Beiträge von InaKarl

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Geht es um die Proteine oder mehr?

    Ich lese das alles erst jetzt 😄

    Um zu der Frage zurück zu kommen: Wir haben Futter zum Termin beim Tierarzt mitgebracht. Er hat sich die einzelnen Körner angesehen und dann grob überschlagen, wieviel Prozent Fett, Kohlenhydrate und Co. die Mischung enthält. Und ich meine mich zu erinnern, dass er v.a. Protein bemängelt hat (Hafer ist zwar dabei, der da wohl ein guter Lieferant sein soll, aber zu wenig). Dann ging es v.a. darum, dass Vögel sich beim Körnerfutter immer das liebste zuerst herauspicken und die unliebsten Körner ggf ganz weglassen. Und dass damit manche Nährstoffe gar nicht im Vögel landen. Deshalb die Empfehlung, alles über Extrudat zu geben. So kommen sie den Nährstoffen nicht aus.


    Dass man das sicher auch anders erreichen kann, bspw. mit strikter Einhaltung eines Futterplans, davon bin ich überzeugt. Gerade Lu probiert aber aktuell nichts neues aus. Keine Ahnung, ob der Bub jemals Ein gegessen hat. Also bekomme ich nicht gezielt Protein in ihn rein, wenn ich Eifutter hinstelle. Und deshalb probieren wir Pellets 😄

    Danke euch für die vielen Beiträge! Eine Tapete ist an der Wand nicht. Die betroffene Seite ist Norden. Keine Stockflecken in dem Zimmer, aber in einem anderen mit Nordseite. Die Wohnung ist aus den 70ern und das ganze Haus ist miserabel isoliert (mit kleinen Styropor-Kügelchen unterm Putz). Aber natürlich trotzdem Münchner Preise 😉


    Hygrometer ja, im Luftreiniger ist eins drin (der ist auch ein Be-Feuchter, diese Funktion ist aber dauerhaft ausgeschaltet). Thermometer nein, das wird aber nicht schwer zu besorgen sein.


    Der Luftreiniger steht direkt am Fenster bzw an der Heizung, der Fleck ist genau auf der anderen Raumseite. Ich stelle morgen den Reiniger um und den Entfeuchter gleich dazu.


    Wir lüften morgens vor dem Freiflug (solange, bis die Scheibe nicht mehr beschlagen ist und der Luftreiniger beste Luftqualität anzeigt, ca. 10 min) und abends nach dem Eintüten in den Käfig (nur kurz). Tagsüber sind wir idR nicht Zuhause. Dazu kommt, dass die Heizkörper uralt sind und nach kurzem Lüften sofort volle Lotte anspringen (auch wenn sie auf "0" gedreht sind, wahrscheinlich Thermostat kaputt??). Abgesehen vom "zum Fenster raus heizen" im wörtlichen Sinn, ist der Heizkörper dann auch lange heiß. Da hab ich zu sehr Angst um die Vögel.


    Lange Rede, wenig Sinn: Ich telefoniere morgen mit dem Vermieter. Die Thermostate sind so alt, die bekommt man im Baumarkt nicht mehr. Ich hoffe, er lässt sich auf ein Auswechseln der Heizungen ein. Zumindest den im Vogelzimmer und Schlafzimmer, wo wir bisher Schimmelprobleme hatten.

    Rika , an der Wand ist ein hüfthohes Regal, hinter dem ist alles tip-top. Auch andere Ecken und Wände sehen gut aus. Morgen muss ich sicherheitshalber Mal hinter das Bücherregal eines namhaften schwedischen Herstellers gucken. Aber hoffentlich ist es nur die eine Ecke.


    Die Luft ist oft feucht, manchmal 75%. Ich hab jetzt extra noch einen Entfeuchter gekauft. Momentan sind es nur durchschnittlich 65%, das sollte eigentlich OK sein, oder? Ich fühl mich mit so viel technischem Gerät, das den ganzen Tag läuft, aber nur mäßig wohl. Sind halt doch alles Kabel 😵‍💫


    Temperatur messe ich im Zimmer nicht, gefühlt immer ein bisschen zu kühl (für Menschen), wenn die Heizung aus ist. Ich lasse sie jetzt noch leicht laufen über Nacht.


    Ist es eine Miet- oder Eigentumswohnung?

    Zum Glück nur eine Mietwohnung 😄 Den Vermieter werde ich kontaktieren, ja. Ich hoffe einfach, dass es ein einmaliges Ereignis bleibt.

    Hallo liebe Leute!


