Weibchrn schreit den ganzen tag und ist selten bis garnicht bei ihren küken

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (Safari, FireFox, Edge, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Guten tag, meine beiden nymphensittiche haben vor ca 23 tagen 2 eier gelegt welchr jetzt auch seit 4-5 tagen geschlüpft sind, anfangs sind beide immer oft bei den küken gewesen jetzt sind sie jedoch öfters draußen und das weibchen geht eigentlich nur in der nacht zu den küken und schreit tags über nur rum, ich habe versucht das zimmer dunkler / heller zu machen, das fenster zu gemacht so das sie keine anderen vögel mehr hört, habe immer neues futter gegeben, spielzeug, habe mit ihr geredet, aber die einzige zeit wo sie leise ist, ist in der nacht oder wenn das männchen mit ihr draußen ist und sie beide auf dem boden rum laufen. Ich weiß nicht was ich machen soll da mein freund immer wieder Kopfschmerzen durch sie bekommt und es langsam echt extrem nervig wird. Ich bin mir auch nicht sicher ob ich die 2 küken jetzt zufüttern sollte oder sogar ganz weg nehmen und mich um sie kümmern sollte (da ich nicht weiß ob das männchen sie füttern kann und er nicht sehr oft und nicht lange bei ihnen ist). Dies hatte ich bei den ersten küken schon versucht da 3 von den 4 gestorben sind und ich nicht wollte dass das letzte auch noch stirbt, im ende ist es leider in meinen armen gestorben.

    Ich hoffen jemand kann mir weiter helfen da ich am verzweifeln bin.

    LG shawne

  • Tagsüber müsste der Hahn drauf sitzen - tut er das?

    In dem Alter müssen sie ja noch gewärmt werden.

    Das sähe ich als das größte Problem, - wenn sie auskühlen, wirkt sich das auch schnell auf die Verdauung aus und dann wird es verdammt schwer, sie durchzubringen.

    Dass die Henne nur nachts drauf ist, ist dagegen o.k.


    Wenn kein Elternteil sie wärmt, musst tatsächlich Du für die Wärme sorgen. Und wenn das nicht anders geht , als sie rauszunehmen (ich kenn Deine Gegebenheiten nicht), dann wirst Du sie im Notfall aufziehen müssen, es sei denn, Du hast die Chance, an Ammeneltern zu kommen. .

    Ob der Kropf gefüllt ist oder nicht, wirst Du schnell sehen können - nur ist in diesem Alter auch die Wärme notwendig.

    Die Chaos-Truppe Momo :herz: + Mumm :herz: , Motte :herz: , Maya :herz: + Merlin :herz: + und die Federlose :fuettern:
    Unvergessen: Murmel& Tweety, wo immer Ihr seid - immer im Herzen: die wundervolle :herz: Merline (2005-2013) :herz::herz::herz:
    Und in fassungsloser Trauer um Minim :weinen:
    ___________________________________________________
    Du bist zeitlebens verantwortlich für das, was Du Dir vertraut gemacht hast
    Saint-Exupéry, 1900-1944

    Einmal editiert, zuletzt von karine ()

  • Hallo shawne und :herz: lich :welcome: hier bei uns.


    Off Topic:

    Hab das mal ins passende Forum verschoben.


    Hast ja schon ein paar nützliche Tipps bekommen.

    Liebe Grüße von Oliver & Sabine mit den Haubenschlumpf-Ganoven :fly: Grisu & :fly: Leni und :fly: Anton ... und Hugo (März 1996-30.07.2007), Coco (2006-15.11.2012), Samson (?-10.03.2014) Luna (März 2007-14.01.2016), Karlsson (?-01.03.2016) Pünktchen (?-03.07.2016) und Lenchen (?-09.10.2020) auf ewig in unseren :herz::herz:

  • er sitzt auf jedenfall öfter tags über drauf als die henne aber beide sind sehr oft draußen und schreien und fliegen rum, in der nacht sind seit 2-3 tagen auch beide bei den küken jetzt gerade ist sogar die henne drin, jedoch schreien beide vorallem die henne immer so laut wenn sie draußen ist und das männchen bei den küken oder wenn er frisst.


