Unser Männchen schreit jeden Tag unerträglich

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo ihr Lieben,


    wir haben unsere Piepser seit September 2017. Bekommen haben wir sie vom Züchter mit ca. 3 Monaten. Babsi ist unser Weibchen und Popeye unser Männchen. Sie sind komplett auf sich fixiert und auf uns eher weniger. Aber so sollte es sein.


    Es lief immer alles gut, doch seit einiger Zeit (eigentlich schon recht lange) .. schreit Popeye unerträglich.. fast den ganzen Tag.


    Zum Beispiel -> immer wenn es hell ist -> am Fenster auf dem Plissee -> gleich am Morgen wenn die Käfigtür aufgeht -> er ist immer hinter Babsi hinterher und will oft auf sie drauf -> und vor allem aber, immer wenn Babsi futtern will!! Sie darf fast nie (macht es aber zum Glück ab und zu) -> Babsi duckt sich manchmal und macht sich klein, wie als wenn sie sich unterdrückt fühlt und Popeye verfolgt sie richtig und schreit sie an.


    Da geht das Theater los.. Und wir halten es kaum noch aus und müssen immer was in die Luft werfen oder hingehen oder so damit er kurz unterbricht. Sie sind ja nunmal im Wohnzimmer und es ist nervtötend und geht auf die Ohren. Mittlerweile haben sie ja dann auch Angst vor uns.


    Ich bin am Ende und weiß nicht mehr was ich machen soll. Habe schon probiert noch einen Extranapf für Babsi zb. reinzustellen aber der wird nicht beachtet bzw. würde er genauso schimpfen. Freiflug haben sie immer!


    Woran liegt denn das nur? Dann sind sie wiederum manchmal so lieb und still.. Wenn sie ruhen oder es dunkel wird. Hachjaaa.. Dabei lieben wir die Kleinen so sehr!


    Ich hoffe auf HILFE! :weinen::nixw:

    LG Sunny

    Babsi & Popeye :herz:

  • Huhu Sunny, in den Hilfeforen bist Du etwas falsch😉 Ich verschiebe mal ins Sonstige, da wird Dir geholfen.


    Magst Du mal erzählen, wie so die Schlafenszeiten sind, was sie für Futter bekommen? Auch ein Video vom Geschrei wäre hilfreich, bei YouTube hochladen.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Hallo Gwenny, ohje.. Ich danke dir!


    Sie werden frühmorgens abgedeckt wenn wir aufstehen oder zur Arbeit fahren. Sagen wir ca. 07.00 Uhr und abends dann ca. 22.00 Uhr. Aber sie ziehen sich schon selber in den Käfig zurück wenn es ihnen reicht. Futter bekommen sie ausschließlich Hirsekolben und eine normale Futtermischung aus der Zoohandlung, wo Hirse und Kerne drin sind. Wir haben schon oft probiert mal was frisches zu geben aber das gucken sie nicht an. Ok, das mit dem Video probiere ich dann mal.

    Babsi & Popeye :herz:

  • er ist immer hinter Babsi hinterher und will oft auf sie drauf -


    Babsi duckt sich manchmal und macht sich klein, wie als wenn sie sich unterdrückt fühlt

    Guten Morgen


    Für mich klingt das so, als wäre die beiden brutig.

    Es gibt ein paar Maßnahmen, um das zu unterbinden.

    vor allem solltest du ir eine andere Futtermischung zulegen. Wir haben hier Empfehlungen (klick). Was du in Zoohandlungen und Supermärkten kaufen kannst ist oft zu gehaltvoll und macht die Vögel brutig.

    Du solltest außerdem die Umgebung der Tiere auf dunkle Höhlen checken und diese verbauen, vorübergehend keine Frischkost und Bademöglichkeiten anbieten und auch schauen, ob die Vögel eine lange, ungestörte Nachtruhe einhalten können. Hier (klick) ist das zusammengefasst.


    ...müssen immer was in die Luft werfen oder hingehen oder so damit er kurz unterbricht. Sie sind ja nunmal im Wohnzimmer und es ist nervtötend und geht auf die Ohren. Mittlerweile haben sie ja dann auch Angst vor uns.

    Das ist kein Wunder. In die Luft werfen würde ich nichts. Vögel sind Flucht- und Beutetiere. Dass die Angst bekommen ist klar.

    Überprüfe lieber die oben genannten Bedingenungen ;)

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von NeueNymphenNanny ()

  • Guten Tag,


    das mit dem Futter klingt schonmal gut und das werden wir sofort in die Tat umsetzen. Ich glaube sogar, dass es wirklich daran liegt dass sie brutig sind. Das Verhalten sieht zum Mindest oft danach aus.


    Aber warum schreit Popeye immer wenn Babsi etwas futtern will? Ist das Futterneid? Er kommt sofort an wenn sie am Napf sitzt und schreit sie so lange an oder drängt sie weg.. Sie zuckt immer regelrecht zusammen.

