Meine Vicky ist brutig kommt jetzt ein Ei?

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Kalenderwettbewerb: Die Gewinner stehen fest: -> zu den Gewinnern (klick) und alle Bilder mit Einsendern ansehen (klick)

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen

    Meine Vicky (12) hat sich Gestern zu erstenmsl im Fressnapf mit Pfeipftönen angeboten.

    Habe diesen erstmal entfernt. Da sie sowieso mehr im Freiflug ist und auf dem Käfig eine andere Futterstelle hat.

    Für die Nacht und die Zeit in der Voliere, habe ich ihr Hirse hineingehängt.


    Aber was mir wirklich etwas Sorgen macht ist, dass sie nicht mehr ihre kleinen Häufchen macht, sondern sie macht sehr grosse matschig Häufchen. Diese muss Sie auch mit viel Kraft herausdrücken.

    Ist das normal und besteht die Gefahr das sie Eier legt?


    Ich danke euch für eure Rückmeldungen.

    LG Christiane

  • Vi-Cs

    Hat den Titel des Themas von „Meine Vicky ist brutig“ zu „Meine Vicky ist brutig kommt jetzt ein Ei?“ geändert.
  • Hallo und herzlich Willkommen bei uns :welcome:

    Ich habe dein Thema mal ins richtige Forum geschoben.

    Hat Vicky denn einen Partner und hast du gesehen, ob irgendwelche Ecken gesucht wurden oder gar ein Paarungsversuch stattgefunden hat?

    Wenn sie sich das erste Mal angeboten hat, ist es unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich, dass ein Ei kommt. Kannst du mal ein Bild von den Häufchen zeigen? Das klingt schon so, als wäre sie sehr brutig, aber meine Lily hat, bevor ein Ei kam zum Beispiel immer sehr dünnflüssigen, fast wässrigen Kot gehabt. Ist dir eine veränderte Körperhaltung wie eine Art Buckel aufgefallen? Ich würde erst mal weiter beobachten.

    Was fütterst du denn und wie viel?

    Liebe Grüße


    Nathalie



    Mit Lily :herz: Billy, Daisy und Karl


    Und Jimmy und Bubi, die im Regenbogenland die Hirsefelder unsicher machen im :herz::fly:

  • Hallo Aryanna


    Danke für deine Antwort.


    Leider muss ich die Vicky alleine halten, da sie Träger des Macrorhabdus ornithogaster (Megabakteriose) ist (bei Ihr Gott sei Dank noch nicht ausgebrochen). Ihr Partner ist vor 3 Jahren leider daran gestorben.


    Sie hat nur den Fressnapf aufgesucht, nachdem ich den entfernt habe, hat das Anbieten sofort aufgehört.


    Der Kot war eher breiig gewesen.

    Mittlerweile macht sie wieder geformte Häufchen (fast normale grösse) , muss aber immer noch so drücken. Kommt das eventuell durch das Brutig sein?


    Einen Buckel oder andere Körperhaltung kann ich nicht feststellen.


    Wegen dem Futter, das mische ich immer selber 50% Wellensittichfutter und 50% Nymphensittichfutter mit wenig Sonnenblumenkernen. Sie bekommt in etwa 1 - 1.5 EL am Tag mit einmal in der Woche Obst oder Gemüse (Birne, Apfel, Salatgurke oder Karotte).


    LG Christiane

  • Leider muss ich die Vicky alleine halten, da sie Träger des Macrorhabdus ornithogaster (Megabakteriose) ist

    Das tut mir leid, dass sie Megabakterien hat, aber deswegen muss sie nicht alleine gehalten werden :yes: Die Krankheit ist unter vielen Vögeln mittlerweile leider weit verbreitet und es sind sicherlich viele Vögel Träger. Vielleicht kannst du dich ja gezielt nach einem Nymphie umsehen, der die Krankheit hat oder aus einem Bestand kommt, wo die Krankheit vorhanden ist. Vicky würde sich sicherlich über einen Partner freuen :kavalier:

    muss aber immer noch so drücken.

