hab ich an den Stellen absichtlich Pappkarton (am Regal) dazwischen geklemmt und jetzt haben sie nur etwas drum herum genagt. Sieht zwar auch putzig aus....aber wenn es nicht mehr ist.

    Ja, Bazi´s Vorgeschichte - ist ja jetzt schon eine andere Ausgangslage. Wenn er seine Striezi schon länger hatte, dann ist sein Verhalten eher eine Mischung aus Verlustängsten und Anpassungsschwierigkeiten. Oft ist es auch so, dass nach einem Verlust der zurückgebliebene Vogel ,sich aus Verzweiflung keinen Anschluss zu finden , mehr dem Menschen zuwendet. Das könnte bei Bazi der Fall sein. Neue Umgebung, neue Körnergeber, neuer Schwarm. Das ist einfach zuviel für ihn. Das gleiche macht auch Lizzy durch. Sie ist noch nicht lange bei dir und findet auch noch nicht recht den Anschluss und ist wie das dritte Rad am Wagen. Weiß man denn ihre Vorgeschichte? Nymphensittiche sind nicht besonders flexibel und gewöhnen sich manchmal sehr langsam an Neues. Da sind drei Monate gar nix. Oder gar 3 Wochen wie bei Lizzy. Stell dich eher auf 10 Monate ein.


    Ich würde an deiner Stelle noch ein paar Monate versuchen und dabei wirklich nicht so ängstlich sein. Als Mensch den Richter spielen und sich in den Schwarm einmischen, das setzt euch unter Stress und die Vögel auch. B´s Verhalten ignorieren und möglichst nicht zu viel menschliche Streicheleinheiten. Gegenseitige Gefiederpflege macht "B" bei den anderen auch nicht oder umgekehrt?


    Ich wäre auch erstmal für abwarten und zusehen und vor allem ruhig bleiben. Vielleicht kannst du mit der Vorbesitzerin ausmachen, Bazi u.U. auch in paar Monaten erst zurückzugeben, wenn sich das gar nicht entspannt.


    Weiterhin toi, toi, toi :)

    Meii ist das niedlich. :verliebt: :verliebt: Wie die sich der Reihe nach anstellen um auf Felos Schulter zu krabbeln um so nah wie möglich zu sein..um Ohr, Lippe oder Haare zu erwischen...und das Couch-kuscheln erst :D :D wenn das nicht der Seele gut.

    Schade dass ihr da gerade so Sorgen und Kopfzerbrechen habt. :gruebel: Dein Vorteil - du hast mehr Haubis - somit einen kleinen Schwarm, wo Bazi sich das Verhalten nach und nach von den Anderen abschauen könnte. :yes: Ich denke aber , ihr geht zu sehr auf Bazis Gesuche nach menschlichen Kontakt ein. (Den Fotos nach zu urteilen) Zieht euch zurück. Wenn er auf die Schulter kommt, setzt ihn zurück zum Schwarm. versucht ihn etwas zu ignorieren damit er sich gezwungener Maßen mehr und mehr dem Schwarm orientieren muss. Möglichst nicht streicheln und auch nicht so wie auf dem einen Bild zu dir zum Körper ziehen und die komplette Hand drüber legen. Es erfordert Geduld und Durchhaltevermögen, Konsequenz. Aber meiner Meinung nach die einzige Möglichkeit, wenn ihr ihn behalten wollt und nach und nach zeigen wollt wie sich ein Nymphi verhält.

    Sie schaut da noch nicht ganz fit aus der Wäsche äh aus ihren Federn :D Zora war wohl auch noch nicht bereit sich in Pose zu schmeißen :D so früh am morgen. Ab wahre Schönheit glänzt auch noch im Schlafanzug :LOL:

    Da hattest du aber bewegte 5 Jahre mit viel auf und ab`s mit deinen kleinen Flauschis :( Schön das Coco wieder jemanden an seiner Seite hat :)  :yes:  :verliebt:


    Ganz besonders schön ist, dass du deine Süßen :herz: die sich bereits auf ihre letzte Reise gemacht haben :tschuessi: :tschuessi:  :troest: :weinen: hier noch mit sehr schönen Bildern verewigt hattest.

