Beiträge von chakita

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (Safari, FireFox, Edge, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    lieb, dass ihr euch so gedanken um die beiden macht. im moment arbeiten sie wieder auf ein ei hin, dann wird es wieder etwas ruhiger sein.
    zu deren unterbringung.


    sie leben in dem montana san remo - durch dieses hickhack bezügl, brutigkeit haben wir nu gemerkt, dass der doch einfach zu klein ist. die beiden können sich darin net genug ausleben und den ganzen tag fliegen lassen können wir sie wegen unserem hund nicht - er hatte doro schon mehrmals im maul - ist aber nie was passiert. ihr geht es nachwie vor gut. aber durch ihre einseitige erblindung kann sie dem hund nicht immer richtig ausweichen. eine größere unterbringung wie auch umstellen ist uns räumlich auch net möglich.


    die beiden bekomen seit dezember das nymphistraum von jehl - weit gestreckt mit wellifutter also etwa 2/3 wellifutter 1/3 nymphis traum. frisches geb ich nur noch selten. und ab dienstag arbeiten mein mann und ich wieder bis abends 17.00 d.h. da können wir den käfig auch erst öffnen. und um so auf ewig zu leben sind die beiden einfach noch zu jung.
    darum haben wir beschlossen, uns von den beiden zu trennen. aber es wird nicht von jetzt auf gestern sein. ich möchte schon, dass sie in ein besseres zuhause - am besten in einen bestehenden schwarm -kommen, als wir es ihnen bieten Können/konnten.

    hallo ellen.


    der grund wird in erster linie sein, dass die beiden seit dezember brutig sind.
    sie stehen mit ihrem käfig seit einem jahr auf dem platz, es hat sich nix veränder in deren umgebung, sind auch keine neuen tiere dazugekommen. sie bekommen fast ausschließlich wellifutter - kaum noch apfel oder anderes frisches, hirse oder ähnliches. zweige zum schreddern sind immer vorhanden, gehen sie aber kaum bei. sie stehen nicht in der sonne, neben nem nordfenster. zwei seiten sind zu ( rückseite an der wand, linke seite vorhang.


    ich bekomm sie net ruhig. und glaub net, dass ich es mir mit der entscheidung einfach mache.

    die frage ist nur wann??? und für wie lange hält das dann an???
    das größte problem ist ja, die beiden stehen im wohnzimmer. und wir sitzen tagsüber schon fast nur noch in der küche, weil die einfach zu laut sind. und abends wird zwar nimmer geschrieen aber gesungen.... mit nem vogelzimmer wär es da einfacher.

    Bei und ist das geschrei seit dezember mit kurzen pausen. Ablenkung nützt scheinbar nix.
    Ich hab den beiden sogar nen neuen kletterbaum gebastelt, zwei tage hat die ruhe angehalten. :( . Und noch mehr zeit zum beschäftigen kann ich nicht aufbringen. Leicht fällt mir das auch nicht, zumal doro ein wegwerfvogel war, den keiner wollte und sie sollte schon ein heim auf lebenszeit bekommen. Meine eltern hatten über zehn jahre einen einzelnymphi und der hat in seiner ganzen zeit nicht so ein spektakel gemacht wie dir beiden in den anderthalb jahren. Vor allem manni ist so viel am rufen und am schreien, daß ich denke, die beiden brauchen noch gesellschaft und dazu fehlt der platz.

    es hört nicht auf. mittlerweile liegen unsere nerven blank. den ganzen tag geschrei. wir sind mittlerweile so weit, dass wir sie abgeben wollen. Ich denke, in einem schwarm würden sie sich wohler fühlen.... auch unser hund kann sie nimmer hören. sowie das geschrei anfängt, fängt er an zu heulen.... mit inbrunst :(

    hallo antje. mit der brutigkeit denke ich einerseits auch. was mich nur wundert ist, dass ie keine höhlen suchen, manni total ruhig ist..... nur normal aufdreht wenn die sonne scheint.

    und wieder ist megalaut bei uns. dieses mal ist es aber net manni der kracht macht. nein. doro tschilpt ständig in einer mega lautstärke. vor allem wenn die beiden gepuschelt haben. als würd es ihr net reichen :rolleyes: manni ist schon ganz verschreckt von ihr.

    bei lidl gibt sim moment getrocknete leckerli. getrocknete rote beete, karotte, wildapfel und banane. es sind so kleine portionsschälchen, einen vierer - pack für 0,99 € was haltet ihr davon?

    bei meinen ist es anderherum. doro hat die hosen an und will partout da sitzten wo manni sitzt. der arme kann flüchten, wohin er will, sie folgt ihm und hackt drauf los... der arme kann einem leid tun.... aber danke für den tip. dann werd ich einfach noch ne kleine stange vor die schlafstange setzen. dann können sie schnabel an schnabel gegenübersitzten, vielleicht klappt es ja dann besser.

    NUn ist die Brutigkeit von Manni und Doro scheinbar endlich vorbei, nu gehts ins Gegenteil.
    Tagsüber sind sie friedlich. Nur sowie abend ist und die beiden im Käfig sind geht es los....sie kloppen sich und hacken sich, dass es öfter gemaule gibt. das kann mit pausen bis zu ner stunde gehen.
    Ist das noch normal???

    uff, da gehts ja anderen auch so. doro hat zum glück zwar erst ein ei gelegt aber die beiden sind wieder voll im gange. den ganzen tag geschrei, abends bis nachts gesang und mani kann schreien,da denkt man, daß einem der kopf platzt :( .... dabeibekommen sie zur zeit nur welli futter und zweige zum knabbern. seufz. drück dir die daumen, das bei dir bald wieder ruhe einkehrt.