Vögel nutzen Ausflugmöglichkeit nicht

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Kalenderwettbewerb: Die Gewinner stehen fest: -> zu den Gewinnern (klick) und alle Bilder mit Einsendern ansehen (klick)

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo,


    mittlerweile sind die zwei Vögel schon einen Monat bei uns und haben sich gut eingelebt. Leider nutzen diesen die riesige Flugfläche von ca. 50 m² nur noch sehr wenig. Am Anfang ist der Hahn sehr oft die große Runde geflogen und hat sich dann auch auf die in eine Ecke gebauten Äste gesetzt.


    Dann beginnt er laut zu pfeifen und möchte damit die Henne zum Herkommen überreden. Leider bleibt diese lieber auf dem Käfig bzw. fliegt nur kleinere Runden. Also hat der Hahn in den letzten Tagen auch keinen Versuch mehr unternommen und ist mit auf dem Käfig geblieben. Meistens schlafen die zwei dort.


    Habt ihr Ideen wie ich die beiden etwas motivieren kann? Hilft hier vielleicht eine Vogellampe? Wenn ja wo sollte diese hin? Bei den Ästen oder eher zum Käfig zum Kraft tanken? Dies könnte aber bewirken, dass es auf dem Käfig noch attraktiver wird.


    Vielen Dank.


    Mit freundlichen Grüßen

  • und hat sich dann auch auf die in eine Ecke gebauten Äste gesetzt

    Eine Ecke in 50 qm klingt etwas sehr wenig . Und die zweite Frage ist, wie hoch ist diese Ecke (zu niedrig hieße, die Vögel fühlen sich da nicht sicher. )
    Ich habe ÜBERALL dort, wo kein Landeplatz auf der Voli oder einem Regalbrett oder ähnlichem in Überkopfhöhe ist, Landestangen in etwa 2m Höhe , also einmal ganz rum (mhm, fast, auf einem Meter Wandbreite ist kein Landen möglich - aber eben auf den übrigen ca . 17 Metern). ....... 20 cm Entfernung zur Wand, um zumindest dort das Nagen an der Wand zu erschwerden.

    einfach...


    ......ein paar...


    ......Anregungen.....





    (plus niedriger der Fensterspielplatz )fenstermini2.jpg


    und die Wühlkübel daneben......



    Und natürlich sollte zumindest ein Teil dieser Landeflächen auch zu mehr als zum Landen einladen.

    Mit frischen Ästen zum Knabbern, mit Leckerliverstecken oder mit zerstörbarem Spielzeug.
    Wozu sollten sie sonst losfliegen?

    Die Chaos-Truppe Merlin :herz: , Momo :herz: , Mumm :herz: , Motte :herz: , Maya :herz: und die Federlose :fuettern:
    Unvergessen: Murmel& Tweety, wo immer Ihr seid - immer im Herzen: die wundervolle :herz: Merline (2005-2013) :herz::herz::herz:
    Und in fassungsloser Trauer um Minim :weinen:
    ___________________________________________________
    Du bist zeitlebens verantwortlich für das, was Du Dir vertraut gemacht hast
    Saint-Exupéry, 1900-1944

    Einmal editiert, zuletzt von karine ()

  • Das sieht ja wunderbar bei dir aus. Hast du auch noch Platz für dich? :-)


    Im Anhang befindet sich ein Bild der Aststelle (über 2 m) hoch. Der Hahn landet dort wirklich gut.


    Als bei beiden noch recht neu waren, waren beide schon mehrmals dort und haben viel geknappert etc.


    Hast du Vogellampen bei dir?

  • Hallo und herzlich willkommen hier :blumen: .


    Weiße Wände erkennen Nymphensittiche sehr schlecht, da es keine natürliche Farbe ist. Vielleicht hängst du mal ein gemaltes Bild dahinter, eine Poster oder hängst ein Tuch auf oder sowas.


    Das Foto wurde mit Blitz gemacht. Wie hell ist es denn? Wenn sie fliegen sollen muss der gesamte Raum gut ausgeleuchtet sein. Also alles Licht an machen und noch mehr dazu stellen, wenn möglich. Falls du einen LUX-Messer hast oder ausleihen kannst, dann miss mal. Ein bedeckter Tag hat 10.000 LUX draußen. In einem Wohnzimmer sind oft unter 300 LUX und das wäre schon etwas, was wir als hell empfinden würden. Für die Vögel ist das eine Dunkelkammer. ich habe im Vogelzimmer 1.000 LUX auf den Ausflugklappen. Das ist schon sehr gut für drinnen. Noch mehr, würde extrem teuer. Aber mit 300 LUX sollte es schon was werden mit dem Fliegen :fly: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Hallo Susi,


    vielen Dank für die Antwort.