    Ich glaube das ist wie bei uns: Mal flutscht es besser und mal eben nicht. Ich habe bei meinen auch schon beobachtet, dass sie mal mehr drücken müssen. Ob das jetzt unbedingt mit der Brutigkeit zusammenhängen muss denke ich nicht.

    50% Wellensittichfutter und 50% Nymphensittichfutter mit wenig Sonnenblumenkernen.

    Das klingt ehr reichhaltig, grade mit den Sonnenblumenkernen. Hast du die Möglichkeit im Internet zu bestellen? Es gibt viele Mischungen, die speziell auf Nymphensittiche abgestimmt sind und dem natürlichen Futter viel näher kommen, als das Futter aus dem Laden mit Sonnenblumenkernen. Die Mischungen haben doch sehr viel Fett und führen dann zu Brutigkeit und auch zu verfetteten Vögeln. In unserem Wegweiser findest du die verschiedenen Mischungen und Onlineshops, wo sie zu bestellen sind: https://www.nymphensittich-weg…koernerfutter_kaufen.html


    Ansonsten klingt es ja jetzt so, als hättest du mit dem Napf erst mal das Objekt der Begierde entfernt. Ich würde sie trotzdem die nächsten Tage mal beobachten :yes:

    Liebe Grüße


    Nathalie



    Mit Lily :herz: Billy, Daisy und Karl


    Und Jimmy und Bubi, die im Regenbogenland die Hirsefelder unsicher machen im :herz::fly:

  • Danke Aryanna für deine Antworten und deine Tipps :).

    Das klingt ehr reichhaltig, grade mit den Sonnenblumenkernen. Hast du die Möglichkeit im Internet zu bestellen? Es gibt viele Mischungen, die speziell auf Nymphensittiche abgestimmt sind und dem natürlichen Futter viel näher kommen, als das Futter aus dem Laden mit Sonnenblumenkernen

    Das Futter ist aus dem Internet und das Futter wurde mir von meinem Vk Tierarzt so empfohlen.

    Ansonsten klingt es ja jetzt so, als hättest du mit dem Napf erst mal das Objekt der Begierde entfernt. Ich würde sie trotzdem die nächsten Tage mal beobachten

    Das werde ich machen. :yes:

  • Hallo Christiane und herzlich Willkommen im Forum :welcome:

    Vicky alleine zu halten ist keine gute Idee, auch wenn sie mit Megabakterien infiziert ist. Ich kann nun nicht beurteilen, wie die Lage in der Schweiz ist, aber hier in Deutschland sitzen immer wieder Tiere in den Tierheimen die nicht vermittlelt werden können, weil sie eben diesen Pilz in sich tragen. Deine Vicky wäre geradezu ene Traumhenne für so ein Hähnchen (oder einen kleinen Schwarm :D )


    Das Futter ist so nicht optimal. Sinnvoller wäre es, ein Futter anzubieten, das speziell auf die Bedürfnisse von Nymphensittichen gemischt wurde. Wenn du ein reichhaltiges Futter aus dem Supermarkt (?) fütterst und es mit einem mageren Wellensittichutter "verdünnst", hast du am Ende gar keinen Überblick mehr über den Inhalt. Bei Nymphensittichfutter ist das Verhältnis von Eiweis zu Kohehydraten zu Fett für diese Art optimiert.

    Wir haben hier Empfehlungen für Körnerfutter.

    Die Verlinkung bezieht sich auf Futter, das du im Normalfall geben kannst. Wenn dein Vogel zeichen für Brutigeit zeigt, solltest du magerer fütter. Auch hier ein Link.

    Das richtige Futter und das Verbauen von Höhlen sind zwei wesentliche Bausteine, um die Brutigkeit abzumildern oder im Idealfall abzuwenden.

