Beiträge von Rotbäckchen

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Also meine Polly kann den ganzen Tag mit einem Federchen rumlaufen das zwischen Schnabel und Nasenloch sitzt, hat sie aber etwas

    am Schnabel... putzt sie es sich an dem was gerade da ist ab :D

    Wenn etwas nicht gerade am Auge hängt... stört es keinen von meinen.

    :rolleyes: Meist bin ich es die es stört :LOL:

    Nur an den Schnäbeln da möchte keiner lange etwas dran haben und die werden an einem beliebigen Gegenstand entfernt/gesäubert.

    Meine waren immer draussen über Nacht bzw. die konnten selbst entscheiden wo sie schlafen wollten/wollen.

    Probleme mit schlimmen Nachtflügen gab es hier nicht... auch ich hatte/habe eine Lichtquelle an der sie sich orientieren können, ohn e

    das sie das Licht am schlafen stören würde.


    Jetzt habe ich alle noch in einem Raum stehen und nun müssen die am Abend zum schlafen rein gehen.

    Nur mein alter Barney und seine blinde Frau Mona-Lisa dürfen Nachts draussen bleiben.

    Ab und an kommt es bei den beiden mal vor das sie - wegen schlechte Träume selbst oder anderer - erschrecken.

    Doch sie finden immer zurück und Verletzen können die sich nicht.


    Damit die anderen Nachts rein gehen... hatte ich mit Arbeit und konsequenz geschafft.

    Am Anfang hatte ich Nachmittags das Essen dann weggestellt und am Abend z.B. 19 Uhr denen die frische Schale gezeigt und reingestellt.

    Natürlich sind die schlau... einer geht rein der andere hält an der Türe wache :rolleyes::D


    Es gibt Liebilgsleckerchen denen die nicht widerstehen können :rolleyes: hatte ich die dan drin - dann gab es dieses, auch wenn es "nicht"

    das gesündeste war :yes:

    Immer zur selben Zeit... immer das gleiche Spiel.... und immer morgens sofort aufmachen, so das sie erkennen ihr Heim ist ihr

    Rückzugsort und kein Gefängniss.


    Es geht jeden Tag besser.... heute sage ich; wir machen jetzt "gute Nacht" klopfe auf das Türchen und entweder gehen die gleich rein

    oder ich muss wieder aus dem Raum raus und die gehen dann innerhalb von 10 minuten rein.


    Zweimal ist es jetzt mal vorgekommen das die Nachts nicht rein wollten.... dann lasse ich sie, am nächsten Abend ist alles wieder

    normal dann.


    Es sind viele Faktoren die zusammen stimmen müssen, feste Rituale und keine Hektik.

    Meine sind übrigends auch nicht Handzahm etc.... sie nehmen/wollen Leckerchen zwar nur aus der Hand, aber auf die Hand kommt nur mein

    Opi und seine blinde Frau.

    Mona-Lisa hatte Hormonimplantate gelegt bekommen, allerdings weil sie dauerbrutig war.

    Ein paar Tage danach kann es sein das die dann etwas ruhiger/stiller werden, so war es jedenfalls bei meiner Mona-Lisa.


    Ich drücke die Daumen das alles gut wird bei deiner süßen :herz:Maus :daumen:

    Hab mal meinen PC bzw. meine Bilderordner etwas sortiert... aber noch herrscht chaos auf meinem PC :rolleyes:

    Soviel zu ordnen und in die richtigen Ordner zu verschieben :schwitz: ist viel arbeit und der Überblick ist unübersichtlich.


    Dennoch ein paar Bildchen :D

    Crisu :herz: mein kleiner verträumter.... er hat immer so nen süßen Blick und kann ganz lieb betteln :D


    Felix :verliebt: ist ein kleiner Chameur und erinnert mich sehr, sehr stark an meinen geliebten Moritz :herz::weinen:

    Er hat sehr viel von Moritz... macht sofort Herzflügelchen wenn man Pfeifft oder mit ihm erzählt und renn dann "sofort" zu Polly um zu

    balzen :verliebt: und Felix setzt sich auch gleich vor Polly um sie von mir/uns abzuschirmen.

    Er kommt her... aber nicht auf die Hand, küssen oder mit der Nase/Finger am Kopf kraulen dürfen wir ihn nicht mehr bzw. will er nicht mehr :rolleyes::D

    er hat ja jetzt auch seine Polly und das ist gut so.


