Wir haben ein Ei gefunden

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo ihr Lieben! Heute melde ich mich mit einer ganz anderen Situation aus unserem Hause.

    Wir haben mitten in der Nacht ein Ei gefunden auf dem Käfig. Und wir wissen erstens nicht wohin damit. Und zweitens sind unsere beiden im freien das heißt es könnten jetzt über all Eier sein oder es kommen noch welche..

    Ich hab mich etwas informiert aber dennoch weiß ich nicht weiter und unsere Familie auch nicht.. wir wollten tatsächlich keinen Nachwuchs da uns zwei Nymphies reichen. Zu mal man ja sowieso eine Zuchtgenehmig bräuchte etc und viel Zeit.


    Ich hab meinen Eltern gesagt das wir ja jetzt abwarten und dann alle Eier dem Halter geben wo wir meine Vögel her bekommen haben.


    Könnt ihr mir helfen?

  • Hi,


    Wir haben mitten in der Nacht ein Ei gefunden auf dem Käfig. Und wir wissen erstens nicht wohin damit.

    Das kannst du weg werfen, abkochen oder an der Luft trocknen lassen. Da ist noch kein Leben drin, also ist es so wie bei einem Hühnerei, das du essen würdest. Ich würde es erst einmal mit wegnehmen versuchen, das Futter umstellen, die Höhlen verbauen usw. Das gibt es hier zig Themen zu was man da alles machen sollte.


    Die Zugabe von Calcium Frubiase (Ampullen aus der Apotheke), wäre nun ebenfalls gut. Vielleicht bekommst du die ja heute noch, sonst eben am Montag.


    Und zweitens sind unsere beiden im freien das heißt es könnten jetzt über all Eier sein oder es kommen noch welche..

    Das ist der Grund, weshalb wir dazu raten, sie an die Voliere zu gewöhnen. Es ist im Wohnraum oft nicht möglich alle Höhlen zu verbauen, aber so kommen sie eben auch nie von dem Trip runter. ich weiß jetzt nicht, ob es möglich ist für ein paar tage in die Voliere zu sperren, aber das wäre neben den anderen Maßnahmen jetzt am besten. Unten Kotgitter rein, so dass sie da auch nicht wühlen und buddeln können.7


    Wenn du keine Voliere hast, ist das vielleicht der passende Weihnachtswunsch für dich, den du dir selber und deinen Tiere erfüllen kannst. Denn die Eierei ist leider ständig ein Thema und wenn zu viele Eier gelegt werden, ist das besonders für die Henne schlecht. Daher ist es wichtig, dass du alle Möglichkeiten schaffst da entgegen zu wirken.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Inwiefern das Futter umstellen? Also Dunklen Höhlen haben wir zu gemacht 😊 das calcium hab ich heute nicht bekommen da ich die Nachricht zu spät gesehen hab. Mische ich das dann ins Wasser oder wie mache ich das?

    Wir haben Angst das sie sich im Käfig oder Voliere verletzen weshalb wir sie nun frei draußen lassen ☹️ Und wir würden sie ungern wieder ‚einsperren‘

    Ansonsten ist bei ihr alles wie gewohnt. Meine Mutter hat das Ei weg genommen und Fistik hat jetzt auch nicht irgendwie anders reagiert ich weiß nicht ob sie es noch gar nicht realisiert hat oder nicht.. ich berichte die Tage wenn sie wieder ein Ei legt. Danke ❤️

  • Im Wegweiser findest Du einige empfohlene Futtermischungen die etwas magerer sind. Die kann man während solchen brutigen Phasen geben, um die Brutlust runterzuschrauben. Ich füttere dann beispielsweise die Freunde Mischung von der Körnerbude. Frischkost sollte man zu solchen Zeiten auch vermeiden, sowie das Baden/Duschen. Noch eine Maßnahme wäre eben die Schlafenszeit zu verlängern, aber das geht eben nur in der Voliere optimal.