    Obst kannst du weg lassen und dafür Gemüse täglich anbieten, nicht jedoch, wenn sie brutig ist. Dann solltest du "schlechte Zeiten" simulieren und Frischkost und Bademöglichkeiten entziehen.

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Hallo und willkommen!


    Moderatoren Wenn der Tierarzt das Futter aber empfohlen hat🤔 Manchmal ist es schwierig bei Erkrankungen das richtige zu wählen und gleichzeitig auf alles andere noch zu achten.


    Was sind das denn für Mischungen? Es gibt ja auch hirsefreies Futter für erkrankte Vögel, das ist auch nicht optimal, da eher zu fett, aber es wird wohl immer mal gegeben und vertragen.


    Bekommt sie das Futter und Obst, Femüse schon über 3 Jahre hinweg? War sie noch nie brutig? 🤔

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Gwenny Ja, da sage ich auch gar nicht, wenn der Tierarzt das empfohlen hat :yes: Allerdings muss ich an der Stelle auch dazu sagen, dass mir ein Tierarzt auch mal Futter empfohlen hat, dass er natürlich selbst mischt und so weiter. Da drin waren gefühlt mehr Sonnenblumenkerne als alles andere... Also ich denke auch das ist mit Vorsicht zu genießen

    Liebe Grüße


    Nathalie



    Mit Lily :herz: Billy, Daisy und Karl


    Und Jimmy und Bubi, die im Regenbogenland die Hirsefelder unsicher machen im :herz::fly:

  • Hallo zusammen


    Bekommt sie das Futter und Obst, Femüse schon über 3 Jahre hinweg? War sie noch nie brutig?

    Das Futter bekommt Sie sogar schon seit mehr als 12 Jahre. Der Tierarzt meinte eine Ausgewogene Fütterung ist wichtig. Solange die Megabakteriose nicht ausbricht kann Sie das Futter fressen.


    Ja, sie war in den ganzen 12 Jahren noch nie Brutig.

    Ist aber vom Züchter fehlgeprägt, wollte nie etwas von Ihrem damaligen Partner wissen, hat sie mehr auf mich konzentriert. Da Sie eine Handaufzucht ist (was damals noch nicht wusste).


    War aber gestern, weil sich der Kot nicht gebessert hat, beim Tierarzt.

    Er hat den Kot untersucht keine Bakterien gefunden.


    Er hat aber aufgrund der Kot Problematik und der Brutigkeit ein Röntgen Bild gemacht.

    Dabei sind drei Sachen aufgefallen:

    1. Sie hat von Geburt an ein vergrössertes Herz.

    2. Ein leicht vergrösserte Leber.

    3. Einen stark vergrösserten Eierstock.


    Aufgrund des vergrösserten Herzens und leicht vergrösserten Leber hat Sie eine Hormonspritze (Ensntone) bekommen.

    Zudem habe ich für die Leber Silymarin und Vitamin B Komplex für ca. 24 Tage bekommen.


    Sie hat heute schon wieder normal Kot. :dance:


    Ich soll mich, sobald die Medikamente fertig sind nochmal beim Artz melden um zu melden wie es mit Ihrer Brutigkeit steht und einen Neuen Termin in der Zukunft für eine Blutentnahme (Leberwerte Checken) abzumachen.


    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.


    Allerdings muss ich an der Stelle auch dazu sagen, dass mir ein Tierarzt auch mal Futter empfohlen hat, dass er natürlich selbst mischt und so weiter. Da drin waren gefühlt mehr Sonnenblumenkerne als alles andere... Also ich denke auch das ist mit Vorsicht zu genießen

    Das Futter ist nicht vom Arzt gemischt und hat nur wenige Sonnenblumenkernen. Man muss Sie fast suchen. Aber der Tierarzt meinte, wenn ich das Futter mit Wellensittichfuttet mische machen die paar Sonnenblumenkernen nichts.

    Zudem schaue ich, dass nicht zu viele Sonnenblumenkernen im Napf liegen.

