Killian ist aggressiv und beißt

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Killian ist seit etwa einer Woche sehr brütig und daher Perle und uns Menschen gegenüber sehr aggressiv. Er will uns beißen und faucht meinen Freund sogar an, wenn er nur an ihm vorbei läuf. Er jagt Perle den ganzen Tag durch die Voliere und hackt nach ihr. Das geht soweit, dass sie sogar hecheln muss. Hab ihn jetzt eben separiert damit sie mal zur Ruhe kommt. Dabei hat Killian mich das aller erste Mal blutig gebissen. Bin richtig traurig. :weinen:

    Ich versuche schon, die Brutigkeit runterzuschrauben aber nichts hilft. Krank ist er auf jeden Fall nicht. Dieses Verhalten hat er alle paar Monate aber so schlimm wie jetzt war es noch nie.

  • Bin richtig traurig. :weinen:

    :troest: :knuddel: :troest: . Das ist nicht Killian, der Dich da beißt - sondern nur die blöden Hormone in ihm - er kann einfach nicht anders im Moment.


    Es tut mir sehr Leid, dass der Schatz aktuell so drauf ist.


    Ich weiß nicht, ob Du den Thread bereits gesehen bzw. gelesen hast - daher verlinke ich ihn mal:

    Vielleicht kannst Du aus dem Thread von BlankaR2 noch die ein oder andere Information für Dich und Killian herausziehen?

    Und Ihr könntet Euch vielleicht auch austauschen und Euch gezielt unterstützen?


    Ich wünsche Euch, dass die Aggressionen von Killian ganz schnell abklingen und wieder Ruhe bei Euch Lieben einkehrt :herz: :daumen: :hoff1: :daumen: :herz:

    Liebe Grüße

    von Rika mit <3 Tweety und Kiki-Kikilius <3

  • aber nichts hilft.

    Was hast du den bisher gemacht und ausprobiert? Vielleicht fällt uns noch was ein :)

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Hallo,


    wenn sie brutig sind, gehen die Hormone mit ihnen durch. Das ist bei allen Tieren so. Ich hatte das Problem auch mit einem Hahn. 4 Jahre habe ich es mitgemacht und alles Erdenkliche ausprobiert. Nur Hormone wollte ich ihm nicht geben. Das Jagen bis zur Erschöpfung und Beißen und sich Festkrallen an der Partnerin war jedenfalls so schlimm, dass ich ihn abgab. Im großem Schwarm war er dann ganz brav, aber später zog er nochmals um und auch dort ist er wieder nicht mit Schwächeren zu vergesellschaften. Auf diese geht er wieder los wie es bei mir der Fall war. Nun lebt er bei einer Familie mit 3 Hähnen (einer ist sein Kumpel) und hat menschliche Ansprache, das scheint ihm gut zu tun.


    Ich denke weitere Nymphies, die dominanter sind, können Deinem Hahn Manieren beibringen. Er kann ja nur Dampf bei Dir oder der Henne ablassen. Oder Du fragst den Tierarzt nach Hormonen. Die werden aber nicht alles unterdrücken können. Vielleicht kann auch ein Training bei Frau Niemann oder Frau Castro helfen, all diese Maßnahmen bedeuten aber Investition und auch Mitarbeit.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko 🪶
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Nun lebt er bei einer Familie mit 3 Hähnen (einer ist sein Kumpel) und hat menschliche Ansprache, das scheint ihm gut zu tun.

    Also ganz ohne Hennen?


    Wenn Nymphies-Hähne in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft leben oder in einer reinen Jungs-WG - senkt dies die Aggression bei Brutigkeit in der Regel auf fast "0" (sofern sich die Hähne grundsätzlich mögen und verstehen)? :gruebel: :nixw:


    Meine Beiden verstehen sich gut und sind auch ein Paar. Allerdings habe ich nicht viel mit Brutigkeit hier zu tun (mag vielleicht auch am Alter etwas liegen).

    Als sie noch zu viert waren (ein gleichgeschlechtliches und ein gemischtes Paar) hatte ich mit Brutigkeit auch nicht besonders zu kämpfen (Carla hat auch nie ein Ei gelegt) bzw. es gab keine Aggressionen - zu keiner Zeit.

    Liebe Grüße

    von Rika mit <3 Tweety und Kiki-Kikilius <3

  • Also ganz ohne Hennen?

    Ja, es wird dort auch keine mehr geben.

