Gugu`s Außenvoliere (AV); neu: wegen baurechtlichen Bestimmungen Planung geplatzt!

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo Gugu :winke:




    Hirn wie Sieb :rolleyes:


    Mein Architekt hat mir vor 3 Wochen den ganzen rechtlichen Kram mit der AV erklärt, leider bringe ich es nicht mehr auf die Reihe.
    Ich weiß nur noch das es viel lockerer ist als vor 12 Jahren. Da brauchte ich für nen Carport ne Genehmigung und das ist heute nicht mehr nötig.


    Er ist diese Woche in Südafrika und kann ihn leider nicht fragen :tztz: .
    Aber nächste Woche kann ich Dir alle Bestimmungen die bei mir gelten sagen.
    Dann brauchst Du nur vergleichen wie das bei Dir geregelt ist.


    Hast Du nicht evtl. vom Hausbau einen Architekten bei der Hand, der Dir ein paar Ratschläge geben kann ?(

  • Zitat

    Original von Federmaus

    Hast Du nicht evtl. vom Hausbau einen Architekten bei der Hand, der Dir ein paar Ratschläge geben kann ?(


    :tztz: mit dem Architekten unseres Hauses hatten wir nur einmal Kontakt, weil ja alles über einen Bauträger lief, der auch gleichzeitig Bauherr war.


    Wäre schon mal interessant wie es in Bayern ist :) , auch wenn es nicht heißt, dass es in NRW genauso ist. :(

    Viele Grüße
    Gugu

  • jau, der föderalismus, ein kreuz ich sags euch. wichtiger wäre vielleicht in deiner ecke jemanden zu finden der eine außenvoli hat um von dort erfahrungsberichte/strategietipps zu bekommen und möglichst einen anderen ansprechpartner der der sache etwas freundlicher gegenüber steht. Bonny ist doch auch aus NRW - vielleicht hilft das? Wenn du einen präzedenzfall vorweisen kannst, in dem die genehmigung für vergleichbare zwecke (ziervogelhaltung ohne freiflug und ohne kommerzielle zuchtabsichten) erteilt wurde hast du schon mal bessere karten in der verhandlung. viel erfolg.... die idee ist super und es wäre mehr als schade wenn es nun nicht klappen würde!

    Liebe Grüße von Sonja Renate, Sati und Willy

    Einmal editiert, zuletzt von sherry2000 ()

  • Zitat

    Original von Gugu
    Wäre schon mal interessant wie es in Bayern ist :) , auch wenn es nicht heißt, dass es in NRW genauso ist. :(


    Freilich frage ich nächste Woche nach :yes::yes::yes:





    Zitat

    Original von sherry2000
    wichtiger wäre vielleicht in deiner ecke jemanden zu finden der eine außenvoli hat um von dort erfahrungsberichte/strategietipps zu bekommen und möglichst einen anderen ansprechpartner der der sache etwas freundlicher gegenüber steht.


    Das ist auch ne ne tolle Idee :applaus:
    Kennst Du jemanden aus Deiner Gegend der ne AV hat ?(

  • bonny bzw. hedi ist doch auch aus NRW. sie hat zwar nicht so eine monstergroße außenvoli aber eine außenvoliere ist es auf jeden fall;-) vielleicht reicht das ja. Versteht das jetzt nicht falsch, hedis außenvoli ist ein traum, aber sie ist nicht ganz so riesig.

    Liebe Grüße von Sonja Renate, Sati und Willy

    Einmal editiert, zuletzt von sherry2000 ()

  • Hedi`s AV kenn ich ganz gut. ;)
    Ihre Voliere steht aber nicht in der Nähe des Nachbargrundstücks und dies war der Ablehnungsgrund bei mir. Außerdem kann man Hedi`s AV nicht von der Straße aus sehen - in unserer Riesen-AV-Planung schon. :(

    Viele Grüße
    Gugu

  • Och Gugu, ich hoffe echt das klappt :daumen: , wenn vielleicht auch nicht ganz so schön groß ;( .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    🕊 Seelig sind, die Frieden stiften. - Matthäus 5,9 🕊

  • Habe nun etwas länger die Landesbauverordnung NRW und das Nachbarschaftsrecht studiert. Danach sehe ich nun wieder Land, weil so klar eine Ablehnungsgrundlage nicht ersichtlich ist - selbst für die große AV. :)


    Schade, dass ich eine Beratung durch das Bauamt vergessen kann, sondern alles sammeln muss, damit sie nicht ablehnen können - aber so bin ich zumindest gewarnt, dass alles Hieb und Stichfest sein muss.


