Beiträge von Dajana

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Achje das ist ja traurig.Tut mir sehr leid.Ich wusste gar nicht das man gegen Nymphensittich direkt testen kann.

    Kann man sich nicht auch gegen Vögel sensibilisieren lassen? Ich weis nicht, heute muss es da doch irgendeine Möglichkeit geben.


    Naja ich habe nun die 10 Tage Kortison durchgezogen und versuche nun alles andere Mögliche. Es ist ein bisschen besser geworden, aber nicht weg. Ich mache Quark mit Manuka Honig drauf und Kartoffelscheiben. ROlle mit so nem Kosmetikroller darüber und hoffe das sich die Schwellung zurück bildet. Mittlerweile glaube ich auch nicht mehr das es durch die Vögel kommt, am Unterlid.


    Vielleicht werde ich auch alt :kaputtlachen: wegen der Schwellung. Nur die Rötung finde ich halt nicht normal.

    Das ist ja traurig Gwenny, ja man weiß nie wie es ausgeht das stimmt. Allerdings war Lilly so zahm, man konnte alles mit ihr machen deshalb tut es mir umso mehr leid, weil es möglich gewesen wäre ihr sowas regelmäßig einzugeben.


    Ja Hexamiten gibt es eigentlich öfter bei Schildkröten, da sind sie wohl wirklich regelmäßig im Darm zu finden. Aber wie gesagt ich glaube sie haben die nie gehabt🤷‍♂️

    Zitat

    Man soll jedes schlimmes Erlebniss das man hatte und einem sehr zu Herzen geht, dafür nutzen das es einem in Zukunft nicht mehr passiert



    Also wenn das mit Lilly nicht passiert wäre, hätten wir Julie nicht gerettet und dann weil Dr. Schütz dort in der Nähe war haben wir den eingangscheck dort gemacht. So haben wir ihn kennen gelernt. Manche Sachen kommen wie sie kommen. Vielleicht wäre ich sonst gar nicht zu einem anderen TA gegangen und wir würden immernoch die nicht vorhandenen Hexamiten behandeln...

    Die Vögel waren vor Jahren ja schonmal 2 Tage beim TA um die mit hoher dosis zu bekämpfen die Hexamiten, angeblich waren sie dann weg.... Sehr seltsam alles und jetzt sagen sie die seien wieder da und gehören quasi zur normalen Darmflora dazu🤔🤔🤔 was in meinen Augen Quatsch ist.

    Ich sage eigentlich auch immer was ich denke und habe auch oft auf Sachen hingewiesen, leider bin ich bei Lilly auch nicht darauf gekommen das es was mit dem Herzen sein könnte, aber ich bin ja schließlich auch nicht der TA.

    Ich weiß, aber es macht mich immernoch sehr traurig. Sie kam beim Abschied in diesen Plastikkasten und ich hab ihre Panik so gesehen und ich hätte sie einfach nicht da lassen dürfen 😭😭😭.


    Ich will ja nicht alles schlecht reden bei dem TA,(Snoopy würde ja erfolgreich operiert und Lunas Hautpilz damals gut behandelt) aber zum Schluss war es schon heftig...

    Und auch die falsche diagnose mit den Hexamiten, welche meine Vögel mit Sicherheit noch nie hatten...

    Also ich habe mich auch wohl gefühlt und die Vögel auch, also sie sind weniger K. O. und verängstigt als früher.


    Die ganze Vorgehensweise ist einfach anders. Bei dem TA früher kamen die Vögel zum wiegen etc. In so einen plastikkasten, wo meine total Panik hatten. Hier ist ein kleiner Transport Käfig dafür vorgesehen. Die Vögel werden mit einem Papiertuch angefasst und er wäscht und desinfiziert sich die Hände sogar vorher.

    Auch das alternative Heilmethoden oder Medikamente für Leber Schutz überhaupt erwähnt werden habe ich vorher noch nie erlebt 🤷‍♂️.

    Auf einen Rückruf konnte ich früher lange warten.... Dr. Schütz hat bisher immer zurück gerufen oder auf E Mails geantwortet.