    Es waren zuerst 4 Hähne, als einer verstarb, tat meiner sich mit dem anderen zusammen. Der dritte ist älter und menschenbezogen und sie haben getrennt Freiflug, weil er von meinem sonst angegriffen wird.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko 🪶
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Was hast du den bisher gemacht und ausprobiert? Vielleicht fällt uns noch was ein

    Längere Schlafzeiten, weniger Gemüse, kein Baden mehr und keine KoHi und SBK mehr. :nixw:


    Abgeben würde ich nicht übers Herz bringen. Ich kenne diesen Vogel seit seinem Schlüpftag und er ist mir wirklich extrem wichtig. Ein weiteres Pärchen ist wegen eventueller Tierarztkosten aktuell auch nicht möglich. 2 kann ich tragen aber 4 auf keinen Fall. :daumenR:

  • Längere Schlafzeiten

    Wie lange? Ich glaube man kann auf 14 Stunden zeitweise gehen.

    Und kannst Du evtl. schon zeitig etwas früher "Dämmerung" vortäuschen (also Herbst sozusagen)?


    weniger Gemüse

    Zeitweise macht es laut meinem Wissen Sinn auf "0" zu gehen.


    SBK mehr

    Die sollte es grundsätzlich nur sehr selten geben.


    Welche Futtermischung fütterst Du im Moment?

    Bei Brutigkeit sollte am besten eine ganz, ganz magere (und im Normalfall nicht ausreichende Mischung) gegeben werden, wie z. B. eine von diesen hier:

    https://www.nymphensittich-weg…haltung-angereichert.html.

    Liebe Grüße

    von Rika mit <3 Tweety und Kiki-Kikilius <3

  • Jip. Und wie viel gibst du ihnen davon?

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Vielleicht kannst Du aus dem Thread von BlankaR2 noch die ein oder andere Information für Dich und Killian herausziehen?

    Und Ihr könntet Euch vielleicht auch austauschen und Euch gezielt unterstützen?

    ich habe bei der extremen Aggressivität tatsächlich mit Zuspruch etwas erreichen können.

    Allerdings muss ich dabei auch sagen, dass es bei mir nie so schlimm war wie das oben Ayasiax beschreibt. Mein Frechdachs jagt in diesen Phasen die Henne nur hin und wieder und nicht durchgehend. Die beiden kommen zum Schlafen dann doch meist wieder friedlich zusammen.

    Aber in den extremen Stunden, wo die Federn flogen und es mir das Herz zerriss, wurden die beiden wirklich ruhiger bei menschlicher Ansprache (wie Gwenny auch beschrieb). Als ob ich da "der dominante Hahn" der Vogelschar bin (manchmal hören die auf mich) :LOL:

  • Tja, wenn Du es jetzt gerade so finanziell stemmen kannst, dann fällt die Hormongabe und eine Beratung durch einen Verhaltenstherapeuten wohl auch weg. Aber vielleicht möchtest du es ja trotzdem mal versuchen. Frau Niemann bietet Hausbesuche an und wenn sie in der Nähe ist, wirds mit den Fahrtkosten günstiger. Ein erstes Telefonat ist nach meiner Erinnerung sogar umsonst, bringt aber nicht soviel, sie muss gesehen haben, wie die Vögel leben und wird Fragen stellen und sicher Videos sehen wollen, wie er sich verhält. Einen Versuch wäre es ja wert:


    Ortstermine


    Wie separierst Du ihn denn? Eine Madeira Double wäre vielleicht gut oder ein anderes Modell mitTrenngitter, wo Du in der Mitte auf gleicher Höhe Schlafplätze anbringst. Es wäre m. E. gut, wenn sie sich noch kraulen oder beisammen am Gitter sitzen könnten.


    Woran merkst du, dass er brutig ist? Sucht er sehr nach Höhlen und balzt? Erhört sie ihn nicht und will sich nicht paaren?

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko 🪶
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Aktuell schlafen sie immer 12 Stunden aber dann werde ich das auf 14 erhöhen.

    Sie bekommen die Nymphensittich Spezial Mischung.

    Den letzten Sonnenblumenkern gab es vor meine ich 2 Monaten? Während der Ampho Vergabe haben sie eine Zeit lang mehrmals die Woche einen bekommen damit sie zunehmen.


    Die beiden können schon zusammen sitzen aber er jagt sie schon bestimmt 10x am Tag für immer etwa 5 Minuten. Im Freiflug ist es ein wenig entspannter.


    Für eine Madeira Double habe ich leider keinen Platz. Habe aktuell die Sydney 2 im Raum stehen und ich will die ungern durch die viel kleinere Double ersetzen.


    Separieren tue ich sie durch Freiflug wenn es gar nicht mehr geht, aber nie länger als eine halbe Stunde.


    Ja genau, er sucht nach Höhlen und balzt und sie will aber nicht.

  • Hallo!