    Babsi & Popeye :herz:

  • Ach, da steckt man nicht drin, die haben alle ihre Eigenarten😅

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Man kann ihnen leider nicht hinter die süßen Knopfaugen sehen...:D

    Ich frage mich manchmal auch, was sie bewogen hat dieses oder jenes zu tun.


    Abhilfe schaffen kannst du aber, in dem du mehr Näpfe als Vögel hast. Wenn der Hahn die Henne immer wegjagt, sie jedoch woanders fressen kann, wird ihm das bald zu bunt. Er ist ja am Ende derjenige, der hungrig bleibt, wenn er nur mit Verjagen beschäftigt ist ;)

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • wobei das auch nicht immer hilft ;):D meine haben inzwischen 3 näpfe und sind zu zweit. Aber im napf vom anderen könnte immer doch was besseres sein :lecker:

    Liebe Grüße

    Julia mit Link und Zelda :fly:

  • Ich würde mir das Schreien auch gerne mal anhören und den Vogel dabei sehen - ich habe da einen Verdacht. Du hast überhaupt nicht erwähnt, ob Popeye auch irgendwann mal singt und Arien schmettert.


    Einer meiner Nymphen aus dem TH hat mal einen Schreigesang draufgehabt (und ihn leider auch dem Schwarm vererbt). Außer einem sehr regelmäßigen, gleichförmigen "Quie-eek quie-eek quie-eek" gab es da nichts. Ich hab das schnell rausgehabt, dass das Gesang darstellen sollte, aber ein Neuling kann das ggf. nicht wechseln.

    Wenn der Gesang mal wieder kommt und der Vogel im Balzrausch ist, muss ich auch lange ermahnen und nötigenfalls hinzulaufen, ehe da Ruhe ist - in der Hoffnung, dass sie merken, dass sie immer dann nicht gestört werden, wenn sie was anderes singen. Ich habe das jetzt nach gut 10 Jahren auch auf gelegentliche Ausrutscher begrenzen können :rolleye:


    Dazu muss natürlich auch ein anderer Gesang vorhanden sein, auf den der Vogel umschwenken kann. Aber da kann man ja abhelfen.


    Wie gesagt... ein Video könnte helfen.

    LG,

    MarionS

    Ich hatte dereinst drei Nymphenhähne. Dann legte so ein Witzbold ein Ei.

    <-- Erfinder des Infinitivs von "Piep"

  • Mir gefällt die Seite Körnerbude recht gut. Habt ihr Erfahrungen mit dem Futter dort? Habe mir die 5 Mischungen für Nymphies angesehen und kann mich nicht entscheiden.. Ich hätte ja gern ein Hauptfutter aber da steht "mindestens 1 EL" unter dem Anwendungspunkt. Nehmt ihr das dann trotzdem als Hauptfutter? Und hilft eine bestimmte Saat gegen Brutigkeit? Über Erfahrungen wäre ich dankbar.


    Quatschie Das klingt interessant.. Denn es klingt wahrhaftig nach einem monotonen - QUIEEECK QUIEEECK QUIEEECK - Ich werde die Tage ein Video davon machen und hochladen. Vielleicht schaffe ich es morgen .. es interessiert mich ja auch, was ihr dazu sagt.


    BIS DANN :anbet::winke::winke:

    Babsi & Popeye :herz:

  • ich weiß nicht mehr genau welches futter man selber noch mit saaten aufstocken muss um möglichst alles an Bedarf abzudecken. Da kann dir sicher jmd anderes helfen.

    Ich selber habe aktuell nymphie vielfalt.


    Allgemein gilt jedoch 1Esslöffel körnerfutter pro vogel pro Tag.



    Hier ist ein video von herr körns monotonem piepen.. das Video ist von letztem Jahr, aber ungefähr so und momentan noch viel öfter und lauter macht er aktuell weil er brutig is.


    [Externes Medium: https://youtu.be/ZbVZUQVOot8]

    Liebe Grüße von den Zerstör-Tieren :schleuder:Molly und Korny und der Federlosen :putzen::D

  • Mir gefällt die Seite Körnerbude recht gut. Habt ihr Erfahrungen mit dem Futter dort? Habe mir die 5 Mischungen für Nymphies angesehen und kann mich nicht entscheiden.. Ich hätte ja gern ein Hauptfutter aber da steht "mindestens 1 EL" unter dem Anwendungspunkt. Nehmt ihr das dann trotzdem als Hauptfutter? Und hilft eine bestimmte Saat gegen Brutigkeit?


    Ich habe mir gerade zum Ausprobieren Wegweiser geholt und war angenehm überrascht von dem angenehmen Geruch, irgendwie eine leichte Pfeffernote. Es ist von Anfang an komplett verputzt worden (erstmal gemischt mit dem bisherigen Futter, auch weil davon ja noch viel da ist).

    1 EL ist tatsächlich die Tagesration pro Vogel, die man mir benannt hat. Das ist das Hauptfutter.

    Meine fressen derzeit noch a bisserl mehr, weil sie "unendlich Futter" gewohnt waren. Ich probier grad aus, wie viel sie am Tag auffressen und bei wie wenig sie abends mit mir motzen.

