Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Das Krankenforum kann keinen vogelkundigen Tierarzt (klick) ersetzen. Die Voraussetzung für jede erfolgreiche Behandlung ist die Diagnose und die kann nur ein vogelkundiger Tierarzt stellen. Auf dieser Basis können alle User hier ihre eigenen Erfahrungen und ihr Wissen austauschen.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen,


    vor ein paar Tagen hab ich über meine Henne Limon geschrieben. Es wurde nachgewiesen, dass sie e coli hat. Ich hab auch geschrieben, dass es ihr gut geht und sie kein Durchfall hat. Heute hab ich mit unser TAin telefoniert, alles erklärt. Sie meint, der Kropf muss angeschaut werden usw und danach sagt sie uns ob meine Henne gesund ist.


    Also heute hab ich gesehen, dass der Kot von mein Hahn sehr wässrig ist da war nicht mal der grüne/weiße Teil zu sehen. Danach kam wieder ein Kot und der war fest. Er frisst täglich eine Pflanze aus Weizen (hab ich aus Kölle Zoo geholt-hier das Bild) vielleicht ist es nur deswegen.


    Erstmal will ich fragen wie der Kropf untersucht werden wird hat jemand vielleicht da Erfahrungen was genau gemacht wird. Hoffentlich wirds nicht schmerzhaft sein weil meine Henne immer so panisch ist. :hmm: Danach kriegen wir wahrscheinlich noch Antibiotikum, wie habt ihr das gemacht? Es kann sein, dass die TAin sagt, sie kann da bleiben und sie geben das täglich weil es schwer für uns ist, sie zu halten. Aber das wird richtig viel stress für meine Henne.


    Als ich hier über meine Henne geschrieben habe, habt ihr gemeint dass ich beide mitnehmen muss. Weil er gerade noch neu neu uns und so ängstlich ist (fangen-doppelt so viel stress) bin ich mir nicht sicher ob er jetzt gleich mitkommen soll oder ich den Kot mal anschauen lasse und wir danach erst TA fahren, wenn da auch was rauskommt. Auf jeden Fall fahre ich morgen mit meiner Henne.


    Es tut mir leid, dass ich so viel fragen muss aber den Hahn zu fangen ist nicht so leicht diese Fangkeschen haben wir auch nicht. Und wie die Untersuchung sein wird und wir die Medikamente geben werden würd ich auch gern wissen.


    LG, Esin

  • Eine hübsche Damen. :herz: Auf dem Bild sieht sie eigentlich ganz munter aus.

    Zu dem Kot: Wenn der Grünanteil ganz fehlt, spricht das in meinen Augen dafür, dass er reinen Urin ausgeschieden hat. Das kann passieren, wenn er z.B. recht viel auf einmal getrunken hat oder viel Frischkost gefressen hat. Das würde mich also noch nicht beunruhigen. Wenn du mit deiner Henne aber eh zum TA fährst, würde ich ihn gleich mitnehmen. Dann sind beide untersucht und zu zweit fällt es vielen auch leichter, zum TA zu fahren als ganz allein.

    E. coli würde mich jetzt auch noch nicht beunruhigen, solange sich die Hennen normal verhält. Aber ein TA kann das natürlich viel besser abschätzen und weiß, ab wann bzw. welcher Menge es behandlungsbedürftig ist.

    Bei der Kropfuntersuchung wird normalerweise ein Stäbchen in den Kropf eingeführt und dann das Material darauf untersucht. Angenehm ist es nicht, aber ein vk TA hat da in der Regel genug Erfahrung, dass dabei nichts passiert. Der TA sollte für den Kropfabstrich aber auf jeden Fall vogelkundig sein und die Abstriche gut können.

    Viele Grüße von Polluxs Federbällchen und natürlich von mir

  • Hallo PolliPocket :winke:

    Auf dem Bild ist mein Hahn, ich wollte eigentlich die Pflanze zeigen. Vor ein paar Tagen hab ichs fotografiert weil ich richtig lustig gefunden habe, dass er sich da einfach draufsetzt. :-D Meine Henne kann ich auch gleich hier posten;

    Sie kann nie ruhig bleiben, bewegt sich sehr viel und das find ich super.


    Es beruhigt mich, dass es normal ist, Aber dass es so unangenehm sein wird, nicht. Wir werden vetmed in Wien fahren, natürlich sind sie vogelkundig.


    Jetzt haben sie gekochter Reis und Kartoffel bekommen. Ich will nicht jetzt warten und dann erst gehen, wenn es ihr sehr schlecht geht. Meine Eltern sollte ich auch überreden dass wir TA fahren müssen. Manche sagen e coli wäre nicht so ein Gefahr für die Nymphis, doch manche sagen man muss TA fahren jetzt weiß ich nicht was ich da machen soll. :tztz: aber wie du auch meinst, nehme ich wahrscheinlich beide mit da ich schon einen Termin gemacht habe.

