Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Das Krankenforum kann keinen vogelkundigen Tierarzt (klick) ersetzen. Die Voraussetzung für jede erfolgreiche Behandlung ist die Diagnose und die kann nur ein vogelkundiger Tierarzt stellen. Auf dieser Basis können alle User hier ihre eigenen Erfahrungen und ihr Wissen austauschen.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Ich möchte gerne von meinem gesamten Schwarm eine Sammelkotprobe einschicken und auf Parasiten untersuchen lassen.

    Wie handhabe ich das nun mit der Drei-Tage-Sammelkotprobe?

    Ich habe gestern die Voli nicht eingestreut und gehofft, nun täglich einsammeln zu können. Wie eigentlich nicht anders erwartet, sind die Häufchen ausgetrocknet.

    Meine Bedenken sind nun, ein falsch negatives Ergebnis zu bekommen, da die Parasiten/Eier meines Erachtens auch austrocknen und absterben.

    Liebe Grüße aus der Nordheide von Sonja :fly:

  • Schön wäre es, wenn sie absterben würden. Aber die Wurmeier sind praktisch unkaputtbar und die Zysten von Giardien sind auch sehr zäh!
    Du mußt über min. drei Tage, möglchst zu unterschiedlichen Tageszeiten den Kot sammeln.

    Viele Grüße,


    Addi

  • Danke Addi,

    ich habe den trockenen Kot aller Vögel abgekratzt und in ein Glas mit Schraubdeckel getan. Vorlichtshalber habe ich ihn etwas angefeuchtet und habe vor, morgen und übermorgen die nächsten Portionen auch hinein zu tun.

    Meinst Du, dass das so ok ist?

    Oder sollte ich mich lieber auf die Lauer legen und frischen Kot auffangen....?

    Liebe Grüße aus der Nordheide von Sonja :fly:

  • Sonny, wichtig ist eigentlich nur, das Du kein Einstreu oder ähnliches dabei hast, sondern nur die Kotproben sammelst und das über mehrere Tage und zu verschiedenen Tageszeiten, wie Addi schon sagte.


    In dem Stuhlröhrchen trocknet der Kot sowieso, insofern ists nicht schlimm, wenn Du nicht frisch aufgefangenen sammelst ;o)
    Sag mal, wie und womit hast Du die Proben denn angefeuchtet? Nicht, das Du damit dann Ergebnisse verfälschst!?

    Viele Grüße von Mel mit den Federbällen Yosh & Bettie, Elvis & Eddie, Sheila, Gene und Rooney

  • Hallo Sonja,


    ich möchte dir nicht die Hoffnung rauben, aber bei mir scheinen Würmer zu sein und deshalb denke ich du wirst sie wahrscheinlich auch haben.
    Ich werde gleich nach Hannover fahren um mir die nötige Medizin zu holen um nicht noch mehr Zeit zu verlieren.


    Schau mal in meinen Thread
    Nun doch Würmer in meinem Schwarm?


    das müsste eindeutig ein Wurm sein...

  • Hallo Sonja :winke:




    Zu mir hat ein TA gesagt, dass der Kot nicht austrocknen darf.
    Ich lege Folie unter die Schlaf- und Sitzplätze und schabe mit einen kleinen Holzspatel den Kot ab und wickle ihn in Folie ein. So bleibt er auch weich.


    Ich würde vorsichtshalber den TA nochmal Fragen.

  • Huhuuu Sonja,
    ich habe, als Flöckchens Kot untersucht wurde den Käfig mit Backpapier ausgelegt, ich sollte die Häufchen dann in ein Tütchen tun und im Kühlschrank aufbewahren - es sollte kein Einstreu dran sein und man soll die Häufchen glaub ich auch ned anfassen, also entweder die vollgehäufelten Papierabschnitte ausschneiden, oder mit Wattestäbchen in eine Tüte oder auch Filmdose packen

    Liebe Flattergrüsse :fly: Sabine mit Mümmelchen + Tapsi, Lümmelchen + Hexi, Poldi, Looki und Knuffi


    im :herz: en meine Engelchen :engel: Gauner, Drilli, Flöckchen, Winnie, Knöpfchen, Brookie, Bailey, Vivi, Babsi, Joschi, der kleine Muck(i) :streichel: :herz: Knäulchen + unser Süsser :fuettern::weinen:

  • Interessante Varianten gibts *schmunzel*
    Jetzt würd mich aber die richtige Vorgehensweise interessieren. :D
    Habsch wohl immer falsch gemacht???

