Beiträge von Rotbäckchen

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Ich habe auch einen Hahn, der singt für sein Leben gern, allerdings singt er nicht besonders schön, dafür aber laut. Tja, was soll ich dazu sagen, er hat halt keinen Lautstärkeregler.

    Man könnte auch sagen.... wenn der Gesang bei den Federlosen so richtig doll ankommt, kann es die Angebetete nicht überhören :LOL:

    oder gar ignorieren :LOL::LOL::LOL:;):D

    Ich kenne mich nun nicht mit diesen Flagellaten aus und weiß auch nicht wie der Kot ( ob weich oder flüssig ) aussieht.


    Aber ich verwende diesen Dinkelstreu und bin mehr als zufrieden mit diesem.

    Er bindet alles.... ob der Kot nun fest oder flüssig ist, es wird sofort aufgesaugt und ich kann an diesen Stellen den Brocken komplett entfernen

    ohne das ich alles entfernen müsste.

    Crisu schläft immer an der gleichen Stelle und morgens hole ich als nur diesen Brocken raus und alles andere sieht wie frisch aus.

    Mit Klimanlagen bzw. solchen Mobilen Geräten kenne ich mich nun leider auch noch nicht so gut aus, im Urlaub vor fast 20 Jahren

    hatten wir auch eine, die empfand "ich/wir" nicht so laut und konnten gut schlafen - aber es kommt bestimmt auch immer auf die

    Modelle etc... an.


    Das die Vögel nicht im Zug sitzen ist natürlich auch immer sehr wichtig :yes:

    Ich habe meine Vögel alle so stehen, das die vor Wind geschützt sind, wenn wir z.B. alle Fenstern und Balkontüren offen haben.

    Jetzt wo ich die 2 Windmaschinen in Betrieb habe, habe ich vorher ein paar Test gemacht ob und wieviel Luft/Wind bei denen ankommt.


    Dazu habe ich einen kl. Eimer Wasser genommen.... meine Hand befeuchtet und bei denen in und um den Käfig/Platz gehoben.

    Ist unsere Haut nass fühlen wir jeden Windstoß intensiver :yes:


    Da die Windwaschinen die ganze Luft in den Räumen wirbeln, käme bei Crisu & Co. etwas Wind hin.... da habe ich dann an beiden Seiten

    ein großes Bettspanntuch gehängt und mit der nassen Hand geprüft... da kommt nun nichts mehr dran.


    Die Käfige von den Wellis und Nymphen stehen direkt nebeneinander und so kam an der Seite vom Wellikäfig das eine Tuch und auf der

    anderen Seite vom Nymphenkäfig das andere Tuch.

    Die Vögel stören die Tücher an den Seiten nicht, weder wenn die Nachts drin sind noch wenn sie am Tag draußen sind.

    Der erste Tag haben die schon geschaut was ich an die Seiten hingehängt hatte, aber dann hatten die sich nicht mehr daran gestört :yes:


    Wenn ich mein Ladekabel finde :rolleyes: mache ich mal ein Bild davon....


    Eine Arbeitskollegin von mir wohnt auch unter einem Schrägdach und das Haus liegt frei... im Feld und steht von allen Seiten in der

    prallen Sonne :schwitz:

    Die haben sich auch eine mobile Klimaanlage gekauft.... die läßt diese über Nacht an ( sagt sie können gut schlafen, was sie ansonsten

    wegen der Hitze nicht mehr konnten ) bis in den frühen morgenstd., lüftet kurz und wenn sie zur Arbeit geht, wird alles zu gemacht.

    Kommt sie nachhause ist es zwar warm, aber erträglicher als früher weil die Wände nicht dauerhaft erhitzt sind.


    Strom verbrauchen die Dinger wohl alle viel :rolleyes: aber bei unerträglicher Hitze denke ich das die Gesundheit dann doch vorrang hat.

    Ich würde mir - wir werden nun sehen wie unsere neue Isolierung hält - je nach Ausgang diesen Sommers , nächstes Jahr dann

    auch 2 kaufen.

    Hmm, die Haube sieht komisch aus. Hat er ihr das in den letzten Tagen raus gerupft?

    So sieht es als auch bei Mona-Lisa oder Barney aus wenn die sich extrem mausern oder wegschmusen und neue Federn kommen.

    Es kommt halt darauf an was die Ursache ist.


