Beiträge von Rika

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Gute Neuigkeiten!=)


    Laut meinem letzten Wissensstand ist Benebac bei Zimmertemperatur aufzubewahren und die Haltbarkeit (steht auf Dose) ist regulär ein halbes Jahr.

    Um sicher zugehen, dass es wirklich noch "genug wirksame Wirkstoffe" hat und ich die Haltbarkeit genau weiß, hole ich es nicht beim Tierarzt abgefüllt mit, sondern kaufe/bestelle ich es mir gesondert. Wobei ich von Benebac auf PT-12 (jetzt gibt es ja das Nachfolgeprodukt) umgestiegen bin.

    Bei dem PT-12 steht, dass man es 14 bis 21 Tage geben soll. Mir sagt in der Regel die Ärztin, wie lange ich es geben soll (in der Regel die gleiche Anzahl der AB-Tage bzw. der Stresstage).


    Ich wünsche dem Schatz weiterhin alles Gute, auf das es ihm bald wieder richtig gut geht! :daumen::herz:

    Tweety telefoniert hin und wieder mit meiner Freundin- was beiden gut gefällt. Ich stelle das Telefon auf laut und dann kommunizieren die Beiden und ich stehe grinsend da und halte Tweety den Hörer. :D:LOL:

    Liebe Susi,


    auch Dir ganz lieben Dank für Deine Rückmeldung. :blumen:


    Ich weiß inzwischen, dass ich es einfach "viel zu gut" gemeint habe und auch meine Unsicherheit da mit reingespielt hat. :tztz::redface:


    Wie meinst du das? Weil sie dann nicht in der Schale bleiben?

    Wellie-Mädchen Olavi setzt sich gerne in die Schale und schmeißt dann bei Wühlen ordentlich den Inhalt raus.


    Was die Menge angeht- habe schon gut reduziert. Bin jetzt bei 80 Gramm und morgen dann bei 70 Gramm. Dies müsste nach meiner Berechnung die absolute Maximal-Menge für die Sechs sein. Danach schaue dann, wie es mit 60 Gramm ausschaut.


    Was die Mischung angeht, habe ich mir überlegt, dass ich die Premiummischung als Hauptmischung beibehalte und 2-3 die Woche für die Nymphies eine winzige Menge Rico´s Nr. 3 (gestreckt) dann anbiete. Bezüglich der Rico´s Nr. 6 (Spezial) habe ich mir überlegt, dass ich zunächst erstmal weiterhin einen kleinen Teelöffel unter die Premiummischung mische und ggf. dann nur noch jeden zweiten Tag. Alles natürlich im Rahmen der nunmehr regulären Futtermenge!

    Ich bin mir am Überlegen, inwieweit ich Buchweizen und Kardi als Einzelsaaten bestelle und dann gezielt (in geringer Menge und nicht täglich) anbieten sollte. Aber noch habe ich die Rico´s Nr. 3, wo beides enthalten ist, und Nr. 6, enthält Buchweizen, da.


    Das Heft, was mir Gwenny empfohlen hat, will ich mir auf jeden Fall auch noch besorgen.


    Ich weiß, dass ich Glück habe, dass hier bisher keine Probleme durch die Ernährung aufgetreten sind- ich werde auf jeden Fall mein Glück nicht weiter versuchen und es besser machen! :yes:

    Liebe Gwenny,


    vielen, vielen Dank für Deine ganz ausführliche Rückmeldung!:blumen:


    Aufgrund der von der Tierärztin verordneten Nahrungsergänzung (Korvimin/knappe Hälfte der normalen Dosis, Silymarin Ct und der Almazyme) gibt es jeden Tag frisches Futter, d. h. das alte Futter entsorge ich.

    Ich schaue dann jedenfalls auch noch mal mit der Menge. Wobei ich auch mehrere Schalen als Vöglein hier habe und abends noch mal kontrolliere und die Außenschälchen entferne sowie das gesamte Futter noch mal "neu anrichte" (heißt: von Resten befreie und in die Innenschälchen fülle), wobei auch immer ein paar Körnchen mit dem Hülsen entsorgt werden. Und ich habe hier so eine Spezialisten, die gerne ein Körnchen-Bad nimmt und dadurch auf diese Art das Futter minimiert. Aber ich überprüfe die Menge noch mal genau und passe sie so gut wie möglich an!


