Welchen Luftbefeuchter?

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • edit Susi:

    Diese Frage wurde hier abgeteilt:

    Richtiger Standort für Luftbefeuchter


    ------------------------------------

    Hallo zusammen,


    da es mittlerweile einige Threads über Luftbefeuchter gibt, wollte ich kein neues Thema eröffnen und ergänze diesem dann mit meiner Frage :) und zwar benötigen wir einen Luftbefeuchter, da sich die Luftfeuchtigkeit bei uns leider immer so in dem Bereich 35% - 45% befindet (wobei 45% teilweise nur wenn ich die Wäsche im Wohnzimmer hängen habe und das auch keine Dauerlösung ist). Da wir bereits einen Luftreiniger haben, möchte ich mir einen Luftbefeuchter (und keinen Luftwäscher) zulegen. Ich hatte mir den Beurer LB 55 als Favorit gemerkt. In dem Forum gibt es ja auch eine Übersicht der verschiedenen Varianten (Kaltverdunster, Heißverdunster, etc) wobei der Kaltverdunster wegen der Hygiene am besten Abschnitt. Würdet ihr sagen, dass ich trotzdem einen Verdampfer verwenden kann, beispielsweise den Beurer den ich mir rausgesucht hatte? Weil eigentlich müsste der doch wegen dem heißen Dampf auch hygienisch sein, oder? Natürlich muss ich darauf achten, dass sich die Nymphies daran nicht Verbrennen, aber den würde ich dann auch nur an machen wenn sie in der Voliere sind :) danke vorab für eure Tipps! :)

    2 Mal editiert, zuletzt von Susi ()

  • Off Topic:

    Na ja, mit dem Standort haben deine Frage nun aber so gar nichts zu tun. Ich stelle sie deshalb extra.


    Ich kann dir zu dem Beurer leider nichts sagen und empfehle dir dir aktuellen Tests von Oekotest oder Stiftung Warentest zu kaufen und anzusehen (nicht von irgendwelchen anderen Webseiten mit Amazonlinks). Kaufen würde ich nur ein Gerät das auch nachweislich bei der Keimbelastung gut abgeschnitten hat. Pauschalaussagen kann man hier kaum mehr machen. Es haben auch schon Ultraschallvernebler ganz gut abgeschnitten.


    Wenn Wasser heiß verdampft wird, dann besteht dennoch die Gefahr der Verkeimung. Wärme lässt Keime ja erst recht gedeihen und wenn du das Kapitel im Wegweiser gelesen hast, solltest du ja auch mitgenommen haben, dass die Gefahr einer Überfeuchtung mit ihnen besteht, die zu Schimmel führen kann. den will man eigentlich unbedingt vermeiden.


    Warum willst du denn keinen Luftwäscher? In meinem Venta sammelt im Vogelzimmer trotz zwei Daikins immer noch sehr viel Staub im Wasser des Ventas. Nur weil der ein wenig Staub aus der Luft sammelt wird diese ja dennoch feuchter und das sehr gut und keimlos. Ich empfehle auch nach Jahren nichts anders als den Venta zur Luftbefeuchtung, kenne allerdings auch kaum andere neue Geräte. Ich hab den Testbericht von 2004 zum Gerät auch noch hier, wo er in Bezug darauf am besten abschnitt. Staub sammelt er auch ein wenig. Aber dazu ist er eigentlich nicht da und selbst der Hersteller rät ab ihn wegen zu viel Vogelstaub anzuschaffen.


    Abgesehen davon muss das Gerät laufen, wenn die Luftfeuchtigkeit zu gering ist oder eben dauerhaft. Und nicht dann, wenn die Nymphies drin sind. Hier verdampfen am Tag ca. 5 Liter Wasser. Das schafft auch ein Heißverdampfer nicht so schnell, dass man die Nymphies die ganze Zeit drin lassen könnte oder sollte.


    Aber wenn du den Beurer kaufen möchtest und er auch sehr keimarm wäre, kannst du gerne mal deine Erfahrungen teilen, wenn du sie gesammelt hast :) .

  • Unser Tierarzt hatte uns einen Verdampfer empfohlen, da er wegen der hohen Temperaturen hygienisch sein soll. Der Beurer erhitzt das Wasser laut Herstellerangabe auf 100 Grad und soll damit Bakterien usw. abtöten. Wegen der Überfeuchtung habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, aber da wir mittlerweile gefühlt jede halbe / Stunde auf das Hygrometer schauen, denke ich dass wir da einen Blick drauf haben :) ein Venta ist natürlich schon super, da kann man alles einstellen und das Ding laufen lassen. Vielleicht finde ich ja noch einen guten gebrauchten auf eBay, ansonsten falls es doch der Beurer werden sollte werde ich euch auf jeden Fall meine Erfahrungen mitteilen :)

  • Dann hat euer Tierarzt ja vielleicht auch ein Gerät genannt. Nur die Tatsache, dass das Wasser über 100 °C heiß wird, ist allerdings kein Kriterium für Keimfreiheit.

  • Nimm einen Venta 44 ohne Schnickschnack. Gibt es gebraucht um die 50 Euro. Problem ist das Verschicken. Lüfter bricht bei Stößen gerne aus Halterung, dito der Plattenstapel. Leider selber erlebt. Also zerlegen und einzeln verpacken und dann in stabilen Karton.

    Hygienemittel im Netz (Biopretta, 5 l Kanister).

    Viele Grüße,


    Addi