    Aber das mit dem Nasenloch... jetzt wo du das erwähnt hast und ich nochmal mir das Bild angesehen habe... sieht das auch für mich so

    aus als wäre das eine dicker als das andere - es könnte aber auch daran liegen wie es fotografiert wurde :nixw:

    Ich schimpfe bisschen mit ihm wenn ichs mitbekomme, aber wie stelle ich sicher, dass sich das vollkommen legt?

    Solches Liebeskraulen kannst du nicht beeinflussen :) und solltest es auch nicht !

    Mein Barney und Mona-Lisa haben sich beide an der selben Stelle am Köpfchen sich die Federchen gegenseitig kahlgeschmust :verliebt:

    Manchmal quickt/schimpft der eine dabei... aber sie heben sich immer wieder ihre Köpfchen hin... du musst dieses akzeptieren :yes: und sie

    einfach lassen.


    Meine Stella hatte - bevor sie zu einer Abgabestelle kam - einen anderen Vorbesitzer und sie hatte auch ihren Partner am Köpfchen die

    Federn weggeschmust... diese hatten dann Stella von ihrem Partner getrennt :(X( .

    Sie wurde danach von jemand anderem aufgenommen, hatte/fand aber keinen Partner mehr danach.


    Dann kam sie zu uns bzw. Crisu und hat mit ihm einen neuen Partner :verliebt: gefunden, sie zupelt ihm auch manchmal ein Federchen raus

    beim Schmusen... aber er ist noch nicht kahl.

    Ich sage weder etwas zu Stella, noch etwas bei Barney und Mona-Lisa... ich lasse sie einfach... sie sind glücklich und das ist doch

    das wichtigste für die Vögel. :herz:

    Nachdem die ganze Nacht es kühl war hatte ich alle Fenstern/Türen voll offen und es war dann richtig angenehm.

    Um 7 Uhr bin ich dann heute morgen aufgestanden und habe alle Ventilatoren angemacht... und als es dann warm wurde, alle

    Fenstern und Rolläden ganz zu.


    Im Moment haben wir in der Wohnung noch :anbet:23 Grad :anbet: , darum koche ich auch nichts heute :rolleyes: und evtl. auch die nächsten Tage nichts.

    Bei uns sind 2 Werte angegeben worden...

    der eine um 11.44 Uhr ------ extreme Hitzebelastung: So. 30-33 Grad, Mo. 33-35, Di. 35-38 Grad, Mi. 40-42 Grad!

    und der zweite dann um 13.24 Uhr ------ extreme Hitzebelastung: So. 30 Grad, Mo. 32, Di. bei 34 Grad, Mi. 34 bis 37 Grad!

    Ich würde ihm auch KEINE zusätzliche Wärme anbieten und ihn so bald wie möglich bei einem VK TA vorstellen.

    Eine Eingangsuntersuchung hast du geschrieben willst du ja sowie so machen lassen.


    Ich weiß nun nicht wie heiss es bei euch ist, darum würde ich den Termin auch so früh wie möglich legen lassen.... aber auch so schnell

    es eben geht.

    Man kan aus der Ferne kaum sagen was das ein oder andere zu bedeuten hat, aber als akut Krank würde ich ihn jetzt ( so wie ich ihn

    auf dem Video sehe) nicht nennen - dennoch ist ein vieles Niessen bei Vögel nicht normal.


    Badet er denn gerne? Dann kannst du ihnen ja mal eine Badegelegenheit anbieten... vielleicht hat er wirklich auch einfach zu viel Staub

    das ihn immer zum niessen bringt.


    Wie heiss ist es bei euch in der Wohnung/Raum?

    :herz::verliebt: Wie die Zeit doch vergeht :yes:

    Ich hoffe ihr habt Rocco - fürs vergessen - eine extra große Portion Einzugsleckerlie und nochmal eine große Portion Vergessenleckerlie

    dafür gegeben :yes: die rache ist bei den Nymphen groß und zeigt sich dann in Schreddern von Lieblingssachen der Federlosen :D


    Nicki geniesst richtig und man hört es bis hier her wie es schmeckt :lecker:


    Ist schon komisch... aber die Vögel lieben die Leckerlies aus der Hand mehr als wenn man sie denen hinlegt.

    Wenn ich meinen etwas hinstelle und gleichzeitig das selbe aus der Hand gebe.... bevorzugen sie dieses aus der Hand.

    :rolleyes: oder die denken sich.... ess erst aus der Hand dann haste später noch Reserve davon im Schälchen etc... :LOL:

    dumm sind die ja nicht :D

    Ja Kühlakkus habe ich im Gefriehrschrank genügend und die kann ich notfalls dann auch mal nehmen.... aber sollte es wieder so werden

    wie im letzten Jahr, würden die wohl nur kurzfristig helfen.


    Meine Ventilatoren/Windmaschinen haben alle gutes Gitter davor, der Abstand zwischen Gitter und den Rotorblätter ist auch sehr groß... man

    muss ziemlich weit mit einem Stäbchen rein gehen um an diese dran zu kommen - also die könnten sich was das betrifft nie verletzen wenn

    die sich dran hängen "würden".


    Ich habe diese immer so stehen das sie keinen direkten Wind davon abbekommen, letztes Jahr hatte ich die - als ich die Windmaschine anstellte

    und aus dem Zimmer musste auch eingesperrt.

    Das mache ich zwar sehr, sehr ungerne aber bevor die in die Richtung laufen würden oder Mona-Lisa - weil sie ja blind fliegt - da in den Wind

    fliegen könnte, ist mir kurzfristiges einsperren dann doch sicherer.

    Da geh ich dann kein Risiko ein.


    Das mit dem Keller :D das hatte ich auch im Kopf :yes: das ist ein kühler Ort.

    Wir hatten letztes Jahr gesagt.... wenn es wieder so heiss wird und wir es gar nicht mehr aushalten, setzen wir uns in den Keller.

    Mein Keller ist aufgeräumt.... aber steht ziemlich voll :rolleyes: weil wir vieles im Keller lagern müssen, aber im Notfall bevor wir alle umfallen...

    würde ich/wir stundenweise mit den Vögeln nach unten ausweichen :yes:

    Habe ja noch die kleinen mobilen Käfige wo ich die nach unten bringen könnte und wir wären mit dabei.

    Wir bekommen ja die nächsten Tage, soll morgen mit 30 Grad anfangen, eine extreme Hitze hier :schwitz: in Deutschland.

    Für Mittwoch steht bei uns bis zu 40 - 42 grad.... :tztz: so ist es jedenfalls bei uns gemeldet - und ich denke bei euch bestimmt auch.

    Mir bangt es jetzt schon davor... alleine weil ich weiß ich kann da nicht davon wegrennen.

    Die größte Sorgen machen mir meine Vögel.... habe nun überlegt wie ich noch der Hitze entgegenwirken kann :gruebel:


    Im Moment ist es schön kühl bei uns hier drin und ich habe vom Keller nun meine beiden Windmaschinen hochgeholt die Einsatzbereit sind.

    Nun überlege ich, ob ich heute Abend die beiden Windmaschinen schon anmache, das drinn es kühl ist und morgen einfach sehr früh alle Fenstern/Rolläden schliesse

    und alle ventilatoren an lasse, so das sich die Luft nicht erwärmt.


    Und dann einfach in der Nacht... erst wieder die Fenstern mal zum lüften offen stehen lasse.


    Ich habe auch schon 10 Schüsseln bereit gestellt... so das ich jedem Paar jeden Tag die ganztägig stehen lassen kann bzw. wegen der Hitze die 2 mal am Tag die auswechsle.

    Wegen der Wärme bilden sich ja schneller Bakterien im Wasser und wenn ich pro Paar 2 Wasserwannen zum Baden anbieten kann... müsste das ja eigentlich gehen.


    Habe auch schon Salatgurken, Salat, Äpfel etc.. gekauft die ich mehrmals täglich anbieten/auswechseln kann, so das sie auch immer etwas frisches haben.


    Was macht ihr so bzw. hat jemand noch eine Idee denen das heisse Wetter - wenn die Wohnung wärmer als gewünscht wird - zu erleichtern?

    Nein das ist nicht angeboren, auch bei den Lutinos nicht.

    Die Lutinos haben vielleicht mehr Probleme mit den Augen auch was sie Sehstärke etc.. angeht, aber eine Entzündung muss immer behandelt werden.

    Bleibt es unbehandelt, kann dieses sogar bis zur Blindheit führen oder/und auch andere Krankheiten zusätzlich auslösen.


    Du musst es sehen wie mit einem entzündetem/kaputten Zahn.... der wird sich von alleine nicht mehr regenerieren/heilen.

    Wow 8o also ich würde auch so schnell wie möglich zu einem VK TA fahren :yes:

    Wenn wie du schreibst es der TA gesehen hat aber nichts dazu sagte :rolleyes: dann.... :gruebel:


    Mein Moritz hatte auch schon etwas am Auge und mit den richtigen Medis und Augentropfen ist dieses auch sehr gut in den Griff zu bekommen.

