Beiträge von B1RD

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Hallo Björn!


    Wir haben auch lange hin und her überlegt, ob wir verzinkten Draht oder die Edelstahlausführung nehmen sollen.


    Letztendlich haben wir uns für Edelstahl entschieden. Hier lohnt es sich mal bei e-bay reinzuschauen. Wir haben für unseren Draht €220.- plus €9,90 Versand bezahlt (Maschenbreite 16x16, 1m breit, 25m lang).


    Es gibt allerdings einen kleinenoptischen Nachteil bei Edelstahl. Die Schweißstellen sind in der Farbe etwas dunkler als der Edelstahl, so daß es ausschaut, als wären dunkle Punkte im Gitter.


    Uns persönlich stört´s nicht, aber man sollte es vorher wissen.


    Viel Spaß beim Volibau!

    Hallo Hedi!


    Zitat

    na, diese Maße kommen mir ziemlich bekannt vor


    Jo, klar hat Deine super Voli mir als Vorbild fuer unsere gedient. Vielen Dank dafuer! :blumen:


    Lieben Gruss Ute

    Guten Abend!


    Also, die Maße sind L3,20m/B1,10m/H2,40m.


    @ Marion: Bilder vom Häuschen gibt´s erst, wenn es etwas schöner aussieht. Es fehlt noch der Außenputz.


    Und mehr Bilder von der Voli stelle ich dann ein, wenn sie von den Bewohnern bezogen wurde. :)


    Außerdem sind wir ja noch nicht ganz fertig. Da hatte Antje schon die richtige Ahnung. Die Tür soll möglichst noch diesen Sommer zu einer Außenvoli führen.


    Wünsche Euch einen schönen Sonntagabend

    Hallo Annika!


    Na 6 Nymphen und 1 Welli! :)


    Aber vorher ausgebaut ist besser als hinterher angebaut . :klugS::D


    Bei diesem Nymphenvirus, der hier umgeht kann man ja nie wissen, was da noch kommt.


    Und mal im Ernst: unsere waren es jahrelang gewöhnt, ohne Käfig im Wohnzimmer zu leben. Da kann ich die doch nicht von heute auf morgen in einen Käfig setzen.

    Hallo zusammen,


    lange Zeit habe ich mich rar gemacht hier im Forum. Der Grund dafür war,daß der Bau unseres Hauses wirklich fast jede freie Minute in Anspruch nahm.


    Aber nun ist es fast geschafft und wir können einziehen. :applaus:


    Da kann ich Euch das neue Heim unserer Gang natürlich nicht vorenthalten.


    Los ging´s mit Fußbodendielen an den Wänden und dem Fliesen des Volierenbodens:


    Dann die vorbreiteten Rahmen aneinanderreihen:


    Und fast fertig:


    Da war´s dann schon gestern nacht um halb zwei. ;(:)


    Den letzen Anstrich und die restlichen etwa 100 Schrauben :rolleyes: , sowie die Reinigungs- bzw. Ausflugsklappen haben wir dann heute angebracht und dann leider vergessen ein Foto zu machen.
    Wird aber umgehend nachgereicht. :)


    Hoffe, nun wieder mehr Zeit für´s Forum zu haben und freue mich, euch wieder zu lesen


    Ute

    Hallo Bonny!


    Auch von mir : Glückwunsch zu dieser wunderschönen Voliere. :blumen:


    In den letzten Monaten war ich nur selten im Forum, da wir seit fast einem Jahr mit dem Bau unseres Hauses beschäftigt sind. Auch bei uns ist eine kombinierte Innen- Außenvoli geplant.


    Und da ist mir Dein Prachtstück natürlich sofort ins Auge gesprungen. :)


    Sag mal: Hast Du da vielleicht noch Pläne oder so etwas wie Materiallisten??? :zaun:


    Mein Mann ist mir dabei leider keine große Hilfe und ich fühle mich im Moment noch etwas überfordert damit, das ganz alleine zu bewerkstelligen. (Ganz Mädchen :rolleyes: )


    Ich dank Dir schonmal im Voraus und wünsch Dir weiterhin viel Spaß mit Deinen Süßen.


    LG

    Hallo Jutta,


    auch von hier werden die Daumen für den Kleinen gedrückt.


    Sag mal, was genau hat denn der TA in dem Kropfabstrich gefunden? Das ganze hört sich für mich gar nicht so sehr nach Kropfentzündung an, sondern eher danach, daß sie sich vor Aufregung übergeben hat. Wenn sie das weder vorher schon mal, noch hinterher wieder getan hat und sie fast normal frißt, würde ich den TA da nochmal genau zu befragen, bevor ich sie weiter mit AB vollstopfe. (Sorry, soll keine Besserwisserei sein, nur ein Denkanstoß)


    Eine unserer Hennen hat das gleiche Problem. Wenn´s zum TA geht und sie dort aus dem Käfig geholt wird, spuckt sie alles aus, was sie vorher gefressen hat. :tztz:


    Hoffe, daß es gut geht....


