Beiträge von Lucky

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Huhu ihr Lieben, Gwenny hat mir den Link hierher geschickt. Die Seite wird ja immer cooler. Gott, was da an Arbeit hinter stecken muss.


    Jedenfalls bekam ich grad Pipi in die Augen als ich die Fotos von Sammy wieder sah und Lucky und Rocky :herz:


    Respekt, dass ihr - vor allem du, Susi, - noch immer mit soviel Liebe und Eifer bei der Sache seid. Einfach klasse :yes:

    Morgen fahren wir wieder nach D'dorf und dann bekommt er eine weitere AB-Spritze.


    Der Dok hat gesagt, dass es langwierig wird, da Pilze einen extrem langsamen Stoffwechsl haben.


    Heute war Jay Jay etwas munterer und hatte auch größere Augen, die wieder neugierig schauten.
    Das kann sich natürlich mit der nächsten AB-Gabe wieder ändern.


    Im Krankenkäfig findet er's richtig doof und will da auch gar nicht rein abends. Aber es ist besser, ihn in diesem Käfig für die Medigabe einzufangen als woanders.
    Schon wegen dieser blöden Tortur jeden Tag muss er schnell wieder gesund werden!

    Susi, Mariendistelsamen bekommen sie täglich ein paar.
    Ansonsten, danke für den Link. Das ein oder andere werde ich ihm anbieten, vor allem als unverdünnte Tees.


    heidi, wie sahen die Probleme denn aus?


    Freitag will sich der Doc den Kleinen ja nochmal ansehen.
    Mal schauen, wie's ihm dann geht, heut ist er ganz schön hängelig vom AB.


    Auch ist er vorhin, als ich den Krankenkäfig aufgemacht hab, sofort rüber in die Voliere und sitzt da nun unter der Birdlamp :(


    Blöd, er soll ja wieder in den Käfig, weil wir ihn darin besser einfangen können .....

    Naja, ein Inhalationgerät hab ich nicht. Ich hab immer Kamillentee gekocht und den Topf neben den Käfig gestellt und nen Tuch dreiviertel drüber, also eher ein Dampfbad.


    Ja, es pfeift und quietscht wie eine Bettfeder und teilweise so laut, dass man es noch im Zimmer nebenan hört und manchmal knackt es auch noch.


    Ergebnis der Laboruntersuchung war, dass das Baytril zu schwach war für die Bakterien, wir sind also nochmal hin, damit der Dok ihm eine AB-Spritze geben konnte. Außerdem hat er Schimmelplize entdeckt, dagegen gibt es 21 Tage lang Intrafungol. Prost Mahlzeit, da steht uns ja was bevor !! Ich soll mal ausprobieren, ob er das auch mit etwas anderem nimmt. Aber er soll auf jeden Fall die gesamten 0,1ml einnehmen...

    Zitat

    Original von schnatti
    Ich würde auch weiter inhalieren (hast du isotonische Kochsalzlösung da?) und morgen mit ihm zum Doc.


    Ja, isotonische Kochsalzlösung habe ich sogar. Die ist zwar schon seit 2 Jahren abgelaufen, aber zum Inhalieren reicht es sicher noch.

    Gestern abend zur Schlafenszeit waren Jay Jays Atemgeräusche extrem laut und er hatte beim Atmen den Schnabel weit offen, dass ich dachte, er schafft es nicht.


    Ich hab solche Panik bekommen und hatte das Gefühl, was tun zu müssen, also haben wir ihn dann doch eingefangen und in den Krankenkäfig gesetzt. Das war natürlich extrem stressig und Jay Jay hat sich über dem Schnabel verletzt, dass es heftig aber nur kurz geblutet hat. Ich hab ihm dann in der Nacht so alle zwei, drei Stunden ein Kamillendampfbad gemacht. Vorhin waren wir zwei Stunden weg und als wir wiederkamen hörte er sich wieder extrem laut an, seine Atmung klingt wie eine Luftpumpe.


    Aber wenn er den Wasserdampf inhaliert, werden die Geräusche etwas leiser.


    Ich muss mal schauen, wie ich das morgen mache, weil ich eigentlich lang arbeiten muss, aber ich muss wohl zwischendurch unbedingt Heim und ihm ein Dampfbad machen.


    Ansonsten ist er sehr unruhig, weil er zu seinen Freunden will, das ist ja normal, so wäre es auch, wenn er gesund wäre.


    Oh Mann, hoffentlich wird er wieder gesund .... :(

    Danke, ihr Lieben.


    Susi, das Problem ist nur, dass er, weil er sich so schlapp fühlt, nicht locken lässt. Wenn er gesund wäre, wäre es kein großes Problem, obwohl man da auch geduldig sein muss. Neulich wollt ich ihn auf eine Futterschale bewegen, mit Clickern und Leckerlie, die auf der Küchenwaage stand. Keine Chance ! Nach ein paar Stunden ist er dann von allein draufgestiegen ;)

    Fressen tut er, aber er macht ganz kleine "Welli-Häufchen" ganz untypisch für ihn. Jetzt ist er gerade auf dem Voliboden und scheint etwas aktiver zu sein.


