Beiträge von Darkdra9on

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (Safari, FireFox, Edge, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Unser Tweety war auch auf sein Spiegelbild fixiert und hat es auf jedem noch so kleinen Metallteil gefunden. Inzwischen (nach 3 Jahren) balzt er auch mal die Henne an. Wäre er insgesamt in besserem Zustand (vermutlich sieht er nicht richtig) wäre das sicher schneller gegangen.


    Was fütterst du ihnen denn eigentlich? Die kohi gibst du ja nicht mehr, oder? Ich würde die Futterschraube versuchen um ihn generell vom Balztripp herunter zu bekommen. Dann ist der Schatten vielleicht auch wieder weniger interessant.

    Guten Morgen und herzlich willkommen im Forum!

    Da hast du ja eine Hübsche! In Summe hört es sich an als hätte sie sich auch schon ganz gut eingelebt.


    Wenn du schreibst aus der Einzelhaltung gerettet, heißt das du planst noch einen zweiten Vogel dazu zu nehmen? Das wäre schon mal sehr wichtig damit sie sich mit jemandem unterhalten kann und hilft ihr auch sich sicherer zu fühlen.


    Viele nutzen hier ein 'Stöckchen Taxi' das mag die vielleicht lieber. Das mit der Hand würde ich erstmal hinten an stellen, es erledigt sich vielleicht von selbst.


    Der Käfig sieht leider sehr klein aus... Nymphensittiche können nicht wie Hubschrauber senkrecht hoch fliegen, daher ist das heraus klettern ganz normal. Es könnte auch der Grund sein warum sie nicht so gerne da rein möchte. Außerdem ist es gut wenn der Käfig so steht, dass sie ein wenig höher als eure Kopfhöhe sitzen kann.

    Kennst du schon den Wegweiser? Da stehen sehr viele Informationen drin. Auch eine Liste zu geeignetem Futter je nach Haltung Bedingungen, der örtliche Handel hat leider meist kein geeignetes.


    Das sie nur wenn nötig fliegt ist normal, fliegen ist sehr anstrengend 😉

    Ich habe anfangs irgendein längliches Teil ausgewählt, glaube ein Stöckchen von einem Spielplatz mit irgendwas dran war das.

    Futter und Trinken gab/gibt es nur in der Voliere (oder bei neuen Spielplätzen 😉).

    Ich bin anfangs immer langsam mit dem Teil am ausgestreckten Arm in ihre Nähe und wenn sie weg geflogen sind direkt stehen geblieben. Dabei habe ich mit ihnen in sehr ruhigem Ton und mit häufiger Namensnennung geredet.

    Wenn sie in der Voliere gelandet sind ok, ansonsten habe ich das solange ruhig und penetrant weiter gemacht bis sie drin waren. Nach drei Tagen hatte ich ihre Anflug Möglichkeiten gut genug modifiziert, sie hatten das ganze auch geschnallt und sind nach spätestens drei Anläufen drin gewesen.

    Heute reicht Namen nennen und zwei mal Schnipsen meist zu jeder Tageszeit aus. Sie wissen einfach das ich penetrant sein kann :D

    Also ich sage mal so, ich wüsste nicht warum es drin sein sollte. Mit Silicium kann man hervorragende Antihaft Eigenschaften erzielen. Außerdem habe ich gerade bei Wikipedia gelesen das diese Pfannen bei der Verwendung von Hitzeempfindlichen Ölen recht schnell ihre Antihaft Wirkung verlieren. Dies schreibt auch silit und spricht ebenfalls dafür das die Antihaft Wirkung ausschließlich auf dem Prinzip vom lotuseffekt, also einer Struktur basiert.

    Hm, positiv ist ja erst einmal das sie in der Verfassung das Ei scheinbar ohne Komplikationen legen konnten.

    Eigentlich würde ich eher das Ei komplett entfernen, dann kann es sein das es bei mir 1-2 Eiern bleibt und keine 4-5 werden. Aber so wie du es beschrieben hast ist es sicher besser wenn es zumindest bis zum Arzt Termin nur ausgetauscht wird und der Hahn sie nicht jagt. Eine Trennung hat nicht funktioniert?

    Ist es das erste Ei im Moment? Du hattest am Dienstag schon etwas von Eierei geschrieben...

    Off Topic:

    danke für die Info Susi, Ikea hat da sicher auch einen strengen Vorgabenkatalog. Die sind auch das Maß in vielen anderen Bereichen mit teils schwer erfüllbaren Vorgaben.

