Nymphensittiche anschaffen

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo liebe Nymphen-Fans,


    ich überlege nun schon seit geraumer Zeit, mir Nymphensittiche zu holen.

    Bisher habe ich noch keine praktische Erfahrung mit Vögeln, habe mich allerdings schon umfassend Informiert.

    Für Nymphensittiche habe ich mich entschieden, weil sie nicht allzu laut sein sollen (zumindest nicht durchgehend :D ) und weil sie anscheinend auch bei Naturbrut sehr zahm werden sollen (ich möchte sie gerne irgendwann kraulen können).

    Nun habe ich gelesen, dass es bei Jungvögeln (damit meine ich ab 10-12 Wochen) am einfachsten wäre, sie handzahm zu trainieren.

    Allerdings habe ich auch gelesen, dass man bei Vögeln dieses Alters das Gechlecht nicht am Gefieder festmachen kann. Die ideale Paarhaltung jedoch Henne und Hahn wäre.

    Stimmt es also, dass man "ältere Vögel" die also schon so 6 Monate oder älter sind und bei denen man am Gefieder das Geschlecht leichter festmachen kann, schwerer zu zähmen sind?

    Leider gibt es in meiner Nähe nur sehr wenige Züchter und eine Zucht, bei der ich angefragt hatte, wollte 120€ für einen Vogel von mir...:tztz: Ich habe noch einen weiteren Züchter im Auge, bei dem ich jedoch noch anfragen muss. (Keiner der wenigen Züchter scheint DNA-Geschlechtsbestimmung zu machen.) Sollte sich jedoch hier nichts ergeben, habe ich ein Zoogeschäft im Auge (auch ohne DNA-Bestimmung), das seine Tiere sehr gut hält. Die Voliere ist groß und recht abgeschirmt, sodass die Tiere recht ruhig wirkten. Hier sind auch schon Tiere, die wohl die zweite Mauser durchlaufen haben, das Gefieder wirkt ausgewachsen und man sieht recht schön den Unterschied zwischen Henne und Hahn. (einer ist wf gescheckt mit ungefärbter Schwanzunterseite und kräftigen Wangenflecken, der andere grau-weiß ohne jeden Wangenfleck und mit Streifen an der Schwanzunterseite.) Ich glaube auch, dass die sich schon mögen, zumindest hat der eine den anderen an der Schwanzfeder genibbelt und den hats nicht gestört. :gruebel:Hätte man bei solchen erwachsenen Vögeln gute Chancen, dass sie handzahm werden??(

    Es gab außerdem noch einen jungen wf Vogel, bei dem man am Gefieder natürlich noch nichts sagen kann. Jedoch hat er/sie/es ein bisschen gepfiffen. Würde das darauf hinweisen, dass es eher ein Hahn ist oder ist das nicht sehr aussagekräftig??(

    Im Tierheim sind derzeit leider keine Nymphen.


    Ich möchte einfach nur unverstörte Vögel, die hier glücklich werden und die ich dann hoffentlich kraulen kann :D


    Vielen Dank für die Antworten schon mal :)

  • Guten Morgen Vogel 123 und :welcome:


    Wie schön, dass dir Nymphensittiche gefallen und dass du dich vor der Anschaffung der Vögel über sie informierst!


    Einen Zahn muss ich dir allerdings direkt ziehen. Es gibt keine Garantie dafür, dass sich Nymphensittiche kraulen lassen. Das hängt sehr stark vom Charakter der Vögel ab. Manche haben Spaß am Umgang mit Menschen, andere fürchten sich ein Leben lang vor Händen, weil sie aussehen wie Greifvogelklauen...

    Die wenigsten Vögel hier im Forum sind so zahm, dass man sie kraulen kann. Dass ist eher eine Seltenheit und wenn dem so ist, setzt sie sehr viel Geduld seitens des Menschen und Vertauen der Vögel andererseits voraus, verbunden mit dem Charakter, den die Tiere mitbringen.