    Leider habe ich noch nichts konkretes zu Ruhestörung durch Volierenvögel gefunden und der Baubeginn wird sich erheblich nach hinten verzögern, statt diese Woche zu beginnen. :(

    Viele Grüße
    Gugu

  • Habe nun einen interessanten Artikel gefunden, der (leider) meine Fragen beantwortet. Eine AV dürfte gänzlich gestorben sein: http://www.vzi.de/p/art/nachbarschaftsrecht.htm


    Allerdings habe ich noch ein kleinwenig die Hoffnung, weil nur Gärten an unsere Grundstücksgrenze stoßen und keine Häuser, so dass es evtl. von den 3m Mindestabstand wieder Ausnahmen geben kann. :hoff1:

    Viele Grüße
    Gugu

  • Hallo Gugu,
    was sagen denn die Nachbarn zu Eurem Bauvorhaben ? wenn die nichts dagegen haben, ist es beim Bauamt sicher auch leichter zu argumentieren und Zusagen immer schriftlich geben lassen. Viel Glück.
    Viele Grüße
    Koko

  • Hi Gugu,


    Zitat

    Original von Gugu
    Allerdings habe ich noch ein kleinwenig die Hoffnung, weil nur Gärten an unsere Grundstücksgrenze stoßen und keine Häuser, so dass es evtl. von den 3m Mindestabstand wieder Ausnahmen geben kann. :hoff1:


    Ich kenne die 3m nur unter dem Begriff Baulast. Die muss jeder Besitzer eines Grundstücks von dem nächsten Grundstück mit Bauwerken fern bleiben. Kannst du nur weniger einhalten und dein Nachbar ist damit einverstanden, dann muss er euren Teil übernehmen. Das wird aber wohl kaum ein Nachbar tun, da es den Wert seines Grundstücks mindert :( . Zumindest war es mal so bei meinen Eltern.


    Für Garagen und sowas kann man sich aber wohl gegenseitig die Bebauung der Grenze gestatten. Zumindest war das früher mal so, aber wer weiß ob das heute noch geht. Und falls ja, geht es ja vielleicht auch für Volieren :) .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    🕊 Seelig sind, die Frieden stiften. - Matthäus 5,9 🕊

  • Hi Gugu!


    Mit der Landesbauordnung und da gesondert mit den Abstandflächen hab ich mich vor kurzem noch intensiv beschäftigt (für die Arbeit).
    Es ist richtig das 3,00m Grenzabstand zwingend vor Gebäuden einzuhalten sind (sonst gibts wie Susi schon schrieb Baulasten). Und ein Gebäude wird in der Bau O NW (erster Teil) so definiert:


    § 2, Abs. 2: Gebäude sind selbständig benutzbare, überdachte bauliche Anlagen, die von Menschen betreten werden können und geeignet oder bestimmt sind, dem Schutz von Menschen, Tieren oder Sachen zu dienen.


    Ich würde das so interpretieren, dass eine Voliere eine Anlage ist, die dem Schutz von Tieren dient und damit vor ihr 3,00m Grenzabstand einzuhalten sind. Aber nagel mich da jetzt nicht drauf fest ;) .


    Wenn ich morgen dran denke werde ich mal die Architekten bei mir im Büro fragen...

    Liebe Grüße,


    Janin

  • Gestern Abend sah ich eine Voliere als bauliche Anlage an, weil sie nicht überdacht ist. :rolleyes:


    Aber nun nach dem o.a. verlinkten Vortrag vom Rechtsanwalt Thomas Müller
    heißt es:

    Zitat

    Jede Voliere über 5 Kubikmeter Rauminhalt ist genehmigungspflichtig, auch wenn sie nicht aus festen Wänden besteht und nicht überdacht ist. Sie ist auch keine bloße Einfriedung, da sie nicht lediglich dazu dient, Einwirkungen von außen zurückzuhalten. Der Grenzabstand von 3 Metern ist einzuhalten.

    Viele Grüße
    Gugu

  • Ach du heilige Sch......



    es ist doch wirklich schlimm in Deutschland, die sollen sich doch lieber freuen, dass es noch Menschen gibt, die was von artgerechter Haltung verstehen und es auch umsetzen möchten. :tztz:


    Es tut mir leid. :weinen:

    :fly: Viele Liebe Grüße von Mandy und Hund Barni :star:

  • Hallo !


    Auch das Okay vom Nachbarn nutzt eigentlich nichts. :nein:
    Der Abstand von 3 Metern muss eingehalten werden.
    Wir hatten das Okay vom Nachbarn und als die Voliere dann
    fertig war und die Geier eingezogen sind, war es den sonst so
    lieben netten Nachbarn doch zu laut.
    Die rießige Voliere mit Schutzhaus hat uns insgesamt 2 Tausend Euro
    gekostet und jetzt steht sie leer.
    Alle Nachbarn waren begeistert, nur die älteren Herrschaften auf
    der Volierenseite nicht.
    Da wir den Abstand von 3 Metern nicht einhalten konnten, sitzen
    die Senioren am längeren Hebel.
    Wir konnten nichts machen.
    Ärgerlich ärgerlich. :weinen:


    Liebe Grüße Sunnybird ;(

    Meinungen sind wie Paradiesvögel, bunt und jede auf ihre Weise faszinierend.

