Beiträge von Petra

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Hallo alle zusammen :):)


    endlich habe ich etwas Zeit und kann berichten, wie es unserem (oder unserer) Willi geht. Haben ihn ja am 10.11. aus dem Leipziger Tierheim geholt, wo er als letzter ganz einsam und verlassen saß. Seine Freunde sind alle vermittelt worden. Willi wollte keiner, weil er krank war und operiert wurde und nicht oder nur schlecht fliegen kann.
    Unsere Lisa, um das mal vorweg zu nehmen, macht sich nicht viel aus ihm, aber so war sie ja auch zu Paula.
    Also die ersten 3 Wochen hatten wir Willi im Einzelkäfig, damit er sich erst mal eingewöhnen kann. Ist ein gaaanz lieber und ein sehr schüchterner dazu. Ich glaube schon, daß der kleine Kerl ne Menge mitgemacht hat. Er musste erst mal lernen, daß man auch ganz in Ruhe fressen kann!! Was aber toll ist, er mag sehr gerne Gemüse und Beeren. Sein Flügel heilt sehr gut. Vor knapp 2 Wochen versuchten wir nun, ihn aus dem Käfig zu locken. Am vergangenen Wochenende hatte sich der Kleine nun endlich ein Herz gefaßt und ist raus geklettert. Obwohl wir sooo drauf gewartet haben, hätte ich mir in dem Moment bald in die Hosen gemacht vor Schreck!!! Weil ich ja nicht wußte, ob er fliegen kann und ich Riesenangst hatte, daß was passiert!
    Aber :applaus::applaus: es ist nichts passiert, er kann ein wenig flattern, kommt vom Fußboden bis auf die Couch und damit waren wir erst mal zufrieden.
    Aber was hat er dann gemacht??!! Ist zur Voliere getippelt, wo Lisa "wohnt" und hat sich dort ganz selbstverständlich einquartiert und seitdem ist er dort.
    Lisa hat das akzeptiert und ich glaube manchmal fast, daß sie ihm vieles zeigt. Wie man raus und reinkommt, was man alles fressen kann usw. Wir glauben auch, daß sie ihm gegenüber nachsichtiger ist, als sie es mit Paula war. Vielleicht weil Willi so ein zurückhaltender süsser Nymph ist? (Ich denke aber , er ist doch eine Sie). :D
    Also im Moment ist alles bestens, wir sind erstmal alle zufrieden und...
    bestimmt wird alles gut!


    Liebe Grüße von
    Petra mit Lisa und Willi und
    Paula aus dem Regenbogenland

    Hallo zusammen,


    tja begründet hat das niemand, warum der kleine Schatz ein "er" sein soll. Und ich hab auch nicht weiter gebohrt. Eigentlich ist mir das letztendlich und ehrlich gesagt auch egal. Wäre nur schön, wenn es "Willi" wäre, aber auch "Wilma"oder so wird es gut haben und noch eine schöne Zeit bei uns haben. Was denkst Du denn nun, Susi, was wir uns da für einen Nymph mitgenommen haben. Du hattest doch bstimmt eine Vermutung! Sag es jetzt :D !!
    Morgen werde ich jedenfalls nochmal versuchen, den Dr. zu erreichen. Mittlerweile sieht der Flügel von .... (?) schon ganz gut aus. Willi frißt und ist auch recht munter. Schläft also nicht mehr als Lisa auch und ist schon nicht mehr so panisch. Er frißt Kohi aus der Hand und ist auch nicht mehr so schreckhaft. Auf jeden Fall muß er aber noch richtig Zutrauen zu uns finden, bevor wir ihn aus dem Käfig lassen, da wir ihm ja sicher helfen müssen, wenn er doch irgendwo runterfällt oder nicht weiter kann. Ich sehe aber, daß das nicht mehr lange dauert.Jedenfalls werden wir nichts überstürzen, schon wegen seines Flügels.