  • Mein Crisu hatte auch E Coli Bakterien und es ist auch gut behandelbar... jedoch muss es wie auch jede andere Krankheit behandelt und korrekt

    ausgeführt werden.

    Zum VK TA musst du auf alle Fälle gehen, denn nur der kann feststellen und beurteilen wie stark der Befall ist :yes:


    Den Partner würde ich auf jeden Fall mitnehmen, denn die beiden sind zusammen und wenn auch der eine z.B. stärkere Symptome zeigt,

    ist es als gut möglich das der andere aber stärker davon betroffen ist.... auch wenn derjenige nun keine Symptome zeigt.


    Wenn du die Fahrt machst, dann nimm beide mit.... denn beide Vögel müssen behandelt werden.

    Die Partnerin musste mitbehandelt werden.


    Wenn es einem auch manchmal selbst zu stressig ist mit dem einfangen etc... es ist im endefekkt aber weniger Stress weil du dann ganz sicher

    bist das beide gleich Untersucht und behandelt werden.

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Was mir auf dem Bild auch noch auffällt - neben dem schönen Vogel ist das Gitter. Sollte das ein verzinktes Gitter sein, würde ich dir raten, den Käfig zu ersetzen und ein Käfig, der schwermetallfreies Gitter hat, zu achten oder Edelstahlgitter zu nehmen. Verzinktes Gitter kann bei Nymphen sehr schnell zu Zinkvergiftungen führen. Die zeigen sich dann auch u.a. in auffälligem Kot. (Ich hatte das mit einem meiner Hähne leider persönlich erleben dürfen und musste das Voligitter komplett ersetzen).

    Viele Grüße von Polluxs Federbällchen und natürlich von mir

  • Hallo Rotbäckchen :winke:

    Danke dir, ich weiß jetzt, dass wir doch unbedingt TA fahren müssen. Ich hatte mir schon überlegt, ob ich mir umsonst sorgen mache und sie dann wegen mir so viel stress haben werden. Wenn du aber meinst es muss behandelt werden.. ich nehme morgen dann beide mit. :daumen:


    Du hast recht Pollux , darüber habe ich schon ein Thema eröffnet. Die Gitter stören mich auch, seitdem ich weiß, dass sie giftig sind.


    Diese sind ja etwas teurer, ich habe geschrieben, dass ich lieber einen bestellen und in Raten zahlen will.


    Da ich in Österreich wohne, ist es nicht so leicht einen zu finden. Die werden aus Deutschland geliefert aber die Zahlungsmöglichkeiten sind doch anders. Die Montana Cages sind die die ich mir angeschaut habe. Vielleicht kennst du auch andere Volieren, die ich mir anschauen&bestellen kann. :)

    4 Mal editiert, zuletzt von Esin ()

  • Hallo Esin,


    super, daß Du mit beiden zum vogelkundigen Tierarzt fährst :top: Das ist sehr gut :yes:


    Zum Fangen: Ich denke mal, am einfachsten ist es, wenn beide im Käfig sind. Dann brauchst Du auch keinen Kescher. Hier sind Tipps zum Fangen: https://www.nymphensittich-wegweiser.net/einfangen.html und auch zum Fangen im Raum: https://www.nymphensittich-wegweiser.net/kescher.html


    Ist denn bei der Pflanze von Kölle unten Erde drin? Die Erde sollten sie nicht fressen können (auch nicht von Zimmerpflanzen), das ist nicht gesund. Dafür kann man z.B. einen Schutz aus Gitter basteln. Ich dusche auch gekaufte Pflanzen erstmal sorgfältig ab, bevor ich sie den Nymphen gebe. Man weiß nie, wer sie im Zooladen mit schmutzigen Fingern angefaßt hat ;)


    Wenn Du Deinen Nymphen gekochten Reis oder Kartoffeln gibst, ist es wichtig, daß die Sachen ungesalzen gekocht sind. Das Salz ist schädlich für ihre Nieren. Einfach eine kleine Portion in einem Extra-Topf nur mit Wasser kochen :)


    Alles Gute für Deine beiden Süßen =)!

    Es grüßt Euch


    Corinna


    :fly: mit Rico & Chrissi, Sissi & Stany, Kira & Flobee, Dayo, Tessa und Bobby und dem Kniffelchen :fly:
    und für immer im Herzen unsere Lucymaus und unser Muckelchen

  • Und ich möchte zur Erklärung noch ergänzend etwas zum E.Coli zufügen. Das ist ein Darmbakterium. In menschichen Ausscheidungen ist E. Coli völlig normal. In die Darmflora eines Vogel gehört es jedoch nicht. Daher muss abgeklärt werden, wie stark der Befall ist, ehe es zum Ausbruch einer Krankheit kommt.

