Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallöchen Allerseits,


    unser neuer Mitbewohner ist wie ich schon geschrieben habe voller Wurmeier. Er/sie bekommt jetzt drei Tage Panacur 2,5 % und einen Tropfen Parafinoel, das ganze soll in 14 Tagen noch mal wiederholt werden. Danach muß Nymphie nochmal zur Tierärztin zur Kontrolle ob die Kur erfolgreich war.
    Nun möchte ich von Euch wissen was ich denn noch beachten muß. Das der/die Kleine nicht zu anderen darf ist klar. Den Käfig täglich säubern ist auch klar. Auch desifinzieren? Wie sieht es mit dem Futter aus? Normales Futter? Und was kann ich tun das die Wurmkur dem Nymphie nicht ganz so doll zu schaffen macht?
    Und was ist nach der Wurmkur, muß er/sie was haben um die Darmflora wieder aufzubauen, so wie bei Antibiotika?


    Und noch was: Kann Mensch sich auch anstecken?


    Viele Fragen aber ich hoffe Ihr könnt sie mir beantworten


    Liebe Grüße


    Eva, das Traumfeelein

    Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
    Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
    -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )

  • Hallo!
    Um was für Würmer handelt es sich denn? Es gibt da ja schon einige.

    Viele Grüße,


    Addi

  • Hallo Eva,


    wir hatten ja auch Würmer gehabt. Meistens haben Nymphies Spulwürmer, aber auch Hakenwürmer, Fadenwürmer usw. können sie haben und ja, auch Menschen können sie bekommen, aber ich denke Du wirst Dir ja immer die Hände waschen wenn Du sie angefasst oder den Käfig gereinigt hast oder? Bei Hunden sagt man doch immer, die kleinen Kinder sollen mit ihnen nicht spielen und man soll aufpassen, dass sie nicht an den Popo des Hundes kommen, weil sie sonst auch Wurmeier aufnehmen könnten. Leider habe ich die Links nicht mehr dazu, welche ich mir rausgesucht habe, aber es steht schon einiges im Netz über Würmer. Du musst einfach mal danach googlen! Aber bekomme keine Angst! Dort stehen auch schlimme Sachen, wie z. B. Wanderungen von Wurmlarven in die Augenhöhlen, aber das sind sicherlich Ausnahmefälle gewesen!


    Zur Reinigung: Ich habe den Käfig ganz normal gereinigt mit viel heissem Wasser, dann desinfiziert. Habe auch keinen Sand rein, nur Küchentücher.


    Futter gabs wie immer und dann viele Vitamine. Meine habens gut überstanden. BBB kann man im Anschluss sicherlich auch geben, aber Panacur soll gut verträglich sein, so dass ich denke, dass dies nicht unbedingt nötig ist. Du solltest aber den Nymphie beobachten und nur die vorgeschriebene Menge pro Tag an Panacur geben. Bei zuviel sterben zuviele Würmer auf einmal ab, welche zum Darmverschluss führen könnten! Der Käfig sollte schon peinlich sauber gehalten werden. Ab dem 2. Tag sterben die Würmer ab, dann sind aber noch Larven unterwegs, die sich dann entwickeln und dann wieder neue Eier legen können. Dieser Zyklus muss unterbrochen werden. D. h. Dein Nymphie könnte nach 6 Wochen rein theoretisch immer noch Würmer haben. Deshalb nicht gleich nach der letzten Behandlung Kot abgeben, sondern noch etwas warten! Aber eigentlich erwischt man mit der zweiten Behandlung den Rest, so dass da auch nichts mehr sein sollte! ;)

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Hallöchen,


    das weiß ich nicht. Es waren keine Würmer im Kot sondern nur die Eier


    Liebe Grüße


    Eva, das Traumfeelein


    Zitat

    Original von Addi
    Hallo!
    Um was für Würmer handelt es sich denn? Es gibt da ja schon einige.

    Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
    Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
    -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )

  • Hallo Eva,


    dann frage doch mal den TA, sonst können wir hier auch nicht wirklich helfen :zaun::) .

  • Huhu Eva,


    Dein TA wird Dir sicherlich sagen können, welche Würmer Dein Neuzugang hat. Panacur wirkt jedoch gegen alle Wurmarten, so dass ich denke, dass dies nicht soo wichtig ist und Dein TA es Dir deshalb nicht gesagt hat. Ich hoffe ich konnte Dir schon ein wenig mit meinen "Erfahrungen" helfen. Auf http://www.birds-online.de und http://www.sittich-info.de findest Du bestimmt auch noch Tipps zur Reinigung usw. wenn Wurmbefall vorliegt!


