Beiträge von Federmaus

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Allerdings finde ich das bei einem einfachen Check auch ein "normaler" VKTA reicht und es nicht der beste und teuerste sein muss. Bei anderen Sachen definitiv, aber nicht bei einem Check.

    Ich habe ja 188km (einfach) zu meiner VKTÄ. Um heuer beim Eingangschek nicht gar so weit fahren zu müssen, dachte ich auch, ich gehe hier zu einen TA der "vogelkundig" und auch Falkner ist.


    Ich wollte gerne, dass beim Kropfabstrich Trichos und Flagelaten mit untersucht werden. Die TÄ sagte, dass wird aber eingeschickt ins Labor.
    Ich Nö, dass muss sofort untersucht werden, da diese Einzeller an der Luft sehr schnell absterben.
    Die TÄ: Das machen wir aber immer so.
    Ich wieder: Nein, das ist nicht richtig.
    Durch meinen standhaften Widerspruch, wurde im Labor angerufen und nacchgefragt. Und dort wurde meine Aussage bestätigt, dass der Abstrich, sofort unter dem Mikroskop angeschaut werden muss.
    Die TÄ hat den Abstrich angeschaut und es war ein negativer Befund.


    Ich traute dem Ergebnis aber nicht und fuhr doch die 188km zur richtigen VKTÄ. Und hier war dann das Ergebnis positiv.


    Also hatte ich doppelte Kosten oder hätte meinen Schwarm in Gefahr gebracht, wenn ich nicht gefahren wäre :( .
    Du sparst also nicht wirklich was, bei einen normalen TA, der sagt er kennt sich aus.

    Hoffentlich bekommen sie dafür was ersetzt...

    ´Kann ich mir nicht vorstellen :tztz: . Da der Hirseanbau ja so eine Nische / Seltenheit ist, dass unsere Ämter vermutlich keine Ahnung haben, wer da überhaupt zuständig ist :nixw:


    Können die das denn nicht noch schnell abernten und dann trocknen ?

    Herr Heubeck meinte, dass am Boden ernten zu mühselig und zeitintensiv ist. Außerdem sagte er "Und Ihr wärt mit einer Lieferung dieser Hirse auch nicht zufrieden :tztz:

    Hallo :winke:


    Ich habe hier einen Endruck, was die Trockenheit auch bei der Hirse zerstört hat.


    Die Stiele der lockeren Kolben waren so ausgetrocknet, dass durch das Gewicht der Kolben, etwas Wind gereicht hat um sie zu knicken. Leider schaut so mindestens 1/3 bis die hälfte der Felder mit lockerer Kolbe so aus und die Ernte ist vernichtet 8o:(


    Ich komme seit 16 Jahren zum ernten auf die Felder, aber so etwas habe ich noch nicht gesehen :tztz::tztz::tztz:

    Und vor allem in dem Link von Vogelnestchen, da ist der Hafer halbreif getrocknet und das seit 20 14 , und wird sogar noch verkauft .

    8o:schock: ich würde wissentlich kein Futter mehr verfüttern, dass jetzt schon 4 Jahre alt ist und dann noch weitere Jahre einlagern :ohnmacht::ohnmacht::ohnmacht: .


    Halbreif geerntet heißt, dass das Korn noch nicht voll ausgebildet ist und noch viel Wasser enthält. Somit ist nach dem trocknen das Korn wesentlich kleiner durch den Wasserentzug und es enthält auch nicht alle Inhaltsstoffe, wie ein ausgereiftes Korn.
    Trockne mal nach dem Auftauen ein paar Hirseknubbel und entspelze sie, dann siehst Du es. Ist ja das gleiche ob Getreide (Hafer) oder Hirse.

    OK, vielleicht habe ich das falsch im Kopf und es waren 12,50 statt 17,50 Euro.

    Nein Petra hast Du nichts falsch im Kopf :D .
    Ich war zwar noch nie dort, aber schon öfters mit Frau Nordheim telefoniert. Es gibt 2 verschiedene Kisten. Die eine mit kleineren Korkstücken und eine mit größeren Stücken. Daher der Preisunterschied.