    Einmal editiert, zuletzt von Vi-Cs () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Vi-Cs mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Und was wird mit dem vergrößerten Eierstöck gemacht?

    Bekommt Sie jetzt Herz Medikamente?

    Michell und Flöckchen , Lilli -
    Racker :herz: Lisa ,Maja :herz: Melo und dann noch nachwuchs Sisi und Gustav und neue Abgabetiere Lilly und Sammy


    Und immer in gedenken an: Mändy ,Mändy 2 und Benny ,Liebchen Bruder von Schmusebaer +Jackoline ;Luna und Kito , kucki , Grisu und andere

  • Der vergrösserte Eierstock ist aufgrund ihrer Brutigkeit. Der wurde mit der Hormonspritze behandelt.


    Der Tierarzt meinte wegen dem Herzen müsse man nichts machen ausser Beobachten.

  • Hallo,


    das ist gut, dass Du beim Tierarzt warst. Das sollte man immer tun, wenn sich etwas verändert und was man von seinem Tier nicht schon kennt.


    Gute Besserung🍀

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Mein Schmusebär, hatte auch von Geburt an ein vergrößerte Herz und nach dem das dann festgestellt wurde, bekam er Herzmedis .

    Ob das heutzutage dann anders gehandhabt wird :nixw:

    Michell und Flöckchen , Lilli -
    Racker :herz: Lisa ,Maja :herz: Melo und dann noch nachwuchs Sisi und Gustav und neue Abgabetiere Lilly und Sammy


    Und immer in gedenken an: Mändy ,Mändy 2 und Benny ,Liebchen Bruder von Schmusebaer +Jackoline ;Luna und Kito , kucki , Grisu und andere

  • Das kann Dir leider nicht sagen.

    Ich kann nur Mitteilen was der Tierarzt gestern gesagt hat.


    das ist gut, dass Du beim Tierarzt warst. Das sollte man immer tun, wenn sich etwas verändert und was man von seinem Tier nicht schon kennt.


    Gute Besserung

    Ich habe die Einstellung, lieber öfters zum Doc als zu spät.


    Die Gute Besserungs Wünsche richte ich Ihr aus. Danke :yes:

    Einmal editiert, zuletzt von Vi-Cs () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Vi-Cs mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hallo Christiane :winke: ,


    herzlich willkommen bei uns :blumen: .


    Zudem schaue ich, dass nicht zu viele Sonnenblumenkernen im Napf liegen.

    Was sind denn deiner Ansicht nach nicht zu viele?


    Und was die Kenntnisse von Tierärzten über gutes Körnerfutter angeht, ist meine Ansicht, dass die meisten da nicht viel Ahnung von haben. Sowas lernen sie nicht im Studium und die meisten halten wohl eher andere Arten als gerade Nymphies, so dass sie da eigene Erfahrung hätten. Die meisten Körnermischung mit SBK kann man nicht so mischen, dass sie plötzlich gut wären. Die haben entweder zu wenig Proteine oder viel zu viel Fett. Und das kann wirklich jeder, der die Anteile der Saaten in der Mischung kennt auch selber ausrechnen. Denn die Tagesbdarfe für die wichtigsten Nährstoffe sind ja inzwischen bekannt.


    Jetzt gabs eine Hormonspritze mit häufig nicht unerheblichen Nebenwirkungen. Von meinen Hennen hat keine die je gut vertragen und das bei einer angeschlagenen Leber? Da hätte man besser erst einmal das Futter verändert und andere Maßnahmen ergriffen. Die kennen viele Tierärzte aber einfach nicht, da auch sie ja eher züchten, wenn sie selber Papageien halten.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Jetzt gabs eine Hormonspritze mit häufig nicht unerheblichen Nebenwirkungen. Von meinen Hennen hat keine die je gut vertragen und das bei einer angeschlagenen Leber?