    Ich hab heute in unserem Vogelzimmer einen verdächtigen schwarzen Fleck an der Wand gefunden. Vielleicht ist es Schimmel. Es ist die Ecke oben zwischen einer Außenwand und der Wand zur Nachbarwohnung. Wir haben im Vogelzimmer eigentlich einen Luftreiniger, deshalb wundert es mich sehr. Aber keine Ahnung, wie unsere angrenzenden Nachbarn das Zimmer heizen, zu dem wir uns die Wand teilen.


    Sofortmaßnahme war, als die Pieps gerade nicht im Zimmer waren, das Eck mit unserem normalen Vogelreinigungsspray, das wir auch zum Entfernen von Kot verwenden, einzusprühen und abzuwischen.


    Wir hatten letztes Jahr in einem anderen Zimmer schon Probleme mit Schimmel, die Wände sind echt bescheiden hier. Da haben wir mit Bio-Schimmelspray die Wände mehrere Tage behandelt und in dem Zimmer dauergelüftet.


    Jetzt überlege ich, wenn der Fleck wiederkommen sollte, wie wir damit umgehen. Hat da jemand Erfahrungen mit Mitteln, bei denen die Vögel vielleicht nicht aus dem Zimmer ausziehen müssen? Ich hab an was effizientes, aber harmloses gedacht. Sowas wie Essiglösung oder so.


    Freue mich über Tipps 😊

    petzale1979 , beeindruckendes Foto 😂 Kenne ich von unseren auch so, obwohl sie schon jahrelang ein Paar sind und ohne einander nicht sein können. Wenn einer am Futter hockt und der andere von der Seite dazukommt, dann gibt's Zoff!!💥


    Wir haben auch für jeden Vogel einen eigenen Futternapf, damit zumindest jeder bei großem Hunger an Fressen rankommen kann. Natürlich ist das Gras auf der anderen Wiese trotzdem potentiell grüner, bzw. das Futter in den anderen Schalen besser. Kleine Kabbeleien wirst du also immer mal haben. Aber das sieht für Menschen auch oft schlimmer aus, als es aus Nymphie-Sicht ist. Die zwei kasperln das schon aus ☺️

    Wieviel sollen sie denn Zunehmen?

    Nur Lu soll ein bisschen zunehmen. V.a. weil seine Brustmuskulatur etwas zu schwach ist. Aber du hast schon Recht, die Relation muss stimmen. Er ist auch etwas kleinwüchsig, also soll er nicht auf Platos oder Zenecas Gewicht aufholen ☺️ Es ist eher so, dass er auch vom Gefieder her (löchrige Federn) und von den Krallen her einen etwas unterversorgten Eindruck macht. Und wenn man eh schon sehr dünn ist und dann auch noch Leberprobleme dazu kommen, wonach es leider aussieht, dann braucht er ein paar Reserven 🙂


    Experiment "Umstellung auf hauptsächlich Extrudat", Tag 1


    Probanden: Plato und Zeneca


    Experimenteller Aufbau:


    Pro Futternapf 3 TL Extrudat und wenig Körnerfutter und Grit + rote Hirsekörner drübergestreut zum Anlocken.


    Beobachtungen:


    Hatte erst nicht den Eindruck, dass P und Z es fressen, sondern eher wegschieben. Habe dann Z und P je einzelne Bröckchen hingehalten. Sie haben sie mir aus der Hand genommen. Z hat seins zerbissen und ein Krümel ist P an den Kopf geflogen. 😂


    Ich hab später P die ganze Futterschale hingehalten und mein Mann Leo hat ihn mit dem Handy gefilmt, ob er Extrudat aufnimmt und frisst. Schwer zu sehen, weil es so schnell geht. Die Viecherles futtern echt schneller als das menschliche Auge erfassen kann 😱

    Aber P scheint die Extrudate schon zu fressen! Zumindest, wenn man sich das Video vergrößert und dreimal dasselbe Bröckchen anstarrt, der Schnabel vorbeirauscht und es dann im nächsten Augenblick weg ist... Dann wird es wohl gefressen worden sein 🤔😁

    Z habe ich bisher noch nicht dabei beobachtet, obwohl der sonst alles probiert. Der hat anscheinend nur die Körner zwischen den Extrudat-Bröckchen inhaliert, der kleine Staubsauger.


    Fazit für heute: Werde morgen mit weniger Extrudat und etwas mehr Körnerfutter weiter machen. Hab doch den Großteil weggeworfen 😂 Vielleicht in der Früh auch erst nur Körner und dann Extrudat, so wie es im Wegweiser empfohlen wird ☺️

    Die drei von der Tankstelle, ähm Tür

    Exakt denselben Spruch hab ich beim Fotografieren auch gebracht😂



    Hatte der TA euch die ungefähren Preise im Vorfeld mitgeteilt, so dass ihr euch entscheiden konntet?