    Liebe Grüße :):)
    Petra mit Lisa und Willi
    und Paula aus dem Regenbogenland

    Huhu Susi,


    das ist ja ein cooles Spielzeug, wo kriegt man das denn? Die Fotos sind auch ganz toll.
    Und wenn erst Einer den Anfang gemacht hat, dann wird bestimmt bald ganz schön Gedränge auf der Spirale herrschen!!


    Liebe Grüße
    Petra mit Lisa und Willi
    u. Paula aus dem Regenbogenland

    Hallo Susi,


    danke Dir ganz lieb für das einstellen der Fotos. Leider hab ich ja selbst keinen Schimmer wie das funktioniert. Auf dem Foto mit meinem Mann zusammen, das ist "Lisa Baumarkt". Ihre Herkunft beweist sie uns immer wieder.... Und als ich das 3. Foto gesehen habe, da kullerten gleich wieder die Tränen. Das ist unsere kleine Hexe Paula! Meine süße kleine Maus, naja ich hör jetzt lieber auf.


    Liebe Grüße und nochmal Danke :applaus:


    Petra mit Lisa und Willi
    u. Paula aus dem Regenbogenland

    Hallo Susi,
    habe absolut noch keine Ahnung, wie es mit dem Kleinen weitergeht. Im Tierheim konnte man uns nichts weiter sagen, sondern haben nur die Visitenkarte von Dr. Jähnig mitbekommen. Den wollte ich dann gleich gestern noch löchern, aber leider hatte er keinen Dienst. Hätte ja auch gern schon gewußt, ob wir nun wirklich einen Hahn haben und wie alt er ist und was ich dem Kleinen so zumuten kann wegen seiner Krankheit und und und...
    Werde gleich am Montag nochmal anrufen. Sollte "Willi(?) nachbehandelt werden müssen, würde ich dann aber zu Dr. Jähnig gehen, wobei aber die Tierheim-Leute mir von Nachbehandlung nichts gesagt haben.


    Liebe Grüße
    Petra mit Lisa und Willi
    u. Paula aus dem Regenbogenland :herz:

    Hallo Ihr Lieben alle :applaus:


    zuerst noch ein ganz liebes Danke an alle, die uns nach Paulas Weg ins Regenbogenland so lieb getröstet haben. Das tut so gut, weil niemand anders dies nachempfinden kann, der nicht selbst mit solch liebenswerten Wesen zusammen lebt!!
    Am Donnerstag sind mein Mann und ich nach gründlichem Überlegen ins Leipziger Tierheim gefahren. Von dessen Homepage wußte ich, Daß dort noch 3 Nymphen auf ein neues Zuhause warten.
    Als wir dort ankamen, erfuhren wir, daß nur noch Einer da war, den keiner haben wollte. Und wir haben ihn gesehen und von seinem Schicksal gehört und...... den Kleinen Matz gleich mitgenommen!!!!! Juhuu, nun ist unsere Lisa wieder in Gesellschaft und eine arme kleine geschundene Seele hat ein neues Zuhause. Er ist einer aus schlechter Haltung (Wohnungsräumung) und nehmen wollte ihn niemand, weil er erst Vor ca. 3 Wochen operiert wurde. Er kann kaum fliegen, da die Schwungfedern fehlen. Die OP war nötig, weil er Geschwüre hatte. Konnte leider noch nicht persönlich mit dem behandelndem TA sprechen, weiß auch nichts weiter über unseren Willi. Schätze aber, daß er noch jung ist. Heute ist er soweit, daß er mir Kolbenhirse aus der Hand frißt. Und er ist sooooooo süß!! Ich glaube unsere Paula hinter dem Regenbogen würde sich freuen, daß wir dem kleinen Kerl eine Chance geben, wie lange auch immer, ganz viel Liebe zu genießen!!!!


    Liebe Grüße von Petra mit Lisa und Willi und
    Paula aus dem Regenbogenland :):)

    Hallo Krümelchen,


    erst vorige Woche hatte ich auch einen kranken "Spatz" und kann deshalb nachfühlen, wie es Dir eben ergangen ist. Unsere Paula bekam nämlich auch von jetzt auf gleich einen Atemnots-anfall. Habe sie dann auch erst so gut es ging beruhigt und dann in den Käfig unter Rotlicht. Hab die Erfahrung gemacht, daß man das merkt, wenn den Kleinen das Rotlicht nicht mehr behagt. Sorg für ausreichend Trinkwasser und prüf immer mal ob die Temperatur okay ist. Ich drück Dir ganz doll die Daumen, daß es Koko bald besser geht und Dir unsere "alten Hasen" recht schnell ein paar hilfreiche Tipps geben!!