    Es wird deswegen so rationiert, damit die Vögel wegen des "knappen Nahrungsangebots" dann hoffentlich auf die Brut verzichten.

    LG,

    MarionS

    Ich hatte dereinst drei Nymphenhähne. Dann legte so ein Witzbold ein Ei.

    <-- Erfinder des Infinitivs von "Piep"

  • Die Wegweisermischung riecht super angenehm nach Anis. Den Geruch nehmen die dann automatisch auch an, sehr fein :yes:


    Ich würde euch dringend empfehlen, dass ihr das Schreien von dem Kleinen ignoriert. Der möchte ja dadurch etwas und man darf ihn mit den Reaktionen nicht auch noch bekräftigen, damit weiterzumachen. Man muss das Verhalten immer mit kleinen Kindern vergleichen. Schreien die, darf man nicht mit ihnen schimpfen oder sie mit Essen/Spielsachen etc. belohnen. Man muss beobachten und die Bedingungen verändern, sodass sich hoffentlich auch das Verhalten ändert.


    Meine haben zum Beispiel als sie jünger waren immer die Wildvögel angeschrien. Ich habe dann einfach die Fenster mit einer lichten Gardine behängt (eine durch die aber noch viel Licht kommt), seitdem hat sich das gebessert. So geht man am besten an die Sache ran. :yes:


    Ein Video würde extrem helfen. Etwas auf Youtube hochzuladen wäre die beste Möglichkeit, das ist auch sehr einfach. :top:

    Federloser Raphael :fuettern:  

    grüßt im Namen der Federgang Maio + Rica + Schnee + Aki :fly:

  • Manchmal dauert es ewig lange bis die einen zweiten oder dritten Napf sehn/akzeptieren bzw. da dran gehen.

    Einfach dennoch befüllt stehen lassen .


    Ich habe z.B. 2 Schälchen mit dem Fonio bei mir drin... obwohl das ihre Lieblingskörnchen sind, hing der zweit gut 2 oder 3 Wochen bis die mal

    von dem raus aßen.

    Lieber waren die zu zweit an dem einen Schälchen und wenn der leer war :rolleyes: saßen sie drauf und warteten bis ich den füllte :D


    Ich fülle die Näpfe immer so, das sie ganz genau sehen das da jetzt was rein kommt... zeige ihnen das und wenn ihre neugierigen Blicke meiner Hand folgen wo ich das hinstelle :D gehen sie schneller auch an was neues dran.

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • hört sich für mich an wie balzen, nur eben sehr eintönig. Bzw. es sieht von seiner Haltung her auch so aus als würde er balzen. Er schaut ja auch immer zu ihr.


    :nixw: es ist meiner Meinung nach normal und nichts was man ändern müsste/könnte. Außer wenn die Hormone halt über die stränge schlagen un er höhlen sucht. Dann eben das angebot an badewasser/frischkost herunterfahren, längere nachtruhe, fettärmere körner usw...

    Liebe Grüße von den Zerstör-Tieren :schleuder:Molly und Korny und der Federlosen :putzen::D

  • Auf jeden Fall. Das ist ganz klar sein Balzgesang, wenn auch wirklich der nervigste den ich bisher gehört habe :redface:... Bin mir nicht sicher, ob man da wirklich etwas gegen machen kann. Du könntest eventuell versuchen, ihm fremden Balzgesang vorzuspielen, sodass er da vielleicht ein paar Melodien kopiert. Meine machen das ja auch immer wieder.

    Federloser Raphael :fuettern:  

    grüßt im Namen der Federgang Maio + Rica + Schnee + Aki :fly:

  • Am Anfang dachte ich noch, er sei wegen etwas aufgeregt. Aber da er den Gesang ja ändert, gehört das wohl zu seinem Balzritul.


    Wie alt ist er nochmal?

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Mein Maio macht das aber auch zwischendurch. Erst fliegt er aufgeregt ein, zwei Runden wie ein Bekloppter, dann schreit er sich für ein paar Minuten die Seele aus dem Leib, bis er dann zu seinen "echten" Melodien wechselt. Ich denke der will da erstmal Aufmerksamkeit von allen, frei nach dem Motto: "Hier, seht mich an, ich bin so großartig!!!" :LOL:

    Federloser Raphael :fuettern:  

    grüßt im Namen der Federgang Maio + Rica + Schnee + Aki :fly:

  • Er ist jetzt ca 3 Jahre :) Aber oft macht er die Flügel richtig breit und stolziert umher und ist einfach nur laut. Habe leider nicht den Moment erwischt wo Babsi frisst, da ist es am schlimmsten. Das erlaubt er immer nicht :tock: .. Ok, dann ist das wohl normal mh ..


    Aber wir wollen ja das Futter jetzt erstmal umstellen weil wir ja nur so eine Mischung aus der Zoohandlung kaufen wo viele Sonnenblumenkerne drin sind. Da habe ich ja gelesen dass die nicht gut sein sollen. Mhh.. Sie sollen nun auf jeden Fall schonmal besser und nahrhafter ernährt werden.


    Danke für euer Feedback :verliebt:

    Babsi & Popeye :herz:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!