Neuzugang mit schiefem Kopf, Zittern, Gleichgewichtsstörungen etc.

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Das Krankenforum kann keinen vogelkundigen Tierarzt (klick) ersetzen. Die Voraussetzung für jede erfolgreiche Behandlung ist die Diagnose und die kann nur ein vogelkundiger Tierarzt stellen. Auf dieser Basis können alle User hier ihre eigenen Erfahrungen und ihr Wissen austauschen.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hi,


    einige haben es an anderer Stelle mitbekommen: Ich habe mich zwei Nymphensittichen angenommen, die hier in der Nähe als Notfall vermittelt wurden. Der Hahn wurde als flugunfähig und mit verkrümmten Füßchen beschrieben und sie sind bei einer Person gewesen, die selbst bettlägerig und pflegebedürftig war und sich nicht um die Tiere kümmern konnte. (Wirklich schlimme Zustände, aber das ist ein anderes Thema)


    Nun ist der Zustand des Hahns wirklich schockierend. :weinen: "Flugunfähig" ist die Untertreibung des Jahrhunderts. Der Vogel zittert dauerhaft und hält den Kopf schief, er schwankt als wäre er auf hoher See. Die Flügel benutzt er wirklich gar nicht, ich weiß nicht, ob die nicht sogar gelähmt sind. Die Füße sind total verformt, einzelne Zehen fehlen und die Füße an sich gleichen eher Klumpen. Dazu kommt, dass der Vogel wirklich gelb ist. Ich habe ja schon Vögel mit Leberschaden gesehen, deren Flügelspiegel vergilbt waren, aber bei diesem Hähnchen ist alles, was im Normalfall weiß wäre, dunkelgelb. Und selbst das graue Gefieder ist von Gelb durchsetzt. Wenn er fällt, fällt er wirklich wie ein Stein.


    Er sieht wirklich dramatisch schlecht aus. Am Mittwoch haben wir den Termin zum Eingangscheck. Ich rechne schon mit dem Schlimmsten um ehrlich zu sein. Der arme Kerl.


    Laut Vorbesitzer hat er das mit dem Zittern seit ca. 2 Monaten. Flugunfähig ist er schon seit sie ihn haben, also mindestens seit 4 Jahren. Dass der Kopf so schief steht, sei wohl komplett neu.


    Irgendwelcher Input, was ich am Mittwoch beim vk TA ansprechen sollte? Sieht für mich so aus als hätte er wirklich gravierende Probleme mit dem ZNS und der Leber. Einen Vogel in so schlechtem Zustand habe ich wirklich noch nicht gesehen, mir bricht da echt das Herz. :weinen::weinen::weinen:

  • Hallo Susannah,


    oh je, das klingt ja wirklich heftig. Also Sofortmaßnahmen würde ich vorschlagen:


    Calcium ins Trinkwasser

    B-Vitamine ins Trinkwasser

    Avi-Chol oder was ähnliches (Aminosäuren)

    Silymarin übers Futter

    Vitamin K1 (Ka-Vit oder Konakion aus der Apotheke)

    Lactulose (gegen die Ausfallerscheinungen des Gehirns, falls sie vom Leberschaden kommen)


    Futter aus der Natur:

    Löwenzahn

    Schafgarbe

    Goldrute frisch von draußen am besten schon mit Körnern drin (steht derzeit eigentlich überall)

    Beruflkraut (steht eigentlich auch noch auf den Wiesen)


    Das ist alles gut für die Leber.


    Außerdem würde ich mit Keimfutter anfangen, wenn du es in einem Raum ansetzen kannst, wo es unter 23 °C hat.


    Er wird einfach massive Nährstoffmangel haben. Die Füße sind sicher schon eine Rachitis gewesen und dieses starke Zittern kann von der Leber kommen, aber auch vom Calciummangel. Die starke Gelbfärbung ist sicher eine Aminosäuremangel, der dann auch den Leberschaden befeuert hat.Das kann sich aber schnell wieder ändern, wenn er richtig ernährt wird. Eine eindrucksvolle Entwicklung konnte man hier verfolgen:


    Vorher: https://nymphensittichforen.de…n/&postID=88932#post88932

    Nachher: https://nymphensittichforen.de…&postID=124123#post124123

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Danke für die Antwort, Susi.