    Viele Grüße von Mel mit den Federbällen Yosh & Bettie, Elvis & Eddie, Sheila, Gene und Rooney

  • Hallo Matthias,


    das sieht ja übel aus..... ich denke auch, dass das ein Wurm ist.
    Von Sancho hatte ich vor einer Woche Sammelkot von 12h untersuchen lassen, der Befund war ja negativ. Ich wollte noch einmal auf Nummer Sicher gehen und von allen sammeln....


    Es tut mir wirklich leid, dass bei dir scheinbar doch der Wurm drin ist und bin nun ehrlich gesagt ziemlich beunruhigt, was meine Geierlies angeht....


    Werde jetzt tel Kontakt zur TiHo Hannover aufnehmen, da mein TA immer noch krank ist.

    Liebe Grüße aus der Nordheide von Sonja :fly:

  • Hallo Sonny,


    ich habe von meinem TA auch die Backpapier- oder Klarsichtfolien-Unterleg-Methode empfohlen bekommen.
    Drücke die Daumen, dass nichts ist!

    Viele Grüße von mir, :jump:Frau Holle & :balzen: Heinrich (endlich raus aus dem Separée =))
    :herz: Kalle :herz: Caruso :herz: Josephine :herz: der Tim :herz:

  • Hi ihr,


    bei der letzten Kotprobe, die ich für eine parasitologische, mykologische und bakterielle Analyse abgegeben habe, habe ich über 3 Tage den Kot gesammelt und trocken in ein Kotröhrchen gesteckt. Das teilweise Einstreu dran war, war nicht problematisch. Nur saugendes Küchentuch o.ä. sei nicht so günstig als Unterlage. So haben es mir nun 2 Tierärzte und Sanny (blacksheepchen) gesagt.


    Vielleicht muss der Kot nur für andere Untersuchungen feucht sein?

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Danke für eure Antworten.

    Ich habe heute Morgen etwas Wasser in das Glas getröpfelt, damit der Kot feucht bleibt und hoffe, dass das am Ergebnis nichts verfälscht.

    Scheinbar haben verschiedene TÄ verschiedene Meinungen - nicht nur zu diesem Thema.

    Nach dem Lesen von Albas Threat habe ich richtig Angst und hoffe, dass das Ergebnis negativ bleibt....

    Susi, hast du von allen Vögeln den Kot gemischt?

    Liebe Grüße aus der Nordheide von Sonja :fly:

  • Hi Sonny,


    nein, das war der Gesundheitscheck von Justus und damit nur sein Kot. Aber bei einer Sammelkotprobe macht man das so - alles zusammen in ein Röhrchen :yes: .


    Ich drücke, die :daumen: Sonny, das wenigstens bei dir alles o.k. ist :hoff1: .


    Ich würde aber auf jeden Fall ein homöopathisches Wurmmittel geben, so rein unterstützend und vorsorglich :rolleyes: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)



  • Danke,
    ich hatte schon alles zusammen geschmissen und wollte noch einmal auf Nr Sicher gehen....

    Welches homöopathische Wurmmittel gibt es denn?

    Wenn nicht gerade das Panacur si in Frage gestellt werden würde, hätte ich ihnen schon längst eine Wurmkur in den Schnabel "gedrückt"...

    Ich bin so blöd, blöd, blöd gewesen, dass ich Sancho gleich zu den anderen gelassen habe. Bei den anderen habe ich auch je zwei Wochen und den Wet-Check abgewartet.
    Als hätte ich Ende 2006 nicht schon genug Sorgen um meine Piepser gehabt.
    Ich habe nun wahnsinnige Angst und möchte keinen einzigen meiner Geier verlieren. :weinen: Wenn bloß mein vk TA nicht schon so lange krank wäre....

    Liebe Grüße aus der Nordheide von Sonja :fly:

  • Hi Sonny,


    ich bin bei Rosina Sonnenschmidt auf das Komplexmittel Lycopodium Pentarkan gekommen. Es soll gute Ergebnisse bei Vergiftungen bringen (1 - 5 Tropfen ins Trinkwasser), aber ich habe keine eigenen Erfahrungen damit.