    VlG

    Hallo nochmal!


    Sag mal, hast Du eigentlich schoneinmal hier bei uns ins Abgabe-Forum geschaut?


    Sandy1976King versucht doch schon seit Monaten ihre 4 Nymphies irgendwo unterzubringen. Sie kommt auch aus Berlin. Das hätte doch was, oder. :)


    Der Vorteil gegenüber den TH-Nymphies wäre zudem noch, daß sie dir alle notwendigen Infos (Verhalten, Eigenarten, Lieblingslecherlies usw.) mit auf den Weg geben könnte. :top:


    Und wenn ihr danach ist, könnte sie sie vielleicht auch ab und an mal besuchen?!?


    War nur so´ne Idee!


    VlG

    Hallo Kanji,


    schön, dass Du Dich für Nymphensittiche entschieden hast. :top:


    Die wichtigsten Voraussetzungen hat Gugu ja oben schon beschrieben.


    Hier noch ein paar Tipps speziell für Berliner:


    Es gibt in Berlin ja jede Menge Zoohandlungen, aber wirklich gute sind nur sehr wenige darunter. :( Insbesondere möchte ich Dir davon abraten in die Zooabteilungen der großen Kaufhäuser zu gehen. :nein:


    Schön wäre es dagegen, wenn Du Dich für zwei Abgabetiere entscheiden könntest. Auch hier besteht zum Teil die Möglichkeit noch relativ junge Tiere zu bekommen, die dann sicherlich auch bald zahm werden, so sie es nicht sowieso schon sind.


    Im Tierheim Berlin sitzen zur Zeit 12 Nymphensittiche, die nur darauf warten in ein schönes Zuhause zu kommen. Das Tierheim nimmt €20,00 pro Tier.
    Genaueres findest du hier:http://www.tierschutz-berlin.de/main/leitseite.htm


    Ein weiterer guter Kontakt um an Abgabetiere zu kommen ist die "Papageien-Partnervermittlung" Schau mal: http://www.papageien-partnervermittlung.de/


    Sollte es nun wirklich ein Vogel aus einer Zoohandlung sein müssen, könnte ich Dir auch dort eine gute Adresse nennen; nur verlinken geht hier nicht.


    Nun wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg bei der Suche.


    Bin für weitere Fragen -speziell über Nymphies in Berlin- gerne da.


    VlG

    Hallo Jessi,


    unsere Lumpi hatte vor einiger Zeit auch einmal eine Bleivergiftung. Wir haben allerdings nie herausgefunden, woran sie geknabbert hat.


    Es ging ihr wirklich sehr schlecht und die Tierärztin hat sie damals eine Woche lang in der Praxis behalten, damit sie überhaupt eine Chance hatte.


    Heute geht es ihr wieder genauso gut wir früher und sie hat auch nicht mehr Angst vor Händen als vorher, obwohl sie jeden Tag in die Hand genommen wurde, um ihr eine Spritze geben zu können.


    Den Thread dazu findest Du unter Krankheiten "Vergiftung".


    Ich drücke Euch die Daumen, dass deine kleine Maus es auch schafft.


    VlG

    Hallo Debbie!


    In Sachen Halskrause sind wir hier Experten. :);(


    Unser B1RD ist ein extremer Rupfer und bekommt jedes Jahr für 6 Wochen eine Halskrause, um den restlichen verbliebenen Federn mal die Chance zu geben, in Ruhe nachzuwachsen.


    Schön, dass Coco sich daran gewöhnt zu haben scheint. Solltest Du trotzdem das Gefühl haben, dass er zu sehr eingeschränkt ist, kann ich nur folgende "Baumarktlösung" empfehlen:


    Leicht und stört weder beim Fressen, noch beim Fliegen.


    VlG und viel Erfolg bei der Heilung


    edit: Bilder mit der Erlaubnis von B1RD auf den Forenwebspace hochgeladen

    Hallo!


    Die Tapete steht bei uns zur Zeit auch ganz oben auf der Beliebtheitsskala. :rolleyes:


    Gleich danach kommt ein Weidenkorb, der in der Küche steht. Eigentlich sammeln wir darin unser Altpapier, aber unter diesen Umständen haben wir ihn nun den Vögeln überlassen. :)


    Um sie von der Tapete abzulenken haben wir außerdem einen leeren Eierkarton auf´s Bücherregal gelegt.


    Und ansonsten hatten wir jede Menge Holz und auch zwei Gummibaumäste aus Australien mitgebracht. (Ist wohl keine Idee, die so auf die Schnelle nachzumachen ist. ;) )


    Hoffe auch, daß diese Liste noch möglichs lang wird.


    VlG

    Hallo!


    Stimmt! Um deine Kette brauchst du dir keine Sorgen zu machen, aber du solltest ein Auge auf deinen Fernseher haben. ;):D


    Im Fernseher haben wir nämlich eine von mir vermisste Goldkette gefunden, als wir - nachdem dieser seinen Geist aufgegeben hatte - bei der Suche nach dem Grund für den Kurzschluß die Rückwand abnahmen. :gewitter:


    Unser B1RD liebt es solange an Halsketten rumzuknabbern, bis er den Verschluß aufbekommt. Und wenn man dann nicht sofort hinterher ist, verschleppt er seine Beute wie eine freche Elster.