    Dass sie daran gewöhnt sind, auch mal in der Voliere zu sitzen ist halt auch im Krankheitsfall gut. Wenn sich mal einer den Flügel oder so verletzt, müsste der Vogel ja in einen Krankenkäfig, um sich zu schonen. Das gleiche gilt für diverse andere Krankheiten. Zum TA muss man sie im Zweifelsfall ja auch problemlos transportieren können. Deshalb finde ich schon gut, dass meine es beispielsweise gewohnt sind zumindest Abends zum Schlafen in die Voliere zu müssen. Auch ist das Verletzungsrisiko bei einem Nightfright geringer, da sie nicht so viel Geschwindigkeit aufnehmen können wie im Freiflug.

    Liebe Grüße von Nadine :fuettern:

    und den Frechmäusen Speedy :fly:und Magoo :fly:.

    4 Mal editiert, zuletzt von Speedy+Magoo ()

  • Inwiefern das Futter umstellen?

    Da hat Speedy+Magoo genau die falsche Auswahl im Link getroffen. Dies sind die passenden Mischungen:

    https://www.nymphensittich-weg…haltung-angereichert.html

    Eigentlich müsste man sie anreichern, aber wenn die Vögel brutig sind, gibt man sie so wie sie sind. Weil sie vorher zu gehaltvolles Futter bekamen.


    Was genau fütterst du denn bisher?


    Also Dunklen Höhlen haben wir zu gemacht 😊

    :top:


    Mische ich das dann ins Wasser oder wie mache ich das?

    Ja, genau. Du gibst 2ml auf 50 ml Wasser


    Hier noch Tipps zum Umfüllen: "Umfüllen" Ampulle z.B. Frubiase Calcium in Spritze + Medi in 1ml Spitze zur Medigabe tropfenweise


    Wir haben Angst das sie sich im Käfig oder Voliere verletzen weshalb wir sie nun frei draußen lassen ☹️

    Was hast du denn für einen Käfig, das du denkst sie könnten sich darin verletzen? Ich denke eigentlich, sie können sich draußen viel eher verletzen.


    Aber wie auch immer, es halt vieles schwieriger, wenn die Vögel es gar nicht gewohnt sich auch mal drin bleiben zu müssen. Speedy+Magoo hat schon erklärt warum. Solche Dinge sind für sie dann totaler Stress. Wie alt sind die zwei denn jetzt? Vielleicht könnt ihr sie ja noch gut daran gewöhnen. Dann wäre das schon sinnvoll, aber aller Freiheitsliebe, die ja durchaus gut und berechtigt ist. Aber gerade in Wohnungshaltung, ist das mit dem Immer frei kaum durchaltbar, wenn es nicht auch zu Lasten ihrer Gesundheit gehen soll und das will ja eigentlich auch niemand. In einem reinen Vogelzimmer wäre das schon eher möglich, aber selbst da bin ich froh, dass ich Voliere habe, wo ich meine Zwei, die immer mal sehr brutig werden, auch mal einkansten kann, bis sie sich abgekühlt haben.


    Ansonsten ist bei ihr alles wie gewohnt. Meine Mutter hat das Ei weg genommen und Fistik hat jetzt auch nicht irgendwie anders reagiert ich weiß nicht ob sie es noch gar nicht realisiert hat oder nicht..

    Das klingt gut, gerade wenn sie noch nicht oft gelegt haben, haben sie meist noch kein wirkliches Interesse an den Eiern.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Also wir hatten früher einen Käfig wo sie noch kleiner waren das sie zumindest zum Essen rein gehen.. und es ist öfter passiert das beide panisch gegens Gitter geflogen sind im Käfig. Das letzte Mal hat sich Fistik dann auch am Nagel verletzt und seit her haben wir mal geschaut wie sie denn im freien schlafen und bis dato hatten wir nie Probleme also wenn wir schlafen gehen, gehen sie auch schlafen und morgens da achten wir auch mal gern drauf das sie noch was länger Ruhe haben ehe wir Licht rein lassen. Ich glaube für so richtig große voliere haben wir leider nicht den Platz :( .. und abgeben will ich meine kleinen auch nicht. Sie sind jetzt knapp mehr oder weniger 1 Jahr alt. Nach der Futtermischung muss ich schauen da wir die immer umfüllen in andere Behälter. Ansonsten haben die beiden aber auch kein Problem in ein Transportkäfig zu gehen zwar mögen sie es nicht aber wir halten das auch sehr gering.. Fistik legt das erste mal Eier

