Beiträge von Schnecki78

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Ein Update:

    Die Lara wollte heute nicht abgelichtet werden.Dafür war Junior umso interessierter.

    Leider hatte die Federlose heute nicht das richtige Händchen,um echt gute Bilder zu machen.

    Nach der Aufklärung,was genau da vonstatten ging (teilweise mit Gelächter)

    kam von Omi DIE Frage schlechthin: Was machst du denn,wenn die Eier legen?

    Eine nicht ganz unberechtigte Frage.Also klärte die Federlose die Kaffeerunde darüber auf,dass im Falle des Falles die Eier gegen welche aus Plastik getauscht würden-in der Hoffnung,der Betrug möge nicht auffallen.


    Mal abgesehen davon,dass einfach nicht genug Platz für eine komplette Nymphenfamilie vorhanden wäre und die Federlose Jungvögel aber schon aus Prinziep niiiiiemals in fremde Hände abgeben würde.Und dazu sowiso viele Vögel in Tierheimen ihr Dasein fristen.

    Das verstand jeder.

    Ohne Nistkasten würde ja eh keiner Brüten...wenn die wüssten!

    Der Federlosen schiesst sofort ein Bild durch den Kopf: In der Voliecke ein fein säuberlich gestapelter Berg Eier und davor die Lara,die alles in Stücke reisst,was sich ihr und dem Eierberg nähert.


    Das kann und darf nicht sein!!Meine Prinzessin Lara,das gefiederte ''Krümelmonster'',das ständig gekrault werden will,darf nicht zur Furie werden.:nein:

    Der Kaffeeklatsch in geselliger Familien-Runde wurde noch von Junior ''gecrasht''.

    Den ganzen Tag hört man nicht viel aber beim 2.Stück Kuchen musste der Herr seine Feiertags-Schallmeien trällern.

    Andächtige Stille im Wohnzimmer:Man lauscht Juniors lautstarkem Gesang 1Etage höher.Krumm und schief aber trotzdem toll und vorallem....ausgiebig!

    Hinterher wendet man sich wieder Kaffee und Kuchen zu als 5 Min später ein anderes Geräusch ins Wohnzimmer dringt.

    Auf die Frage,was das denn jetzt für schöne Tönchen seien,läuft die Federlose knallrot an.

    Laras Gezierpse schallte ungebremst in die Kaffeerunde.

    Tja,was soll man da sagen....

    Eier gab es zwar nicht,aber ordentlich Geschrei am Morgen.

    Wer Nymphensittiche sein Eigen nennt (oder umgekehrt) kommt um regelmässiges Putzen nicht herum.

    Die Federlose hat heute beschlossen,die Fenster im herrschaftlichen Domizil zu putzen.

    Das wurde teils mit Argwohn,bis hin zu Agression quittiert: Es kommt frische Luft rein,aber man selber muss in der Voli bleiben.Draussen fliegen und zwitschern die Vöglies aber man selber hat nix davon....ausser der Federlosen beim Schrubben zukucken.

    Naja die Federlose befürchtet,doch schneller Tante zu werden,als ihr lieb ist.

    Wenn man schon zwecks Nestsuche (oder was auch immer das war) komplett ignoriert wird,bedeutet das Alarmstufe Rot.

    Ein SuperGAU bahnt sich an!

    Der Wohlfühlfaktor wurde drastisch reduziert und für die Herrschaft bedeutet das jetzt: Hausarrest auf unbestimmte Zeit!

    Die Federlose wird heute gar nicht zur Kenntnis genommen.Weder beim Futterwechsel noch sonst wie.Man verharrt am Voliboden.

    Gebadet wurde auch schon.Und zwar sehr ausgiebig.Das richtige KnoHow,wie man sich pudelnass macht,wurde lange geübt.

    Juniors ohnehin schöne,rosa Füsschen sahen hinter richtig zart aus:verliebt:.Wenn er was lang und ausgiebig pflegt,dann sind es seine Füsse.

    Momentan wird Siesta gehalten und geschlafen.

    Die beiden sind echt was besonderes:verliebt:


    Letzte Nacht war es recht unruhig im herrschaftlichen Domizil.Deshalb hat die Federlose entschieden,heute Nacht eine kleine Lampe anzulassen.