    Tschuldigung! Off Topic, aber deine Frage hat mich wieder an diese Geschichte von vor drei Jahren erinnert.


    Viel Spaß mit dem Kleinen und gönne ihm möglichst bald einen Spielkameraden. Deinem Fernseher zuliebe. :LOL:

    Hallo!


    Tolle Idee! :top:


    Ich war heute auch mal wieder in der Zoohandlung, um neues interressantes Spielzeug für unsere Süßen zu suchen.


    Sie hatten auch so tolle gedrehte Lianen dort. Allerdings wollten sie für ein etwa 1m langes Stück doch tatsächlich €29,95. 8o
    Mal ehrlich: die ticken doch wohl nicht mehr ganz richtig.


    Da werden unsere Lieben wohl weiterhin auf ganz ordinären Ästen sitzen müssen. :hmm:


    VlG

    Hallo!


    Da kann ich doch auch noch was zu beitragen. :)


    Georg Radtke: "Nymphensittiche"; Ulmer Verlag
    Bei den Bildern sieht man schon, dass das Buch aus den Achtzigern ist, aber der Inhalt hat mich überzeugt. Besonders der Teil über Vererbung und Aufzucht.


    Rosina Sonnenschmidt/Marion Wagner: "Neues Heilen/ Vögel"
    Schöner Teil über Bach-Blütentherapie und Farb-Therapie


    Und dann noch mein ganz persönlicher Favorit. :] Leider nur in Englischer Sprache.
    Melinda Johnson:" Getting started; Clicker Training for Birds"
    Für mich das Beste, was ich über´s Clickern bisher gelesen habe. Mit ausführlichen Anleitungen.


    Ich glaub das war´s erstmal.

    Hallo Maja!


    Das mit dem Clicker-Training ist auf jeden Fall eine gute Idee. :top: Aber, ohne Dich jetzt entmutigen zu wollen, es wird eine recht langwierige Prozedur werden.


    Hat sie ein Plätzchen, an dem sie gerne ungestört sitzt und das du trotzdem problemlos erreichen kannst? An dem du außerdem ein kleines Schälchen platzieren könntest. Dann beginne mit dem Clickern zunächst, indem du clickst und ihr dann etwas in das Schälchen legst. Laß sie dann ihr Leckerlie ganz in Ruhe auffressen. Sie darf sich dabei auf keinen Fall bedrängt fühlen.
    Wenn sie sicherer wird kannst du beginnen den Abstand zwischen euch zu verringern während sie frißt. Bis du irgendwann ganz dicht daneben stehen bleiben kannst und sie trotzdem in Ruhe ihr Leckerlie frißt.


    Bis es soweit ist können schon ein zwei Wochen vergehen. Leider! Gehe auf jeden Fall in ganz kleinen Schritten vor. Sie darf sich auf keinen Fall bedrängt fühlen.


    Bei unserem superscheuen Nubi habe ich mit der zusätzlichen Gabe von der Bachblütenmischung "Angst" gute Erfolge erzietl. Aber auch dafür gibt´s leider keine Garantie.


    Ganz wichtig ist nie die Geduld zu verlieren. :)


    VlG

    Hallo zusammen! :winke:


    Wollte mal fragen, wie ihr es zur Zeit mit dem Sammeln frischer Äste haltet?


    Ich traue mich im Augenblick nicht wirklich frische Äste, bzw. anderes Grün mit nach hause zu bringen. :(


    Hat jemand etwas gehört oder gelesen, ob Abwaschen mit warmem Wasser ausreicht, um eventuell vorhandene Viren abzutöten? :nixw:


    Wie sieht es eigentlich bei unseren Außenvoliernbesitzern aus???


    Fragen über Fragen....


    VlG

    Hallo Sabine!


    Genau die gleiche Lichtleiste haben wir auch und unsere sind definitiv aktiver seitdem wir die haben. Besonders jetzt im Herbst/Winter.


    Wir haben unsere zusätzlich an eine Zeitschaltuhr angeschlossen. So haben die Kleinen ihren geregelten Tagesablauf, auch wenn wir nicht zu hause sind.


    Zitat

    den Tagbeginn bzw. Abendbeginn zu simulieren


    Sag mal Gugu, hast du dafür einen Dimmer? Oder schaltest du nur sozusagen von kleiner Lampe auf Lichtleiste um?


    Wir sind nämlich gerade auf der Suche nach einem bezahlbaren Dimmer, nachdem wir einige unangenehme Erfahrungen gemacht haben. Dadurch, dass sich das Licht von einem Moment zum anderen total ausgeschaltet hat und unsere Süßen noch nicht auf ihren Schlafplätzen waren, kam es zu wilden Flatterszenen im Dunkeln.


    Falls jemand einen Tip hat? Her damit!



    VlG