Beiträge von Quincy & Yellow

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

    Hallo in die Runde :winke:,

    wir suchen für unsere beiden Piepser Quincy und Yellow eine Urlaubsbetreeung rund um Silvester. Unsere übliche Urlaubsbetreuung hat leider abgesagt. Unsere beiden Nymphies sind sehr pflegeleicht. Sie leben in einer Zimmervoliere. Solange wir nicht da sind, schlafen sie überwiegend oder knabbern an ihren Korkplätzen.

    Wir wohnen in Saarbrücken. Gerne übernehmen wir dann auch im Gegenzug mal die Urlaubsbetreuung für deine Nymphies.


    Bei Interesse oder Fragen gerne PN.


    Liebe Grüße aus dem Saarland

    Nachdem in den letzten Wochen nix los war (man mauserte stark), sind die beiden heute wieder richtig munter und aufgeweckt. :dance: Quincy hat nach Hirse gefordert und ist sogar wieder auf das Sofa/Hand gekommen. Aber besonders lustig fanden wir die Akrobatik von Yellow. Was tut man/Henne nicht alles für etwas Hirse...:D:LOL:

    Zur Erläuterung: Man unterscheidet zwischen trocknendem Öl und nicht trocknendem Öl. Leinöl ist ein trocknendes Öl. Mohnöl ist halbtrocknend. Rapsöl und Olivenöl trocknen gar nicht. Das heißt, dass sie immer feucht und klebrig bleiben auch im Holz. Das kann auf Dauer dazu führen, dass Staub etc. dran kleben bleibt und das Öl kippt dann auch irgendwann und wird ranzig. Es ist also empfehlenswert Leinöl zu benutzen. Wenn ich mich vom Studium noch recht entsinne, kann man Leinölfirnis auch ohne Schwermetalle herstellen, denn ein Leinölfirnis ist Prinzip nur ein "angetrocknetes" Leinöl. Wir haben unsere Voliere mit Leinölfirnis eingeölt und beim Kauf darauf geachtet, dass bei der Herstellung keine Schadstoffe benutzt wurden. Unser Leinölfirnis ist auch lebensmittelecht (also für Schneidebrettchen und so geeignet).

    Oh man, das ist ja echt traurig. Aber die eigene Gesundheit sollte natürlich nicht so leiden. :( Ich drücke die Daumen, dass du für die beiden Knutschkugeln einen schönen Platz in deiner Nähe findest, damit du sie mal besuchen kannst.

    :hoff1:Wenn unsere Wohnung größer wäre, würden wir sie nehmen.Aber es wird sich bestimmt noch jemand melden.

    Unsere beiden Piepser haben ihren Mut wieder entdeckt. :dance: Erstmal musste mein Freund Quincy mit Hirse überreden auf den erweiterten Kletterbaum zu gehen (Also Quincy mit Hirse auf den Arm locken, dann zum Baum tragen und mit der Hirse ihn auf Baum locken). Kaum saß Quincy da, musste Yellow natürlich auch hin. Geht ja nicht, dass ihr Liebster so weit weg ist. :nein:


    Danach war das Eis irgendwie gebrochen und unser Plan ist voll aufgegangen. Wir haben an den Baum weiter unten noch Äste und Klettermöglichkeiten angebracht, weil wir den Eindruck hatten, dass sie das Wohnzimmer nicht erkunden, weil sie nicht wissen wie sie nach unten kommen sollen. Wir haben dann die Hirse jeden Tag an verschiedene Stellen gehangen, so haben sie den ganzen Baum erkundet. :D (Und ja am Baum sind auch Seile, aber unsere knabbern nicht an den Seilen, wenn genug andere Knabbermöglichkeiten da sind. Dafür sorgen wir)


    Gestern dann... tada! :dance:Wir saßen auf dem Sofa neben dem Baum und die Hirse dort war leer. Wir hatten aber noch ein kleines Stückchen bei Hand. Quincy ist dann erst auf meinem Kopf gelandet (Yellow wollte auch, wusste aber nicht wo sie landen soll) und danach sind beide noch bei meinem Freund auf den Händen gelandet (die bösen Hände), obwohl er sie schon echt weit unten hingehalten hat. So weit unten waren sie bisher noch nie. Und auf meinem Kopf auch nicht.:D:top: Wir freuen uns riesig. Im nächsten Schritt werden wir wohl den Baum mit weiteren angeschraubten Ästchen noch weiter unten bestücken. :D


    Hallo in die Runde,

    ich hab lange hier nichts reingeschrieben. Die beiden Federbälle fühlen sichtlich wohl bei uns. :yes:An manchen Tagen sind sie den ganzen Vormittag beim piepsen und fliegen, an anderen schlafen sie nur. Natürlich nur auf den Lieblingsplätzen. Gemüse finden sie immer noch suspekt, aber die Golliwoog, getrocknete Blätter und Gräser werden gut angenommen.


    Auch wenn sie immer mutiger werden, haben sie das Wohnzimmer noch nicht wirklich erkundet. Es gibt nur den Käfig und den Kletterbaum. Wehe wir verändern was, dann ist auch der Kletterbaum wochenlang gruselig. :tztz: Und alles, was bunt ist, ist eh tendenziell gruselig. :schock: Am Wochenende haben wir den absoluten Panikauslöser entdeckt: das Bügelbrett! So panisch waren die bis jetzt noch nie.:(


    Anbei noch ein paar Fotos von den Süßen.. :herz: Da sieht man sie auf ihrem absoluten Lieblingskork. Den Kletterbaum haben wir vor kurzem erweitert, damit sie sich nicht immer zanken, wenn sie aneinander vorbei wollen. Seitdem sind sie aber nicht immer hingeflogen.:tztz: Selbst die Hirse lockt nicht. Da heißt es wohl warten...


    .

    Wir haben vor kurzem angefangen zu clickern. Unsere beiden kommen nicht auf die Hand oder fressen aus der Hand. Deshalb haben wir damit angefangen, die Hirse hinzuhalten. Yellow hat kein Interesse. Aber wenn Quincy zur Hirse gekommen ist, dann gab es einen Klick. Auch immer, wenn er von der Hirse abgebissen hat. Mittlerweile kommt Quincy schon dahin, wo man hinzeigt. Anschließend wird geklickert und dann darf er zwei-dreimal von der Hirse Körnchen abknabbern. Danach wird die wieder hinterm Rücken versteckt. Das funktioniert bis jetzt ganz gut.

    Vielleicht ist das für dich einfacher, auch die Hirse hinzuhalten, anstatt sie zu zerteilen?