Wann ein zweiter Nymphensittich

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo , ich bin Birgit und ganz neu hier , ich habe seid heute einen Nymphi aus schlechter Haltung. So weit ist bis jetzt alles okay gesund ist er zum Glück auch. Ich weis leider nichts über ihn alter usw . Nun meine Frage wann sollte ich einen weiteren Artgenossen für ihn holen ? Ich möchte nicht das er alleine ist . Lg

  • Hallo Birgit,


    nicht wundern, du bist in einer „falschen Ecke“ im Forum :-) ein Moderator wird deinen Beitrag später woanders hinschieben.


    Willkommen und Glückwunsch zu deinem neuen Schatz. Es ist immer ratsam, einen sog. Eingangscheck (bei deinem aktuellen Neuzugang sowie bei einem Partner) bei einem vogelkundigen Tierarzt zu machen. Hierzu gibt es auch eine Liste mit Tierärzten, die vogelkundig sind. :-)


    Hinsichtlich Artgenossen kann ich nur raten: so schnell wie möglich. Hierbei solltest du beachten, dass der Neuzugang erstmal gesundheitlich gecheckt werden und einige Tage getrennt sein soll (falls er bspw. krank ist, soll der andere sich ja nicht anstecken).

    -> hier wird dir einiges dazu erklärt


    Hast du denn genug Platz für zwei Nymphensittiche? Wie groß ist der aktuelle Käfig?

    Liebe Grüße

    Melissa mit Cookie, Pito, Hera und Mäuschen :herz:


    Für immer im Herzen :fly:Jango, Beni und Speedy :fly:

    Einmal editiert, zuletzt von birbiespassion ()

  • Herzlich Willkommen!


    Ich verschiebe den Beitrag mal. :)

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko 🪶
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

    🕊💛💙🕊

  • Bezüglich dem Eingangscheck haben wir auch hier einen Beitrag im Forum: Eingangscheck beim Tierarzt


    Und ich schließe mich da an: umso schneller, umso besser für Pico - Nymphies brauchen mindestens einen weiteren Nymphie.


    Sinnvoll ist es bei der Suche "mehrgleisig zu fahren" und nach verschiedene Wege zu nutzen, z. B. hiesige Abgabe/Suche, Tierheime/Auffangstationen, sonstige Foren, Anzeigen.


    Ein gegengeschlechtlicher Partner wäre zwar schön, aber zwei Jungs passen auch zusammen (manchmal ist es sehr schwer eine Henne zu finden) und auch da kann es zu einer "richtigen" Partnerschaft kommen mit schmusen und kraulen.

    Liebe Grüße

    Rika mit <3 Tweety und Kiki-Kikilius <3

  • Guten Morgen, ja der Käfig ist groß genug für zwei das dürfte erst einmal kein Problem werden , den ersten Check beim Tierarzt ist positiv ausgefallen er ist gesund und fit . Er muss so wie es aussieht alles kennenlernen, er kennt auch keine frischen Sachen. Ich muss jetzt mein Wohnzimmer Flug sicher machen und einige Pflanzen verbannen , es kommt auf uns einiges zu. Er tut mir so leid weil ich merke das er so gerne fliegen möchte doch ehr hier nicht alles sicher und er sich noch nicht so auskennt ist mir das nicht geheuer.

    Ich bin euch für jeden Rat sehr dankbar :knuddel:

    Da ich ja über den kleinen nichts weis

  • Schön, dass du den armen Kerl aufgenommen hast und ihm ein schöneres Zuhause schenkst. :herz:


    Dir wurden ja schon viele Tipps gegeben. Ein Artgenosse ist auf jeden Fall wichtig und ich finde, dass es zunächst einmal Nebensache ist, welches Geschlecht er hat. Eine Henne wäre natürlich super, aber die findet man schwer, vorallem wenn die noch jung sind, kann man sich am Ende auch täuschen. Aber da du ja laut Profilbild ein Hahn hast, wäre ein zweiter Hahn auch nicht schlimm. :yes:


    Was wurde denn beim Tierarzt gemacht? Es sollte auf jeden Fall ein vogelkundiger Tierarzt sein, der ihn gut untersucht und Abstriche nimmt. Eventuell sogar noch Röntgen macht, wenn nötig, weil man ja nicht weiß, was er in der schlechten Haltung alles bekommen und erlebt hat. :(


    Die Ergebnisse der Abstriche dauern ein paar Tage, daher würde ich mich jetzt schon mal nach einem Partner umschauen, aber mit der Zusammenführung eventuell noch warten.


