Schmerzhafte neue Federkiele bei Maio

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Das Krankenforum kann keinen vogelkundigen Tierarzt (klick) ersetzen. Die Voraussetzung für jede erfolgreiche Behandlung ist die Diagnose und die kann nur ein vogelkundiger Tierarzt stellen. Auf dieser Basis können alle User hier ihre eigenen Erfahrungen und ihr Wissen austauschen.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Ich hatte ja mal erzählt, dass Maio beim putzen öfter mal aufschreit.


    Anfangs wusste ich nicht wieso, aber mittlerweile habe ich's herausgefunden. Ihm schmerzen manche neue Schwungfedern. Wenn ich die mal anfasse, dann schreit er auch ganz kurz auf.


    Von Schnee kenne ich das ja auch, dass ihr neue Federn an den Ansätzen immer etwas weh tun, aber Rica und Aki z.B. haben das Problem gar nicht.


    Optisch kann ich bei Maio auch nichts feststellen, vom Verhalten her hat er super viel Energie und ist extrem happy. Er frisst normal, geht an alle Zusätze. Die schmerzenden Federn sind zwar neu, aber nicht irgendwie beschädigt und zeigen keine Mangelerscheinungen oder extreme Blutkiele.


    Meine Vermutung ist, dass er sich vielleicht ein bisschen zu rücksichtslos putzt, wenn man das so ausdrücken kann. Er geht ganz schön rabiat mit allem um und schreckt auch nicht vor unangenehmen Bewegungen zurück (wie z.B. seine Klopferei, bei der er immer seine Körner hochwürgt, weil er es total übertreibt).


    Kennt ihr das von euren Nymphies auch oder meint ihr ich sollte das mal untersuchen lassen?

    Federloser Raphael :fuettern:  

    grüßt im Namen der Federgang Maio + Rica + Schnee + Aki :fly:

  • Hallo,


    das kenne ich auch und je nach Vogel wird mal mehr mal weniger rumgemeckert. Duscht oder badet er gerne? Das könnte vielleicht Erleichterung bei der Mauser an sich verschaffen.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Zora hat in der letzten Zeit sehr stark gemausert, was schon besser ist, aber sie schreit auch manchmal wenn sie sich putzt, vorallem an den Flügeln. Ich vermute auch, dass da Federkiele sind, die sie zwicken oder so. Letztens hat sie einen Flügel sogar etwas abstehen lassen, aber nur ganz kurz, seitdem hab ich es nicht mehr gesehen. :nixw:


    Sie putzt sich auch irgendwie "grober" als Kira. Aber sonst ist sie auch ganz normal drauf.


    Ich beobachte sie weiterhin, aber ich denke, dass es bei ihr mit der Mauser zusammenhängt.


    Ich würde es auch mal mit Duschen versuchen. Das mach ich auch und sprühe unter die Flügel, wo es wohl immer zwickt. :D

  • Mein Janosch hat das schon von klein auf. Bei ihm kam trotz Untersuchung nichts heraus. Mittlerweile weiß ich: Wenn einer beim Putzen aufschreit, dann Janosch. Während der Mauser und manchmal auch sonst tun ihm einfach die Federn weh. Er hat allerdings auch öfter einmal Blutkiele, was die anderen nicht haben. Kurz: Ich denke, es gibt durchaus Nymphen, denen die Federn besonders während der Mauser durchaus weh tun, wenn sie dran kommen.

    Viele Grüße von Polluxs Federbällchen und natürlich von mir

  • Kennt ihr das von euren Nymphies auch oder meint ihr ich sollte das mal untersuchen lassen?

    Mein Lili hat das auch früher gehabt und Chilli hatte das auch schlimm als sie zu mir kam. Hier hat Seealgenmehl dagegen gut geholfen. Das biete ich ab und an im extra Napf an und da bedient sich jeder wie er mag. Das enthält viele Mineralstoffe und auch Proteine. Wenn einer meiner Beobachtung nach zu viel dran hängt, nehme ich es wieder raus, aber das ist meist nur für kurze Zeit der Fall.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Off Topic:

    Seealgenmehl rührt hier keiner an🙈

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Ich probier's mal mit dem Mehl, ansonsten kann ich ja etwas beruhigt sein, dass er da kein Einzelfall ist. :yes:


    Danke!

    Federloser Raphael :fuettern:  

    grüßt im Namen der Federgang Maio + Rica + Schnee + Aki :fly:

  • Bei Lola ist das auch so. Sie wird ja von Flips gerupft und schreit dabei auch kurz, aber wenn ich das aus dem Nebenzimmer höre, ist er nicht immer Schuld. Manchmal putzt sie sich dann selber und als ich gesehen habe, dass man sonst nichts sieht und sie sich auch selber keine Federn auszurupfen scheint, war das für mich erledigt. Sie ist generell ein geräuschvoller Vogel, quietscht, wenn ihr was nicht passt oder schreit kurz auf, wenn sie über einen Ast geht, wo ein etwas spitzerer Ast von abgeht und sie darüber muss, deswegen denke ich nicht mal, dass ihr das weh tut, sondern eher etwas unangenehm ist,

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!