    Liebe Grüße von
    Petra mit Lisa und Paula

    Huhu Susi,


    also wenn das Wetter uns keinen Strich durch die Rechnung macht, dann können mein Mann und ich morgen nochmal "ernten" gehen und wenn es bei Dir klappt, könnten wir am späten Nachmittag (oder sag eine andere Zeit) bei Dir vorbei geradelt kommen!!?


    Liebe Grüße von Petra
    mit Lisa und Paula :):):)

    Hallo zusammen :) ,


    vielleicht ist dies ja auch gar nichts Neues für die Nymphie-Experten, aber ich frühstücke jeden Morgen gemeinsam mit unseren zwei Süßen und ich muß nicht mehr 10 Hände haben, um sie vom leckeren Menschen-Essen fernzuhalten! Trick: ich nehme 1 kleinen Teller mit Knaulgras-Samen drauf, stelle ihn auf den Frühstückstisch...- und schon ist mein Frühstücksbrötchen für die Geier t o t a l uninteressant!! Die sind auf diese Gras-Samen so scharf, das kann man sich nicht vorstellen!!
    Zur Zeit ist mein Vorrat leider alle geworden, sodaß ich mir mit den selbstgesammelten Knaulgrashalmen behelfen muss. Mach ich ja auch gerne, aber in diesen Mengen kann man das gar nicht schaffen zu sammeln!!
    Also wer dieses "Zaubergras" noch nicht kennen sollte, kann es ja mal ausprobieren!(Und beim gemütlichen Frühstück an mich denken :D:D )


    Liebe Grüße von Petra
    mit Lisa und Paula

    Hallo Susi,


    na klar verrate ich Dir die Feuerdorn-Geheimecke :) ) :) )!!
    Also die Sträucher sind an der Augustinerstr. hier in Stötteritz. Ist ein Park gleich nebenan (Freundschaftspark). Solltest Du es nicht finden, dann meld Dich nochmal bei mir.
    Kann Dir gern auch eine "Ladung" vorbei bringen. Aber sag mal, wieso trägt denn Dein Feuerdorn nicht? Habe gelesen, daß die Beeren nur am Holz vom Vorjahr wachsen. Kann es vielleicht sein, daß Du ihn zurück geschnitten hast? Wir haben uns auch einen Feuerdorn in den Garten gepflanzt. Der trägt auch schon ein paar Beeren! :applaus:


    Liebe Grüße von Petra :):)
    mit Lisa und Paula

    Hallo Annika, :)


    Verrate doch mal unserer Lisa den "Frisuren-Trend", den Deine Sydney mitmacht . Die trägt nämlich ihre Frisur immer seeeehr lang und sehr leger!!
    Könnte mich zerkringeln, was unsere Geier so für Eigenarten haben!
    Wenn mich unsere 2 Rabauken recht nerven und an mir kleben bei der Hausarbeit (am Rücken hängt die eine dran wie ein Rucksack, die andere hängt einem am Hinterteil an der Jeans-Tasche), dann muss ich auf der Wegstrecke nur mal einen zusammengefalteten Regenschirm liegenlassen!!
    Den erkennen sie aus allen "Perspektiven" und schon sitzen meine 2 ganz artig auf ihren Kletterbaum und ich hab meine Ruhe!! Schirm=böser Mann :tztz:
    Auch stehen meine 2 meiner Garderobe sehr kritisch gegenüber!! wenn ich etwas Neues trage und sie verlassen fluchtartig das Zimmer, dann ist es eindeutig zu "auffällig gemustert" :LOL::LOL:


    Liebe Grüße von


    Petra mit Lisa und Paula

    Hallo Koko,


    sei auch von mir ganz doll umarmt und getröstet. Es tut mir ganz furchtbar
    leid, was mit Deinem kleinen Schatz passiert ist. Aber es sollte uns dann immer, wenn so etwas geschieht, trösten, daß die Kleinen dann nicht mehr leiden müssen. Meo hat es auch ganz bestimmt nicht bös gemeint, er hat ja auch recht. Manchmal zögert man schon etwas, bevor man zum TA geht und das kann eben auch manchmal ins Auge gehen. Wir haben uns nun mal Nymphies in unser Leben geholt und die können sich eben im Krankheitsfall verflixt gut verstellen, sodaß es bei irgendwelchen Symptomen doch nötig ist zum TA zu gehen.
    Ich wünsche mir und unseren 2 Schätzchen, daß ich nie diese Erfahrung machen muss!!!! Sei ganz lieb umarmt von


    Petra mit Lisa und Paula

    :applaus::applaus::applaus:


    Am vergangenen Wochenende waren mein Mann und ich wieder auf Tour, um die "Wintervorräte" für unsere 2 Geier zu vervollständigen! Haben auch den ersten Feuerdorn geerntet.
    Waren uns zwar nicht so ganz sicher, ob er schon völlig ausgereift ist, aber unsere Lisa und Paula- ... die waren sich seeeeehr sicher :D:D
    Also Leute, der Erntespaß kann losgehen!!


    Liebe Grüße von


    Petra mit Lisa und Paula :)

    Du kannst Deine "Kleine" ruhig auch kraulen, aber ich versuche immer erst der Älteren ihre Streicheleinheiten zu geben. Wenn die Kleine dann (kann man seinen Kopf drauf verwetten) sich das nicht mehr mit anschauen kann und auch ankommt, dann laß ich sie trotzdem erst noch einen Moment warten, damit die Ältere merkt, daß sie doch eigentlich die Nr.1 ist und bleibt, obwohl ich alle beide von ganzen Herzen liebe. Wenn dann die Kleine immer wieder versucht, auch an die Reihe zu kommen, dann geht die "Große" meist von allein.
    Aber... ich versuche wirklich konsequent, mich zurückzunehmen und bin ganz froh, daß die beiden so etwa 5 Stunden allein sind. Es war auch schon oft so, daß die beiden, wenn ich nach hause kam, ziemlich nah beieinander saßen!!! Ich glaube auch, daß die manchmal ganz schön schauspielern :D und sich ganz anders benehmen, wenn wir nicht da sind!!


    Liebe Grüße von
    Petra mit Lisa und Paula :):)

    .....das Problem kenne ich doch irgendwoher....


    ich habe nämlich ähnliche Sorgen. Meine Lisa hatten wir schon ein Jahr und erst dann haben wir ihr "Gesellschaft" mitgebracht... Einfach so, ohne zu überlegen und völlig blauäugig. Wir haben gedacht, wir tuen unserer Kleinen was Gutes, damit sie nicht so allein ist, wenn wir arbeiten sind. Aber unsere Lisa war eben auch schon sehr auf uns (besonders auf mich) geprägt und wir haben ihr damit gar keinen Gefallen getan. Unsere Paula (wir wollten eigentlich auch einen Hahn,tja...)ist nun 2 Jahre bei uns und die beiden können bis dato nicht so besonders gut miteinander. Sie gehen sich eher aus dem Weg, sitzen aber schon gemeinsam auf ihrem Kletterbaum, auf meinen Schultern, immer aber mit Abstand!! Man kann da gar nichts machen.Ich habe mich selbst auch schon "zurück genommen", aber es braucht eben doch seine Zeit.


    Wenn sie zum Schlafen in ihrem Käfig sind, habe ich noch die Zwischenwand drin, damit man sich nicht aus Versehen nachts berührt, aber tagsüber,wenn ich die beiden zum "Auslüften" auf den Balkon bringe, kann ich die Wand schon rausnehmen. Ist schon ein Fortschritt!! Ansonsten gebe ich meiner "Großen" schon das Gefühl, daß sie die älteren Rechte hat. Die Paula hat sich ebenfalls mich als ihren Partner ausgesucht und da muß ich immer mit ganz viel Fingerspitzengefühl vorgehen, notfalls zum Kraulen ganz in Ruhe auch mal mit ihr in ein anderes Zimmer gehen...