    Dort war auch ein Notvogel der sich anhörte wie meine Lilly so Atemgeräusche. Es wurde ein Pilz oder Herzprobleme vermutet. Wir haben das halt mitbekommen.


    Ich denke das Lilly was mit dem Herzen gehabt haben könnte, sie war ja sonst fit..... Leider wurde das vom TA damals nicht erkannt (und ich leider auch nicht)😥 und sie starb dann dort an einem Herzinfarkt. Lilly war so zahm das ich mir kaum vorstellen konnte das sie an einer medikamentengabe sterben würde.... Naja ich mache mir heute Vorwürfe das ich sie da gelassen habe.... Das belastet mich heute noch sehr.... Sie war so jung und so ein toller Vogel.... 😥😥😥 Vielleicht würde sie noch leben wenn ich Dr. Schütz schon gekannt hätte..... Das schlimme war noch, als ich Lilly abholen kommen wollte wurde mir gesagt sie seien noch bis zu einer gewissen Uhrzeit in der Praxis. Als ich zur angegeben Zeit dort ankam, hing ein Karton an der Tür und da lag Lilly drin..... Das hat mir dann wirklich gereicht.... Es war wirklich unsensibel und nicht angebracht..... 😭

    Diesen Beitrag hatte ich auch gefunden. Beim nächsten Mal werde ich mal fragen ob man das irgendwie nachweisen kann. Ich hab es leider vergessen und da es schon halb neun war und wir 45 Minuten eh schon in der Behandlung waren ist das ja auch immer doof das noch weiter auszuweiten. Aber man vergisst dann auch manchmal einfach sowas zu fragen.


    Achso ich habe im Internet irgendwo gelesen das Dr. Schütz zusammen mit seiner Frau und noch zwei anderen ein Buch geschrieben hat zur Dosierung von Medikamenten bei Vögeln, Reptilien und Fischen. Auch eine Dana Ströse hat dort mitgewirkt, die habe ich meine ich hier im Forum auch schonmal gelesen, also das sie als Tierärztin genannt wurde.

    Ich finde Anis immer so angenehm. Ich habe den Sand von Tr...l geliebt, der war am besten. Aber den gibt es leider nicht mehr. Der staubte fast gar nicht und roch so angenehm.

    Ja das habe ich auch gefragt ob es nicht schlecht wäre das Metro sooft zu geben. Er sagte nur kurz 3- 5 Tage wäre nicht schlimm, bzw. wenn diese Clostridien sich vermehren und festsetzen ist es halt ein Nutzen Risiko abwägen. Das Metronidazol greift halt nicht die Darmflora an, weil es ja nur auf Anaerobe Bakterien wirkt. Er hat den Kot auch unterm Mikroskop angeguckt und den Kropfabstrich auch.


    Im übrigen hatte sie noch verschiedene Homöopathische Sachen gestern gespritzt bekommen, welche den Stoffwechsel anregen.

    Nee das stimmt das wäre nicht gut, ich beobachte es nun weiter. Wegen den clostridien, das weiß ich nicht. Ich denke wenn sie in der Leber sitzen kann man sie nicht nachweisen. Aber irgendwie muss er ja darauf kommen🤷‍♂️. Ich versuche da jetzt einfach mal zu vertrauen, weil er ja gewissen Erfahrungswerte hat, sonst würde er das ja nicht sagen. Sollten die sich dort versport haben geht das auch nie so ganz weg, dann kann man das nur in Schach halten. Sobald diese Bakterien gute Bedingungen haben können sie sich halt wieder vermehren (wenn sie es sind) da snoopy in der Mauser ist ja, passt das.

    Wenn der Kot Absatz natürlich erschwert ist muss man gucken, da das auch innen wachsen könnte. Sieht aber derzeit nicht danach aus.

    So wir sind erst um kurz nach 22 Uhr wieder zuhause gewesen. Die Fahrt ist schon immer recht anstrengend. Frodo war zur Unterstützung mit dabei. Obwohl er manchmal mehr Angst zu haben scheint, weil auf dem Rückweg hing er nur an snoopy und kroch fast in sie rein.


    Zur Untersuchung: Snoopy hat dort Fetteinlagerungen, quasi ein Lipom. Es ist aber klein. Kein Tumor oder etwas schlimmes.