    Meine Vicky hat die Super vertragen. Der Tierarzt hat lange Erfahrungen im Loro Parque gesammelt. Deshalb hat er mir geraten. So eine Legenot abzuwenden. Denn durch eine leicht vergrösserte Leber kann es eher zur Legenot kommen.


    Mein Tierarzt ist nur speziell für Vögel und Reptilien, deshalb vertraue ich Ihm. Er weiss was er macht. Denn meiner Vicky geht es wieder besser. Sie kann wieder ganz normal alle 15 Min. ein Häufchen machen und nicht wie vorher nur Max. 4 x am Tag eine grossen Matschigen Haufen mit massiv viel Anstrengung (das sei für das Herz auch nicht meinte er).


    Was sind denn deiner Ansicht nach nicht zu viele?

    Meiner Ansicht sind 2 Sonnenblumenkerne in der Woche nicht zu viel. Mehr bekommt sie nicht in Ihr Fressnapf.

  • Schön, dass Vicky die Hormonspritze gut vertragen hat :) . Ja, das ist mit Unterschied und es kommt ja auch darauf an was für ein Hormon und wie viel in der Spritze drin ist :yes: .


    Sie kann wieder ganz normal alle 15 Min. ein Häufchen machen und nicht wie vorher nur Max. 4 x am Tag eine grossen Matschigen Haufen mit massiv viel Anstrengung

    Na ja, das ist ja klar. Das war vorher Brutschiss und wenn die Hormonsprize die Brutigkeit herunter fährt, dann hat sie den eben auch nicht mehr :) . Der Brutschiss selber ist aber ja kein Problem, sondern normal bei einer brutigen Henne :yes: .


    Überlege doch mal, was die brutigkeit ausgelöst hat. Irgendwas muss ja anders sein als früher, wenn sie das ewig gar nicht gemacht hat :nixw: .


    Hast du irgend etwas neues oder anders gefüttert? Hat sie eine "Höhle" bekommen? hast du sie neuerdings geduscht oder öfter baden lassen und ist einfach die Luft gerade sehr feucht?


    Es wäre gut, wenn du darüber nochmal nachdenkst, denn ansonsten kannst du sie zwei bis dreimal im Jahr spritzen lassen, was aber nicht gerade gesund wäre.


    Meiner Ansicht sind 2 Sonnenblumenkerne in der Woche nicht zu viel. Mehr bekommt sie nicht in Ihr Fressnapf.

    Ja, wenns nur so wenige sind, sollte das ok sein - zumindest bei sehr guter Qualität :) . Es klang eher so als würde sie die täglich im Futter haben und das wäre eben nicht gut.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Hast du irgend etwas neues oder anders gefüttert? Hat sie eine "Höhle" bekommen? hast du sie neuerdings geduscht oder öfter baden lassen und ist einfach die Luft gerade sehr feucht?

    Laut dem Tierarzt kann es aufgrund den ungewöhnlichen vielen Sonnenstunden nach dem lange andauernden Regen und den warmen Aussentemperaturen (28-32 Grad) und der sehr hohen Luftfeuchtigkeit ausgelöst worden sein.

    Und vor dem Fenster sind dieses Jahr Spatzen in den Baum eingezogen. Die haben sehr viel Spektakel gemacht.


    Sonst ist nichts anders.


    Sie hat ja ihr Fressnapf als Liebesnest auserkoren gehabt.

  • Ja, das kann sein, aber Nymphies sollten eben auch 10 - 12 Stunden Nachtruhe haben. Das ist oft nicht ganz einfach in der Wohnung, aber wenn man es weiß, kann man sich da schon was einfallen lassen.


    Wenn sie im Fressnapf zu brüten versucht, würde ich einen (bzw. mehrere zu wechseln) kleineren anschaffen :yes: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Die Witterung spielt tatsächlich auch eine Rolle. In manchen Jahren sind die Vögel völlig gaga und mal laufen die Bruten ganz schlecht


    Hauptsache es geht ihr gut 🍀

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!