    Abgesehen von den K-Vitaminen und Avi-Chol habe ich das alles auch hier und werde das mal versuchen. Hast du bzw. hat jemand einen Vorschlag, was ich statt Avi-Chol geben könnte, was es in der Apotheke gibt?

    Ich persönlich würde mir um Zusatzstoffe wie Zucker jetzt keine Gedanken machen, da der Vogel wirklich so aussieht, als wär es 5 vor 12, also gerne auch Tipps, die nicht 100% optimal scheinen.


    Georgie ist extrem abgemagert (Habe das Brustbein abgetastet - steht weit vor und ist nur von Haut überzogen, keinerlei Polster.) und ich weiß nicht, ob das mit dem Fressen aufgrund dieser neurologischen Störungen vielleicht nicht mehr so gut klappt bei ihm. Bisher habe ich ihn jedenfalls noch nicht fressen sehen, aber ich biete jetzt einfach mal alles an.


    Im Quarantänekäfig liegt/sitzt er jetzt auf einem größeren Brett mit Futter und Wasser.


    Die Henne (hatte laut Vorbesitzer nie einen Namen und ich bin noch nicht dazu gekommen, mir einen zu überlegen) sieht übrigens gut aus und hat keinerlei sichtbaren Symptome. Da die beiden auch schon lange zusammenleben, hoffe ich einfach mal, dass Georgies Probleme nicht durch irgendeine Virus- / bakt. Infektion verursacht werden. Beide stehen zur Quarantäne im Badezimmer.

  • Wenn du Avi-Chol nicht da hast, würde ich Korvimin oder Prime oder was du eben da hast geben. Das ist besser als nichts. Ansonsten könntest du ihm auch hart gekochtes Ei anbieten. Ob der das nimmt ist natürlich fraglich, wenn er es nicht kennt, aber es ist ein versuch wert.


    An einen Virus würde ich da nicht denken. Am wahrscheinlichsten ist auch die Kopfthematik durch den Leberschaden zu erklären, aber es könnte theoretisch auch ein Schlaganfall oder sowas sein.


    Hoffentlich nimmt er was davon. Die Umzüge haben ihn sicher zusätzlich belastet. Wenn er so dünn ist, könntest du ihm auch mal eine Infrarotlampe an machen und schauen, ob er die annimmt :idee: . Das wäre zwar kein gutes Zeichen, aber das würde ihn eben auch unterstützen.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Wie schrecklich, das arme Kerlchen :weinen: !! Sowas hätte ich auch nicht erwartet :( Ich drück Euch alle Daumen :daumen: !!

    Es grüßt Euch


    Corinna


    :fly: mit Rico & Chrissi, Sissi & Stany, Kira & Flobee, Tessa & Bobby, Dayo und dem Kniffelchen :fly:
    und für immer im Herzen unsere Lucymaus und unser Muckelchen

  • Oje, das klingt wirklich sehr schlimm ;(.


    Hier sind für den kleinen Georgie alle Krallen und :daumen: gedrückt, dass er dir etwas der Sachen nimmt und vor allem frisst und ihm geholfen werden kann :hoff1: und :GBes:

    Liebe Grüße
    Christiane :blumen: mit den 3 Schnuckis: Nicki, Spike und Joe :verliebt:


    für immer im Herzen meine 5 Mädels :herz: Sunny 30.12.2002 :herz: Shila 01.05.2013 :herz: Coco 30.04.2014 :herz: Rocco 22.09.2019 :herz: Sunny 22.02.2021 :herz:

  • Danke euch für die Tipps und die guten Wünsche.


    Ich habe jetzt alles fehlende in der Apotheke besorgt und habe jetzt auf das Körnerfutter Korvimin, Nekton B Complex, Silymarin gestreut. Im Wasser sind Calcium, Lactulose, Konakion.


    Ich habe außerdem einen Hirsekolben mit Korvimin und Silymarin "paniert" und reingelegt und Pelletbrei gekocht und mit o. g. Mitteln versetzt.