    Aber es ist toll, dass du ihn aufgenommen hast. :verliebt:

  • Das hört sich gut an, dass alles soweit untersucht wurde. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse und hoffe, dass da auch alles in Ordnung ist. :daumen:


    Das Alter kann man nicht genau sagen, aber bei dem Farbschlag handelt es sich um einen wildfarbenen Hahn. Die sind vor der Jungmauser noch nicht gelb im Gesicht, sondern färben dann um. Die Jungmauser beginnt mit ungefähr 6 Monaten und da er schon komplett umgefärbt ist, ist er auf jeden Fall über 1 Jahr alt.


    Aber das genaue Alter weiß man nicht. Er kann natürlich schon älter sein, je nachdem wielange die Vorbesitzer ihn schon hatten.


    Schöne Bilder, vorallem das zweite Bild gefällt mir sehr gut. Da schaut er ganz gut aus. :verliebt:

  • Also wäre es auch kein Problem wenn ich ein älteres Tier nehmen würde ? Bin mir sehr unsicher auch ob er überhaupt damit klar kommt auf einmal jemanden dabei zu haben. Oh je ob ich alles so richtig mache

  • Also ich habe zum Beispiel einen Hahn, der damals mind. zwei Jahre alt war, aufgenommen und eine junge Henne. Danach kam unser „Baby“ mit zarten 2 Monaten :D

    Und die letzte, ebenfalls aus einer schlechten Haltung wie deiner, ist alt. Sehr alt gefühlt :yes:


    Und es passt bereits seit fast drei Jahren. Das ist leider immer sehr individuell. Was gesagt werden kann ist, dass man nicht Senioren und Küken zusammensteckt. Es sollte ansatzweise passen; wenn du also eine nette Henne ab 3 findest, passt das bestimmt.

    Liebe Grüße

    Melissa mit Cookie, Pito, Hera und Mäuschen :herz:


    Für immer im Herzen :fly:Jango, Beni und Speedy :fly:

    Einmal editiert, zuletzt von birbiespassion ()

  • Alleine sollte er auf keinen Fall bleiben, auch wenn er das so kennt. Glaube mir, mit einem Artgenossen wird er sicher aufblühen. Die erste Zeit wird wahrscheinlich komisch, da sich beide erst aneinander gewöhnen müssen, aber das ist richtig ihn zu vergesellschaften.


    Genau, ich würde auch nach einem Partner schauen, der schon mindestens so 2-3 Jahre alt ist. Paar Jährchen älter wäre auch nicht so tragisch. Und in dem Alter weiß man dann auch was es ist, da die Jungmauser bereits rum ist.


    Du kannst ja mal in Tierheimen schauen, denn die haben meistens ältere Abgabevögel. :yes:

  • Herzlich willkommen und ich finde es super das du ein Tier aus schlechter Haltung genommen hast.

    Das ist super.

    Der "Kleine" sieht goldig und aufgeweckt aus. Mit dem wirst du sicher noch viel erleben.


    Und deine Sorge bezüglich des Alters - mach die da keinen Kopf. Meine 2 Krawallbrüder liegen ein paar Jahre auseinander.

    Sie streiten ums Futter, das Bad, den Schlafplatz, wer zuerst duschen darf ( Blumenspritze ) um die Leckerli etc...

    Sie machen sich gegenseitig den Hof, der Angebetete macht dem anderen dann zügig klar "Alter ich bin keine Henne"...

    ABER

    Wenn sie Freiflug haben und einer "verschwindet" z.B. weil er hinter der Couch sitzt - vom Suchschrei wackeln die Gläser im Schrank... am anderen Ende der Wohnung...


    Wie andere schon schrieben frag in den Tierheimen in der Nähe, manchmal weiß auch der Tierarzt jemanden.

    Kleinanzeigen und ja, sogar die Mitarbeiter in der Zoohandlung kennen manchmal privat jemanden der abgibt.


    Viel Glück und Spaß euch beiden ( hoffentlich bald dreien ).

    Kleiner Tipp - Obst und Gemüse die er darf kannst du ihm geben, vor den Käfig stehen und selber essen. Manche animiert das. Vor allem wenn er schon weiß "Der Fedeerlose da bringt Futter"

  • Herzlichen Glückwunsch zu deinem süßen Neuzugang.


    Wenn er wirklich noch recht jung ist, wird er sicher keine Probleme haben, sich mit einem Artgenossen oder einer Artgenossin zu arrangieren.

    Den Alternsunterschied würde ich mal als zweitranging bezeichnen.