    An seinem Schwänzchen sah ich auch eine Zeitlang eine lange Feder die noch in der Hülse war.... nun hatte er sie verloren und auch

    dieses erinnerte mich gleich an meinen Moritz.


     


    Ausserdem quickt er wenn er unter seinem linken Flügel sich putzt... ich nehme an das da eine Feder/Federchen oder ähnliches ist

    was ihn stört bzw. ihm zu schaffen macht.

    Gerupft hat oder tut er sich aber nicht.... bei jeder reinigung untersuche ich immer bei "alles" den Einstreu um zu sehen ob ich ein

    rausgerupftes federchen finde - bei Felix/Polly drin war noch nie etwas.


    Bei Crisu/Stella finde ich ab und an mal solch ein rausgerupftes Federchen das von Crisu stammt, dies tat er von anfang an und ist

    jedoch noch sehr selten.


    Bei Barney/Mona-Lisa finde ich immer mal solch rausgerupften Federchen :rolleyes: und die werden es wohl auch nicht mehr lassen.

    Zudem.... beide schmusen sich ja kahl :rolleyes: beide auf der gleichen linken Seite :D sehen da aus als wären beide beim Friseur gewesen und hätten sich die gleiche Frisur machen lassen :LOL: Bilder folgen von den beiden noch.

    :rolleyes: Barney hat kein Häubchen mehr... bei dem wächst nichts mehr nach am Köpfchen, aber auch sein Kleidchen wird immer lichter.

    Aber Barney ist auch ein richtiger Oldie der weit über 25 Jahre nun sein darf :herz::verliebt:


    Ach das hatte ich noch vergessen... das letzte Bild ist von meinem Fenster das ich zum einen zum Schutz für die an die Glasscheiben tat

    und zum zweiten als Sichtschutz das niemand vom Hausflur uns reinschauen kann.

    Ich habe dieses noch momentan gewählt weil es optimal ist und der Raum sehr hell dabei bleibt

    Oje.... :troest::knuddel:


    Ich würde auch zum TA gehen und aber auch mit ihm besprechen wie man deren Immunsystem stärken kann.

    Mein Toto (Wellensittich) hatte einen Partner der an Megas erkrankte und dann auch gestorben ist.

    Toto war mit ihm ganz eng zusammen... hatte Joschi als er nichts mehr essen konnte auch gefüttert und er hatte sein

    Gefieder gesäubert.

    Toto hat bis heute keine Symptome... und wenn Toto träger wäre/ist, hat er nicht einen meiner anderen (bis jetzt) angesteckt.

    Toto hat 17 Jahre nun hinter sich.... ich denke das ein gutes Immunsystem das A und O ist und auch bei ansteckenden Krankheiten

    schützen und den Körper stärken kann.


    Das immun o flash hatte ich damals von meinem TA bekommen - allerdings wegen Sammy als er krank war - und ich hatte dann mit

    allen diese Kur gemacht... diese Kur mache ich immer noch mit meinen Vögeln 2 mal im Jahr.

    Du wohnst doch in Karlsruhe... bevor du den Züchter lange um Rat fragst etc..., kannst du dich auch an Dr. Britsch wenden.

    Das ist ein Vogelkundiger Tierarzt der sein Handwerk versteht.

    Wir sind auch bei dem mit unseren ganzen Vögeln.

    Mein Sohn ist mit Vögel groß geworden, ich hatte bevor er zur Welt kam schon einen Wellensittich.

    Ich habe ihn von ganz klein auf gelernt das es Lebewesen sind die fühlen und empfinden wir er und ich.


    Mein Sohn hatte auch versucht meinen Wellensittich zu jagen und nach einem NEIN und Erklärung und wieder versuchen, musste er dann

    die Kosequenz daraus ziehen und hatte dann eben einen Klaps auf den Hintern bekommen.

    So wie ich meinem Sohn nicht erlaubt hatte mich oder andere wie Oma, Tante, Kinder etc... weh zu tun, so hat das auch bei mir

    für alle Tiere gezählt.

    Ich bin in solchen Dingen schon immer so gewesen, da bin ich ganz ehrlich... egal was man da von mir denkt.

    Das sind normale Kopfkissenbezüge in die ich meine Transportboxen stelle um vor Wind etc.. zu schützen.

    Je nachdem wie kalt und/oder windig es ist, habe ich unten eine Bettflasche drin oder einen zweiten Bezug noch drüber.

    Und in allen Boxen habe ich immer ein passendes Kissen mit passendem Überzug... im Winter wärmendes im Sommer Leinen.