    Bisher hat Georgie noch nicht gefressen, aber er wirkt jetzt etwas aktiver und ist abgesehen von seinen Zuckungen auch ganz wehrhaft im Umgang mit der Henne und hackt sie weg, was das Zeug hält. :D Also da ist noch ein bisschen Power in dem kleinen Mann. Nur wenn er runter fällt, dann kommt er wirklich so gar nicht mehr hoch. Auch nicht mithilfe von Leitern oder irgendwas - da geht motorisch viel zu wenig. Er kann im Prinzip nur auf einem Brettchen sitzen/liegen (so ein Mittelding). Ich werde deshalb wohl eine kleine flache Kiste mit Tüchern auspolstern und ihn direkt dort rein setzen mit Futter/Wasser und auf den Boden stellen. Dann kann er sich nicht beim Fallen weh tun. :( Der arme Kerl.


    Ich überlege - falls ich ihn bis ca. morgen Mittag nicht fressen sehe - ob ich ihm dann ein bisschen Pelletbrei mit den Zusatzmitteln in den Schnabel geben sollte. ?( Vielleicht reicht ja auch schon ein bisschen was, um den Appetit anzuregen... Spritzen und den ganzen Kram habe ich hier und leider ja auch genügend Erfahrung mit Zwangsfütterung, also möglich wäre es schon. Nur weiß ich nicht, wie sinnvoll.


    Die Henne hat auch noch nicht gefuttert, aber die ist auch total verängstigt. Offenbar eher ein scheuer Vogel und die Transporte haben sie wohl jetzt erst einmal richtig verstört. Ein bisschen mager erscheint sie mir aber auch, habe sie allerdings nur ganz kurz angefasst als ich sie aus der Box geholt habe und nicht richtig getastet, weil ich sie nicht weiter stressen wollte.

  • Ich würde mal bis morgen abwarten.


    Haben euch die vorherigen Halter das ihnen bekannte Futter mitgegeben? Auch wenn das nicht gut war, ist es zu Anfang doch meist besser etwas bekanntes zu füttern.


    Pelletbrei brauchst du nicht mehr mit Korvimin versetzen.


    Ich hoffe mal sehr, dass das Calcium soweit hilft, dass er schon bald nicht mehr runter fällt :daumen: . Das sollte sich schnell zeigen :hoff1: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Hast du bzw. hat jemand einen Vorschlag, was ich statt Avi-Chol geben könnte, was es in der Apotheke gibt?

    Alamin hast nicht zuhause? Für die Aminosäuren...........Die Internetapotheken haben es, aber ich musste eben grad mit meinem eignen Sorgenvogel erfahren, dass die normalen Apotheken längst nicht alles bestellen können, was die I-net-Apotheken anbieten.

    Zusätzliches Cholin nimmt mein Leberpatient gern in Form von getrockneten Weizenkeimen aus dem Bioladen auf , sowas hier : https://www.dennree.de/dennree…icht/getreide/weizenkeime


    Das Fußproblem habe ich mit Mumm auch, war von klein auf da, hat sich verschlechtert, Schmerzen lt. VKTÄ vermutlich nicht nur in den Gelenken, (dann hätte er genau das andre Bein geschont) , sondern auch den überanspruchten Sehnen und Muskeln durch Fehl-und Schonstellung.

    Das Rodicare artrit soll ich erst geben, wenn ich mit Laktulose durch bin, deshalb hab ich jetzt schonmal Traumeel gegeben.
    Traumeel Ampullen zu Injekionszwecken , also alkoholfrei , für Tropfen ins Trinkwasser, gibts als Traumeel ad us. vet und als Traumeel S , beides in der Apotheke bestellbar , hab an mehreren Orten gefragt, was besser sei, und die pro Stimmen für eins von den beiden nehmen sich nichts.
    Ein Tierheilpraktiker mit Schwerpunkt Vögel hat keine Unterschiede feststellen können und rät zum Traumeel S. (auch preiswerter als das andre)
    Ich hatte jetzt schon das Vet, aber in ein paar Tagen schon etwas Linderung gemerkt, obwohl der Kleingeier etwas arg wenig trinkt.

    Nur falls Du Homöopathie aufgeschlossen bist (sonst weiterlesen): Sonnenschmidt/Wagner raten bei allem, was mit Nervensystem zusammenhängt, zu Hypericum . D4 bis D12 Globuli. Ich habs in D 12 Globuli in meiner Hausapotheke. Besorgt mir meine Apotheke auch in einem halben Tag, wenn nicht dort vorrätig. .


    Dem , wie sich die Leber verbessern kann, kann ich nur zustimmen.

    Mein Mumm hatte eine ziemliche Fettleber und mit Leberunterstützung sah sie auf dem aktuellen Röntgen sehr viel besser aus.


