Beiträge von Rotbäckchen

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Kalenderwettbewerb: Die Gewinner stehen fest: -> zu den Gewinnern (klick) und alle Bilder mit Einsendern ansehen (klick)

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Die Tierheime (zumindest die meisten) halten sich nach den Richtlinien was im allgemeinen ja auch gut ist.


    Ich weiß nun nicht in wie vielen TH du dich umgeschaut hast und von welchen du solche Nachrichten bekommen hast.

    Es gibt aber auch TH/Abgabestellen von Vereinen die bereit sind sich dein Zuhause anzuschauen bzw. die Unterbringung der Vögel und dann entscheiden.


    Ich kenne betreue/unterstütze bei mir in der Gegend privat ein paar ältere Leute die auch Vögel haben und die auch leider kleine Käfige haben... diese

    Vögel sind aber auch der ganzen Tag frei (auch Nachts oft) und die Käfige sind offen... dieser dient für die nur als Essen/Trinken etc... oder wenn die mal

    freiwillig selbst rein gehen wollen.

    Auch haben diese Leute vergitterte/gesicherte Fenster damit die beim Lüften nicht wegfliegen können.


    Allerdings muss ich sagen das diese Maße was du nun hast.... wirklich sehr, sehr klein ist :hmm: vor allem für Nymphensittiche.

    Auch wenn die da "nur" Nachts drin wären.... diese Maße sind zu klein. :sorry:

    Verurteilen wird dich hier niemand.... denn du hast sie ja auch nicht einfach unbewusst gekauft sondern sie aus einer Not heraus aufgenommen.

    Manchmal klappt es ganz gut und man findet Wege und Lösungen in einem Fall der Notaufnahme alles unter einen Hut zu bringen... manchmal aber klappt

    es nicht und man muss nach neue Wege suchen.


    Und wie schon geschrieben... du hast sie aufgenommen mit dem "Versuch" und sie dir nicht unbedacht gekauft/angeschafft.

    So wie du die Situation beschreibst und auch schon in der Zukunft erkennst das du es nicht anders regeln kannst, dann hast du aber - solange du noch

    die Zeit und Kraft dazu hast - die Gelegenheit dazu, dir langsam einen guten Platz zu suchen bei dem du die beiden unterbringen kannst.


    Es gibt schon viele Menschen die Vögel ein passendes und schönes Zuhause bieten können.... nur ist es nicht so leicht gerade diese Menschen zu finden.

    Darum würde ich dir einfach raten.... fange langsam an einen Platz zu suchen.


    Mach dir momentan kein schlechtes Gewissen weil du denen nicht da geben kannst was du willst und sie brauchen.... gebe weiterhin dein bestes und

    konzentriere dich auf die Suche, das nimmt dir auch den Stress.


    Du kannst auch bei den VK TÄ nachfragen ob die evtl. jemand wissen der Vögel sucht.

    Wenn jemand aus meinem Umkreis einen oder zwei Vögel wegen Partnerverlust suchen, dann frage ich oft erst in den TA Praxen als nach, ob die jemand

    wissen wo ein Vogel abgeben möchte/muss.


    Fange einfach mal an an mehreren Stellen ( nur nicht bei Ebay etc...) nach einem Platz zu suchen....

    Mein Moritz... meine Cora und auch meine beiden Wellis kamen damals von sehr, sehr weit zu mir her gereist :yes:und auch Barney und Stella kamen

    von etwas weiter.... du kannst die Suche nach einem guten Platz auch in ganz Deutschland ausweiten.

    Mein Moritz und Cora und die Wellis kamen mit einer Mitfahrgelegenheit.... und die kamen ganz entspannt hier an :yes:

    Oje :( die arme Maus :(

    Wir drücken hier auch alle gnaz, ganz fest die Daumen :daumen::daumen::daumen: das die Ursache schnell gefunden und ihr richtig geholfen werden kann :hoff1:

    Oft denkt man ja das sie nach einer Krankheit - wenn sie dann etwas schlechter essen aber dennoch das normale Futter essen - das es bei ihnen

    auch langsamer geht bis der richtige Apetitt wieder da ist.

    Das ist eigentlich ein ganz normaler Ablauf und man steckt nie dahinter.

    Wie oft geschah solches auch bei mir mit Polly etc.. aber man vergleicht ja auch mit sich selbst wie es einem nach einer Krankheit geht und

    versteht/weiß warum der Apetitt nur langsam wieder kommt und man gibt ihnen auch gerne die Zeit.


    Ein liebes :troest::herz::knuddel: an dich und :daumen::GBes: für die :herz: Luna Maus

    Ich denke mal das sie das mit Futter abspülen, evtl. Frischkost wie Obst/Gemüse, Kräuter etc... meinte.