    Im Raum sind 5 Fenster und es kommt zu jeder Tageszeit Sonne herein. Um letzten dunklere Ecken zu beleuchten, habe ich weiterhin 9 Lampen (GU10 Strahler) leuchten.


    Aber den Tipp mit dem dunkleren Hintergrund finde ich sehr nützlich. Ich werde dies probieren.


    Niemand hat ein Statement zu einer Bird lamp gemacht. Nutzt ihr da keine?


    Vielen Dank.

  • Doch, ich habe im Vogelzimmer 6 x 120 cm Arcardia Birdlamps :yes: + eine falls der Krankenkäfig in Betrieb ist mit 60 cm.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Also wir haben eine Birdlamp im Röhrenformat über dem Käfig und außerdem die Balkontür vergittert, so dass sie auch in der echten Sonne sitzen können. Da das jedoch zeitlich begrenzt ist, haben wir beides.

    Wenn sie die Wahl haben, nutzen sie das Fenstergitter, aber die Voliere wird schon auch häufig als Sitzplatz genutzt. Das ist jeden Tag anders. Dass sie nicht mehr von der Voliere wegfliegen, wenn diese besser beleuchtet ist, würde ich nun nicht annehmen.


    Ich denke, dass ein Monat einfach noch keine besonders lange Zeit in einem Nymphenleben ist und sich das Schrittt für Schritt entwickeln wird. Wichtig ist, dass sie genügend Landeplätze über Augenhöhe haben und dass es für sie einen Anreiz gibt, diese Plätze aufzusuchen.


    Kennen sie denn Spielzeug und Naturäste? Ggf müssen sie diese erst kennenlenen.

    Hatten sie da, wo sie herkommen Freiflug? Wenn nicht, müssen sie erst Muskulatur und Konditon aufbauen...


    Ich denke, das wird sich mit der Zeit finden.

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Vielen Dank für die Antwort.


    Naturäste und Spielzeug habe ich im Käfig verbaut. Das sollten Sie also kennen. Als die zwei am Anfang auf den Ästen im Freiflug waren, haben diese auch jede Menge geknabbert und auch schön mit dem Spielzeug gespielt. Irgendwie sah das so zufrieden aus.


    Ich werde mal schauen was so noch passiert.


    Hast du keine Angst, dass die Vögel das Fliegengitter zerstören könnten?

  • Hallo Dombi,


    herzlich willkommen bei uns :blumen: .


    Hast du keine Angst, dass die Vögel das Fliegengitter zerstören könnten?

    und außerdem die Balkontür vergittert,

    nutzen sie das Fenstergitter,

    Das ist kein Fliegengitter, sondern ein Fenstergitter mit Volierendraht :yes: .


    https://www.nymphensittich-weg…erkantrohr_oder_holz.html

    https://www.nymphensittich-weg…ems/balkongittertuer.html

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Ja, genau. Das ist zwar grundsättzlich eine Mückentür, aber statt der vorgesehenen Gaze habe ich ein 19mm Edelstahldrahtgitter eingsetzt. Das ist so stabil, dass sie sich daran festhalten können und ich auch Spielzeug und Sitzplätze daran befestigen kann.

    Sie lieben das heiß und innig!

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von NeueNymphenNanny ()

  • Ich habe hier auch im Fenster so einen Fliegengitterrahmen, in dem Edelstahlgitter 19 mm eingesetzt ist. Seitdem fliegen beide total oft das Gitter an und sitzen auch gerne direkt dran. Davor steht noch ein fahrbarer Spiel-/Futterplatz mit Wasserschale zum Baden, die Elly öfter nutzt. Vor dem anderen Fensterflügel hängt eine große Korkschaukel, die ich in der Gardinenschiene eingehangen habe. Das Fenstergitter war letztlich bei uns der absolute Flugmotivator.



    Liebe Grüße,
    Christina :winke: mit Sunny und Elly :fly:


    Immer im Herzen dabei: Quietschmaus (28.07.2002) :herz: Rudi (11.05.2009) :herz: Lilly (09.03.2012) :herz: Bienchen (11.07.2016) :herz: Opi Coco (1992 - 27.08.2019) <3<3<3

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!