    Zu der Behandlung bzw. den Gründen für sowas erklärte er das es oft ein Stoffwechselproblem ist. Auf die Frage ob man sowas weg operiert sagte er das man die Ursache beheben muss warum das überhaupt geschieht. Sie bekommt nun eine Mischung aus Leberschutz, silicur, lactulose und ich weiß nicht was er noch rein gemacht hat, auf jeden Fall 10 Tage Leberschutz und auch danach soll die Leber weiter kräftig unterstützt werden. Gladiator plus hab ich jetzt erst bestellt, soll eine gute Sache sein, den gebe ich wenn ich die ct kapseln verbraucht habe.

    Sie bekommt zusätzlich Metronidazol, ich war auch erst verwundert, aber er hat erklärt das festgestellt hat das es manchmal bei Leberstoffwechselstörungen an Bakterien (diese die kein Sauerstoff brauchen) liegt, clostridien oder sowas (ich muss mal den namen googeln) und dagegen wirkt halt das Metro sehr gut. Diese Bakterien können auch in der Leber sitzen und dort nur für Unruhe sorgen wenn durch Mauser, Wetter oder was auch immer das Immunsystem geschwächt ist.


    Er sagt mit Leber Unterstützung kann die Fettansammlung sich auch zurück entwickeln.


    Ich finde es schon nicht schlecht das mal jemand auch auf die Ursache schaut und die Gründe. Sowas fehlt leider oft in der Tierärztliche Behandlung, sowie auch bei Arzt für uns Menschen.



    Ich hoffe ich konnte das nun alles so wiedergeben und auch richtig erklären.

    Ich bin auf jeden Fall froh das es nichts schlimmes ist und hoffe das es sich zurück entwickelt.


    Es war auf jeden Fall ein langer Tag und sie haben sich gerade erstmal aufs Essen gestürzt, nachdem sie noch schnell mit uns durch den Drive bei MC D.... Fahren mussten... :D da wir auch seit mittags nix mehr zu essen hatten. Mit den Geiern waren wir von 16 Uhr an unterwegs.

    Der Kot Absatz ist wie immer. Seit der OP vor 8 Jahren quietscht sie manchmal dabei. Das ist links richtig. Rechts ist das nicht. Das ist auch nicht richtig ausgebeult sondern uneben halt.ich habe ihm nun eine Email geschrieben und das Foto geschickt.


    Von der Beschreibung könnte auch eine Xantomathose passen. Habe hier im Forum auch einen Beitrag dazu gefunden. Das wäre ja noch der beste Fall...

    Ok. Die. Frage ist was ist wenn es Fett ist? Wenn es so ein Bauch bruch ist, wäre es dann nicht dicker? Wie schnell würde das so dick? Ob ich lieber Dr. Schütz anrufen soll und fragen soll ob es bedenklich ist und als Notfall einzustufen???

    Nee eigentlich ist sie nicht zu dick. Sie wiegt nur um die 95 g oder auch mal 98 g. Ich weiß nicht ob ich manchmal auch zu schnell immer was schlimmes sehe und denke. Das Problem ist das man immer nur ganz kurz gucken kann weil ich sie nicht lange so gehalten bekomme. Obwohl sie sehr zahm ist wehrt sie sich extrem. Unsere Julie ist weniger zahm und lässt sich aber besser festhalten.

    Ich finde es auch seltsam das man so jetzt nix mehr sieht.... Naja ich werde einen Termin machen.