    Dann gibt es das SC90 von SupraCell. Dort sind verschiedene Wirkstoffe enthalten, die ich hier schon mal rausgesucht hatte:


    Würmer!!! (mein Posting unten auf der ersten Seite)


    Die SC Produkte enthalten allerdings 15 % Alkohol. Das ist nicht jedermanns Sache, daher schreibe ich es besser gleich dazu.


    Die Inhaltsstoffe könnte man sicher auch einzeln geben. Dazu allgemein etwas zur Unterstützung der Darmflora (BBB oder PT12) und zur Unterstützung des Immunsystems wäre sicherlich auch nicht schlecht.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Danke Susi,

    Ich :depp: wußte, dass du die SC Produkte schon irgendwo erwähnt hattest....

    PT 12 hatte ich noch und gebe es seit einer Woche wieder, Vitamine etc bekommen sie eh schon.

    Die homöop. Mittel werde ich mir auf jeden Fall besorgen, denn sie werden ihnen prophylaktisch auch gut tun :danke:

    Liebe Grüße aus der Nordheide von Sonja :fly:

  • Hallo Sonja,
    ich würde dir ehrlich die Klinik in Hannover empfehlen, dort bekommst du auch die richtigen Vitaminpräparte fürs Wasser,
    aber wenn du Zeit hast ,da warte einfhch mal die nächstenm Tage bei mir ab....

  • Ups, sorry Sonny :redface: ,


    das Komplexmittel Lycopodium Pentarkan kannst du erst bei einer möglichen Vergiftung brauchen :rolleyes: . Ich hatte für Steffi danach gesehen.


    Als Komplexmittel gegen Wurmbefall wird noch Iso Darmmittel 1 und 2 angeführt. Sie wirken wohl gegen Spul- und Madenwürmer (täglich 2 Globuli ins Trinkwasser über 4 Wochen). Es entzieht der Würmern im Darm die Lebensbedingungen. Eigene Erfahrungen habe ich auch damit nicht.


    Ich denke, das braucht man aber nur, wenn man noch keine Keule wie Panacur o.ä. im Einsatz hat und wenn der Vogel schon Würmer ausscheidet ist es sicher zu spät um solche Mittel zu "versuchen". Der Hinweis nur für die stillen Mitleser ;) .


    Falls du dich zum Einsatz von homöopathischen Mitteln austauschen willst, kannst du versuchen Meike zu erreichen. Sie betreibt die Sittich-Info Seite und viel Erfahrung damit. Sie ist auch hier bei uns registriert. Alternativ fällt mir noch der Tierheilpraktiker in den Vogelforen ein. Mit ihm hatten hier auch schon einige Kontakt.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • ...also ich denke das die Naturheil medizin und auch die Homöopathie bei Spulwürmern absolut keine Wirkung zeigt, das ist lediglich eine Möglichkeit seine Tier in gutem Zusatnd zu halten um von vorneherein einen stabileren Organismus zu haben um überhaupt gegen auf Parasiten weinger anfällig zu sein...

  • Hallo Matthias,

    ich denke auch, dass die Homöopathie nicht gegen einen Befall hilft, sondern prophylaktisch anzuwenden ist.

    Da meine Geierlies - Gott sei Dank - einen guten Eindruck machen, und die 12 h Sammelprobe von Sancho negativ war, hoffe ich, dass der Kelch an mir vorübergehen wird. - Trotzdem bin ich seit deinem erschreckenden Bericht ziemlich unruhig.

    Ich habe bezüglich der Sammelprobe mit einer Kleintierärztin aus Buchholz telefoniert und werde noch einmal mit dem Sammeln beginnen, denn der Kot sollte nicht trocken sein und im Köhlschrank gelagert werden, da sonst W. schlüpfen und das Ergebnis falsch negativ sein könnte. Der Kot wird von ihr aus in ein Labor geschickt und ich hoffe auf einen neg. Befund. Falls nicht, werde ich mich an die TiHo Hannover wenden.

    Welche Vitamine hast du denn bekommen?

    Was mich verunsichert: Alle Vögel sind negativ getestet worden und nur Trekki hat Würmer ?????

    Liebe Grüße aus der Nordheide von Sonja :fly:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!