    Wenn es dir wichtig ist, dein Tier streicheln und kraulen zu können, würde ich dir eher zu einem Säugetier raten.

    Von den süßen Nymphesittichvideos im Internet weiß man nicht, wie sie entstanden sind. In anderen Ländern ist es durchaus leider noch gängige Praxis, Vögel allein zu halten oder die Flügel zu stutzen, so dass die Vögel gar keine andere Wahl haben, als sich dem Menschen zuzuwenden, wenn sie nicht völlig isoliert sein wollen.

    Davon, das die Küken künstlich von ihren Eltern getrennt und per Hand gefüttet werden um sie an die Hand zu gewöhnen ganz zu schweigen. Aber da du dir vorbildlicherweise Naturbruten zulegen möchtest, fällt diese Variante ja glücklicherweise raus.


    Nymphensittiche sind schon bezaubernd und ich sie können auch sehr zahm werden. Versichern kann dir das jedoch niemand. Ältere Vögel können ebenso zahm werden, wie junge. Wenn sie merken, dass du es gut mit ihnen meinst und du auch die Signale verstehtst, die sie dir senden, wenn sie deine Nähe nicht wünschen, hast du gute Chancen, ihr Vertrauen zu gewinnen. Wenn du etwas erzwingen willst, kannst du das Projekt Zahmheit abhaken. Der Vogel bestimmt das Tempo. Manche kommen auf den Kopf geflogen, lassen sich aus der Hand füttern, setzen sich zu dir auf die Couch oder gewähren dir auch nur, sie aus der Nähe zu betrachten. Auf alle Fälle wirst du deinen Vögeln ganz viel Zeit und Aufmerksamkeit schenken müssen, wenn du ihre Gunst erringen willst.

    Ob du einen "verstörten" Vogel hast, wirst du leider erst mit der Zeit erkennen. Nicht jede Verhaltensweise oder Verhaltensstörung ist durch Fehler des Menschen verursacht.


    Dass man bei Jungvögeln das Geschlecht nicht anhand des Gefieders festmachen kann ist richtig. Da hilft nur der DNA-Test.

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Hallo Vogel 123, erst mal :welcome: hier im Forum.


    Erst mal schön, dass Du dich informiert hast und Naturbruten aufnehmen möchtest, da tutst Du Vögeln einen großen Gefallen.


    Das mit dem Kraulen kann auch Nachteile haben, ich habe einen Vogel der sich kraulen lässt und wenn der das möchte, dann möchte der das, egal ob ich gerade essen, Bürokram erledigen oder was in dieses Forum schreiben möchte.


    Die aneren drei würden sich nicht freiwillig anfassen lassen, aber ich habe trotzdem ein schönes Verhältnis zu denen und möchte sie nicht missen wollen.


    Wenn es Dir so wichtig ist, ein Tier anfassen zu können, würde ich Dir wirklich Hund oder Katze empfehlen. Auch die kleinen Säugetire wie z.B. Kanninchen mögen das in der Regel nicht.


    Ansonsten wäre ein älteres Pärchen sicher schön. Wenn Du es nicht im nächsten Tierheim findest, kannst Du ja hier im Abgabeforum oder in anderne Foren, bzw. bei den Kleinanzeigen schauen. Es ist wirklich schön, ein Pärchen zu beobachten.

  • Auch von mir ein :herz:liches :welcome: hier bei uns.


    Du hast ja schon viele Tipps bekommen.


    Bei uns läßt sich keiner der vier Ganoven anfassen. Mir war das auch nie wichtig, da ja die Nymphies untereinander klar kommen sollen. Da recht mir auch das Beobachten des lustigen Treibens, was immer wieder aufs neue schön und auch amüsant ist.