    Off Topic:

    Ich selbst hatte ein Pärchen, wo der Hahn sehr jung war und die Henne um die 18 Jahre alt.

    Sie waren das innigste Paar was ich hatte, bis die Henne mit ca. 28 Jahren verstorben ist.


    Ob 2 Vögel zusammen harmonieren kann man erst feststellen, wenn man sie zusammen beobachtet.

    Wobei ich nicht dazu raten würde, 2 Hennen zusammen zu halten.

    Optimal ist sicher gegengeschlechtlich; aber wenn man keine Henne findet - oder auch wegen der eventuellen Eierlegerei keine möchte - 2 Hähne können auch ganz gut zusammen harmonieren.

    Off Topic:

    Ich senst habe und hatte einige Männer-Duos, die sich, trotzen Hennenanwesenheit, zusammengefunden haben.

    Gruß aus Düsseldorf :winke: - Petra

  • Zwei Hennen sind hier ja sowieso ausgeschlossen. Aber ich hab selbst zwei Hennen und die verstehen sich super. Die sind wohl ein gutes Beispiel dafür, dass es auch klappen kann. :D Ich denke, dass das auf den Charakter des Vogels ankommt.


    Schau einfach mal, ob du nach einer Henne fündig wirst und erkundige dich richtig nach dem Verhalten. Wobei man es bei erwachsenen Vögeln auch bei manchen Farbschlägen sieht. Ansonsten ist es auch nicht schlimm, wenn du einen zweiten Hahn dazu nimmst.

  • Hallo und :herz: - lich :welcome: :blumen:

    Gottchen, was für ein süßer Schnuffel :verliebt: :herz: :verliebt:

    Der Gedanke ihn zu vergesellschaften ist goldrichtg :yes:

    Mein Nicki wurde damals 4 Jahre bei meinem Chef allein gehalten. Als ich ihn übernommen hab, habe ich mich sofort um nymphische Gesellschaft gekümmert und Nicki war kreuzglücklich.

    Wir hatten allerdings das Pech, dass der Züchter uns mit 40 Jähriger Erfahrung einen Junghahn verkauft hat. Er war 1000% sicher, dass es eine Henne ist. Dabei kann man das gar nicht 100% bei wf Jungtieren sagen, die noch nicht in der Mauser waren. :tztz: Ja ne is klar, nur soviel zu seiner Erfahrung.

    Ich glaube, wenn wir hier einen Thread von falschen Geschlechtsangaben zeitens der Züchter oder auch Zoofachhandel hätten, der wäre seitenlang :ohnmacht:

    Wir hatten aber leider das Pech, dass sich die beiden überhaupt nicht verstanden haben. Die ersten Tage waren total schön, beide kamen sich näher und Nicki war glücklich.

    Je mehr sich Sheela eingewöhnt hat, desto schlimmer wurde es. Wenn es nur leichte Streitigkeiten gewesen wären, hätte ich ihn behalten. Aber er hat Nicki dermaßen attackiert auf ihn eingehackt und verfolgt, dass ich echt Angst um ihn hatte.


    Aber das heißt natürlich nichts. Falls du keine Henne findest, würde ich aber auf jeden Fall darauf achten, dass es kein pupertierender Junghahn ist. Ich denke ein älteres Semester wäre besser.

    Aber am schönsten ist natürlich für alle Beteiligten, wenn du eine Henne findest.

    Liebe Grüße von Gabi :winke:

    mit Betty 🐾 und Barney 🐾

    Für immer im Herzen Nicki :heart: Paula :heart: und Molly :heart: und Nellymaus bei schnatti <3

  • Ich danke euch sehr , es nimmt mir schon die Angst etwas falsch zu machen. Ich bin zwar mit wellis aufgewachsen aber das ist schon was anderes und als Kind denkt an über sowas nicht nach.

    Noch mal vielen dank euch allen :knuddel:


    Er tat mir so leid das ich ihn raus gelassen haben , und ich bin sooooo überrascht wie er drauf ist

  • Na, da hat sich aber jemand nach Gesellschaft gesehnt :verliebt: Mit dem kleinen Schatz werdet ihr noch viel Freude haben :herz:

    Liebe Grüße

    Petra mit Joo, Sammy, Grisu & Krümel:fuettern:


    :engel: Für immer in meinem Herzen: Benny (2016 - 17.03.2020)

  • Ach wie schön. :verliebt:


    Man sieht ihm richtig an, dass es ihm bei dir gut geht und er ist dir sicher sehr dankbar, dass du ihm ein schöneres Zuhause geschenkt hast. :yes:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!