    Ich weiß von meinem Moritz ( und auch aus eigener Erfahrung) das ein entzündetes Auge juckt und auch schmerzt.


    Ich würde also schnell einen VK TA aufsuchen und auch nicht mehr lange warten.

    Auch wenn das Wetter nun heiss wird.... dieses kann und darf nicht aufgeschoben werden.

    Habe vorhin noch zwei Bilder von meinem Moritz gefunden die sind vom April.... jetzt ist er wieder bis auf eine Schwanzfeder :rolleyes: Schwanzlos :hmm:


     


    Bei dem fotografieren konnte ich es gar nicht so festhalten wie es in Wirklichkeit war :D schade das ich nicht meine Videokamera

    zur Hand hatte... denn als er sah das bei ihm die Feder hoch stand :rolleyes: hat er sich zwei/dreimal gedreht um an die dran zu kommen.

    So etwa wie ein Hund :LOL::LOL::LOL:


    Anfassen oder helfen "darf" ich ja nicht, aber ich hatte es dann geschafft die Feder wieder nach unten/hinten zu bringen und er war dann

    wieder zufrieden :D:]

    Auf den Regelschränken von Ikea (Kallax beiges und weißes Holz) nehme ich warmes Wasser mit Meister Pro**** ( ich weiß nicht ob man den Namen

    ausschreiben darf, deswegen habe ich ihn gesternt :rolleyes: es ist der Glatzemann :D )

    Ich wische einfach drüber ohne die vorher trocken zu entfernen.


    Auf meinem Computerschrank der schon älter ist und auch beige.... kratze ich mit der Spachtel vorher ab und wische dann drüber.

    Da geht es auch mit Glasreiniger oder nur warmes Wasser.

    Ich habe auch solche Spuren an manchem Holz :rolleyes: was ich rausgefunden habe... je nachdem mit was ich den Kot entferne, bleiben

    Spuren oder auch nicht.

    Also auf der gleichen Fläche wohlbemerkt :yes: bei dem anderen Holz ist die Methode die ich bei dem einen anwenden kann, jedoch nicht

    immer auch die richtige... ich ,muss also bei jedem Holz anderst diese entfernen und bei manchem :rolleyes: bleiben Flecken.


    Wenn du dir einen neuen Tisch kaufen willst kann es aber sein das es dennoch Flecken gibt die nicht raus gehen.

    Du könntest aber dir eine Glasplatte kaufen die du über den Tisch legst.... und dadrunter sogar dann auch eine Tischdecke, die können

    die dann ja auch nicht wegen der Glasplatte anbeissen etc...

    Wir haben/hatten hier in Heidelberg auch zwei TÄ die Vogelkundig sind, jedoch sich nicht ausschliesslich mit Vögeln beschäftigen/behandeln.


    Bei der einen war ich als ich noch nicht meinen jetzigen TA kannte... hätte ich ihn gekannt und wäre dort zur Behandlung gewesen würde

    Nana noch leben - Vogelkundig ist halt nicht immer Vogelkundig bei "jeder" Krankheit!

    Diesen TA gibt es nicht mehr und eine andere kam in die Praxis die auch Vogelkundig ist.

    Naja.... sie hatte die erste Behandlung von meinem Joschi gemacht ( er hatte Megas) wäre ich gleich nach KA gefahren wäre es anderst

    ausgegangen.


    Dann haben wir noch eine VK TÄ hier... Sie hat eine Zusatzausbildung und ist auch in der Falknerei hier tätig.... diese Ärztin hatte vor

    über 30 Jahren auch meinen ersten Wellensittich sehr gut behandelt - Sie hat viel Erfahrung "aber" nicht diese Erfahrung wie mein jetziger TA.

    Das letzte mal war ich bei ihr, als ich Barney seine Krallen schneiden ließ.... solches ließ ich von ihr machen.

    :( Sie hatte ihm die Krallen allerdings zu kurz geschnitten so das es an mehreren Krallen blutete und es verlötet werden musste.

    Das war dann das letzte mal das ich bei ihr war... ich war schwer enttäuscht und wütend auf mich.

    Sie ist gut keine Frage... aber sie behandelt ( und das übrigends sehr gut) Hund, Katz, Maus etc... hauptsächlich und je nachdem

    wieviel und oft Vogelpatienten Sie hat, denke ich schon das man dann nicht mehr so gut ein Gefühl mehr dafür hat.


    Ich fahre auch zum Krallen schneiden nach KA zu meinem VK TA der ausschliesslich Vögel und Reptilien behandelt.