    Gebadet wurde heute nicht.Allerdings fällt mir ein,dass heute morgen Geflatter zu hören war.

    Aber: Es ist in der Tat so,dass Junior manchmal wirklich stundenlang zerzusselt ausschaut.Was genau der Bub vorher gemacht hatte,um dann so auszusehen,weiss nur er selber.

    Man ist ja nicht 12 Std bei der Herrschaft.

    Junior schaut heute Abend wieder gut aus.

    Mir gefällt er auch besser,wenn er nicht so zerzusselt ausschaut.

    Juniorchen schaut öfters mal so aus.Gerade dann,wenn er sich vorher in Ecken gequetscht hatte.

    Das ist bei ihm schon immer so gewesen und sind bei ihm nur die Schwanz-und Schwungfedern,die manchmal in alle Richtungen abstehen.

    Die Handycamera klickt schon recht laut.aber die Herrschaft hat sich dran gewöhnt.

    Ich hatte ja schon öfter erwähnt,dass es Zeiten gibt,in denen Junior richtig toll ausschaut und Zeiten,in denen er zerhackstückelt aussieht.

    Heute ist ein Tag,an dem er besonders mitleiderregend ausschaut.

    Das meinte ich mit ''zerhackstückelt'':

    Wenn der ''Hafer der Liebe'' sticht,stört es einen auch nicht,wenn die Federlose vor der Voli steht und man selber auf dem Boden der Tatsachen wandelt.

    Da wird notfalls auch mal das Handtuch weggeschoben.

    Wenn Junior auf seinem Brettchen in der Eingangstür hockt,ich diese aber zum Futterwechsel öffnen muss,dauert es auch immer eine gefühlte Ewigkeit,bis er sich langsam und behäbig von der Stelle rührt.Dabei verstehen beide durchaus,was mit ''macht mal Platz!'' gemeint ist.Oft genug hatte es ja funktioniert.

    Die Ausführung dieses Satzes bedarf in letzter Zeit allerdings einige Minuten.Man hat es nicht eilig.

    Ich hätte von Anfang an härter durchgreifen müssen.Der Respekt ging irgendwann zwischen 2012 und 2014 verloren.

    Die Herrschaft will zwar nicht begrabscht werden aber Angst vor der Hand hat keiner.

    Es wird sich fauchend und mit weit aufgerissenem Schnabel zur Wehr gesetzt,wenn die Hand zu nahe kommt.

    Da man auch nicht so rabiat gegen beide vorgehen möchte-und sowiso nicht weiss,was man machen soll,wenn man mit der Hand schon nicht weiter kommt-kapituliert man eben.

    Frage: Wie vertreibt man 2Nymphen von einem Platz-wenn schon keine Angst vor der Hand besteht und gutes Zureden nicht hilft?

    Und das ganze ohne Panik zu verursachen?


    Ja früher ging das noch gut.Da hat man mit der Hand den Vogel einfach ''zur Seite schieben können''.Er ist einfach zurückgewichen.

    Heute nimmt die Federlose keiner mehr ernst.

    Sie ist halt da,füttert uns,reinigt unsere Behausung,gibt Freiflug (wenn wir denn mal wollen),passt auf,dass uns nix passiert,etc. und gehört irgendwie dazu: Punkt!

    Ich zahle immer per Rechnung und die Lieferzeiten sind eigentlich nicht so lange.Ich sag mal vorsichtig 5-6Tage meistens.Allerdings hatte es auch mal bei mir 2Wochen gedauert,bis das Paket kam.Woran das lag,weiss ich nicht.Dann gibt es Zeiten,da geht es ganz fix und nach 3Tagen ist es da.Mittlerweile bestelle ich auch etwas früher,da man nie wissen kann.

    Ein Update:

    Die Federlose hat auch Sonntags einiges zu tun.

    Die Blumen müssen aus dem Winterquartier,Frühjahrsputz steht an UND....

    Die Voli muss gereinigt werden.Zuerst die Herrschaft und dann Grünzeugs und co.

    Hätte die Federlose bloss zuers0t Grünzeugs und co gemacht.

    Die Herrschaft hatte wiedermal den fliessenden Verkehr aufgehalten.