    Ja, wir haben nach der Eingangsbesprechung, was er alles empfehlen würde an Untersuchungen, vom Tierarzt einen Kostenvorschlag bekommen. Er hat uns auch ganz offen gesagt, dass wir auch zu allem Nein sagen könnten und hat uns nicht unter Druck gesetzt. Aber ich fand seinen Ansatz und seine Vorschläge alle gut und hatte bzw. habe immer noch ein gutes Gefühl und das Geld gern in die Hand genommen 🙂


    Für Familie macht man auch mal teure Sachen. Auch, wenn es die adoptierten gefiederten Brüder im Geiste sind 🦜🦜🦜


    Heute durfte der fliegende Holländer (Mein Mann nennt Lu jetzt so) eine halbe rote Rispenhirse ganz allein vertilgen. Der kleine Lu hat jetzt erstmal Narrenfreiheit, weil er noch deutlich zu dünn ist.


    Plato wiegt (nüchtern) 96 g, Zeneca 92 g und Lu nur 77 g 😟 Dabei sieht er schon deutlich mopsiger aus als im August, als wir ihn bekommen haben!


    Und leider ist (bzw. hoffentlich war) er sehr gestresst und beißt sich deshalb seine Schwanzfedern kurz - Ihr erinnert euch an sein Stummelschwänzchen vom August?


    Ein paar seiner neuen Federn haben auch Bissspuren. Wir vermuten wegen der stressigen Wochen, als Bazi ihn noch so gejagt hat. Das ist zum Glück vorbei. Und Lu taut seit Bazis Auszug (in dessen persönliches Paradies, dem geht es gigantisch gut im neuen Zuhause) auch langsam immer mehr auf. Der Tierarzt hat ihm gestern die abgebrochenen Federkiele unter Narkose gezogen und seinen unseligen geschlossenen Ring entfernt. Er hat Lu dann mit Aloe Vera Salbe die Füßchen eingecremt und ihm auch ein Immunstimulanz gespritzt, als Ausgleich für die 0,8 mL abgenommenes Blut. Und dann auch den Schnabel glatt geschliffen, weil die Oberfläche etwas porös war und so Bakterien leicht angreifen könnten.


    Lu hat zum Glück alles verschlafen. So wie der erste Befund von den Untersuchungen ist, hatte er wohl einen mehr als holprigen Start ins Leben 🥲❤️ In der Hoffnung, dass es jetzt nur noch steil bergauf geht. Als der Tierarzt das alles so erzählt hat, hat Lu mir so leid getan. Jetzt muss ich doppelt auf ihn Acht geben!!

    Und für jetzt verstörte Neueinsteiger: diese Preise sind nicht der Standard

    Genau! Das war uns auch vorher so bewusst 🙂

    Man muss dazu sagen, dass wir vor der Behandlung einen Kostenvorschlag bekommen haben und man uns jede Möglichkeit gelassen hat, nein zu sagen.


    Wir waren im April und Juni mit Plato und Zeneca noch in der Vogelklinik Oberschleißheim. Da waren die Sätze ganz anders (aber natürlich war das noch alte Gebührenordnung). Dafür war die Aufbereitung der Ergebnisse für meinen Geschmack etwas dürftig.


    Der Befund von der Anamnese ist schon da und sehr ausführlich. Wenn die Laborergebnisse und Diagnosen genauso ausführlich sind, war es hoffentlich gut investiertes Geld ✌️

    Ich plane aber nicht, das jedes Jahr so zu machen 😂 Es war v.a. wegen der geplanten Neuanschaffung von Bruni und wegen Lu

    Rika , danke für den Link ☺️ Hab ich mir angeschaut, ich bin schon gespannt... Mal sehen, wessen Atem länger ist!


    Heute haben alle friedlich nebeneinander auf der Tür gesessen. Lu ist zum ersten Mal überhaupt auf der Tür gelandet ☺️ Mutiger Schatz! 🦜❤️

    Es ist ein Biofutter, das speziell für Papageien entwickelt worden ist. Ein Extrudat, das alles enthält, was die laut Tierarzt Pieps so brauchen (keine Pellets). Die Nymphensittich-Wegweiser-Mischung der Körnerbude, die wir als Basis verwenden, hat zu wenig Nährstoffe. Kalzium holen sie sich zwar zusätzlich durch Sand und Sepia, aber anscheinend fehlen ihnen andere Elemente (ich hab's mir nicht im Detail gemerkt).

    Dass was fehlt, merkt man bspw. an zu weichen Krallen (ist beim Schneiden aufgefallen).


    Wir probieren das jetzt Mal aus, Stand jetzt gibt es 1/2 vom bisherigen Futter und 1/2 vom neuen. Um das neue wird drumrum gepickt 😄

    Aber so macht nun alles Sinn.