    Ich habe schon öfters dort bestellt und noch nie irgend welche Probleme gehabt. Im Gegenteil. Es wurde mir auf Wunsch alles zugeschnitten :top: .
    Z.B. Scheiben aus Korkästen z.B. ca 10-12cm für die Vogelbäume, Kurze Korkäste mit ca 15cm für die Vogelbäume. Oder auch Ringe aus Korkröhren großen für Schaukeln :top::top::top:


    Ich bin mir nicht ganz sicher, denke aber, dass mir auch schon so Restekisten ohne irgend etwas dazu (also keine Mindestmenge 30€) zugeschickt wurden.
    Am besten einfach mit Frau Nordheim telefonieren :yes::yes::yes:

    Das mit der 12 Std.-Regel sagt man das es sehr gesund ist/sei und viele achten auch darauf
    Ich persönlich tue es nicht und ( das ist aber meine Meinung !) ich sage mir die Natur/Jahreszeiten geben den Vögeln/Tiere ihre Schlaf/Wachzeiten vor.
    In der Sommerzeit haben wir länger hell.... in der Winterzeit sind die Std. kürzer.

    Genau, so was wollte ich auch schreiben.
    Die Natur hat auch keine feste 12h Regel :tztz: , sondern Jahreszeiten die variieren. Ehrlich gesagt ist mir bis 10 Uhr Nacht viel zu lange. Und dann kommt die Decke runter und es wird innerhalb einer Sekunde Tag.
    Bei mir hat es noch Decken gegeben. Sie haben am Morgen die normale Dämmerung mit Sonnenaufgang und um 8 Uhr geht die Bird-Lamp an. Am Abend wird es ab 20 Uhr dunkler und ab 21 Uhr ist das Licht aus.
    Auch als sie noch bei mir im WoZi lebten, hatten sie sich ohne großes Geschrei an diesen Rhythmus gewöhnt und von selbst sich am Abend auf ihre Schlafplätze sortiert.

    Hallo :winke:


    Ihr seit gut :yes::top::applaus::applaus: . Ich hätte von der Optik gesagt 2 Mädels :yes: . Nun die Auflösung :hibbel:
    Rechts ist meine Sunnnie, die schon seit 2003 bei mir ist und sicher ein Mädel ist.
    Links ist Clyde und das ist sicher ein Gockerl. Ich hatte noch nie einen Hahn der so aktiv ist (ADHS? :D ) und auch so sprachbegabt. Er hat in der kurzen Zeit, seit er hier ist schon einige Melodien gelernt. Zwar noch schräg :D , aber zu erkennen :verliebt:

    Hallo :winke:

    Ich war gestern bei 35°C bei "Onkel Heubeck" :cool2::cool2::cool2:
    Ich kann mich noch gut erinnern. Vor 6-8 Jahren habe ich beim Hirseerntetreffen (~10.9.) zu Herrn Jehl gesagt, mir sind die roten Kolben noch zu unreif ;( und ich komme lieber in 1-2 Wochen wieder :yes: . Heuer, 2018 sind die roten Kolben schon am 4.8. ideal halbreif :ohnmacht::ohnmacht::ohnmacht: .


    Auch kornt der Sorghum (hell und Mohrenhirse) schon ein 8o . Normalerweise ist Sorghum ende September halbreif.



    Außerdem ist tolle Silberhirse halbreif


    Habe gerade festgestellt, dass ich Euch die riesigen, Wagenradgroßen Sonnblumen unterschlagen habe 8o


    Hier noch zwei Bilder von Hirsen, die noch am reifen sind
    Riiieeeesige helle Kolben und schwarzkörnige Rispe


    Das war der aktuelle Stand zur Hirse :]

    Hallo

    Es ist schon wieder soweit .
    Durch die wärme seit April ist alles heuer viiieeel früher dran. Ich habe nachgeschaut vor ein paar Jahren bin ich so 10-15.8. zum ersten mal zum Hirseernten - Rispenhirse gefahren. Inn den letzten beiden Jahren so um den 5.8. und heuer schon am 17.7. . Es ist alles 2-3 Wochen früher dran.


    Bei der grünen Rispe ist auch der Wassermangel deutlich zu sehen. diese Rispen sind heuer kleiner als sonst. Aaaaaaaber im Moment gibt es riesige Rispen von einer Roten Rispe und einer Gold Hirse (das ist keine richtige helle Silberhirse sondern die Kürnchen sind etwas dunkler, ähnlich einen Goldton).



    Ein Blick über Rispenhirsefelder
    Das erste Bild ist die grüne Rispe, die schon ziemlich weit ist.


    Hier die einzelnen Rispenhirsen




    Von links nach rechts: Grüne Rispe, Rote Rispe Goldhirse