    Und ich hab anderswo schon Bilder von komplett gelben Vögeln gesehen, die nach Lebertherapie wieder normal gefärbt waren.

    Dieses hier, das nichtmal das heftigste ist, ist mir explizit von der Halterin für Informationszwecke überlassen worden:

    Vor und nach Leberkur:


    Mittlerweile sind bei dem Vogel auch die gelben Einsprengsel vom rechen Foto noch verschwunden.

    Die Chaos-Truppe Merlin :herz: , Momo :herz: , Mumm :herz: , Motte :herz: , Maya :herz: und die Federlose :fuettern:
    Unvergessen: Murmel& Tweety, wo immer Ihr seid - immer im Herzen: die wundervolle :herz: Merline (2005-2013) :herz::herz::herz:
    Und in fassungsloser Trauer um Minim :weinen:
    ___________________________________________________
    Du bist zeitlebens verantwortlich für das, was Du Dir vertraut gemacht hast
    Saint-Exupéry, 1900-1944

    3 Mal editiert, zuletzt von karine () aus folgendem Grund: Tippfehler korrigiert

  • Ich drücke euch fest die Dauemen für den Eingangscheck und dass sich das Vögelchen unter deiner liebevollen Betreuung erholen wird.

    Jetzt kann sein gutes Leben beginnen :dafuer:

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Ganz kurzer Zwischenbericht von mir. karine Danke, für den langen Kommentar und die Tipps. Ich geh da später drauf ein, habe gerade nicht so viel Zeit.


    Habe Georgie am späten Nachmittag mit einer kleinen Menge Zusatzmittel-Pelletstaub-Lösung zwangsgefüttert, weil er noch nicht gefressen hat und Hungerkot abgesetzt hat und die neurologischen Ausfälle immer schlimmer wurden. Dachte beim Füttern, er stirbt mir weg und hatte Angst einen Fehler damit gemacht zu haben, aber er hat sich rasch vom Stress erholt und fast augenblicklich nachdem ich ihn zurück in den Käfig gesetzt habe, hat er angefangen Hirse zu futtern. Noch nicht viel, aber dafür mit großem Eifer. Außerdem gibts geschälte SBK (Zermörsert), die er zumindest probiert hat.


    Keine Ahnung, ob sowas so schnell wirken kann, aber ich habe den Eindruck das schlimme Zittern und Zucken ist besser und er wirkt im Allgemeinen koordinierter auch wenn er noch immer wackelt als säße er auf nem Schiff. Zwangsfütterung ist erst 3 Std her, also evtl auch Einbildung. Trotzdem bin ich nun etwas hoffnungsvoller.


    Hier noch ein Bild:


    Der Dame geht's gut. Sie knirscht sogar. Werden sie wohl Lucy nennen, angelehnt an Lucifer, da 2 Haubenfedern abstehen wie Teufelshörner. :)

  • Dass er nach der Zwangsfütterung wieder frisst, wenn es schon soweit war, dass er Hungerkot abgesetzt hat, kann vorkommen. Sie brauchen erstmal wieder einen Anschub in der Verdauung, wenn es schon soweit war. Vielleicht hat er dann wegen des Umzugsstresses nicht gefressen :nixw: .


    Wenn ein Vogel großen Calciummangel hat, kann es auch sein, dass die Ausfallerscheinungen schnell verschwinden, wenn er welches bekommen hat. Genauso bei Vitamin B12 Mangel. Das ist in den Pellets ja aber alles drin, genauso wie Vitamin D, was ihm sicher auch fehlen wird, aber erst bei längerer Gabe wirken wird.


    Wenn er nun länger die Zusätze bekommen, wird sich das hoffentlich weiter stabilisieren. Aber das ist doch schonmal ein guter Start :top: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Wie toll, daß er selbst Hirse gefressen hat :top: !!! Weiter so :daumen::daumen::daumen:

    Es grüßt Euch


    Corinna


    :fly: mit Rico & Chrissi, Sissi & Stany, Kira & Flobee, Tessa & Bobby, Dayo und dem Kniffelchen :fly:
    und für immer im Herzen unsere Lucymaus und unser Muckelchen

  • Leider frisst der kleine Georgie heute wieder nicht eigenständig. Habe gerade wieder versucht, ihm Pelletbrei in den Schnabel zu geben, aber es ging kaum was rein, da er das meiste mit der Zunge rausgeschoben oder wieder rausgeschüttelt und -gewürgt hat. :weinen:


    Ich habe Angst, dass der kleine Kerl sich jetzt aufgibt, bevor ich richtig versuchen kann, ihm zu helfen. :weinen:


    Ich habe ein paar wenige ml Traubenzucker-Korvimin-Calcium-Lösung in ihn rein bekommen und die Infrarotlampe ist seit gestern im Dauerbetrieb, aber wenn er weiter das Futter so verweigert, weiß ich nicht, wie lange wir noch haben.