    Und das mit den Staublungen... eher Aspergillose meinte.

    Denn durch die Puderdünen der Vögel verteilen die ja selbst dieses in ihren Federn und somit müssten dann alle Vögel Staublungen haben... dieses

    habt ihr bestimmt falsch verstanden oder die TÄ hat sich falsch ausgedrückt.


    Man sollte das Körnerfutter ( also die Packung) nicht offen und schon garnnicht neben den Vögeln aufbewahren... denn dann wären die wirklich

    sehr staubig.

    Um viele Krankheiten was das Atmungssystem betrifft zu verhindern, ist es sehr wichtig das die Vögel viel fliegen können, dadurch wird deren Lunge

    auf natürliche Weise gesäubert.

    Raum-/Körperspray etc.. sowie Kerzen, Kochdünste, Zigarettenrauch etc... sollte man von den Vögelln fern halten, auf die richtige Luftfeuchtigkeit

    und immer frische Luft achten - das sind eigentlich die Dinge die ein VK TA rät um das Atmungssystem der Vögel gesund zu erhalten.

    Hast du mal ein Kopf MRT /allgemeines MRT machen lassen?

    Wenn nicht dan würde ich mir für solches einen Termin mal geben lassen.

    Solch langanhaltende Schmerzen sind schon aussergewöhnlich.


    Aber auch Schulter-Nacken-Verspannungen oder Bandscheiben in den Halswirbeln ( und auch Lendenwirbeln) können für solches Verantwortlich sein.

    Du kannst im Baumarkt auch solche Schaumstoffmatten holen, die habe ich in einem Käfig drin und benutzte diese auch als Polly/Felix ihre

    Unfälle/Krankheiten hatten.

    Die lassen sich auch super in der WM waschen und sogar im Trockner trocknen.

    Die gibt es in verschiedenen Stärken/Dicken und Längen/Breite... man kann auch die Höhe - wenn wie bei dir eine Mittelstrebe im Käfig ist - sehr

    gut damit ausgleichen, nur je größer und dicker diese sind.. kosten die dann auch etwas mehr.


    Was die Längsstäbe angeht... da hatte ich bei den Wellensittiche auch mal eine Zeitlang mit meinem restlichen Edelstahldraht, diese von innen

    an die Längsstäbe angebracht so das Toto gut hochklettern konnte.. weil er auch Probleme hatte sich am Längsgitter hochzuziehen.

    Ich hatte den Edelstahldraht auf einen ganz schmalen Holzleisten getackert ( größe muss man selbst ausmessen) und am Gitter von innen

    mit Kabelbinder befestigt - ließ sich auch gut zum saubermachen wieder entfernen/anbringen und reinigen.


    So könntest du den Käfig für alle beibehalten und wäre evtl. auch billiger als ein neuer Käfig.

    :weinen: Ich lese das gerade eben ;( oh das tut mir so leid :weinen:  :troest::herz::knuddel:

    Bei meinem Moritz ging es auch ganz schnell, ganz ohne Vorzeichen und innerhalb von wenigen Std., bei ihm war es ein Schilddrüsentumor der auch schon

    gestreut hatte.

    Er war regelmäßig in Behandlung wegen seinem Knubbel... bei den Untersuchungen (Blutentnahme, Röntgen etc..) konnte nie etwas festgestellt werden.

    Vielleicht ist es bei Benny auch so etwas in der Richtung, so das du keine Bedenken wegen etwas Ansteckendem haben musst.


    Ich hatte meinen Moritz auch Obduzieren lassen, die inneren Organe wurden untersucht... aber ich hatte ein Tierkrematorium den Auftrag gegeben und die

    bekamen die Überreste von meinem Moritz und so wurde er dann von Tierkrematorium verbrannt und ich bekam die Asche zugesendet.


    In Wien gibt es so etwas auch... ich weiß allerdings nun nicht wie das ist, wenn man solches nicht vor der Obduktion bespricht... denn die gehen dann ja ganz

    anders vor.


    Wenn meine getrauert hatten, habe ich mich auch mehr und viel mit ihnen beschäftigt und alles so gelassen wie es war... so das sie noch etwas vertrautes

    hatten... und ich habe alles an Leckerchen angeboten ( auch wenn es in diesem Moment nicht das gesündeste war) um ein wenig abzulenken.

    Ich hoffe :hoff1: du bekommst bald die Ergebnisse und kannst dann handeln :daumen:

    Es muss nicht immer gleich eine Allergie sein wenn man empfindlich reagiert.