    Ich wollte auch fragen was genau ich bräuchte falls ich die küken selbst aufziehen muss...

    Ich habe schon futter für die küken (nutribird) und könnte auch eine wäme lampe raus holen jedoch weiß ich nicht ob man da etwas bestimmtes brauch.

    Lg shawne

  • Hallo und herzlich willkommen hier :blumen: .


    Vielleicht schreit die Henne, weil er sich nicht genug kümmert? Vielleicht sind sie aber auch einfach kein harmonierendes Paar und sollten besser nicht brüten.


    Wiegst du sie denn täglich und sie nehmen nicht weiter zu? Oder warum denkst du, dass sie nicht genug Futter bekommen?


    Für eine Handaufzucht wären sie noch sehr, sehr klein. Das geht so eigentlich nicht ohne Brutapparat bei dem derzeitigen Wetter. Zumindest ist es ungünstig.


    War das denn nun eine beabsichtigte Brut? Also, möchtest du Nachwuchs oder warum ist das jetzt das zweite mal passiert?

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Luzie, Luke, Justus, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 * Coco - 07.04.2023 * Emma - 17.04.2023 * Dienstag - 29.11.2023 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    🕊 Selig sind, die Frieden stiften. - Matthäus 5,9 🕊

  • ich denke das einfach da ich nirgendwo gelesen habe das der hahn auch die küken füttert und die henne so selten bei ihnen ist. Wiegen tu ich sie nicht damit sie nicht nach mir riechen und die Eltern sie nicht ausstoßen.


    Wir haben sie beiden so im tierhandel gekauft sie meinten das sie schon die ganze zeit zusammen waren und hier sind sie auch meistens zusammen und putzen sich etc.


    Ja und nein, nach der ersten brut war ich echt traurig das mir das letzte dann doch noch verstorben ist und ich wollte auch einfach ein küken von den beiden haben...sind jetzt 2 geworden


    Und ich habe in älteren fragen gesehen das man irgenfeine zucht erlaubnis oder so braucht habe aber immer verschiedene sachen gelesen und alles war auch schon von 2008 weshalb meine eltern und ich uns da auch nich ganz sicher waren


    Was mich auch verwirrt ist das wenn sie auf dem boden sind sie immer bei mir oder meinem freund sind, ich hab öfter versucht sie woanders hin zu setzten wo auch zeitungs papier drunter ist aber sie sind sofort wieder zu mir gekommen, aber richtig anfassen oder so kann ich sie nicht ich kann sie viellecht manchmal auf den finger nehmen aber nicht immer. Weshalb ich da auch so verwirrt bin da sie zu mir kommen aber ich nicht wirklich zu ihnen kommen kann.


    Lg shawne

  • Wie alt sind die zwei denn?


    Wiegen tu ich sie nicht damit sie nicht nach mir riechen und die Eltern sie nicht ausstoßen.

    Das ist Quatsch. Wo hast du sowas denn her? Es ist wichtig den Kasten täglich sauber zu machen und dabei möglichst wenig zu stören. Daher hat man am besten zwei gleiche Kästen und tauscht die täglich aus. So kann man die Küken schnell wiegen und wieder in den sauberen Kasten setzen.


    und ich wollte auch einfach ein küken von den beiden haben...sind jetzt 2 geworden

    Na ja, mit "ich wollte einfach Küken haben" ist das ja aber nicht getan. Du musst die Eltern entsprechend vorbereiten und solltest dich vorher informieren, belesen und dir Hilfe suchen, wenn es Probleme gibt, damit es nicht wieder tote Küken gibt. Die Tiere sind voll und ganz auf dich angewiesen. Sie können und werden dir kaum sagen, was sie gerade brauchen. Das musst du dir vorher aneignen. Allerdings geht das nicht bei uns, da wird uns genau aus diesen Gründen hier gegen das Brüten lassen aussprechen. Es ist sicherlich reizvoll mal kleine Küken zu haben, aber die sehen (wenn alles richtig läuft) mit 6 Wochen auch so aus, wie die aus dem Zooladen. Aber dann leben sie eventuell 30! Jahre, wenns gut läuft.