    Hier ist noch ein Link, den ich ganz interessant finde: Kleintierpraxis Neu Wulmstorf

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Hallöchen Gwenny,


    danke für Deine Antwort. Im Käfig habe ich ohnehin immer Küchentücher, ist ja der Käfig für Neuankömmlinge oder kranke Nymphies. 85g wiegt der kleine Nymphie. Meine Tochter hat noch Volamin mitbekommen.
    Hattest Du auch noch Parafinöl geben müssen?


    Liebe Grüße


    Eva, das Traumfeelein

    Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
    Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
    -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )

  • Huhu!


    Nein, kein Parafinöl. Wofür ist das gedacht? Wirkt es abführend? Ich kenne es nur bei der Grabmilbenbehandlung, damit schmiert man dann doch den Schnabel ein. Ob es gesund ist es dem Vögelchen zu geben? Hmmm. Das macht mich stutzig. Könnte aber wie gesagt abführend wirken. 85 g ist doch ein gutes Gewicht. Mein Elmo wiegt auch nicht mehr. Aber das hängt natürlich immer von der Größe und Statur des Vogels ab. Elmo ist sehr drahtig und fluggewandt, Poldi ein kleiner Brummer! :tongue:


    Bei Google habe ich eben ein paar Links gesehen, Parafinöl soll wohl abführend wirken. Damit rutschen die Würmer vielleicht besser??? :rolleyes:

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Hallöchen Gwenny,


    also das Parafinöl bekommt sie weil es bei dem Wurmmittel vorkommen kann das es im Darm verklumpt. Damit das nicht passieren kann bekommt sie einen Tropfen von dem Öl.


    Zu dem Gewicht. Gestern wog Saaranya 85g heute jedoch nur noch 79g. Vieleicht wiegt die Waage bei der Tierärztin anders. Aber die KLeine frißt auch ein bißchen sehr wenig. Ich nehme mal an das hat mit dem Wurmmittel zutun. Ich bin schon am überlegen wenn sie morgen wieder soviel abgenommen hat ob ich vielleicht Aufzuchtfutter besorge, und sie damit für ein paar Tage füttere. Sie scheint die Spritze ohnehin zu kennen. Sieht so aus als wenn sie mit der Hand aufgezogen worden wäre. Denn sobald sie die Spritze mit der Medi sieht reißt sie ihren Schnabel auf. Das ist total einfach ihr das Wurmmittel zugeben.


    Liebe Grüße


    Eva, das Traumfeelein


    Zitat

    Original von Gwenny
    Huhu!


    Nein, kein Parafinöl. Wofür ist das gedacht? Wirkt es abführend? Ich kenne es nur bei der Grabmilbenbehandlung, damit schmiert man dann doch den Schnabel ein. Ob es gesund ist es dem Vögelchen zu geben? Hmmm. Das macht mich stutzig. Könnte aber wie gesagt abführend wirken. 85 g ist doch ein gutes Gewicht. Mein Elmo wiegt auch nicht mehr. Aber das hängt natürlich immer von der Größe und Statur des Vogels ab. Elmo ist sehr drahtig und fluggewandt, Poldi ein kleiner Brummer! :tongue:


    Bei Google habe ich eben ein paar Links gesehen, Parafinöl soll wohl abführend wirken. Damit rutschen die Würmer vielleicht besser??? :rolleyes:

    Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
    Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
    -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )

    Einmal editiert, zuletzt von Traumfeelein ()

  • Hallo Eva,


    Zitat

    Gestern wog Saaranya 85g heute jedoch nur noch 79g. Vieleicht wiegt die Waage bei der Tierärztin anders


    Auf jeden Fall ist das so. Du kannst das Gewicht nur richtig beurteilen, wenn du immer dieselbe Waage benutzt ist.


    Das Gewicht von 79g ist ja auch abhängig von der Körpergröße. Von daher muss es ja nicht zu wenig sein.
    Etwas zuzufüttern, wenn sie die Spritze kennt und gern mag, wäre vielleicht gut, wenn du siehst, dass sie an Gewicht verliert.


    Wenn es nur Wurmeier sind und noch keine ausgewachsenen Würmer, die Organschäden verursachen, dürfte es doch nicht allzu schlimm sein, oder?