    An Rotlicht und Inhalieren hab ich auch schon gedacht. Das Rotlicht steht vor der Voliere, aber da geht er noch nicht hin, weil er es nicht kennt und wie ich in der großen Voliere inhalieren lassen soll, weiß ich nicht. In einen separaten Käfig möchte ich ihn nicht setzen, denn dafür müsste ich ihn einfangen und das fänd ich jetzt zu anstrengend für ihn. Das ist schon für die AB-Gabe morgens eine Tortur. So zahm er auch ist, aber vor Hände hat er panische Angst.


    An Aspergillose hatte ich auch sofort gedacht. Geröntgt wurde er noch nicht, wir müssen erstmal abwarten, was die Laboruntersuchung ergibt.


    *seufz* drückt ihm bitte weiterhin ganz fest die Daumen, dass er bald wieder gesund wird .

    ... am Mittwoch, als ich nachmittags nach Hause kam und die Vögel rausließ, fiel mir gleich auf, dass Jay Jay nur noch ein Pfiepsen rausbekam. Sofort in der Tierklinik in D'dorf angerufen, aber der Vogeldok war erst Donnerstag Nachmittag wieder im Dienst. Jay Jay war aber munter wie immer, beim Balzen bekam er aber keinen Ton mehr raus und rufen ging nur nur mit ganz dünner Stimme.


    Donnerstag ging es dann nach Düsseldorf. Bis dahin war Jay Jay vom Verhalten wie immer.


    Der Doktor stellte bei der Untersuchung fest, dass die Augen und Nasenlöcher etwas gerötet waren und tippte sofort auf einen bakteriellen Infekt. Er nahm einen Abstrich jeweils vom Kropf wie von der Kloake. Unterm Mikroskop hatte er allerdings etwas anderes erwartet, mehr Bakterien und ein eindeutigeres Bild. Pilze konnte er jedoch nicht finden.


    Wenn die Antibiotikaresistenz und die angelegte Pilzkultur nächste Woche zu negtiven Ergebnissen gekommen ist, bekommt er weiterhin tgl. Baytril und hochdosierte ADEC-Vitamine.


    Das Einfangen und bestimmt auch das AB machen ihm zu schaffen und sein Zustand ist noch etwas schlechter geworden. Er atmet auffällig und die Atemgeräusche sind deutlicher als am Donnerstag, inzwischen ist sein Rufen kaum noch zu hören, so heiser ist er. Er wird schnell schlapp und ringt dann nach Atem, so dass er gar nicht mehr aktiv und aufmerksam ist und er sitzt einfach nur mal hier, mal da und macht die Äuglein zu.


    Bestimmt ruft der Dok Montag an und sagt mir, ob das Baytril wirkt oder wir etwas anderes geben müssen.


    Der Kleine tut mir so leid, ich würd ihm so gern helfen ... :(

    Zitat

    Original von annalisanne Der alte Mann kommt schon gerannt, wenn er sieht, dass ich den Klicker hole oder das Schälchen mit den Leckerlies in der Hand habe :D


    Aber das klingt ja schon so, als sei er konditioniert. Das geht oft ganz schnell, innerhalb von ein paar Minuten. Dann kann man das noch etwas vertiefen und schon mit dem Training beginnen.


    Was möchtest du ihm denn als erstes beibringen?

    Nachdem Rocky am Mittwoch ja in Einzelhaft war, war er dann am Nachmittag ganz friedlich und ruhig.
    Er hat sich noch mehr an Lucky geschmiegt als sonst. Die Trennung muss schlimm für ihn gewesen sein.


    Jetzt mach ich nachmittags früher die Birdlamp aus und wenn sie auf Höhlensuche gehen, kommen die beiden sofort in die Voliere, was die anderen auch früher reingehen lässt. Egal, hauptsache alle sind entspannt und es gibt keine Rangeleien.


    Bei der Dunkelheit im Moment klettern sie alle auch schon um 19 Uhr auf ihre Schlafplätze.
    Im Moment ist es auszuhalten muss ich sagen.


    Sollte die Sonne aber wieder vermehrt scheinen, werden die Nymphiekarten sicher wieder neu gemischt

    Hi Susi,


    die luftfeuchtigkeit schwankt aufgrund des Wetters zwischen 40 - 80%. Allerdings haben wir keine feuchten Wände o.ä.


    Hm, ja über einen Luftentfeuchter denk ich nach.....

    Hallo Antje,


    die Luftfeuchtigkeit ist bei uns auch relativ hoch, ca. 70%


    Ich nehm jeden Tipp an und werd versuchen, die Geierchen wieder zusammen zu setzen.


    Ich drück die Daumen für alle mit brutigen Nymphies. Jetzt wird mir erst klar, was das bedeutet ;)

    Und ist es inzwischen wieder besser geworden ?


    Ich hab im Moment das selbe Problem und glaub, dass ich alles falsch mache.