    Ich habe bereits Auszüge vom Test gelesen und werde wohl schnellstmöglich auch hier auf die von silit wechseln.

    Edelstahl ist nur in Verbindung mit Säuren (Sauerkraut, Tomaten, Essig, Zitrone) eventuell ungünstig, weil dann Nickel ausgewaschen wird

    😱 Das habe ich irgendwie glatt übersehen! Dabei reagiere ich sogar auf Nickel in Modeschmuck. Tja, aber wie man das jetzt merken würde ob da was ist und wie viel wirklich übergeht... Vielleicht ist es zu wenig um bei mir etwas auszulösen. Ich erhitze häufig kurzzeitig puren balsamico oder Weißweinessig im Topf 🤔


    Eierpfanne mit der PTFE-freien Version der Il*ag

    Ich kann grad nicht zuordnen welche du meinst, von daher hat die Verschlüsselung schon mal geklappt 😅

    Die von mir vorgeschlagene Pfanne gibt es auch in klein. Ich kann mir nicht vorstellen das du die meinst, weil da eigentlich nichts dran bleibt...

    🤔 Vielleicht sollte ich mir das auch mal zulegen um zu messen ob meine Vögel meine Kinder oder meine Kinder die Vögel schädigen... Oder alle mich :LOL:


    Vor der damaligen Renovierung waren unsere Fenster mehr Schallgedämpft und die hatte man durch das geschlossene Fenster nicht gehört.

    Off Topic:

    Kann sein das früher eine Rollladenkastendämmung drin war und jetzt nicht mehr, oder eine schlechtere. Das macht viel aus finde ich

    Wir haben wir erwähnt diese Pfanne und dort steht auch zumindest in der Beschreibung "Antihaftbeschichtung PTFE-PFOA frei".


    Die Töpfe von Zwilling sind Edelstahl und nicht beschichtet. Ich habe aber auch noch nie eine Beschichtung in Töpfen vermisst... 🤷‍♀️

    Bei uns gibt es 57 g Grundfutter auf 4 Vögel. Es könnte noch mehr reduziert werden, da immer noch paar Hirse Körnchen drin bleiben. Da ich es aber nicht immer garantieren kann zur gleichen Zeit zu füttern ist es für uns eine gute Menge. Rispenhirse und kohi ziehe ich aber auch nicht davon ab, sie fressen die nie ausschließlich und es gibt sie auch nur vielleicht einmal pro Woche.


    Den Vergleich mit Hunden finde ich schwierig. Meistens ist deren Futter ein Gemisch und ein Leckerbissen heraus suchen schwierig.

    Wie Susi immer wieder betont geht es bei der Rationierung nicht um die Menge an sich, sondern um die ausgewogene Ernährung. Das kann man auch nicht am Gewicht vom Vogel erkennen. Bei manchen macht es vielleicht nichts aus, bei anderen entsteht ein schleichender Mangel.


    Ich denke nicht dass man von allen Nymphensittichen erwarten kann ihre Ernährung selbst zu optimieren anhand des angebotenen Spektrums, das schaffen viele Menschen auch nicht.

    Wir haben gerade erst eine neue Pfanne von silit mit CeraProtect Beschichtung gekauft. (Achtung die bieten gleiche Pfannen mit unterschiedlichen Beschichtungen an) Die letzte hat 10 Jahre gehalten. Die letzten 3-4 Jahre musste sie aber die Spülmaschine über sich ergehen lassen und das hat sich sehr bemerkbar gemacht. Also mein Tipp besser von Hand spülen. Mit Induktion klappt sie super! Die CeraProtect Beschichtung ist auf mineralischer Basis und hält 400°C aus.


    Töpfe haben wir von Zwilling, klappen auch super.


    Generell schreiben leider viele Induktion auf ihr Kochgeschirr drauf und dann taugt es doch nichts. Manche werden nur langsam warm, andere verziehen sich auf der Power Stufe, selbst bei namhaften Herstellern und made in germany!


    Wichtig ist bei Induktionsherd und solchem Kochgeschirr, das man diese immer langsam erhitzt und niemals die Boostertaste benutzt.