    Auf jeden Fall sehen wir mal wieder, wie wichtig es ist, bei Neuzugängen zunächst zum TA zu gehen :yes:

  • Lucky
    Du bist gut, nur Wurmeier und noch keine ausgewachsenen Würmer die Organschäden verursachen. Was meinst Du denn, wo die wurmeier herkommen. Er hat die Eier doch nicht als kleinen Snack gefressen.

    Panacur ist der Wirkstoff Fenbendazol und wird gegen Nematoden eingesetzt.
    Damit dürfte es sich wohl um Spulwürmer handeln. Aber es wäre interessant, es genau zu wissen. Die dickschaligen Eier sind wegen einer festaufsitzenden Staubschicht äußerst widerstandfähig gegen Desinfektionsmaßnahmen und können auch über die Schuhsohlen in die Wohnung gelangen.
    Für Vögel ist ein Befall mit Spulwürmern im Gegensatz zu Hunden und Katzen und zu uns eine lebensbedrohliche Erkrankung.

    Viele Grüße,


    Addi

    Einmal editiert, zuletzt von Addi ()

  • Hi Addi,


    Zitat

    Original von Addi
    Für Vögel ist ein Befall mit Spulwürmern im Gegensatz zu Hunden und Katzen und zu uns eine lebensbedrohliche Erkrankung.


    Ich denke, das meinte Marion mit ihrer Aussage, das es dann noch nicht all zu schlimm ist. Wir hatten hier schon einen Spulwurmbefall mit Todesfolge. Da konnte man eben auch die ganzen Würmer sehen. Solange es sich noch um Eier handelt und die Würmer noch nicht ausgewachsen sind, bestehen gute Heilungschancen :) . Das heißt natürlich nicht, dass man nichts tun muss, aber Eva ist ja schon beim TA :top: .


    Trotzdem danke für deine fachkundige Erläuterung =) .

  • Hallöchen Allerseits,


    Saranya hat schon noch mehr abgenommen ;( Sie wog eben nur noch 71g, vielleicht wog sie aber gestern abend etwas mehr weil sie etwas gefressen hatte. Sie hat heute noch nichts gefressen. Sie ging zwar an den Futternapf, hat ein Körnchen rausgepickt aber gleich wieder fallenlassen. Was mir aber auffällt das sie viel trinkt. Kann das eventuell mit dem Wurmmittel zu tun haben?


    Wo bekommt man ganz schnell Handaufzuchtfutter? Oder sollte ich sie besser mal für ein paar Tage bei der Tierärztin lassen? Ich werde gleich mal versuchen sie anzurufen. Heute ist ja Mittwoch, heute nachmittag hat sie keine Sprechstunde :( Und meine Tochter bekommt ja nicht so ohne weiteres von jetzt auf gleich frei. Außerdem braucht sie ca 1,5 Stunden bis sie zu Hause ist.


    Was kann ich denn sonst noch machen, denn noch mehr abnehmen wäre glaube ich nicht so gut für Saranya. Kann ich ihr die Rotlichtlampe anmachen?


    Liebe Grüße


    Eva, das Traumfeelein

    Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
    Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
    -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )

  • Hallo Eva,


    ich mußte im Herbst einem meiner Urlaubsnymphies auch das Wurmmittel geben und nach ca. 2 Tagen ist sie sehr rumgehangen und hat nichts gefressen. Ich habe sie dann vor das Rotlicht gesetzt und es hat ihr sehr gut getan und ich habe immer wieder Kohi vor den Schnabel gehalten, am späten Nachmittag ist es dann besser geworden und 2 Tage später war sie wieder die alte. Mir ist damals auch aufgefallen, dass sie sehr viel gezittert hat.
    Ich :drücke: die Daumen und wünsche der Schönheit :GBes:

    Liebe Grüße
    Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
    für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:

  • Bei der Tierärztin ging leider keiner mehr an`s Telefon. Ich habe jetzt aber erst mal bei Futterkonzept Handaufzuchtfutter bestellt. Die haben mir Nutribird A 21 empfohlen. Das soll heute noch rausgehen, so das ich es morgen bereits habe.