    Ja das mit der Piepmatz Deko holt dich sicher noch ein :LOL: :LOL: Aber was du alles für deine Schnuffels machst ist schon mega. :top:

    Warum hast du nicht direkt nur ein Holzsitzbrett mit flacher Fläche genommen? Dann könntest du das Holzbrett quasi regelmäßig abwischen und das Brett selbst würde genauso gut die Wärme abgegeben.

    Ist schon putzig wie sie immer gleich alles belagern :verliebt:

    das ist schon eine gute Idee :D ...kann da eigentlich Kacka durchfallen? Ich denke, das wird wenn das mal warm ist der Lieblingssitzplatz deiner Flauschis. Vielleicht noch ein Auffänger drunter, sonst wirst mit dem Schruppen nicht fertig. Die Steckdose ist mir auch gleich aufgefallen. Bei deiner Bande ist bestimmt einer dabei auf dumme Gedanken kommt :D

    Süße Bilder. :verliebt: :verliebt: Denen gehts doch richtig gut. :herz: Nymphis sind schon kleine Faulis. :yes: :yes: Morgens nach der ersten Runde nochmal nachpennen, dann gegen Mittag und das kann dann schon bis 16:00 dauern (die Dauer-Dösphase)


    Allerdings auf Animation reagieren sie bei uns schon sofort. Also frische Äste, Wühlkiste, neue Sitzplätze. Die schauen mir zu, was ich gerade wieder hinhänge und dann wird es - wenn es nicht gerade NEU ist und UNBEKANNT auch sofort beknabbert und bespielt. Macht man nix - bleiben sie faul. Also sie brauchen schon Anregung um aus ihrer Komfortzone zu kommen. Abends zwischen 17:00 und 19:00 bekommen sie dann nochmal eine aktive Phase. :yes:


    Im Frühling und Hochsommer bei Frischluft und Dauergepiepse von draußen sind sie auch aktiver. Bei der Umstellung auf Herbst kommen sie vermutlich aufgrund der geänderten Lichtverhältnisse ,bedeckt, Regen und auch die Vögel draußen werden ruhiger schon irgendwie in den Winterschlaf. ?( Vielleicht sollte man Musik im Hintergrund laufen lassen. Klingt komisch, aber wenn die ganze Umgebung ruhig ist sind sie es selbst auch. ;)


    LG

    Ja, :D :verliebt: schön geschrieben, deine Geschichte. :D Toll dass ihr immer noch vernarrt in eure Haubis seid und sogar aufgestockt habt. Dann freuen wir uns auf eine Fortsetzung der Berichterstattung über euren Nymphen-Alltag....mit paar Fotos von euren Neuzugängen :yes: :dafuer:

    JA Hallo :welcome: süß sind deine Beiden auf alle Fälle :verliebt:

    Uiuiui, da sitzt ihr nachts aufrecht im Bett. :D Unser Coco hat auch so ein Alarmanlagen-Song in petto, aber es gehört eher zum dem Teil seines Balzverhaltens wie bereits NeueNymphenNanny erwähnt hat.


    Macht er das sehr laut? Hast du die beiden als Paar übernommen bzw. sind sie schon seit geraumer Zeit verpaart? Vielleicht ist es wirklich nur weil er sich erst eingewöhnen muss und ruft auf diese Art nach ihr. Er muss ja wenn er das macht putzmunter sein. Normalerweise mögen die nachts ihre Ruhe. :yes:

    Zum Glück das freut uns :) . Wäre schon doof, wenn jemand da gesundheitlich Probleme bekommt. Dein Jack zeigt die gleiche Skepsis wie unserer. Neugierig ja, überall hin ja, alles beobachten ja , aber sobald man zu nahe kommt, fliegt er weg. Aber er kommt immer gerade dann zu einem her, wenn man gar nicht auf ihn achtet. (An den Bürostuhl angeflogen und will Gesellschaft leisten :D )


    Wenn du die Hirse bei dir auf den Schoß legst, sitzend, nur eine Hand hält die Hirse fest kommt er vielleicht eher zu dir her. Wenn Finnie drauf eingeht kommt er hinterhergeflogen. Die unseren mögen die rote Hirse sehr gerne. Aber kann sein dass du da länger Geduld brauchst.


    Bitte dabei keine zuckerhaltigen Kräcker von namenhaften Herstellern anbieten. Grund: Es macht sie krank. Genaueres darüber findest du hier im Forum. Lieber selber was zusammenmixen und im Ofen backen. Aber vielleicht weißt du das eh schon alles :redface:


    Einen schönen Abend noch. :)