    Seit dem mehrwöchigen Urlaub bei Peppie setzte zuhause bei Rocky und Lucky die Brutigkeit ein. Nicht nur die Höhlensuche wurde immer heftiger, sondern Rocky auch immer aggressiver.
    Bei einem jagdanfall durch die Voliere hatte sich Bonnie am Flügel verletzt. Das ist inzwischen wieder gut, aber ich hab Rocky und Lucky dann in einen separaten Käfig gesetzt. Als Lucky sich dann in einer Niesche draußen zwischen Schrank und CD-Ständer zum Eierlegen hinhockte, hab ich ihnen einen Karton in den Käfig gestellt, damit sie brüten und sich bald wieder normal verhalten sollten. Jetzt denk ich, das war falsch.


    Gestern hat Lucky ihr Eichen gelegt und sie hat auch gebrütet, allerdings nicht so konsequent. Und Rocky kümmert sich gar nicht ums Ei. Gestern abend wollte er unbedingt zu den anden in die Voliere. Nicht mal Lucky interessierte ihn, obwohl er doch sonst quasi ihr Schatten ist. Letzte Nacht haben beide oben im Käfig geschlafen.


    Heute morgen war er extrem aggressiv, hat permanent geschrien. Wenn er gekonnt hätte, hätte er mich angegriffen. Lucky hat er permanent durch den Käfig gejagt, so dass ich sie da raus und zu den anderen in die Voli gesetzt hab.wahrscheinlich war das auch falsch, aber ich musste ja zur Arbeit und wollte sie nicht schutzlos dem agressiven Rocky aussetzen.


    Jetzt weiß ich nicht, was ich als nächstes machen soll und was das Richtige ist.


    Soll ich die beiden wieder in die Voliere setzen? Aber ich hab Angst, dass sich nur Rockys Attacken wieder jemand verletzt. Nicht mal durch ihn, aber durch die Panik, die er auslöst.
    Soll ich Lucky wieder zu ihm in den Käfig setzen? Aber sie tat mir so leid, sie kann sich gegen ihn ja gar nicht wehren und wegfliegen geht dann auch nicht.


    Bohr, das ist echt ätzend, so lang hab ich die Nymphies schon und solang ging es gut .......


    Ich freu mich, dass euch das Video gefällt :blumen:


    Zitat

    Original von schnatti
    Wahnsinn, das ist ja zirkusreif! Die Nummer mit dem Ring ist spitze. Woher weiss er denn, dass er immer von der einen Seite da durchhüpfen soll? :gruebel:


    Das macht er von sich aus so. Wenn er durchgehüpft ist, läuft er von selbst einmal rum.


    Ich bin nun dabei, ihm beizubringen, dass er mehrmals durch den Ring hüpfen soll, weil er sonst zuviele Leckerlies abkassiert. Da muss ich ihm noch etwas helfen und ihm mit dem Target zeigen, dass er nochmal hüpfen soll.


    So springt er ab und zu von hinten nach vorn und von vorn wieder zurück nach hinten. Aber nur manchmal, meistens läuft er weiterhin immer einmal schön rum *gg


    Die letzten Tage hatte er keine Lust. Wenn ich am Tisch saß und ihn aufforderte, mit mir zu clickern, drehte er mir demonstrativ den Rücken zu und schaute genau in die andere Richtung.


    Gestern saß ich am Tisch ohne Clickerzubehör und irgendwie lief er vor mir hin und her, dass ich dachte "der will jetzt glaub ich mich auffordern, das Clickerzeug zu holen" und tatsächlich, als ich an den Couchtisch trat, wo die Sachen drin liegen, flog er mir schon hinterher und war ganz aufregt. Das Training hat dann wieder besonders viel Spaß gemacht, weil er dann auch total toll mitmacht.


    Wir versuchen was Neues und Jay Jay soll lernen bunte Perlen aufzuheben und in einen kleinen Becher zu legen. Aber da liegt noch viel Arbeit vor uns ..... ;)


    Jay Jay ist echt ein richtiger Clickeranhänger, meine anderen sechs sind da überhaupt nicht so drauf, die kneifen höchstens mal in den Stick, weil sie mal wieder ein Sonnenblumenkernchen wollen, aber anstrengen mögen die sich nicht :D


    Jay Jay mag es glaub ich sehr, gefordert zu werden.

    Nach der o. a. Spielplatzbastelanleitung habe ich nun einen eigenen Spielplatz gebaut (der o. a. war ja ein Geschenk für eine Freundin), da der Kletterbaum mittlerweile ausgedient hatte.


    Der Spielplatz wirkt noch etwas karg. Aber ich finde es ziemlich schwer, da irgendwo Spielsachen anzubringen, wo sie nicht von oben mit Bömbchen beworfen werden ;)


    Den gemalten Nymphie auf der linken Säule schauen sie manchmal so an, als ob sie denken würden, da sitzt einer *gg


    Und ich amüsiere mich immer, wenn sie die Wendeltreppe rauflaufen.