    Wir haben schon längere Zeit eine sehr trockene Luft und wenn man dann eine etwas empfindliche Haut hat, können einige Stoffe die einem normalerweise

    nichts ausmachten... schon eine Überempfindlichkeit auslösen.


    Ich hatte auch mal - aber da war ich noch 20/21 Jahre alt - im Gesicht, hauptsächlich auf den Backen, juckende ( auch leicht gerötete Stellen) manchmal

    gehabt :yes: bei mir war es dann ein Haarpumpspray das dieses ausgelöst hatte.

    Es gibt heute noch ein paar Haarshampoo, Spülungen und auch Haarspray die solches bei mir auslösen können wenn ich es anwenden würde.


    Wenn es also im Gesicht ist... kann es auch mit den Haaren oftmals zusammen hängen.

    Bist du sicher das er es ausgeschieden hat?

    Bei einem einzelnen Körnchen könnte es auch sein das ein Körnchen nachträglich drauf gefallen ist und wenn der Kot weich ist... kann so ein Körnchen

    auch so fallen das es dann etwas einsinkt in den Kot.


    Ich habe schon erlebt das wenn meine von der oberen Etage essen und das Futter mit dem Schnabel raussortieren :rolleyes: dann fällt auch schon mal so ein

    Körnchen auf die Kotbällchen ( in frischen oder auch getrockneten Kot)...

    Mir ist das damals aufgefallen bei Polly, weil sie immer mal so Phasen hat das sie die Körner aussortiert :D

    Ich dachte damals auch... oje einer hat Körner im Kot und dann sah ich wie Polly gut treffen konnte :D

    Oje :( .... da hattest du aber sehr viel Stress und Herzklopfen gehabt :troest:

    Gut das du so schnell gehandelt hast :top:


    Weißt du woher ihre Atemnot kommt bzw. hat der Arzt etwas dazu gesagt?

    Mona-Lisa war durch ihre viele Legerei etc.. auch sehr schwach damals und brauchte lange bis sie sich wieder richtig erholte und sie war auch lange Zeit

    dann etwas passiv.

    Ich hoffe :hoff1: es geht der kleinen :herz: Maili jetzt schon etwas besser und das die Atemnot gänzlich verschwindet :hoff1:

    Das können sie doch genauso in deiner Box machen, wenn sie den Vogel da raus nehmen. So machen sie es immer in Leipzig :yes: .

    Ja genau so wird es auch bei uns gemacht :yes: der ganze Käfig oder Transportbox kommt auf die Waage und das Gesamtgewicht wird angezeigt... dann

    entnehmen die den Vogel und das Gewicht was nun weniger ist... wird dann automatisch abgezogen und als Endergebnis angezeigt.


    Selbst mit meinem schweren Krankenkäfig der gut :gruebel: 8 kg so hat kann darauf gestellt und gewogen etc... werden.

    Sie bekommt jetzt seit letztem Jahr alle drei Monate eine Spritze mit Ovogest.

    Ich weiß jetzt nicht mehr den ganzen Inhalt, aber wäre es denn nicht besser ihr ein Hormonimplantat setzen zu lassen?

    ich habe Angst, dass es schon zu spät ist und sie nicht mehr zahm werden

    Mein Crisu und Stella sind jetzt so gut 4 Jahre hier, ich habe nie versucht die etwas zahm zu bekommen.

    Seid einigen Wochen haben die beiden von ganz alleine angefangen meine Nähe zuzulassen... die bleiben ganz ruhig sitzen und wenn ich was hinlege etc...

    kommt es sogar mal vor das ich die etwas dabei an den Federn streife - weil sie sich nicht wegbewegen wenn ich das Wasser etc.. wechsle - !

    Ob sich irgendwann mal einer von meinen von alleine auf mich zu kommt und bei mir sitzen bleibt :nixw: ich überlasse es jedem selbst :yes:


    Ich finde es auch sehr süß wenn ich bei anderen sehe wie sie auf deren Schulter etc.. sitzen und auch mal mit deren Brille, Haare usw. spielen.

    Aber ich muss auch sagen das auch sehr schön sein kann, wenn sie einfach nur Vertrauen zu einem haben ohne das sie zu einem her kommen.


    Es ist auch ein friedliches und freies zusammen leben, man wächst mit denen dann einfach zu einer Gruppe zusammen und gehört zu deren Schwarm wo

    man sich frei bewegen kann ohne das sie dadurch aufschrecken oder sich bedrängt fühlen - einfach weil jeder sich selbst sein darf.