  • Hallo Sunnybird,


    das ist wirklich super ärgerlich und ich wäre gar nicht auf die :idee: gekommen, beim Baumat vorbei zu schauen, wenn wir nicht über eine 5m hohe Voliere nachgedacht hätten. Uns hätte in diesem Fall das gleiche Schicksal wie euch blühen können. :(


    Ich gehe daher nun davon aus, dass der größte Teil der in Gärten stehenden Volieren nach den Gesetzen unrechtmäßig sind bzw. die notwendige Baugenehmigung fehlt, aber es die Nachbarn zum Glück nicht wissen. Ich wünsche diesen Vogelfreunden weiterhin, dass es niemand erfährt. :daumen:

    Viele Grüße
    Gugu

  • Hallo Gugu,


    wenn ich mich nciht verechnet habe, dann ist meine Außen-Voli derzeit 4,9 Kubikmeter :D . Nach dem o.a. Artikel müsste ich mir eine Erweiterung genehmigen lassen.


    Wenn die Vögel aber doch eigentlich innerhalb der Wohnung in einer Innenvoliere wohnen und nur mal nach draußen fliegen ;) - ob dann diese Vorschrift auch noch gilt? Ich werde mich auf jeden Fall mal intensiv erkundigen.

    lG Hedi und ihre tierischen Freunde

  • Hallo !


    Ja das war echt ärgerlich. Wir hatten die Nymphies ja auch erst um
    9 Uhr morgens aus dem Schutzhaus gelassen, damit sie die morgentliche
    Ruhe nicht stören konnten.
    Abends sind sie alle Punkt 8 Uhr wieder von ganz alleine brav in ihr
    Schutzhaus geflogen.
    Sie waren eigentlich überhaupt nicht laut. Sie haben wirklich nie geschrien.
    Das einzige was die Dame gestört hat war das Balzen der drei Männer,
    die in der Voliere waren.
    Ich hatte ihr sogar angeboten, die Vögel in der Mittagsruhe ins Schutzhaus
    zu bringen und erst nach der Mittagsruhe wieder ins Freie lasse.
    Das wollte sie auch nicht, weil sie immer von 16-17 Uhr Mittagsschlaf halten
    würde.
    Ich sollte sie Männer rausnehmen und dann wollte sie entscheiden, ob es
    geht.
    Die ist völlig balla. Was sollen denn die Weiber alleine in der Draußenvoliere ?
    Ich bin Hobbyzüchterin und wollte meinen Pärchen auch Nachwuchs gönnen.


    Eines Tages rief sie bei mir am Telefon an. Besser gesagt sie schrie und
    brüllte ins Telefon. Zwischendurch heulte sie noch und sagte, dass sie gleich
    einen Nervenzusammenbruch bekommen würde.
    Bevor sie noch wegen meinen Vögeln hopps gegangen wäre, habe ich am
    selben Abend noch alle Vögel einfangen müssen.
    Das war sehr sehr schlimm, denn die Vögel wußten nicht warum ich das mache, wo es doch da so schön war. Ich kam mir vor wie eine böse Frau.
    Heulend habe ich sie alle mit dem Netz eingefangen.
    Jetzt haben wir nochmal eine rießige Voliere für Innen bekommen, denn
    die Vögel sollen es innen genauso schön wie außen haben.
    Die Federknäule können ja nichts für diese böse Frau.
    Sie sagt selbst über sich : Ich haße alle Tiere und will nur meine Ruhe.
    Was für den einen wie Musik in den Ohren klingt, ist für einen anderen Lärm.
    So ist das Leben.
    Früher war die Dame immer nett. Ich habe ihr sehr oft geholfen und sie sagte immer : Du hast noch was gut bei mir. Irgendwann schmeiße ich dir auch mal einen Stein in deinen Garten.
    Naja, dass war dann wohl der Stein.


    Liebe Grüße Sunnybird PS: die Smilies gehen im Moment bei mir
    nicht. Sonst hätte ich noch ganz viele
    traurige weinende eingefügt.

    Meinungen sind wie Paradiesvögel, bunt und jede auf ihre Weise faszinierend.

  • Zitat

    Original von sunnybird
    PS: die Smilies gehen im Moment bei mir nicht. Sonst hätte ich noch ganz viele
    traurige weinende eingefügt.


    Und das zu Recht. :weinen::weinen::weinen:

    Viele Grüße
    Gugu

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!