    Mir konnte leider auch die letzte Besitzerin nicht sagen, wie viel und was er in den paar Tagen bei ihr gefressen hat. Sie hatte wohl alles mögliche in den Käfig gestellt, von normalem Sittichfutter über solche Snackstangen bis hin zu Toast. Welcher Vogel was in welchen Mengen angenommen hat, wusste sie nicht, also kann ich auch nicht genau sagen, wann er zuletzt einigermaßen gefressen hat.


    Heute will er jedenfalls nichts nehmen. Ich habe die ganze Palette angeboten: alle möglichen Futter, Saaten, Hirsen, Reis, Kartoffeln, Ei, Brei, Grünzeug usw. Zwieback und Reiswaffeln habe ich gerade nicht im Haus gehabt, aber das hole ich morgen noch, aber viel Hoffnung habe ich nicht. Er dreht allem sofort den Rücken zu, will das Futter nichtmal anschauen, untersucht auch nichts mit dem Schnabel etc. Verweigert also komplett. :(


    Ich hab Angst ihn durch die Zwangsfütterung am Ende so zu stressen, dass er endgültig kollabiert und mehr Schaden als Nutzen anzurichten, aber andererseits bin ich auch versucht, es nachher nochmal zu versuchen. :hmm:

  • Wenn er so dünn ist und schon Haut und Knochen ist ,muss er ja was zu sich nehmen.

    Er muss dringend zum Tierarzt.

    Michell und Flöckchen , Lilli -
    Racker :herz: Lisa ,Maja :herz: Melo und dann noch nachwuchs Sisi und Gustav und neue Abgabetiere Lilly und Sammy


    Und immer in gedenken an: Mändy ,Mändy 2 und Benny ,Liebchen Bruder von Schmusebaer +Jackoline ;Luna und Kito , kucki , Grisu und andere

  • Tja, du kannst es nur versuchen ihn zu füttern oder ihn gehen lassen, denn ohne zu fressen wird er ganz bestimmt sterben :( . Wenn es dann bei der Zwangsfütterung passiert, dann ist es nicht zu ändern. Oder du bist schon sicher, dass er nicht mehr will. Aber wie kann man das sein? Sehr schwierig. Ich wünsche dir ganz viel Kraft :knuddel: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Der arme kleine Schatz ;( Kann es denn sein, daß er ein bißchen frißt, wenn Du nicht bei ihm bist? Und vielleicht kannst Du den Tierarzt-Termin vom Mittwoch vorziehen?

    Es grüßt Euch


    Corinna


    :fly: mit Rico & Chrissi, Sissi & Stany, Kira & Flobee, Tessa & Bobby, Dayo und dem Kniffelchen :fly:
    und für immer im Herzen unsere Lucymaus und unser Muckelchen

  • Da noch bis Mittwoch zu warten, das würde ich auf keinen Fall machen .

    Ich würde nach da hin fahren wo du heute noch hin kannst.

    Ich konnte ja bei einem Tierarzt ja ohne Termin hin .

    Da muss man aben nur sehr früh möglichst Da sein ,damit man nicht so lange warten muss.

    Michell und Flöckchen , Lilli -
    Racker :herz: Lisa ,Maja :herz: Melo und dann noch nachwuchs Sisi und Gustav und neue Abgabetiere Lilly und Sammy


    Und immer in gedenken an: Mändy ,Mändy 2 und Benny ,Liebchen Bruder von Schmusebaer +Jackoline ;Luna und Kito , kucki , Grisu und andere

  • Ich würde heute auch auf jeden Fall in Praxis anrufen. Von Zittau aus ist das Erreichen eines vogelkundigen TAes allerdings wirklich blöd. Da hast du ja eigentlich keine Alternative.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!