Beiträge von Cougar

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Der Foren-Kalender 2022 ist nun fertig und kann bestellt werden: zum Infothread (klick)

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    So, nach einer Woche Daikin möchte ich ihn nicht mehr missen. Das Geblase im Hintergrund finde ich sehr beruhigend und man fühlt sich irgendwie frischer, wenn man ihn sieht. Lustig ist, wann er anspringt, bspw. wenn mein Mann vorbeigeht :tongue:
    Der Geruch ist zwar noch da, aber ok.

    So, einen Tag nach dem Abschalten des Filters bin ich happy.


    Der Geruch ist zwar nicht weg, aber auf ein auch für mich erträgliches Maß gesunken. Nun darf der Daikin bleiben :]


    Warum er allerdings heute Nacht plötzlich hysterisch hyperventiliert hat (Duftstufe 3), weiß ich nicht. Bin vom Lärm aufgewacht und habe ihn ausgeschaltet. Auf alle Fälle lässt er sich auch als super Wachhund gegen Einbrecher verwenden :D

    Wir haben eine Luftfeuchte von ca. 40-50 %, also normal. Morgens eher mehr.


    Ich habe beim Händler angerufen. Die haben mir sofort eine Anleitung geschickt, wie man den photokatalytischen Filter ausstellt (geht nur auf der niedrigsten Stufe) geschickt. Das ist so eine Art Geheimcode, ähnlich wie "Nippel durch die Lasche" ziehen.
    Ich habe es gemacht und soll den Daikin mal ein paar Stunden laufen lassen. Da der Filter ja nun ausgestellt ist, soll der Geruch weggehen.


    Es liegt jetzt, nach ca. 3 Stunden, im Bereich meiner Vorstellungskraft, ob es besser geworden ist oder nicht. Es riecht nicht mehr so stark, wenn man hochkommt, die Luft aus dem Auspuff riecht aber immer noch stark. Was davon Einbildung, Wunschdenken oder Realität ist, mag ich nicht beurteilen.


    Wie ich die vorgenommen Einstellung wieder wegbekomme, steht auch nirgends, aber ich werde morgen nochmal Kontakt mit der Firma aufnehmen.
    Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich ja selber nach Aschaffenburg zum Händler fahren und dort mal probeschnuppern. Aber zurzeit kommt das nicht in Frage.


    Jetzt frage ich mich, ob ich nicht evtl. etwas rieche, was gar nicht mit Ozon zu tun hat? Vielleicht nur Plastik?
    Wie riecht denn die Luft bei euch?

    Natrürlich stecke ich meinen Rüssel in die Auspufflucke bei einem neuen Luftreiniger. Und da riecht es dann halt stark.
    Allerdings rieche ich es auch, wenn ich von unten ins obere Stockwerk gehe, wo der Daikin steht und bläst.
    Ich rufe morgen mal beim Händler an.

    Ich rufe am Montag mal beim Versender an, dass ist auch ein Shop, der sich mit Öko schmückt.


    Zitat

    Da du keine Vögel hast, kann das nun natürlich etwas länger dauern bis es nun mit dem Geruch ein Ende hat. Bei mir riecht er eigentlich nur 1 Tag.


    Dann sollte ich doch bei Addi 1-2 kg Puderdunen bestellen, die er irgendwo angeboten hatte ;)


    Ich habe ewig und drei Tage recherchiert, weil ich mich nicht entscheiden konnte. Am Ende habe ich mal wieder den Porsche unter den Luftreinigern gewählt, eben weil so viele Leute so gute Erfahrungen mit ihm gemacht haben. Demnach fällt mir ein Umdenken und Umentscheidung dementsprechend schwer :rolleyes: .


    Alfda sieht das mit dem Ozon ja kritisch, vielleicht haben sie deshalb ja den Daikin rausgenommen :gruebel:

    Komisch, dass du keine "Schwimmbad"-Luft riechen kannst. Kann es sein, dass das zu den Gerüchen gehört, die manche Menschen stark und andere weniger stark wahrnehmen? Mein Mann hat es auch erst gerochen, nachdem ich es ihm beschrieben habe.