    Ich habe solche Angst das die Kleine es nicht schafft. Das erinnert mich so an Engelchen damals, die hat auch so rapide abgenommen. Engelchen hatte zwar keine Würmer, sondern was mit dem Magen, sie konnte gar nichts fressen, sie mußte so wie mir der Tierarzt gesagt hatte starke Schmerzen gehabt haben, aber sie hatte ja auch so stark an Gewicht verloren.


    Liebe Grüße


    Eva, das Traumfeelein

    Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
    Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
    -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )

    Einmal editiert, zuletzt von Traumfeelein ()

  • Hallöchen Christiane,


    hat der Nympie denn auch so abgenommen bei Dir? Ich habe solche Angst.
    Weißt Du das mit Engelchen ist zwar schon 6 Jahre her, aber ich mußte mit ansehen wie sie sich quälte und konnte ihr so gar nicht helfen. Ich muß heute noch immer dran denken.


    Ich hoffe so sehr das Saranya es schafft. Man fühlt sich immer so hilflos wenn ein Tier krank ist. Sie sitzt auf Stange und ist am dösen, allerdings hat sie dabei ein Beinchen eingezogen und knuspert mir dem Schnabel. Eigentlich ist das ja ein gutes Zeichen, aber die Angst nimmt es mir trotzdem nicht.


    Liebe Grüße


    Eva, das Traumfeelein


    Zitat

    Original von herbi1
    Hallo Eva,


    ich mußte im Herbst einem meiner Urlaubsnymphies auch das Wurmmittel geben und nach ca. 2 Tagen ist sie sehr rumgehangen und hat nichts gefressen. Ich habe sie dann vor das Rotlicht gesetzt und es hat ihr sehr gut getan und ich habe immer wieder Kohi vor den Schnabel gehalten, am späten Nachmittag ist es dann besser geworden und 2 Tage später war sie wieder die alte. Mir ist damals auch aufgefallen, dass sie sehr viel gezittert hat.
    Ich :drücke: die Daumen und wünsche der Schönheit :GBes:

    Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
    Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
    -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )

    Einmal editiert, zuletzt von Traumfeelein ()

  • Von 85 g auf 71 g in zwei Tagen ist schon besorgniserregend. Setzt sie denn Kot ab. Du könntest es mit Babybrei (ohne Milchzucker) versuchen. Vögel habe ja einen sehr schnellen Stoffwechsel. Ich würde nicht bis Morgen warten.
    Notfalls muß sie mittels Kropfsonde zwangsernährt werden.

    Viele Grüße,


    Addi

  • Hallo Eva,


    ob sie abgenommen hat kann ich nicht sagen, da ich sie nicht gewogen habe :sorry:

    Liebe Grüße
    Christiane mit :fly: Nicki, Spike, Joe & Rocco, Sunny :fly:
    für immer im Herzen :herz: Coco (30.4.2014) :herz: Shila (1.5.2013) :herz: Sunny (30.12.2002) :herz:

  • ja sie setzt Kot ab, aber flüssigen, aber der sieht nicht verfärbt aus. Also normal grün nur eben etwas flüssig


    Mit dem schnellen Stoffwechsel weiß ich, deswegen mache ich mir ja so Sorgen. Das mit dem Babybrei wäre natürlich eine gute Alternative, doch weißt Du, das Problem ist das ich nicht alleine aus dem Haus kann, und sowas habe ich natürlich nicht im Hause. Ich muß warten bis meine Tochter heute abend kommt.


    Mit der Kropfsonde muß doch der Tierarzt machen, und die Ärztin hat heute nachmittag keine Sprechstunde, ist doch Mittwoch.


    Liebe Grüße


    Eva, das Traumfeelein


    Zitat

    Original von Addi
    Von 85 g auf 71 g in zwei Tagen ist schon besorgniserregend. Setzt sie denn Kot ab. Du könntest es mit Babybrei (ohne Milchzucker) versuchen. Vögel habe ja einen sehr schnellen Stoffwechsel. Ich würde nicht bis Morgen warten.
    Notfalls muß sie mittels Kropfsonde zwangsernährt werden.

    Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.
    Denn das erst macht den ganzen Menschen aus.
    -Abraham Lincoln- ( 1809 - +1865 )

  • Du könntest sie doch mit der Spritze mit Babybrei füttern. Einen Brei kann man doch auch selber machen. Mehl (am besten 1050er) und Traubenzucker z.B., vielleicht auch zerkleinerte Haferflocken und Möhre. Sie ist doch ganz begierig, was aus der Spritze zu bekommen.

    Viele Grüße,


    Addi