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • E. coli würde mich jetzt auch noch nicht beunruhigen, solange sich die Hennen normal verhält. Aber ein TA kann das natürlich viel besser abschätzen und weiß, ab wann bzw. welcher Menge es behandlungsbedürftig ist.

    Die Uni Leipzig behandelt sie immer, weil sie nicht in einen Vogeldarm gehören und wenn man nicht behandelt sich der Keim auf alle verbreitet. Das ist nun sicher nicht gewünscht.


    e.coli führt zu Polyurie (Weißanteil flüssig).


    Alles andere wurde hier ja schon ausführlich geschrieben :top: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Hallo Corinna :winke:

    Also bei der Pflanze ist Sand drinnen. Im Sand sind die Weizen und meine Henne frisst sie. Bevor ich die Pflanze gebe, waschen wir sie auch. Damit sie nicht abstirbt, tu ich sie manchmal gießen. Naja der Sand ist wahrscheinlich auch nicht so sauber. :gruebel: Aber meine Henne hat die Weizen sooo gern. :)


    Der Reis und der Kartoffel war wie du geschrieben hast, ungesalzen gekocht. Nudeln mögen sie auch sehr gerne, bei uns werden sie mehrmals in der Woche gekocht und meine Nymphis bekommen sie ungesalzen. Hoffentlich ist es nicht so schlimm, wenn sie 1-2 mal in der Woche Nudeln bekommen. :roll:


    :danke: dir!


    Zuerst mal danke an euch allen für eure Hilfe! :danke:


    Wir sind gestern TA gefahren, da war eine andere Ärztin also nicht die wir bis jetzt immer hatten. Sie hat komplett anders als erwartet, untersucht. Die Ärztin hat sie sich angeschaut und meinte sie schaut gar nicht krank aus weil sie so beweglich ist. Dann haben sie den Kot angeschaut, da war auch alles ok! Ich habe mir so gedacht; :hae:

    Vielleicht haben sie bei der mikrobiologischen Untersuchung einen Fehler gemacht, ich habe keine Ahnung.


    Die Nase ist auch ok (untersucht wegen niesen.)

    Aber Gott sei Dank geht es ihr super und sie ist sehr gesund! Mein Hahn genauso! :daumen::applaus:


    LG, Esin:herz:

    3 Mal editiert, zuletzt von Esin () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Esin mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Die Nase ist auch ok (untersucht wegen niesen.)

    Aber Gott sei Dank geht es ihr super und sie ist sehr gesund! Mein Hahn genauso! :daumen::applaus:

    Das sind doch gute Nachrichten :applaus: und wir hoffen dann mal, dass sie da nichts übersehen hat :hoff1: .


    Hoffentlich ist es nicht so schlimm, wenn sie 1-2 mal in der Woche Nudeln bekommen. :roll:

    Nudeln brauchen Nymphies nicht ;) . Ich würde die nicht so oft geben und mache das auch nicht. ich fände einmal die Woche schon echt oft. Besser wäre so 1 x im Monat. Sie sind ja nur dafür gedacht, dass man den Nymphies im Krankheitsfall damit besser was unterjubeln kann, was sie sonst nicht fressen. Bitte füttert nicht so einen Kram so oft "weils ja so niedlich ist". Es ist auch niedlich, wenn sie Gemüse fressen oder Fonio oder Hirse - eben etwas was sie auch fressen dürfen :) . Dann bleiben sie hoffentlich auch länger gesund :dafuer: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Falls ich das Thema im falschen Bereich eröffnet habe, bitte verschieben!


    Hallo zusammen,


    meine Henne&mein Hahn sitzen seit ca. 3 Stunden auf der Stange (komischerweise unten, wo sie normalerweise nicht schlafen) Als ich nach Hause gekommen bin, hab ich die Türe aufgemacht meine Henne die normalerweise sich sehr freut und sofort rauskommt, ist heute nicht gekommen. Jetzt war ich schon 4 Mal bei ihnen und hab alle Türe aufgemacht aber nein sie kommen nicht. :tztz:


    Die Henne hat gut gefressen&getrunken sogar noch im Käfig gespielt danach sind beide hier schlafen gegangen.


    Ich hab mir öfters überlegt ob ich dieses Thema wirklich eröffnen muss aber nachdem sie sich jetzt seit Stunden gar nicht bewegen, mache ich mir Sorgen. Mein Hahn kommt eigentlich immer wenn die Henne rauskommen will, also er ist lieber im Käfig.