    Ich habe das jetzt nur geschrieben weil... egal was man manchmal tut, es gibt Vögel die einfach niemals nie das wollen was der Halter will :D

    Das liegt dann einfach am Charakter des/der Vögel :yes:

    Geeignet :gruebel: naja, das Problem ist - wie auch bei den Vogelduschen - das man das ganze täglich reinigen und auch austrocknen lassen muss.

    Würdest du das einmal die Woche anbieten und dann danach auseinander bauen, reinigen und ganz austrocknen/durchtrocknen lassen, kann man das

    auch schon nehmen.

    Man sagt eigentlich das es Bazillenschleudern sind... aber wenn peinlichst auf Hygiene geachtet wird - wie oben beschrieben mit durchtrocknen - dann würde

    es auch schon gehen.

    Ich habe selbst bei meinen Blumenspritze die ich für meine Vögel verwende, mehrere Sprühköpfe mit Schläuche und Glasflaschen die ich auch immer

    abwechselnd nehme/nahm damit sie richtig trocknen konnten innen.

    Ja genauso war es bei mir auch :rolleyes:

    Aber bei dem Preis hätte ich das schon besser geschützt erwartet, gerade bei vogelzubehör.

    Da muss ich dir absolut Recht geben :yes: vor allem weil es das ja schon sehr lange nun gibt... da hätte man sich in dieser langen Zeit verbessern können.

    Ich hatte diesen und auch die kleinere Version schon 2008 gehabt, das sind 13 Jahre schon wo dieses auf jeden Fall in dieser Machart so hergestellt wird.

    Das ist der Link von damals.... da ist auch die kleinere Version zu sehen große und kleine Vogeldusche

    Weiter unten bei dem Link hat jemand sogar die Größe und der Preis der beiden Vogelduschen geschrieben.

    Wie hoch ist denn deine, elli und wie war es da mit dem Kabel?

    Ich weiß es gar nicht mehr :gruebel: aber Moritz hatte sehr viel Platz darin und er genoss das wirklich... er war auch schnell drin :D

    Das Kabel lag auch bei mir blöd , es ging an der Duschstange entlang hoch und hätte jederzeit von denen anknabbern können :tztz:

    Man kann bestimmt ein Loch hinten bohren wo das Kabel schon von unten nach draußen führt... dann müsste dieses Loch nur sehr gut abgedichtet werden

    und der Stecker ( weil dieser ja dicker ist als das Kabel) nachträglich wieder mit dem Kabel verbinden.


    Wo ist dein Kabel :gruebel: ich sehe das gar nicht auf dem Bild ?

    Ist es schon so eingebaut das es an der Badewanne hinten raus geht?

    :blumen: Danke :blumen::herz:

    Denke ich werde mich aber dann doch für die teuere Variante - also vom Vogelladen - entscheiden.

    Ich hab einfach zuviel um die Ohren momentan das ich - wenn auch teurer - das einfachste bevorzuge.

    Habe so viel in meiner Vogelkasse drin das dieses noch nicht mal auffallen würde.

    Nicht dass das Geld dadrin verschimmelt ;):LOL:

    Ja, einiges scheint besser, anderes ungünstiger.

    Das untere Blech ist von Vorteil weil es viel abfängt, aber scheint auch nicht mehr so stabil zu sein wenn man sehr schweres - wie viel Sand etc.. - drauflegt.

    Als nicht gut/schlecht wurde das flache Gitter oben bezeichnet, weil bei empfindlichen Füße ( also bei den alten/gehbehinderten) die runden Gitter haben

    keine Kanten.

    Dieser war für mehrere älteren Wellensittiche (Flugunfähige) und die haben den wieder abgebaut, privat verkauft und ein anderes Modell dann geholt.

    Positiv fanden die nur der Rand an der Ausflugklappe , weil die Wellis immer alles sonst runterschmeißten :rolleyes:


    Flache Gitter schneiden halt mehr rein als abgerundete.

    Ich geh erst wieder in 3 Wochen zu denen... ich frage mal ob die noch Bilder davon haben.


    Ich persönlich fand den nicht so gut... aber es kommt halt auch immer auf seine eigene Vögel an wie die sind... also Bewegungsmäßig etc.. , Barney würde

    da mit seinen gebogenen Krallen auf jedenfall mehr hängen bleiben.

    Das Set vom Vogelladen finde ich sehr interessant, weil da dann einfach alles dabei ist und man diese "quasi" auch einfach obendrauf legen könnte.

    Ich müsste bei dieser dann also nur noch das Kabel schützen... oder?

    Röhren werden ja auch nicht heiß (?) so das wenn die sich mal darauf setzen würden die sich auch nicht die Füßchen verbrennen.