    Hallo und:herz: lichst :welcome: hier bei uns im Forum :blumen:


    Es werden dir die anderen bestimmt noch antworten und ratschläge und bessere Hilfe dir geben können... du musst nur etwas Geduld haben


    Das Füsschen sieht aus als hätte er sich daran verletzt.... evtl. ein bisschen eingeklemmt/verletzt.

    Bei dir ist es nicht passiert - oder doch?

    Wenn nein, wie lange sind die Nymphen denn nun bei dir?


    Wichtig ist immer ein Besuch bei einem Vogelkundigen Tierarzt... bei einer Neuaufnahme wie auch bei Verletzungen/Krankheiten.


    Es ist halt auch wichtig zu wissen ob die Verletzung jetzt frisch ist, oder ob du ihn so übernommen hast... um nun sagen zu können

    was als erste Maßnahme in frage kommt.

    Weißt du wie alt die sind? Er auf den Bildern schein ja schon ein Herr im älteren Semester zu sein :verliebt:

    Edit.... aha da hat schon jemand geantwortet während ich geschrieben hatte :D

    Du hast deine Nymphen noch nicht lange und das Vögel laut sind bzw. auch Phasen haben in denen sie laut sind ist nicht ungewöhnlich.

    Es gibt welche die ruhiger sind und andere die eben lauter sind oder erzählfreudiger, auch die Stimmen sind unterschiedlich.


    Es ist wie bei uns Menschen, der eine ist lauter und erzählt mehr der andere ruhiger und leiserer :yes:


    Ich habe ruhige und lautere Exemplare hier, aber auch die ruhigen haben mal eine Phase wo sie einfach mal für ein paar Tage lauter sind.

    Das sind jedoch immer nur solche Phasen die auch immer wieder vorrüber gehen.


    Die Vögel aber deswegen abzudecken ist keine Lösung und auch nicht korrekt :nein: solche Maßnahmen verstört sie nur :yes:

    Du musst dir immer vorstellen du hast ein Baby/Kleinkind vor dir das sich entfaltet und plötzlich steckst du es in sein Zimmer rein weil es

    dich mit seinem Verhalten stört/nervt etc... die Seele des Kindes wird zerstört und genau so ist es auch bei Vögel/Tieren.


    Man kann sich kein Lebewesen holen und hoffen das dieses sich dem Menschen völlig anpasst.

    Das schafft man noch nicht einmal als Mensch.... das sich das Kind/der Partner/Freund etc... sich einem völlig anpasst - tut dieser es dennoch,

    dann ist seine Seele verkümmert.

    Mein Moritz hatte auch immer mal wieder die anderen gejagdt, aber bei ihm ist es weil er einfach nur mit seiner Partnerin alleine zusammen

    leben will :rolleyes: naja egal.


    Als ich hier umstellen musste und mein anderen Pärchen ( Barney mein Opi und Mona-Lisa) zu denen ins Zimmer stellen musste, hatte Moritz

    am Anfang auch die beiden mal gejagdt/jagen wollen.

    Ich habe dann immer wieder "Nein Moritz" gesagt und stand nebenan.... oder ich habe ihn einfach wieder zu seiner Polly gesetzt.


    Später wenn ich als sah das er mal wieder zu denen wollte, reichte es das ich "nein Moritz" sagte und schon drehte er um :D

    Moritz akzeptierte dann die anderen zwei und die 4 leben nun friedlich zusammen.


    Die vier haben jeder sein eigenes Häuschen, Spielplatz, Badewannen, Ess-/Trinkschälchen etc... nur den Raum teilen die sich, aber alle

    sind 24 Std. am Tag frei.


    Mein Moritz ist ein spezielles Exemplar :yes: der sich "eigentlich" nicht mit anderen bzw. mehreren verträgt oder besser gesagt in seinen

    Raum/Revier dultet, dennoch hat er sich angepasst.... wichtig ist das jeder sehr viel Freiraum hat und nicht gezwungen sind, in unmittelbarer

    Nähe zusammen sein zu müssen.


    Ich denke wenn du ihm jedesmal klar und deutlich sagst "Nein und sein Name dabei erwähnst" wird er sich bestimmt auch besinnen.

    Und - egal wie groß ihr Käfig ist - die müssen die Gelegenheit haben sich aus dem Weg zu gehen.... vor allem wenn die brutig sind

    oder - er ist ja noch jung und in der Pubertät - eben noch rüpelhaft sind.