    Die Sydney II ist eine schöne große Voliere, schade nur, dass sie kein Trenngitter hat. Ich wollte natürlich nicht sagen, kauf Dir ne kleinere. Ich weiß nur, dass manche das Trenngitter dieser Voliere sehr schätzen und man kann sie auch noch erweitern, wenn man Platz hat. Allerdings auch nur in der Breite, nicht in der Tiefe.

    Vielleicht kannst Du aber ein Trenngitter selbst aus Edelstahldraht bauen? Ich würde sie dann länger mal einzeln setzen. Es ist bloß ein Tipp, keine Garantie. Wenn es sich so schnell nicht umsetzen lässt, dann lass ihn halt drinnen, und lasse nur sie heraus. Vielleicht wird sein Höhlendrang dann ein wenig gedämpft, wenn er nicht an mögliche Höhlen kommt.

    Ich hatte ganz überlesen, dass jetzt es gerade mal eine Woche lang so geht. Du kannst innerhalb einer Woche gar nicht an sovielen Schrauben gedreht haben und ihn vom Brutigkeitstrip runterbekommen, das dauert viel länger, bis die Maßnahmen wirken.


    Ich würde jetzt nur noch das Körnerfutter anbieten und sonst nichts. D.h. keine Zweige, kein Einstreu, keine Frischkost, keine höhlenartigen Dinge (alles verbauen, mit Laken oder Kissen zustopfen).

    Und baue eine Routine ein, wo Du nur die Henne aus der Voliere holst und dann ihn etwas später dazu holst. Verändere die Voliereneinrichtung, damit sie sich an neue Plätze gewöhnen müssen. Versuche Spielsachen herunterbaumeln zu lassen, als Sichtschutz, damit er sie nicht so schnell anfliegen kann. Und zu guter Letzt: Beschäftigt Euch mit ihm. Fangt mit ihm zu clickern an oder trainiert etwas ohne Clicker, hauptsache er ist beschäftigt.


    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko 🪶
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Nymphensittich Spezial Mischung.

    Die könnte potenziell für Killian noch ein bisserl zu reichhaltig sein, so dass ich an Deiner Stelle ein der verlinkten sehr magern Mischungen kurzfristig bestellen würde für die Schätze.


    Frau Reichmann von der Körnerbude ist sehr nett und hilft in dringlichen Krankheits- und Notfällen gerne mit einem sehr schnellen bzw. umgehenden Versand aus (damit hat sie mir auch schon mal sehr geholfen).

    Du müsstest nur bei der Bestellung die Situation bzw. den Notfall ihr mitteilen und um eine zeitnahe Versendung bitten (ich hatte um 7.30 Uhr die Bestellung aufgegeben und kurz nach 8.00 Uhr hatte ich schon die E-Mail seitens der Sendungsverfolgung und das Paket war einen Tag später bereits da).


    Die wohl geeignetste Mischung seitens der Körnerbude bei Brutigkeit wäre wohl diese hier:

    Jehl Nymphen Prachtmischung

    Liebe Grüße

    von Rika mit <3 Tweety und Kiki-Kikilius <3

  • Ich würde hier gerne nochmal updaten:

    Leider hat das weniger fetthaltige Futter und alle anderen Maßnahmen nichts gebracht. Zwar beißt und attackiert er Perle nicht mehr, aber er jagt sie immer noch durch den ganzen Raum und versucht mir allen Mitteln zu vermeiden, dass sie in die Voliere geht. Das stresst sie so sehr, dass sie sich hin und wieder wieder übergeben muss. Langsam weiß ich echt nicht mehr weiter. Er beißt uns Felos immer blutig und attackiert uns. Er zeigt Perle keinerlei Zuneigung oder Liebe. Sie kann sich nur entspannen, wenn ich die beiden im Freiflug trenne.

    Langsam glaube ich echt, dass es nicht die Hormone sondern seine Fehlprägung ist.


    oh und Edit: ich habe hier zwar berichtet, dass es erst eine Woche so geht aber eigentlich geht es seit etwa einem Monat so, mein Freund hat mir einige Situationen genannt die ich vergessen hatte


    Achso und Perles Hinterkopf ist schon ganz kahl. Jedoch ist es kein Liebesrupfen sondern er rupft ihr wirklich aus dem Nichts Federn raus. Er krault sie auch nicht.

    2 Mal editiert, zuletzt von Ayasiax () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Ayasiax mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Das ist echt schade, verstehe gut wenn du kurz vor´m verzweifeln bist. Weil ich das ja auch alles erlebt habe. Aber so krass war´s echt nicht bei meinen, die vertragen sich immer wieder und kuscheln ab und an.

    Wünsche dir noch viel Kraft und Geduld oder auch wenn´s so sein muss, dann die Stärke für die richtige Entscheidung.

    :troest:

  • Mir tut es so leid, dass Killian so agiert - für ihn, für Perle und für Dich sowie Deinen Freund. :(

    Ich fühle mit Euch :troest:.