    Für mich ist es tatsächlich ein ko Kriterium wenn ein Topf das nicht aushält. Ein Vorteil des Induktionsherdes ist schließlich die Booster Funktion. Tee-, Nudelwasser etc. Wird immer mit Booster erhitzt. Nur Pfannen werden von den obersten Stufen verschont, obwohl unser Induktionsfeld eine extra Pfannenboost Funktion hat.

    Denkt ihr 1 Monat reicht?

    Das kann man nicht so einfach sagen. Wenn du jemand neues kennenlernst gibt es sicher auch bei dir Menschen die du direkt total sympathisch findest und andere bei denen du zuerst zurückhaltender bist.

    Unser eines Paar hat sich unmittelbar gefunden und Jack ruft nur noch extrem selten nach mir. Tweety der schon immer deutlich auffälliger war dagegen hat bestimmt ein Jahr gebraucht um zu realisieren man könne ja auch mal ein Mädel statt einen Stein besingen. So richtig ein Paar sind sie trotzdem nicht, was aber sicher auch an seinen Beeinträchtigungen liegt. Dennoch schreit er kaum noch nach meinem Mann. Wie schnell das ging weiß ich nicht mehr. Du musst aber auf jeden Fall mit arbeiten indem du dich so zurück nimmst dass er sich auch mit der Henne statt mit dir beschäftigt und am besten anfangs auch Kolbenhirse und schredder/ zuppel Spielzeug so aufhängen, dass von beiden Seiten ein Vogel dran kann. Gemeinsame Aktivitäten verbinden, das ist beim Tier Mensch als auch Nymphensittich gleich.


    Bitte lass Dir wirklich genug Zeit, nach einer Lutinohenne zu suchen

    Den Rat solltest Du auch möglichst befolgen, wenn er als Lutino sein Spiegelbild liebt, wird er da deutlich offener sein.

    Naja ein Video ist schwierig um die Lautstärke zu demonstrieren da von den Einstellungen der Geräte abhängig ist. Aber wenn du einen Hahn hast, hast du eigentlich schon den eher lauten Part zu Hause.

    Ich kann deine Mutter sehr gut verstehen da ich auch lange Zeit sehr oft Kopfschmerzen hatte. Allerdings finde ich die Kontaktrufe mit und ohne Kopfschmerzen am schlimmsten. Wenn er also vermehrt nach euch ruft kann es mit einer gerne dabei auf lange Sicht nur besser werden. Wir hatten zwei Hähne die jeweils auf meinem Mann und mich geprägt waren, der eine noch zusätzlich auf sein Spiegelbild. Das Geschrei war sehr anstrengend bis wir raus hatten das die zwei Hähne statt Pärchen und Fehlgeprägt waren. Seit zwei Hennen eingezogen sind, ist es zwar morgens mal ne Stunde etwas lauter (aber eben nicht so schlimm wie Kontaktschreie) und sie machen eher mal Quatsch, aber in Summe sind sie viel leiser geworden.


    Und zu sehen wie sie zusammen auf Erkundungstour gehen oder wenn sie sogar zusammen finden und sich kraulen... Einfach nur schön!


    Es könnte vielleicht passieren das sie anfangs etwas lauter sind, weil der neue Vogel noch unsicher ist und sich erschreckt. Auch ist es möglich das ein Hahn vermehrt wirbt. Aber egal wie, dauerhaft alleine sein, ohne jemanden der die eigene Sprache spricht, ist auf jeden Fall grausam für ihn.

    Wenn es erst nächstes Wochenende ist gäbe es ja schon die Möglichkeit die an eine Abdeckung langsam zu gewöhnen.

    Wenn ihr auch mal später da seid und sie nicht meckern wenn ihr euch dann unterhaltet oder fernseht geht das denke ich schon. Unsere bekommen abends einen Vorhang vorgezogen und finden das glaub ich schon sehr gut. Auch wenn mal tagsüber mehr Besuch da ist sind sie damit deutlich entspannter. Allerdings ist es auch eine relativ große Voliere.

    Wichtig ist nicht einfach ein Tuch von oben drüber zu werfen wie ein herabstürzender Greifvogel. Aber wenn du erstmal mit einer Ecke anfängst und dann alle zwei Tage oder so etwas mehr abends abhängst sollte dar denke ich schon gehen. Wichtig ist das sie nicht komplett vom Tuch umschlossen werden, damit noch ein guter Luftaustausch gegeben ist. Also am besten von vorne komplett zu und oben nur einen Teil so das die Schlaf Plätze möglichst dunkel sind.