    Heute hat meine Henne gar nicht geschrien, sie macht das eigentlich jeden Tag damit wir die Türe öffnen. Nachdem wir schon wegen e coli TA fahren mussten (aber die TAin doch sagt, sie hat gar kein Problem!) frag ich mich schon ob es ihr doch nicht gut geht. :(

    Was kann ich da jetzt machen? Also sie wurde schon gut untersucht aber was ist jetzt auf einmal los mit ihr? :gruebel:


    Der Hahn hatte noch Polyurie aber gerade ist der Kot in Ordnung.


    Ich habe beide endlich draußen!:yes:


    Am Anfang war sie noch ruhig aber dann sind beide geflogen und es geht ihnen gut.


    Da ich das Thema nicht löschen kann, wollte ich es hier schreiben. Danke an alle, die sich unser Problem angeschaut und durchgelesen haben. :danke:

    3 Mal editiert, zuletzt von Esin () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Esin mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ich hab das hier mal angehängt. Leider kann dir da keiner so genaues zu sagen. Es kann sein, dass sie vielleicht doch e.coli haben, wie es ja zuerst im Raum stand oder sie einfach noch nicht ganz wieder wach waren. Auch, wenn sie später wieder fliegen, ist das ja nicht zwingend eine Entwarnung. Vögel verstecken Krankheiten so lange es ihnen irgend möglich ist. Also, weiter gut beobachten.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Super, Susi danke dir!


    Ja das stimmt ich hab mir gleich die Hilfe von hier gesucht aber ich weiß, dass man da jetzt nicht wirklich was sagen/machen kann.


    Gut, ich werde sie dann weiter beobachten eventuell dann den Kot schicken. ;-)

  • Off Topic:

    vielleicht kannst du unten das Zeitungspapier durch Einstreu wie Buchenholzgranulat oder zumindest Küchenrolle ersetzen :top: Zeitungspapier ist nicht so gut wenn sie das anknabbern. meine waren nach langer zeit mit Küchenrolle als unterlage (wegen Krankheit)total begeistert von der einstreu un sind wochenlang unten rumgewuselt:verliebt:

    Liebe Grüße von den Zerstör-Tieren :schleuder:Molly und Korny und der Federlosen :putzen::D

  • Oh nein Federfreund96 wusste ich gar nicht weil irgendwo hab ich gelesen, dass es doch nicht schlecht für sie ist. Also nächste Woche kommt schon unsere Voliere mit Bodengitter da kann sie das nicht so leicht tun aber bis dahin leg ich Küchenrolle, dankeschön:yes:


    Ich habe wieder ein Problem mit meiner Henne, ihre Auge ist nämlich irgendwie geschwollen und beide sind pink/rot. Gerade als sie beim Schlafen war hab ich ein Bild gemacht bitte schaut euch das an. Das kann nichts mit e coli zu tun haben oder?? Sie hat gut gefressen aber wie gestern bisschen viel geschlafen.

    Einmal editiert, zuletzt von Esin () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Esin mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Edit: Sie kann die Auge nicht öffnen :( Ich schätze eine Bindehautentzündung gibt es da Tropfen oder so wie wärs wenn ich sie dusche?

  • Hallo!

    Eine Bindehautentzündung kann auch bei einem Nymphie mit Tropfen/Salbe/Antibiotikum behandelt werden. Eine Untersuchung sollte durch einen vogelkundigen Tierarzt so schnell wie möglich erfolgen, damit die richtige Therapie ganz zeitnah beginnen kann.

    Duschen würde ich nicht empfehlen- lieber schnell zur Untersuchung.

    Wünsche der Süßen alles Gute! :daumen::herz::daumen:

    Liebe Grüße von Rika und den Kleinen vom Mittelrhein

    <3Tweety, Kiki, Marli, Freli, Olavi und Kiano <3

    Einmal editiert, zuletzt von Rika ()

  • Ich würde dringend zu einem vogelkundigen TA fahren.

    Als Erstversorgung kann man Augentropfen von Bepanthen verwenden. Aber das ersetzt nicht abklären der Ursache.

    :daumen::daumen::daumen:

    Gruß aus Düsseldorf :winke: - Petra

  • Sie kann die Auge nicht öffnen :( Ich schätze eine Bindehautentzündung gibt es da Tropfen oder so wie wärs wenn ich sie dusche?

    Solches kann NUR durch einen VK TA abgeklärt und behandelt werden!

    Und das sollte auch sehr schnell behandelt werden.... denn viele Vögel fangen dann auch an sich am Auge zu kratzen oder am Federkleid sich

    das Auge zu reiben, was dann ganz schnell zu noch wieteren und schlimmeren Entzündungen führen kann.

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!