Neu und Neuzugang

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen


    Ich habe seit gestern ein Päärchen und sie hat bereits ein Ei gelegt heute :-) .


    Nun möchte ich einen weiteren Nymphensitt dazu nehmen, der ganz alleine im Petshop lebt, aber nicht gezähmt ist. Sollte ich mit der Vergesellschaftung warten, bis auch das Päärchen eingewöhnt hat oder kann ich sie/ihn dazu nehmen? Kann es zu Rivalitäten kommen?


    Vielen Dank und herzliche Grüsse

    Brittany

  • Erst mal :welcome: hier im Forum.



    Ich habe seit gestern ein Päärchen und sie hat bereits ein Ei gelegt heute :-) .

    Dann weißt Du ja schon welcher Vogel die Henne ist. Um weiter Eier zu verhindern, wäre es gut, wenn Du Maßnahmen ergreifst. Was da sinnvoll ist, findest Du hier:

    https://www.nymphensittich-wegweiser.net/eier.html


    Wir raten Anfängern davon ab, eine Brut zuzulassen. Hierbei kann ganz viel schief gehen und das möchtest Du nicht und zum anderen gibt es ganz viele Nymphensittiche, die ein schönes Zuhause suchen. Also am besten das Ei sofort weg nehmen oder durch ein Kunststoffei ersetzten.


    Nun möchte ich einen weiteren Nymphensitt dazu nehmen, der ganz alleine im Petshop lebt, aber nicht gezähmt ist. Sollte ich mit der Vergesellschaftung warten, bis auch das Päärchen eingewöhnt hat oder kann ich sie/ihn dazu nehmen? Kann es zu Rivalitäten kommen?

    Das ist schwer zu sagen, kann aber muss nicht. Prinzipiell ist eine dreier Konstellation sehr ungünstig. Du hast dann ein Paar und ein Vogel ist alleine. Du solltest einen dritten Vogel nur dazunehmen, wenn Du auch bereit dazu bist, noch einen vierten aufzunehmen.


    Der Zeitpunkt ist vermutlich besser, als wenn die beiden anderen sich schon eingelebt haben. Aber wichtig ist jetzt, dass Du vor der Zusammenführung einen Eingangscheck machen lässt. Gerade Vögel aus Zoohandlungen bringen schon mal gerne eine Krankheit mit und in der Stresssituation des Umzuges kann das auch schon mal schneller ausbrechen. Du solltest also mit den Tieren erst zum Tierarzt bevor Du die zusammen setzt.


    https://www.nymphensittich-weg…t/vergesellschaftung.html

  • Vielen Dank Heidrun! :-)


    Ja das sieht man auch gut wer die Henne ist. Das Ei ist zerbrochen oder sie haben es extra kaputt gemacht, darum hab ich es entfernt.


    Ich teile natürlich den Gedanken, andere Nymphensitte aufzunehmen. Ich wohne aber auf einer Insel im Ausland, alles etwas anders hier. Den Vogel im Tiershop beobachte ich schon ein paar Wochen und er tut mir so leid. Er spricht zu mir wenn ich rein komme.

    Ich habe gedacht, lieber mit einem Paar als ganz alleine...aber ein vierter Vogel würde auch gehen.


    Ja das habe ich gelesen, danke. Ich frage meine Tierärztin ob sie sowas machen kann.

  • Auch von mir ein :herz:liches :welcome: hier bei uns.


    Also eigentlich sollte man immer auf eine gerade Anzahl achten, damit nicht einer das dritte Rad am Wagen ist. Für ne kurze Zeit wäre das sicher machbar.

    Wichtig wäre auch die Nymphies einem Eingangscheck bei einem vogelkundigen Tierarzt zu unterziehen.


    Stell uns Deine Haubenschlümpfe doch mal in einem Vorstellungsthread vor. :dafuer:

    Liebe Grüße von Oliver & Sabine mit den Haubenschlumpf-Ganoven :fly: Grisu & :fly: Leni und :fly: Anton & :fly: Lenchen... und Hugo (März 1996-30.07.2007), Coco (2006-15.11.2012), Samson (?-10.03.2014) Luna (März 2007-14.01.2016), Karlsson (?-01.03.2016) und Pünktchen (?-03.07.2016) auf ewig in unseren :herz::herz:


    Unsere Nymphensittichtransportkette - Mach mit

  • Danke auch Dir herzlich Hugo :-)!


    Ich stellte meine Vögel gerne vor. Ich brachte es nicht übers Herz heute und hab ihn abgeholt weil er wäre ganz sicher in Einzelhaltung gekommen, so wie alle Vögel hier.

  • Da bin ich gespannt ,ob er weiter dir antwortet .

    Und ob die Drei sich zusammen raufen können .

    Eingangs- scheck würde ich auch machen

    Michell und Flöckchen , Lilli -
    Racker :herz: Lisa ,Maja :herz: Melo und dann noch nachwuchs Sisi und Gustav und neue Abgabetiere Lilly und Sammy


    Und immer in gedenken an: Mändy ,Mändy 2 und Benny ,Liebchen Bruder von Schmusebaer +Jackoline ;Luna und Kito , kucki , Grisu und andere

  • Hallo und herzlich willkommen hier im Forum :welcome:


    Das Ei ist zerbrochen


    Ist es denn heruntergefallen? Wenn nicht, wäre es auch möglich, dass sie es angefressen haben. Da wäre ein Zeichen für einen Kalzimmangel. Bitte lass dich nicht verführen, sie doch brüten zu lassen. Das kann für deine Henne wirklich gefährlich werden.


    Ich frage meine Tierärztin ob sie sowas machen kann.

    Das klingt nun nicht so, als ob die Tierärztin vogelkundig wäre. Gibt es vogelkundige Tierärzte in deinem Land?

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Vielen Dank! Ich weiss nicht von wie weit oben Ruru das Ei gelegt hat, oder machen sie das immer Boden?

    Angefressen in dem Sinne war es nicht nur eingerissen.


    Warum meinst Du ist brüten gefährlich? Nein ich denke wir warten noch bis sie sich eingelebt haben.


    Wie gesagt ich habe meine Tierärztin gefragt ob sie vogelkundig ist und da sie nein gesagt hat suche ich jemanden der ist.

  • Das Herstellen des Eis im Körper entzieht dem Knochen ca. 10% des Kalziums pro Ei. Du kennst die Henne noch nicht lange und weiß nicht, wie gut sie mit Mineralien und allem anderen versorgt wurde. Bei einer Henne, die einen Mangel hat oder körperlich nicht gesund ist, kann es leicht zu Legenot kommen.

    In ihrem natürlichen Umfeld in Australien sind die Vögel mit genau dem versorgt, worauf ihr Körper seit Jahrtausenden eingestellt ist. In Gefangenschft kann man nur versuchen, den Bedarf so gut es geht zu substituieren.

    In der Natur brüten außerdem Hahn und Henn abwechselnd, der Hahn tagsüber, die Henne nachts. Nur ein harmonisches Paar kann das leisten. Das gibt es in Gefangenschaft natürlich auch, ist aber nicht selbstverständlich, denn die beiden haben einander ja nicht ausgesucht.


    Außerdem raten wir grundsätzlich davon ab, da Nymphensittiche eine sehr lange Lebenserwartung haben können und die Tierheime ohnehin schon voll sitzen. Könntest du garantieren, dass eure Küken -wenn ihr denn welche hättet- die nächsten 20-30 Jahre immer gut versorgt und nicht zum Wanderpokal werden?

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!