Beiträge von Pollux

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Der Foren-Kalender 2020 ist nun fertig und kann bestellt werden: zum Infothread (klick)

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Dann wünsche ich auch :GBes:. Haben die beiden die Fahrt gut verkraftet?

    Antibiotika mit Vanillegeschmack habe ich auch noch nie gehört. Sachen gibt es ... Hauptsache es hilft und die beiden sind bald wieder richtig fit.

    Oh, jetzt habe ich doch glatt vergessen, auf die letzte Frage zu antworten.

    Also: Der Kasten ist jetzt nicht mehr so interessant und es geht nicht weiter Richtung Familienplanung. Dafür haben wir jetzt ein paar neue Erfahrungen machen dürften.

    Bei dem Nachtlicht ist seit einiger Zeit ein Schalter, mit dem wir das Nachtlicht über der Wellivoli ausmachen können. Die Wellis schlafen dadurch deutlich besser und auch Samus Symptome bessern sich. Allerdings klappt es nicht immer, dass wir das Nachtlicht rechtzeitig ausstellen können (es geht nur manuell) und so kam es jetzt hin und wieder vor, dass Janosch mitten in der Nacht Bella seine Arien trällern musste - natürlich in vollster Lautstärke. Einmal war es 6.05 Uhr, das letzte Mal 5 Uhr. Beide Male war das Nachtlicht über der Wellivoli an.

    Ansonsten geht es allen prima. Bellas Schnabel steht zur Zeit wieder unter Beobachtung. Sie hat ja manchmal Probleme mit dem Unterschnabel. Aber wir sind zuversichtlich, dass sich alles gut entwickelt.

    Heute gibt es ein Gruppenbild aus der Nymphenvoli - 4 sind Fremdbesucher und zwei von den Nymphen sieht man nicht richtig.

    Der Welli, der direkt rechts neben Merlin sitzt, ist sein bester Freund Snowy. Snowy darf Sachen, die darf nicht einmal Bella in seiner Nähe. Die enge Beziehung zwischen den beiden finde ich nach wie vor faszinierend. Oft sitzen beide zusammen und Snowy erzählt und Merlin antworten mit Balzrufen. Das darf sonst auch kein anderer Welli. Bei anderen wird er eher ungemütlich. Aber Snowy hat er irgendwie total ins Herz geschlossen.


    Und natürlich freut er sich auch sonst seines Lebens - wie alle anderen auch.

    So ein süßes Bild. :verliebt: Magoo ist einfach ein toller Nymph.

    Nebenbei: Mein Janosch dreht tatsächlich gerne Schrauben auf. Er mir anfangs so immer das Spielzeug auf den Boden geworfen. Deckenhaken hat er zwar noch nicht aufdrehen können, wer weiß aber, zu was Magoo fähig ist. :kaputtlachen:

    Ich muss mich korrigieren. Ich habe jetzt noch einmal nachgedacht: Charly wurde am 22.12. oder 23.12. operiert und am 31.12. hat er sich aufgebissen. Also habe ich die Halskrause doch deutlich früher - nämlich nach 8/9 Tagen - gekürzt, weil ich dachte, er geht nicht mehr dran. Erst danach musste er für mehrere Wochen tatsächlich die Halskrause anlassen. Das waren dann damals mindestens 4 Wochen. Ich würde trotzdem mit dem TA noch einmal Rücksprache halten, ab wann wirklich keine Gefahr mehr besteht. (Ich hatte Charly auch bis auf die 1 Stunde immer im Blick ...).

    Mit dem Romeo werde ich demnächst nach Nürnberg in die Tierklinik fahren, ich glaube ihm geht es nicht so gut.

    Das ist ja blöd. Hast du schon einen Termin? Mich würde auch deine Erfahrung in der Klinik interessieren - gerne auch per PN.

    Jedenfalls hoffe ich, dass es nichts Schlimmes ist.

    morgen mache ich sehr wahrscheinlich auch die Halskrause ab. Ich konnte jetzt nicht mehr beobachten, dass sie auffällig oft an den Stumpf will und dann ist die OP auch schon 1,5 Wochen her.

    Bist du sicher, dass du sie abnehmen willst? Ich weiß nicht, ob ich das schon tun würde. Ich hatte vor Jahren meinem Charly nach einer Flügelteilamputation nach 4 Wochen die Halskrause gekürzt und er hat sich während einem Spaziergang (wo ich 1 Stunde außer Haus war) dermaßen an der Wunde aufgebissen, dass er fast verblutet wäre. Danach musste er leider noch einmal 5 oder 6 Wochen die Krause tragen.

    Wenn du die Halskrause abmachst, behalte sie bitte gut im Blick, ob sie auch wirklich nicht an die Wunde geht.