    Ich hatte in der Box zuerst Mona-Lis & Barney drin... die beiden fanden diese schon gemütlich und hatten ihre Stange darin gegessen.


    Als ich dann mit Crisu & Stella zum TA musste hatte ich die da auch reingesetzt.... und ich war echt überrascht wie entspannt die beiden

    da drin waren :yes: Crisu trank sogar Wasser das ich in den Schälchen drin habe.


    Auch Felix & Polly hatte ich dann beim zweiten TA Besuch dadrin transportiert... Felix hatte es besonderst gut darin gefallen, er hatte dann

    seine Lieblingsbeschäftigung gefunden und die ganze Autofahrt - hoch und runter - an den durchsichtigen Türen zu klopfen und

    sang aus voller Kehle :LOL:


    Am Anfang dachte ich erst das die 4 diese nicht so sehr mögen... doch jetzt :top: .

    Wenn ich mal wieder zum TA muss und ich die drin habe... denke ich an die Fotos.


    Ich stelle "jede" Transportbox in einen gr. Kopfkissenüberzug und zwar so das ich den Henkel oben frei habe und hebe oben zu damit

    kein Wind/Kälte durch geht.... im Auto mache ich diesen runter.

    Ich habe Bilder eben davon gemacht.... später stelle ich die mal ein.

    Ich habe von meinem VK TA damals das "arthrovet plus" empfohlen bekommen, weil mein Moritz auch Arthrose hatte.

    Es hatte Moritz sehr gut geholfen... ich gab dieses auch meiner Polly ( es war seine Ehehenne) weil sie einen schweren

    Unfall hatte.


    Es hat bei uns sehr gut geholfen und bin von diesem überzeugt.

    Ansonsten gab und gebe ich meinen Vögeln Grünlippmuschelpulver, Seealgenmehl und ich stelle einfach alle erdenklichen Mineralien

    zur verfügung.

    Man kann den Vogel von oben rausholen und vorne das durchsichtige Teil/Türe, kann man entweder über die ganze breite öffnen oder nur ein

    mittleres Türchen das dort angebracht ist.

    Die Befestigung für den Gurt, kann man auch abmachen und auf eine der anderen 3 Seiten (rechts/links/hinten) befestigen.


    Die gibt es auch bei Amazon.

    Ich habe noch eine Transportbox die ich nicht mehr brauche und wollte fragen ob jemand eine Transportbox noch braucht/will.


    Sie sieht noch sehr gut aus (fast wie neu) , hat keine Schäden oder Verschmutzungen.

    In diese Box passen auch 2 Nymphen rein, falls man den Partner mitnehmen möchte.


    Ich selbst habe auch noch solch eine Box mit Gitter die ich verwende, aber da Crisu und auch Felix meinen ihre Köpfe dadurch stecken zu müssen... hatte ich damals angefangen

    solche zu holen die kein Gitter mehr vorne hat und die beiden werden in den Gitterlosen transportiert.


    Hier kommen ein paar Bilder von der Transportbox......

     


     


     

    Ich habe eine neue Transportbox die rundherum ohne Gitter ist.

    Sie ist sehr gut zu tragen und die Vögel kann man auf 3 verschiedenen Arten rein und raus holen.

    :rolleyes: Getestet aber (Alzheimer läßt grüßen) vergessen gleich Bilder auch davon zu machen :redface::seufz: so bin ich halt :rolleyes:


    Mir war wichtig das diese hell ist, genügend Platz für 2 hat, keine Gitter wegen meinen beiden "kopf-durchs-gitter-drücker" hat, leicht

    die Vögel rein/raus zuholen - auch der TA :D, bequem zu tragen ist und... man diese auch mit dem Autogurt befestigen kann.

    Und in die Schlitzen passt auf beiden Seiten auch meine Schälchen mit dem Schüttschutzrand rein :]


    Jetzt habe ich 3 sichere ohne Gitter und eine noch mit Gitter... die nehme ich für die anderen Pärchen die das Gitter nicht mißbrauchen.

    Habe mal Bilder von der neuen Transportbox gemacht


    Ich habe alle 4 Transportboxen komplett fertig in meinem Schrank stehen, so das ich die immer gleich Griffbereit habe falls es mal schnell

    gehen muss. Nur von der einen blauen musste ich das Oberteil wegmachen, sonst hätte die nicht in das Fach vom Schrank gepasst.


    So hat jedes Paar seine eigene Transportbox.... :rolleyes: obwohl ich im Keller glaube ich noch ne kleine halbrunde habe die ich damals für

    die Wellis gekauft hatte.