    auf jeden Fall kann ich aber zur Nahrung sagen das sie gern mal am Apfel sind oder an salatblättern..ansonsten sehr gern die rote kolbenhirse :)

  • Also wir hatten früher einen Käfig wo sie noch kleiner waren das sie zumindest zum Essen rein gehen..

    Und wie groß war der? welche Art von Käfig, da gibt es ja viele Möglichkeiten? Ein kleiner Käfig, wie die üblichen Großsittichkäfige, die deine Eltern aus ihrer Kindheit kennen sind nichts, da kann so ein paar natürlich nicht drin leben und auch nicht länger eingesperrt sein, wenn sie brutig sind. Aber im Krankheitsfall sollten sie auch sowas kennen.


    Das letzte Mal hat sich Fistik dann auch am Nagel verletzt

    Du meinst sicher die Kralle? na ja, das kann schonmal passieren. Vielleicht war aber den Käfig auch einfach ungeeignet, daher fragt ich was es für einer war. Hier ist sowas zum Glück in vielen Jahren noch nicht passiert, aber natürlich kann sowas auch einfach mal passieren, wenn es blöd läuft. Alle Gefahren kann man leider nicht beseitigen, wenn man sich auch noch so Mühe gibt.


    also wenn wir schlafen gehen, gehen sie auch schlafen und morgens da achten wir auch mal gern drauf das sie noch was länger Ruhe haben ehe wir Licht rein lassen.

    Sie sollten jetzt am besten mindestens 10 Stunden, besser 12 Stunden ungestörte Nachtruhe haben und das geht bei Vögeln am besten, wenn sie früher schlafen als wir. Die hören ja auch die Vögel draußen und werden dann wach, auch wenn es noch bei ihnen dunkel ist. Da wäre es besser, wenn sie schlafen, wenn es draußen dunkel ist. Das auch einfach deshalb, weil es im Winter ja ohnehin nicht lange hell ist und so ein Halbdunkel von der typischen Wohnzimmerbeleuchtung für sie eher ein Halbdunkel ist, wo es sich gut brüten lässt ;) .


    Ich glaube für so richtig große voliere haben wir leider nicht den Platz :( .. und abgeben will ich meine kleinen auch nicht.

    Davon spricht ja auch niemand :knuddel: , aber du willst ja sicher auch nicht, dass deine Mausi ständig Eier legt. Das ist eben auch ganz schön Kräftezehrend. Daher kannst du jetzt nur schauen, ob alle anderen Maßnahmen helfen :daumen: , aber die sind dann eben um so wichtiger.


    Sie sind jetzt knapp mehr oder weniger 1 Jahr alt.

    Dann sind sie jetzt geschlechtsreif.


    Fistik legt das erste mal Eier

    Vor der Geschlechtsreife konnte sie eben auch keine Eier legen.


    auf jeden Fall kann ich aber zur Nahrung sagen das sie gern mal am Apfel sind oder an salatblättern..ansonsten sehr gern die rote kolbenhirse :)

    Ja, schaue mal, welches Futter das genau ist und Knabberstangen und sowas bekommen sie nicht? Am bestens listest du mal alles auf. Etwas Salat und Apfel ist an sich ok, wenn auch Gemüse und Kräuter grundsätzlich besser wären. Aber wenn sie brutig sind, ist nicht die zeit das auszuprobieren. Das heizt womöglich dann auch nur an.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!