    Und so wie sich das hier alles liest, hast du dich nicht annähernd genug informiert. Dafür stellst du Fragen, die absolutes Basiswissen sind :sorry: . Und ja, ich wasche dir jetzt gehörig den Kopf und wenn du das als Vorwurf sieht und das Forum verlässt, dann ist es eben so, aber das muss auch einfach mal gesagt werden. Es geht hier um Leben mit dem du spielst. Und so geht das nicht! Das sollte auch jedes Kind wissen und mit mindestens 16 erst recht, aber ganz besonders deine Eltern. Du weiß nicht einmal was man für eine Handaufzucht braucht? Wie soll das denn dann klappen? Um sowas muss man sich kümmern, bevor man eine Brut zulässt und sollte dafür alles da haben.


    Bitte wende dich an einen erfahrenen Züchter, der erst einmal schaut, wie der Stand mit den Kleinen ist und die im Eilverfahren erklärt was du zu tun hast. Er kann dir eventuell auch aushelfen, wenn dir noch etwas fehlt oder sagen, wo du es schnell bekommst. Das können wir nicht alles im Schnellverfahren über das Forum machen :sorry:


    Und ich habe in älteren fragen gesehen das man irgenfeine zucht erlaubnis oder so braucht habe aber immer verschiedene sachen gelesen und alles war auch schon von 2008 weshalb meine eltern und ich uns da auch nich ganz sicher waren

    Wenn du ein wenig mehr gelesen hättest oder auch einfach mal beim Veterinäramt angerufen, dann wüsstet du, dass man keine Genehmigung mehr braucht. Das heißt ja aber nicht, dass man es einfach drauf an kommen lassen sollte. Erst recht nicht, wenns schonmal schief gegangen ist.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Luzie, Luke, Justus, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 * Coco - 07.04.2023 * Emma - 17.04.2023 * Dienstag - 29.11.2023 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    🕊 Selig sind, die Frieden stiften. - Matthäus 5,9 🕊

  • ich und meine eltern haben uns relativ gut informiert wir haben viel gelesen und so. Wir haben auch im laden noch ein mal nachgefragt was genau wir brauchen etc.

    Wir haben auch wegen den eiern und küken nachgefragt und uns wurde gesagt das sie selbst auch züchtet wesshalb wir einfach das gemacht haben was sie gesagt hat.

    Natürlich kann ich nicht alles wissen und habe desswegen der züchterin im tierhandel genau zugehört und alles geholt was sie meinte was nötig ist, ich würde auch nie wollen das es meinen tieren schlecht geht weshalb ich sobald ich irgendwas seltsames sehe sofort schaue was los ist (im internet suchen oder die frau im tierhandel fragen) ich habe auch irgendwo gelesen das man die babys inruhe lassen soll woanders dann aber wieder dass man sie auch raus nehmen soll (zum wiegen) etc.

    Dadurch dass ich viele verschiedene sachen gelesen und gehört habe wollte ich lieber in so einem forum noch einmal alles hören um sicher zu gehen


    Wo wir sie gekauft haben wurde uns gesagt das sie ca 1 jahr alt sind also müssten sie hetzt 4 oder 5 sein.


    Auch habe ich ihnen alles bereit gestellt was ich im internet gelesen habe und mir die züchterin gesagt hatte wesshalb ich jetzt etwas überfordert bin das sie so etwas mit dem zu wenig informieren geschrieben haben. Ich habe wirklich viel gelesen nur leider liest man auch viele verschiedene dinge wesshalb ich eben hier her gekommen bin um alles klar zu stellen und um den küken und den vögeln das beste bieten zu können.


    Ich werde dann so schnell wie möglich einen 2ten kasten kaufen, sie wiegen und in den neuen setzen.