    Aber manchmal, wenn meine zwei Schmuse-Hexen ihre Köpfe gekrault haben wollen, dann eben gleichzeitig.Eine links und eine rechts auf der Schulter, ist
    zwar etwas anstrengend (je nach Kraul-Bedürfnis.... ;) )aber für alle Beteiligten unbeschreiblich schön.


    Ich kann Dir also nur raten, hab Geduld und versuch Dich auch in die Situation Deiner älteren Nymphie-Henne zu versetzen.Für sie ist es auch nicht leicht,plötzlich so eine "Neue" vor die Nase oder besser den Schnabel gesetzt zu bekommen, die sie gar nicht wollte,denn sie war mit Dir als "Partner"sicherlich völlig glücklich und zufrieden?!



    Liebe Grüße von Petra


    mit Lisa und Paula :):)

    Hallo alle zusammen, mich gibts noch!


    Lange war ich nicht hier und dann schaut man ahnungslos wieder rein und liest
    Deine "Horrorgeschichte", liebe Ina!!
    Ich weiß nicht, was ich gemacht hätte in dieser Situation. Sicherlich auch geheult ohne Ende und bestimmt auch nicht aufgegeben!!! Ich freu mich gaaaanz doll, daß Du Deinen kleinen Schatz wieder hast :applaus::applaus:


    :blumen::blumen:


    Liebe Grüße von Petra
    mit Lisa und Paula

    Hi Claudia :):) ,


    ich kann mich Deiner Meinung nur anschließen! Ich habe zwei ganz süsse, handzahme Nymphen-Mädchen. Lisa ist 3 Jahre und Paula 2 J. Beide sind vom
    Charakter her auch total verschieden. Lisa die Ältere, ist die ganz Liebe und zieht sich meist zurück, wenn Paula unser Kobold einfach zu mir kommt und ihre Streicheleinheiten einfordert, obwohl oder gerade weil sie sieht,daß doch gerade Lisa an der Reihe ist. Lisa ist aber wiederum beim Erkunden von Neuigkeiten die Erste.
    Und trotzdem ist jede der Beiden immer für eine Überraschung gut, so daß wir uns manchmal anschauen und staunen und uns sagen..... das hätte ich aber nun wirklich nicht gedacht...... :D:D


    Liebe Grüße von


    Petra mit Lisa und Paula

    Hi Gwenny,


    freue mich auch für Dich :jump: und hoffe, daß es nicht wieder los geht!! Muß allerdings bestätigen, daß sofort,wenn ich mehr Sonnenblumenkerne gebe, die Situation heikler wird und meine Lisa unruhig wird und anfängt zu suchen. Also kann ich die SBK wirklich immer nur als Leckerli geben.!! :(


    Liebe Grüße von :):)


    Petra mit Lisa und Paula

    :applaus::applaus::applaus::applaus: Wollte nur nochmal den letzten Stand durchgeben in puncto Eier legen bei Lisa!!
    Es ist kaum zu fassen, die Methode mit dem sofortigen Wegnehmen der Eier hat wirklich geklappt!! Lisa hat kein einziges ei nachgelegt!!
    Also nochmals :danke: für Eure Tipps!! :applaus::applaus:


    Liebe Grüße
    Petra mit Lisa und Paula

    Meine zwei Süßen können in Fußakrobatik leider nicht mithalten. Ich hab aber am Anfang gedacht, daß das irgendwann noch kommt.(Kleine Hunde können ja auch erst später das Bein heben, wenn sie müssen....)
    Aber leider ist bis heute in der Hinsicht nicht viel los. Allerhöchstens mal etwas festhalten durch draufstellen!! :D
    Dafür können sie aber selbstverständlich andere Kunststücke! :baeh:



    Liebe Grüße


    Petra mit Lisa und Paula