    Ich würde auch immer wieder Pärchen aus Abgaben/Tierheimen vorziehen. :yes:


    Ob ein Nymph handzahm wird, ist meist keine Frage des Alters sondern hängt vom Charakter ab. :yes:

    Liebe Grüße von Oliver & Sabine mit den Haubenschlumpf-Ganoven :fly: Grisu & :fly: Leni und :fly: Anton & :fly: Lenchen... und Hugo (März 1996-30.07.2007), Coco (2006-15.11.2012), Samson (?-10.03.2014) Luna (März 2007-14.01.2016), Karlsson (?-01.03.2016) und Pünktchen (?-03.07.2016) auf ewig in unseren :herz::herz:


    Unsere Nymphensittichtransportkette - Mach mit

  • Huhu :winke:

    NeueNymphenNanny hat schon einen sehr guten Text geschrieben!

    Wie hier schon erwähnt wurde, ist das immer abhängig von den Tieren selbst. Ich habe hier einen Hahn der eher ängstlich ist und die Henne ist etwas mutiger.
    Ich dachte am Anfang auch "ich wünschte sie wären dann zahm", aber mit der Zeit habe ich sie auch aus der Ferne lieben gelernt, denn sie zu beobachten ist einfach nur toll. Ich habe auch die Erfahrung, dass wenn man es mit dem Zähmen zu sehr versucht, es auch ganz schön in die Hose gehen kann. Dabei kannst du z.B. die Körpersprache der Vögel falsch intepretieren und sobald du ihnen nicht den Rückzug lässt, nehmen sie das sehr persönlich. Ich habe z.B. einen Wellensittich, der ziemlich zahm wurde, aber weil ich seine Körpersprache falsch gedeutet habe fing er irgendwann richtig schmerzend zu beißen. Sie wissen es aber zu schätzen, wenn du sie nach einem Fauchen, Hacken oder auf Abstand gehen in Ruhe lässt. Irgendwann - je nach Charakter - kommen sie auf dich zu, denn Nymphies sind auch sehr neugierig :D. Das Alter spielt bei der Zahmheit (oder auch nicht) keine Rolle. :yes: Du kannst ruhig ältere Tiere nehmen, denn so Nymphen können schonmal 30 Jahre alt werden und es gibt sooo viele Abgabevögel.

    Lies mal hier: https://www.nymphensittich-wegweiser.net/gefieder.html
    Ein Wangenfleck sagt nichts über die Geschlechter aus. Auf die Schwanzfedern würde ich mich persönlich nicht unbedingt verlassen wenn es noch jüngere Vögel unter 1,5 Jahren sind - in der Regel mausern die wohl zuletzt. Achte lieber auf den Kopf und - falls vorhanden - die Perlung. Alle Nymphen sehen aus wie Hennen wenn sie noch unter 1 Jahr alt sind. Und dann gibt es Farbschläge bei denen du es gar nicht am Gefieder erkennen kannst (Lutinos in weiß und gelb, sowie Schecken). Bei wildfarbenen oder Weißköpfen sind es Hähne, wenn die Gesichter weiß oder gelb sind. Hennen haben bei diesen Farbschlägen graue Gesichter. Aber wie gesagt: vor der 1. Mauser sehen alle aus wie Hennen! Falls ein Jungvogel unter 1 Jahr wie eine Henne aussieht, weil er/sie ein graues Gesicht hat, dann könnte es auch ein Hahn sein, der bald umfärbt. Daher ist das Alter wichtig zu wissen. :yes:

    Du kannst Geschlechter auch am Verhalten erkennen:

    - Hennen machen sich manchmal krumm wie eine Banane mit Popo nach oben, d.h. sie bietet sich an
    - Hähne machen desöfteren Herzflügel d.h. sie stellen die Flügel ab und von hinten würden die Flügel aussehen wie ein Herz. Dabei singen sie entweder einen hübschen Song oder hören sich an wie eine Alarmanlage, kommt immer drauf an was der Hahn so als cool empfunden und dann erlernt hat :D Hier singt mein Hahn:


    Du kannst auch in Ebay Kleinanzeigen stöbern, dort findest du auch viele Abgabetiere. Wenn der Preis allerdings erheblich hoch ist würde ich die Finger davon lassen, das sind dann in den meisten Fällen unseriöse Züchter, denen es nur ums Geld geht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!