  • Wir sagen hier alle "du", wie es im Internet üblich ist.


    Das Alter der Vögel ist an sich ok. Sie sind sogar schon recht alt für die erste Brut.


    Bist du denn sicher, dass die Elternvögel gesund sind und z.B. auch keine Virusinfektionen in sich tragen? Das sind die häufigsten Gründe für Kükensterben.


    Welche Bücher zur Nymphensittichzucht hast du denn gekauft und gelesen? Wir empfehlen ja durchaus einige.


    Wenn du nur im Internet gelesen hast, reicht das i.d.R. nicht aus, wie man auch bei dir wieder merkt. Da fehlt es an allen Grundlagen, wenn du nicht weißt, dass der Hahn tagsüber brütet und die Henne nachts oder dass du den Kasten sauber machen musst. Natürlich macht das in der Natur auch keiner, aber da ist es eben auch normal, das Küken sterben. Es gibt sicherlich auch Züchter, die das nicht machen. Aber würdest du in deinem eigenen Kot sitzen wollen? Und wenn du schon bei jemandem zur Welt kommst, der an sich alle Möglichkeiten hat, weil du nicht frei bist, würdest du dann nicht wenigstens wollen, dass er sich kümmert und schaut, ob du gut heran wächst? Anders bekommst du eben nicht mit, ob ein Küken gut heran wächst.


    Ich höre immer mal wieder so Sprüche wie "Da muss man der Natur seinen Lauf lassen.". Na ja, nur leben diese Tiere nicht in der Natur. Das ist eben keine Natur, wenn sie beim Menschen leben. Da sind sie einfach voll und ganz auf uns angewiesen.


    Ich weiß jetzt nicht, welchen Laden du meinst, aber die meisten Zooläden haben keine Mitarbeiter, die sich gut auskennen. Da gibt es sicher auch Ausnahmen. Ob du an eine solche geraten bist, weiß ich natürlich nicht. Es gibt aber auch ganz viele Leute, die brüten lassen und das nicht gut machen. Aber Zuchtvereine haben zumindest viel Erfahrung über die Jahre gesammelt. Deshalb wendet man sich am besten an die. Denn die meisten, die damit ein wenig dazu verdienen wollen, dürften bestrebt sein, dass ihnen wenig Küken sterben.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Luzie, Luke, Justus, Luise und Lili
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 * Coco - 07.04.2023 * Emma - 17.04.2023 * Dienstag - 29.11.2023 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    🕊 Selig sind, die Frieden stiften. - Matthäus 5,9 🕊

  • ich bin mir ziemlich sicher das sie gesund sind. Sie benehmen sich so wie immer und fliegen auch normal rum... uns wurde beim kauf auch nichts dazu gesagt


    Wo wir sie gekauft haben und gefragt haben ob wir noch irgendwas brauchen oder holen sollten (auch bücher) wurde uns keins wirklich empfohlen da wir ja alles im internet nach lesen konnten. Ich werde mich jedoch noch einmal informieren welche bücher gut sind und diese dann lesen um meinen vögeln ein gutes/besseres leben zu bieten. Und werde versuchen mich bei jemanden der sich auskennt zu informieren.


    Lg shawne

  • oder dass du den Kasten sauber machen musst. Natürlich macht das in der Natur auch keiner,

    So wie ich das damals gelesen habe , gibt es in den Kästen dann Einwohner in der Höhle (in der Natur ) , die den Kot der Jungen aufessen .

    Michell :herz: Flöckchen , Schecken -Lilli :herz: Gustav , Sammy :herz: WK Lilli
    Maja :herz: Melo mit Tochter Julia , Gelbe :herz: Grauer , Kucki :herz: Thörchen , Sissi, Sky , Limon


    Und immer in gedenken an: Liebchen Bruder von Schmusebaer +Jackoline ;Luna Lisa , Racker und andere

    Kucki und Thörchen sind seit dem 21.06.2023 .wieder bei mir zuhause . die anderen sind jetzt weiter im Tierpark .

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!