    Ja! V.a., dass er uns nicht versteht, ergibt jetzt Sinn. Wir sprechen deutsch mit ihm, dabei piept er auf Niederländisch 😂


    Also Lu, danke, dass du es so spannend gemacht hast! Jetzt lernen wir für dich Niederländisch und werden dich mit dem richtigen Pronomen ansprechen 😄😉

    Wir können diesen Thread schließen: Lu ist ein Hahn. Der Tierarzt hat bestätigt, er ist ein umfärbender Hahn, Geburtsjahr 2021. Das hat man anscheinend am Ring auch sehen können. Und er kommt aus den Niederlanden 😄


    Also alle, die "Hahn" getippt haben - Ihr hattet Recht! 😉

    Naja, auf jeden Fall sind es über 1.600 EUR, für dreimal Narkose, Krallen schneiden, Ring entfernen; zweimal Blut abnehmen und dann Flüssigkeit spritzen mit Immunstimulanz (wegen des Blutverlusts), bei Lu Abstriche und Schnabel abfeilen und kaputte Federn ziehen. Dann noch Neues Futter, das besser abgestimmt ist auf die Bedürfnisse der Pieps. Der Tierarzt hat uns einen anderen Schwerpunkt bei der Fütterung nahegelegt, das probieren wir aus.

    Off Topic:

    Hallo InaKarl : Du müsstest die Rechnung so fotografieren und einstellen, dass die Praxisdaten (Name, Adresse usw.) nicht sichtbar sind!

    Off Topic:

    Wieso denn? Geschäftliche Daten sind doch nicht schützenswert nach DSGVO 😯


    Ich kanns leider gar nicht lesen :nixw:

    Beim Anklicken wird es größer. Aber ich muss es ja anscheinend sowieso nochmal machen 😉


    Ich muss auch sagen, die Kosten sind heftig. Ich werde für die Vögel jetzt ein Depot anlegen 😂 Für ein Kind würde man doch auch sparen, also wieso nicht? Immerhin wollen sie nie auf die Uni oder ein Auto...

    Der Tierarzt-Termin war sehr intensiv. Und teuer. Wir waren beim Exoten-Experten und Ornithologen, der hat alle drei durchgecheckt, hat sich unser Futter angesehen und mit uns über Brunis Einzug gesprochen. Zwei Stunden Termin. Allerlei Untersuchungen. Unser Plato ist leider nicht ganz fit, er hat wohl nicht nur Nieren- sondern auch Leberprobleme.


    Und v.a. Lu hat auch ein paar Baustellen 😔


    Wichtiges Fazit: Er ist wirklich ein Hahn, er ist erst 1-2 Jahre alt und er kommt aus den Niederlanden (laut Ring).

    Wir wissen ja über die Vorgeschichte nicht viel, aber er ist zu dünn und seine Leber ist nicht in Ordnung und seine Federn sehen nicht gut aus. Wir müssen ihn erst einmal ordentlich päppeln 💪


    Alle drei waren in Kurznarkose (für Blutabnahme, Krallen schneiden, Abstriche, ...) - War deutlich stressärmer für die Pieps als das letzte Mal in der Vogelklinik, wo alles im Wach-Zustand gemacht worden ist.


    Wir müssen jetzt erstmal das Futter umstellen auf deutlich proteinreichere Kost. Wir haben ein sehr teures Extrudat mitgenommen, das aber hoffentlich alle wieder in die Spur bringt ☺️ Bisher hatten wir die Wegweisermischung von Körnerbude. Aber wir sollen deutlich reichhaltigeres Futter verwenden.


    Die Befunde und Blutergebnisse bekommen wir erst in ein paar Wochen. Mal sehen, ob wir Bruni trotzdem schon holen 🙈


    Jetzt sind erstmal alle wieder Zuhause und haben ihre Narkosen gut verkraftet. Und gefuttert was das Zeug hält 😄 Ab morgen servieren wir anderes Futter und hoffen, dass das allen gut tut ❤️


    Und die Rechnung ist saftig... 1.625,64 EUR 😂😂😂


    Achja, alle Ringe wurden entfernt. Bei allen war die Haut darunter sehr rau und schuppig, also haben alle eine Hautcreme bekommen. Lus.Fuß war richtig wund unter seinem geschlossenen Ring. Gut, dass das Metall weg ist!

    Heute ist Lu zum ersten Mal auf dem Boden im Wohnzimmer gelandet 😍 Aber nur, weil wir das Frühstück heute da serviert haben. Ganz mutig hat er nach dem sechsten Anlauf die Landung auf unbekanntem Terrain geschafft ❤️🥰❤️