    Nach dem ich gestern Abend noch mal ganz viel nachgelesen habe, habe ich mich für das Erste entschieden, dass ich G. Nr. 3 gestreckt mit W. Nr. 1 und Grassamen (die drei wenig) sowie G. Nr. 6 von Rico´s Futterkiste mit der Premiummischung weiterhin kombiniere werde.

    Pellets werden hier leider nicht genommen- ich glaube, ich bin die Einzige hier, die sie gegessen hat...:tztz:


    Ja, in der Natur finden sie zu unterschiedlichen Zeiten ein unterschiedliches Angebot (Arten sowie Reifungsgrad)- nur da weiß ich leider um meine Grenzen, was das Kopieren der Natur angeht. :(

    Abwechslungsreich ist es zwar so gesehen nicht, aber aufgrund der Zusammenstellung der Mischungen, haben sie eine stetige große Auswahl. Und ich denke, solange ihre Hormone nicht durchdrehen- müsste es ok sein. Und zu fett dürfte die Mischung auf keinen Fall sein (da Nr. 3 gestreckt und sehr wenig).


    Bezüglich der Menge werde ich nochmals genau schauen und ansonsten schaue ich, dass ich immer wieder die Ernährung überprüfe - damit ich wenn, Verbesserungen vornehmen kann. :yes:

    Gut, dass außer dem Schreck nichts passiert ist!=)

    Wünsche Euch für das nächste Nächtle ganz viel guten und ruhigen Schlaf! :daumen::bubu:


    Beachtliche Häubchen-Feder!:yes:

    Hallo Gwenny, das ist das Mischungsverhältnis in Löffeln- die normale Tagesration sind 120 Gramm.

    Ist das Zuviel für 2 Nymphies und 4 Wellies? Ich bin von 30 Gramm für die Nymphies ausgegangen und 15 Gramm für die Wellies- ergibt 90 Gramm plus 30 Gramm Notfall-Reserve in den Näpfen. ?(

    Wie gesagt, ich möchte nicht, dass es im Notfall ganz so knapp ist.

    Ist das okay???


    Inzwischen lasse ich die Morgen-Müsli-Mischung weg, ab morgen ist dann auch die Wellie-Foren-Mischung nicht mehr dabei.


    Wegen den restlichen Mischungen bin ich mir immer noch unsicher. Werde mir Morgenfrüh noch mal die Mischungen Ricos N. Spezial Nr. 6 und die Premium- Mischung von der Körnerbude genauer anschauen.

    Liebe Marion,


    ich kann Dich sehr gut verstehen- auch mein Roccole hatte es mit dem Herzen.


    Als übermäßiges Schnabelwachstum bei ihm begonnen hat- blieb mir keine andere Möglichkeit- er musste öfters zum Arzt. Es war schlimm für ihn. Aber die Arztpraxis hat sich darauf eingestellt und ich habe immer solche Termin bekommen, dass ich direkt mit ihm ins Behandlungszimmer konnte und es keine Verzögerungen gab. Und die Ärztinnen haben sich sehr um ihn bemüht, dass es möglichst sanft und zügig gemacht wurde. Auch hat seine Kiki ihn immer begleitet.

    Letztlich ist Roccole ganz sanft zuhause, an einem normalen Tag gestorben und auch längere Zeit später nach seinem letzten Termin.


    Man weiß nie was passiert, aber ich finde es ist keine Alternative- ihn nicht untersuchen zu lassen. Die Angst gehört da zur Liebe, nur sollte die Angst nicht die Liebe beherrschen.


    Um es ihm ein bisschen leichter im Alltag zu machen, könntest Du vielleicht ein paar Sitzstanden polstern bzw. Sitzbrettchen anbringen, ggf. auch als Stufen, damit er sich leichter bewegen kann (falls Du es nicht schon gemacht hast).


    Ich wünsche Dir und ihm ganz viel Kraft und alles Gute! :herz::daumen::herz: