Freiflug. Wie mache ich das am Schonensten?

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Meine Lieben! Wie ihr schon seht, bin ich ganz neu hier und stelle mich und die Piepmätze auch gern noch in dieser Woche etwas ausführlicher vor. Momentan habe ich eine Frage und ich hoffe auf Hilfe! :top: Wir haben seit 3 Tagen eine neue Henne (insgesamt 2 Vögel: ein sehr zahmer Hahn und eine wie gesagt niegelnagelneue Henne). Ich möchte die beiden zum ersten Mal zusammen fliegen lassen, in einem Zimmer, welches wir das "Vogelflugzimmer" nennen.

    Da ich auf den Kanaren wohne, leben unsere 2 in einem Käfig, welcher an dem Terrassendach befestigt ist, also draußen.
    Zum fliegen lassen muss ich sie also in die Hand nehmen und auch wieder zum Käfig zurück. Wie gesagt, der Hahn ist ganz zahm, aber wie mache ich das mit der Henne? Aus dem Käfig raus in die Hand und ins Zimmer geht denke ich, aber das Einfangen möchte ich gern so sanft wie möglich gestalten. Habt ihr da Tipps? :daumen::idee:. Danke euch sehr!

  • Hallo und herzlich willkommen hier :blumen: .


    Oh, LaPalma, wie schön :) .


    Aber du solltest eine Möglichkeit finden, dass du die Vögel nicht in die Hand nehmen musst ;) . Auch einem zahmen Vogel tut das nicht gut und du wischt damit seinen ganzen Staub vom Gefieder, das dadurch schlechter wird. Mal abgesehen davon, dass das i.d.R auch zahmen Vögel nicht gefällt. Einen Vogel sollte man nur in die Hand nehmen und oder einfangen, wenn es gar nicht anders geht, z.B. für medizinische Behandlungen. Sehr zahme Vögel (vor allem Handaufzuchten) lassen das zwar manchmal einfacher zu, gefallen tut es aber auch ihnen nicht.


    leben unsere 2 in einem Käfig, welcher an dem Terrassendach befestigt ist, also draußen.

    Wie muss man sich das vorstellen und warum wurde der Käfig dort befestigt? Wie groß ist denn der Käfig?

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Oh! Dankeschön für die schnelle Antwort! Ähm....wir kamen irgendwie durch Zufall auf den "Vogel". Unser Hahn ist schon ein bissl älter (genaues Alter wissen wir nicht, aber mindestens 8). Der Hahn lebte bei einem alten Mann, der sich ständig mit dem Vogel beschäftigt hat! (der kann auch alles, toller Vogel!). Als der Mann gestorben ist, hat die Nachbarin (auch alt) den Vogel übernommen. Als die Dame dann in ein Altersheim kam, wollte sie den Vogel fliegen lassen...Gerade da war mein Mann da (denn der ist Immobilienmakler und es ging um die Wohnung der alten Frau) und hat gesagt, dass er den Vogel dann mitnimmt, denn fliegen lassen sei keine Option. So kam er zu uns, mit Käfig. Wir hatten beide keine Ahnung von Vögeln und dachten, auf der Terrasse ist immer was los (wir haben noch mehr Tiere), daher haben wir den Käfig dort festgemacht. Es ist ein großer Papageienkäfig, in welchem der Vogel immer gelebt hat (habe hier schon gelesen, dass der nicht optimal ist). Wir überlegen auch eine Voliere zu machen, aber eigentlich auch draußen.
    Jetzt lasse ich mal den Teil mit unserer ersten Henne aus und komme nochmal zu meiner neuen "Herausfordeung". Vielleicht kannst du mir noch was zum Thema einfangen sagen? Das würde mir weiterhelfen. In die Hand nehmen ist nicht gut, das habe ich verstanden, nur kann ich (zumindest nicht allein) den Käfig abnehmen, rein- und wieder heraustragen......Wenn ich dich richtig verstehe, dann sollten sie am besten allein rein und raus, korrekt?
    Wenn das (noch) nicht möglich ist, was kann ich dann machen? Ich würde auch gern beide zusammen fliegen lassen. LG

  • Schön, dass dein Mann ihn mitgenommen hat :top: . So wie ich die Haltung auf den Kanaren kennengelernt habe, ist das ja meist eher traurig. Da kann es jetzt nur besser werden :) .


    Wir hatten beide keine Ahnung von Vögeln und dachten, auf der Terrasse ist immer was los (wir haben noch mehr Tiere), daher haben wir den Käfig dort festgemacht.

    Ja, draußen ist schon auch schön für die Vögel, zumindest, wenn sie der Sonne ausweichen können und sie insgesamt dort auch genug Platz haben.


    Wenn ich dich richtig verstehe, dann sollten sie am besten allein rein und raus, korrekt?

    Ja, genau.


    Wenn das (noch) nicht möglich ist, was kann ich dann machen? Ich würde auch gern beide zusammen fliegen lassen. LG

    Ich denke, dann würde ich den Käfig so lange ins Haus stellen. An sich ist draußen aber natürlich schon toll für die Vögel, wenn die Größe entsprechend ist oder sie selber, z.B. durch das Fenster wieder rein gehen können. Ich weiß jetzt nicht, was ihr für Möglichkeiten habt und kann so dann schlecht Vorschläge machen. Wenn es um Volierenbau geht, ist dafür auch das Lebensraumforum der besser Ort :yes: .


    Bitte denke auch daran, vor dem Freiflug das Zimmer von allen Gefahren so gut es geht zu befreien:

    https://www.nymphensittich-weg….net/gefahrenquellen.html

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Liebe Susi, danke (übrigens auch für die freundliche Aufnahme!). Jetzt bin ich schon ein bissl weiter.....:)
    Ja, insgesamt ist artgerechte Tierhaltung auf den Kanaren ist, sagen wir es mal vorsichtig, deutlich ausbaufähig... Auch ein Grund, warum wir mehrere Exemplare haben (sogar eine Ziege...ha,ha, ha)

    . Also die Vögel sind im Schatten. Nur morgens haben sie ca. 1 Stunde einen seitlichen, leichten Sonneneinfall. Ich habe da Gefühl, das ihnen der Ort gut gefällt, denn da ist wirklich viel zum Gucken (ich weiß zwar nicht, ob sie bis zum Meer schauen können, aber bis zum Garten usw. bestimmt). Volierenbau ist immer mal wieder ein Thema. Da mache ich mir aber keine Sorgen zwecks Unterstützung hier.

    Ich überlege mir was, wegen des Käfigs nach Innen holen, denn momentan habe ich sonst nur die Alternative: nicht fliegen lassen.

    Sorry, wenn ich nochmal nachfrage, aber da du nicht direkt auf das Einfangen antwortest, gehe ich davon aus, dass es keine vogelfreundliche Variante gibt? Richtig?

    Vielen Dank für deine Mühe und kompetenten Antworten!!!


    So schauts aus bei uns.....LG

  • Hallo und herzlich willkommen im Forum :welcome:


    Ich fürchte, eine sittichfreundliche Möglichkeit, sie zu fangen, gibt es nicht. Gefangenwerden ist immer Stress, da es sich um Flucht- und Beutetiere handelt. Es gibt mehrere Möglichkeiten, sie zu fangen (klick), aber wirklich stressfrei sind auch die nicht. Manche User stülpen ein Käfigoberteil über die Vögel und die Vögel klettern dann an den Stäben hoch. Die Methode ist aber nur für das Einfangen da geeignet, wo Platz ist.


    Ansonsten habt ihr da eine wunderschöne Anlage und einen super Ausblick. Ich finde, eine schön große Voliere würde sich da prima machen :D


    Aus welchem Material ist denn der Käfig? Ist das Eisen? Sieht wirklich schwer aus.

    Ein runder Käfig ist für Vögel gänzlich ungeeignet, weil sie sich darin überhaupt nicht orientieren können. Der Abstand der Gitter ist auch sehr weit. Unter Umständen machen die beiden irgendwann die Biege. Du glaubst nicht, wie schlank Nymphies sich machen können...


    Kennst du schon unsere Lebensraum-Themen?

    Zimmervolieren

    Außenvolieren

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Liebe neue NymphenNanny! Danke für deine Antwort! Ich fange mit Tuch im Dunkeln....also, wenn ich muss. Zur Zeit ist das ja so. Die Voliere ist schon irgendwie immer mal ein Thema, allerdings war die Anschaffung des Vogels (und danach des Partners) nicht wirklich geplant und wir versuchen einfach, das Beste im Rahmen unserer Möglichkeiten daraus zu machen.
    Der Käfig ist megaschwer. Das Material ist glaube ich Kupfer. Soll auch nicht so gut sein, habe ich irgendwo mal gelesen. War halt als Geschenk mit unserem Hahn als Ausstattung dabei.... Also bisher ist noch keiner ausgebüxt, aber es stimmt, die Stäbe sind ziemlich weit auseinander. Der Hahn lebt schon "immer" in diesem Käfig. Die Henne erst seit 3 Tagen. Das ist allerdings ein Pummelchen.
    Ich versuche es mal mit einem Freiflug und hoffe, es wird alles nicht soooo hektisch. Zeit habe ich. Ich versuche mein Bestes.

  • Oh die Terrasse hätte ich auch gerne. :D


    Der Käfig ist allerding wirklich nicht geeignet. Nicht nur, dass die die Biege machen, die können auch die Köpfe durchstecken und stecken bleiben.


    Wie wäre es denn mit einem Käfig (viereckig und größer) mit Rollen, den Du durch die Tür schieben kannst. Dann kannst Du die Vögel auch rein holen, wenn keiner da ist.

  • Wenn du dir so einen mit Rollen kaufst würde ich einen von Montana nehmen die sind Pulverbeschichtet und du kannst dir relativ sicher sein das sie ungiftig sind. Außerdem kann man sie dann ja einfach raus und reinziehen. Du musst ja auch nicht gleich einen ganz großen kaufen bei Täglichen Freiflug ist jedes Modell besser als deines.

  • Hallo. :winke:


    Die Aussicht ist wirklich wunderschön. Da hält man es bestimmt gut aus. :verliebt:


    Aber wie schon geschrieben wurde, ist der Käfig leider nicht geeignet für 2 Nymphensittiche. Eigentlich für garkeine Vögel. Denn die müssen sich auch in ihrem Zuhause bewegen können und sollten genug Freiraum haben. Du kannst dich ja mal im Wegweiser umschauen oder im Internet, was es so für größere Volieren gibt oder was man selber bauen kann.


    Freiflug ist natürlich auch sehr wichtig. :yes:

  • Auch von uns :herz: lichst :welcome: hier :blumen:


    Die Terrasse ist ja megatoll und die Aussicht wunderbar... ein kleiner Traum :yes:

    Ich weiß nun nicht wie schnell ihr überhaupt eine Möglichkeit habt einen dementsprechend passenden Käfig/Voliere zu besorgen, der für die

    beiden angenehmer ist und du die Vögel auch besser transportieren kannst um sie drinnen auch fliegen zu lassen.


    Es gibt Käfige in der Größe wie z.B. der San Remo der eigentlich auch zu klein wäre... wäre aber immer noch einer sehr viel bessere Lösung

    für die Vögel, weil dieser nicht rund ist und durch die gerade Form denen bessere Sicherheit bietet.

    Solche stehen auf Rollen und können verschoben werden.


    Das Material ist leider nicht sehr gut... das Trink/Essschälchen ist wie ich sehe auch aus dem selben Material.

    Bei euch werden die Temperaturen ja anderst sein als bei uns... im Trinkwasser das länger steht sammeln sich viele Bakterien und wenn

    das Material dann auch noch aus Metall etc.. ist :hmm: ist das nicht gesundheitsfördernt.

    Die wunderschöne Aussicht nutzt den Vögel leider so auch nicht viel.... sie brauchen auch viel beschäftigung in Form von Ästen etc.. die sie

    schreddern können.


    In den 70ziger Jahren hatte meine Mutter auch einen runden Käfig für den einen Wellensittich in dem er lebte... damals wurde auch hier nicht

    darauf geachtet oder wusste man nicht besser.

    Sein Käfig stand jedoch immer offen und er konnte rein/raus wie er wollte und seine Flügel auch immer bewegen/fliegen.


    Vielleicht habt ihr auch die Möglichkeit einen aus Holz und Draht selbst zu bauen... Anleitungen dazu gibt es sehr viel im hier und auch im

    Internet, manche haben große Rollen zum schieben oder stehen auf deiner Art Wagen/Teewagen die darauf geschoben werden können.


    Zu mindest jetzt für den Anfang/Übergang... wäre das alles besser als dieser runde Metallkäfig.

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Oha! Vielen, lieben Dank euch allen. Das mit dem Käfig wusste ich, denn ich hatte mich ein wenig eingelesen ins Thema als unser erster Flieger so ganz überraschend ankam. Bisher hat alles immer gut geklappt (das ist natürlich meine Meinung, vielleicht haben die Piepmätze eine andere. Das kann schon sein)
    Bezüglich eines anderen Käfigs werde ich mich schlau machen. Rollen sind schwierig, da wir auch Katzen haben. Da wäre auch der Teewagen keine Rettung, eher eine Kletterhilfe.
    Ich halte euch gern auf dem Laufenden....:)
    Noch ein kurzer Nachtrag zum gestrigen, ersten Freiflug......Die neue Henne kann leider (noch) nicht besonders gut fliegen und landete ziemlich bald am Boden. Mit dem Tuch konnte ich sie da leicht hochnehmen. War bestimmt trotzdem stressig, aber eben auch sehr kurz.
    Noch eine Frage: Haben Vögel ein Gedächtnis? Also wissen Vögel z.B. sowas wie "das ist das Freiflugzimmer"? Da gehen wir jetzt hin und später wieder zurück zum Käfig?

    Nochmals vielen Dank für eure Antworten!

  • Vögel haben schon ein sehr gutes Gedächtnis und können sich auch merken dass sie Z. B. Immer um 8:00 Uhr ihr Futter bekommen. Allerdings denke ich dass sie in deinem Fall eher sich merken das ist das Zimmer im wo ich immer am Ende gefangen werde und Stress habe…

  • Noch eine Frage: Haben Vögel ein Gedächtnis? Also wissen Vögel z.B. sowas wie "das ist das Freiflugzimmer"?

    Ja, natürlich haben sie das :yes: .


    Da gehen wir jetzt hin und später wieder zurück zum Käfig?

    Ja und sie wissen auch, dass du sie dann einfängst :schock: und das wird von mal zu mal schwieriger werden, befürchte ich. Besser wäre es, du würdest abwarten, bis sie von selber wieder in den Käfig gehen. Aber ob sie da freiwillig wieder rein gehen ist schon die Frage :nixw: .

    https://www.nymphensittich-weg…urueck_in_den_kaefig.html

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • :winke: super dass du den nymphies ein schöneres Leben als zuvor ermöglichen willst.


    Die Frage ob die Vögel ein Gedächtnis haben zeigt, dass du noch einiges von deinen Piepern kennen lernen kannst:daumen: es sind intelligente und neugierige Lebewesen die viel Platz und Abwechslung brauchen.

    Ich hoffe das Forum und der Wegweiser bringen dir die Bedürfnisse der kleinen Flieger näher. :fly:


    Das wichtigste ist wie due anderen schon sagen der Käfig. Der ist leider für kein Tier geeignet:hmm: und sollte als erstes ersetzt werden. Bei einem volierenbau würde ich nur auf edelstahldraht zurückgreifen.

    Bei einer außenvoliere gibt es vieles zu beachten. Da brauchen die kleinen neben einer schönen Einrichtung auch ein Schutzhaus.

    Es sind ja fluchttiere und so wie der käfig aktuell steht ist es nicht so geeigenet da er offen und gut sichtbar für ,,fressfeinde,, ist. Gerade für die neue henne muss es dann ziemlich stressig sein.



    Ich bin gespannt auf die Umwandlung des Vogelheims :verliebt:

    Liebe Grüße von den Zerstör-Tieren :schleuder:Molly und Korny und der Federlosen :putzen::D

    Einmal editiert, zuletzt von Federfreund96 ()

  • Hallo meine Lieben! Ich habe meine guten Vorsätze gleich in die Tat umgesetzt und mal nach einem neuen Käfig geschaut. Im Internet habe ich mir auch viele Sachen angesehen, aber ich kann mir keinen auf die Kanaren schicken lassen von Deutschland. Jetzt habe ich hier so einen wie auf dem Foto unten entdeckt und wollte fragen, wie ihr das findet . Und bezüglich der Ausstattung, werde ich hier im Forum bestimmt fündig, oder? Liebe Grüße und an alle noch einen schönen Tag! die Höhe, beträgt 1,7 m und die Breite ungefähr 1 m

  • Von solchen Trumvolieren raten wir generell total ab, denn sie sind von der Aufteilung her völlig ungeeignet, da ein Vogel hier keine Möglichkeit hat um ein Stück du fliegen. Eine Seite der Voliere sollte immer länger sein um das zu gewähren.

    Zu ungeeingeten Käfien findest du hier alles genau zusammengefasst. :yes:


    Bevor du eine Entscheidung trifffst, lese dir bitte unsere Kaufempfehlungen ganau durch. Solche tollen Volieren findet man oftmals auch gebaucht recht günstig.

    Off Topic:


    Das Photo das du gepostet hast, ist das von dir? Ich denke ja eher nicht und wenn dem so ist, dann musst du es bitte wieder enrfernen. Schau bitte hier: Copyright - was ist hier elaubt - was nicht. :danke:

  • Naja, besser als das was sie derzeit hat ist der sicherlich, wenn auch nicht ideal... Eventuell könntest Du dir ja selbst eine bauen, wenn sich keiner auf die Kanaren schicken lässt? Hier gibt es ein paar Anleitungen dazu. :)

    Liebe Grüße von Nadine :fuettern:

    und den Frechmäusen Speedy :fly:und Magoo :fly:.

  • Ich hatte am Anfang auch eine Turmvoliere und es ist besser als so ein kleiner, runder Käfig. Da können die sich zumindest besser bewegen und haben mehr Freiraum als jetzt.


    Wenn die Möglichkeiten nicht so sind wie hier in Deutschland. Ansonsten wie Speedy+Magoo schon schrieb, eventuell selber was bauen. :yes:


    Was die Ausstattung angeht, da findest du hier im Forum auch viele Tipps. Naturäste, Kork, Spielzeuge aus Holz mit verschiedenem Gebamsel sind sehr beliebt. Im Lebensraum gibt es jede Menge dazu oder auch hier: https://www.nymphensittich-wegweiser.net/ausstattung.html

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!