    Danke Gwenny,ja eigentlich bräuchten wir das. Ich hab nur sowas leider nicht. Jetzt ist ihr Gefieder getrocknet und man sieht gar nix mehr. Ich hoffe das es nichts schlimmes ist oder ich vielleicht wieder irge. Das falsches sehe. Das kann auf jeden Fall nix großes sein weil man jetzt nix sieht und ich kann es auch schlecht erfühlen, wenn ich es versuche.ei Luna hätte ich ja ihr Gelenk auch mal falsch gedeuted,ich hoffe das ich einfach uberreagiere.... Sie ist ja ansonsten wie immer, schläft auch einfüßig auf beiden Seiten. Aber ich lasse es zur Sicherheit egal was ist nachschauen,diese Woche und hoffe das Beste. Snoop hat schon soviel mitgemacht die arme Maus, sooft in ihrem Leben geröngt, die OP damals und dann immer diese Brutigkeit und Hormone die ihr zu schaffen machten. Seit der OP quietscht es immer beim Kot Absatz, vielleicht ist es auch von der OP damals. In der Mauser oder bei Bruzigkeit kommt es immer mal wieder vor das sie Probleme hat mit der Verdauung und das war heute auch der Fall. Manchmal kommt dann mal ein oder zwei Körnchen auch im Kot raus. Das ist dann aber immer wieder weg. Ich denke das sie einfach grundlegend da ein Stoffwechselproblem hat während Belastungen z. B. Mauser oder brutigkeit.... Die Leber arbeitet dann verstärkt. Sie hat aber eige tlich nie gelben weißanteil, deshalb.... Ob das jetzt was damit zu tun hat weiß ich allerdings nicht.

    Ich werde morgen bei Dr. Schütz anrufen. Ich hoffe das Wetter beruhigt sich, damit die Fahrt nicht so stressig wird. Wir fahren ca. 1 Std 45 Minuten bis zu ihm.

    SOwas macht einem einfach angst, auch wenn es ganz klein ist, kann es ja alles mögliche sein. Aber Schwellungen und Knubbel sind ja nie etwas gutes:weinen:


    Ich überlege jetzt ob ich ihren Partner mitnehmen soll oder nicht. Ich habe immer so Panik, wenn man ein Tier nicht wieder mit bringt, was der Partner denkt, sowas ist uns ja leider schon 2 mal passiert:weinen:. WEnn sie da bleiben muss oder so, ob sie besser zu zweit bleiben :gruebel:

    Was ist denn eine Hernie? Ja ich habe schon Angst, die arme es ist auch kein Knubbel direkt sondern ich hab das Gefühl auf der anderen Seite neben der Kloake ist es flacher. Vielleicht sieht es aber auch nur so aus weil die federn fehlen und es nass ist. Sie lässt sich auch so schlecht fest halten, bzw. Fällt es mir schwer es richtig zu machen. Sie hat mich schon Zwei mal gebissen. 😬

    Unsere Snoopy sitzt oft nachts. Auf dem holzbrettchen und manchmal kostet sie darauf und es kommt vor das sie Kot an der Kloake hat deshalb. Heute Nacht war das wieder der Fall, deshalb Sprühe ich dann manchmal den Popo etwas nass um ihn zu säubern. Mir ist aufgefallen das an einer Stelle neben der Kloake paar Feder chen fehlen. Sie mausert auch gerade. Und dort an dieser Stelle sieht es irge dwie dicker aus als auf der anderen Seite. Ich weiß nicht ob man es gut erkennen kann auf dem Foto. Jetzt muss ich leider einen TA Termin machen weil ich etwas Angst bekommen habe, nicht das es ein Tumor ist oder so😥. Die arme ist vom untersuchen nun ganz fertig. Letzte Woche hat sie auch noch mit Frodo gepuschelt. Sie hat ja den Legedarm vor vielen Jahren entfernt bekommen,wegen legenot. Seitdem hat sie auch Hormon Probleme immer mal wieder, wenn sie. Mausert oder brutig ist. Dann passiert es schonmal das sie verdauungsprobleme hat über einen kurzen Zeitraum. Das vergeht aber immer wieder.

    Ja werde ich heute versuchen. Das mit dem Popo und Kot hab ich auch schon vermutet. Ich hatte ihn dann gestern Abend mal angesprüht mit Wasser unter dem schwanz, dann als er gekotet hat hab ich gesehen, da hängt ein ganz kleines kotfleckchen an der Kloake. Aber sehr Ob es das nun ist🤷‍♂️. Heute hab ich es bisher noch nicht beobachtet das er das mit den Beinen macht. Schon seltsam manchmal alles. Wie gesagt nachts war es vor Monaten auch schonmal und da klebte dort tatsächlich was und weil er dann lang eingehalten hatte machte er das mit den Beinen auch. Ich habe den Kot entfernt und dann hörte es auch auf.