    Die Anti-Pollen-Funktion brauchen wir ja eigentlich als einziges. Ohne Nymhies ist das Haus schon ziemlich staubfrei (immer relativ gesehen ;-))


    Ich rufe auch mal beim Händler an, aber der hat Samstag wohl nicht aus :-/


    Edit: Anti-Pollen-Funktion jetzt erst entdeckt und mal zum Vergleich eingeschaltet. Riecht genauso. Die Luft, die aus dem Lüftungsschlitzen kommt, riecht echt heftig so.
    Ich meine, es ist ja kein per se unangenehmer Geruch, man assoziiert es ja mit Sauberkeit und Frische, aber es ist ja sehr umstritten, ob Ozon gesundheitsgefährdend ist.

    Hallo ihr,


    wir haben uns jetzt auch einen Daikin angeschafft. Den Daikin Daikin Luftreiniger MC 70L VM, da es das alte Modell nicht mehr gibt.
    Hauptgrund war die Pollenallergie meines Sohnes.


    Jetzt haben wir ihn seit drei Tagen und ich muss ehrlich zugeben, dass ich entsetzt über den Ozongeruch bin. Es riecht sofort wie Schwimmbad und ich finde den Geruch extrem stark und unangenehm.


    Jetzt habe ich kreuz und quer gelesen im Forum und ihr scheint damit nicht solche Probleme zu haben. Manche schreiben, dass man den Elektrofilter oder Ionisator ausschalten kann. Dazu habe ich noch keine Angaben gefunden in meiner Anleitung. Kann das sein, dass das beim Neuen nicht mehr geht, oder habt ihr einen Trick verwendet?
    Mal davon abgesehen, dass Ozon ja auch reizend wirkt, finde ich den Geruch echt zu viel. Eine Freundin hat ihn seit Jahren und riecht bei ihrem nichts. Ist nun sie geruchstaub oder woran könnte es liegen?


    Liebe Grüße, Annika

    Uih, da bin ich mal ein paar Tage nicht on, gehe über meine Favouriten rein und denke: "Huch, falsches Forum?!?" :LOL:


    Ich find es super. Und das schon auf den ersten Blick, was bei mir konservativen Menschen eher selten ist. Good job!

    9 Jahre?!?!? *ohnmacht*


    Ich rechne jetzt lieber nicht aus, wie viele Stunden meines Lebens ich hier verbracht habe... In der Zeit hätte ich wohl Mandarin, Russisch und Finnisch lernen können. Was aber bei weitem nicht so schön gewesen wäre.


    Obwohl schon eine Weile nymphenlos bin ich trotzdem immer noch sehr sehr gerne hier, weil, ja weil... es einfach immer so nett hier ist.
    .
    Danke, dass dieses Forum so ist, wie es ist, Susi, allen Modis und den treuen Usern :blumen:

    Ich wünsche dem kleinen Knopf viel Glück und noch eine schmerzfreie, glückliche Zeit.


    (Ich möchte nicht pietätslos sein, muss aber beim Mitlesen an einen Satz meiner Oma denken: "Der eine geht, der andere kommt" wird wohl bei dir, Kati, passen :knuddel: )

    Ich hatte auch so einen Kabelfresser. Wir hatten den Eindruck, dass das Plastik der Kabel ihn irgendwie süchtig gemacht hatte, denn er war nicht davon abzubringen. Kein Kabelrohr war dick genug, keine Sofaritze eng genug, dass Artorius das Kabel nicht erreicht hätte. Vermutlich hat er in unserer Abwesenheit mit Angelschnur und Haken gearbeitet...


    Entweder sie spüren das Kabel, oder es ist wirklich das Moltofil. Das war bei uns auch immer wieder angeknabbert, wobei ich immer dachte, es läge daran, dass sie einmal angeknabberte Ecken immer wieder annagen.

    Hallo Natalie,


    war auf dem Röntgenbild Sand im Magen zu erkennen? Francis hatte auch mal Körner im Kot, immer mal wieder, der TA konnte nichts finden. Am Ende lag es daran, dass ihr Lieblings-Knabber-Lehmstein leergefressen war und Francis keinen Sand mehr im Magen hatte zum Zerkleinern der Körner. Nachdem ich einen neuen Lehmstein aufgetrieben habe, waren nie mehr Körner im Kot.


    Und hattest du die Gelegenheit, an Marples Atem zu riechen. Bei Hefenpilzen (Candida) soll es zu Honiggeruch kommen, habe ich mal gelesen. Unser Artorios roch immer nach Honig, aber ich wusste damals nicht, dass das ein Krankheitssymptom ist :(


    Gute Besserung!