    Außer einen Verhaltenscoach einzuschalten würde mir nur noch einfallen, die beiden Testweise einige Tage mal in einer guten Pension in Düsseldorf ;) unterzubringen - um dann das Verhalten von Killian dort einmal beobachten zu können - ich weiß allerdings nicht, was davon überhaupt möglich seitens Durchführung/Finanzen ist.


    Nach meinem Empfinden, muss zum Schutz von Perle etwas erfolgen. Es ist auch nicht okay, dass Killian Euch beißt - aber Perle´s Wohlergehen finde ich jetzt dringlicher und wichtiger.


    Ich kann verstehen, dass der Gedanke an eine Abgabe - egal von wem oder von beiden - Dich innerlich zerreißt. Aber wenn es das einzige Mittel zum Glück für beide Schätze sein sollte - dann ist Dein Schmerz dies wert, denn Du hast sie lieb und willst das Beste für sie.


    Ich bin davon überzeugt, dass Deine Liebe zu ihnen Dir helfen und Kraft geben wird, die bestehende Situation zu bewältigen und eine Lösung zu finden sowie auch den eigenen Schmerz auszuhalten. Ich drücke Dich in Gedanken und wünsche Euch alles nur erdenklich Gute und Liebe :herz: :daumen: :hoff1: :daumen: :herz: .

    Liebe Grüße

    von Rika mit <3 Tweety und Kiki-Kikilius <3

  • die beiden Testweise einige Tage mal in einer guten Pension in Düsseldorf ;)

    Ich fürchte, dass das leider nicht möglich ist, da Killian Träger von Megas ist :(

    Nach meinem Empfinden, muss zum Schutz von Perle etwas erfolgen. Es ist auch nicht okay, dass Killian Euch beißt - aber Perle´s Wohlergehen finde ich jetzt dringlicher und wichtiger.

    Auf jeden Fall. Killians Verhalten uns gegenüber ist ärgerlich aber für Perle ist es halt einfach eine schreckliche Situation.

    Ich kann verstehen, dass der Gedanke an eine Abgabe - egal von wem oder von beiden - Dich innerlich zerreißt.

    :weinen: :weinen:


    Bin eben Nachhause gekommen und es ging wieder ganz schlimm los. Hab auch die Vermutung, dass er das nur macht wenn wir zusehen. Hab Perle jetzt alleine in den Freiflug gelassen (sie ist sofort rausgestürmt und kommt nicht in Killians Nähe - sie ruft ihn auch nicht obwohl er sie ruft) und genießt jetzt ihre Ruhe. Arme Maus..

    Einmal editiert, zuletzt von Ayasiax () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Ayasiax mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • ;( :troest:

    da Killian Träger von Megas ist

    Das war mir nicht bewusst, sonst hätte ich dies gar nicht vorgeschlagen Du Liebe.


    Hab auch die Vermutung, dass er das nur macht wenn wir zusehen.

    Könntest Du vielleicht ganz kurzfristig eine oder zwei Kameras besorgen? Vielleicht könntest Du sie auch leihen?

    Dann könntest Du mal eins, zwei Tage Deine Vermutung überprüfen. Dies wäre sicher nicht uninteressant.


    Bin eben Nachhause gekommen und es ging wieder ganz schlimm los

    Könntest Du vielleicht irgendwie/-wo noch eine größeren Käfig bzw. eine Voliere "organisieren", dass die zwei wirklich getrennt sein könnten?

    Auch wenn die oben vorgeschlagene Kamera-Überprüfung noch nicht erfolgt ist, wäre es für mein Empfinden für Perle besser.

    Auch wenn es dann vorübergehend für Dich ein bisschen eng im Zimmer wäre.


    Es tut mir so leid für Dich und Euch :troest: .

    Liebe Grüße

    von Rika mit <3 Tweety und Kiki-Kikilius <3

  • Soo.

    Unsere Vermutung, dass Killian Perle nur attackiert wenn wir da sind hat sich verstärkt. Wir haben zwar keine Kameras, aber Mikrofone mit denen wir die Vögel hören. Haben heute mehrmals länger reingehört und da war nie etwas. Als wir nachhause kamen haben wir auch erstmal gelauscht und beide saßen seelenruhig zusammen auf einer Schaukel. Kaum, dass Killian uns gesehen hat hat er Perle sofort verjagt und verfolgt. Hab sie dann wieder alleine rausgelassen.


    Eine zweite Voliere wäre nicht möglich aber eventuell ein größerer Käfig, den ich vorübergehend daneben stelle. Nur wüsste ich nicht welche Größe geeignet wäre und wer dann ins "Gefängnis" muss :nixw: :redface:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!