Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo, Gemeinde!


    Ich habe da mal eine Frage bezüglich Pearls Gewicht.

    Sie wog lange Zeit 134 Gramm. ich weiß, dass das zu viel ist. Das ist nicht die Frage.

    Mitte Dezember habe ich sie gewogen und sie wog nur noch ca 120 Gramm. In den darauffolgenden Tagen nahm sie sogar noch weiter ab bis auf 115 Gramm. Mir kam das etwas zu schnell zu viel vor, wobei der Gewichtsverlust grundsätzlich natürlich gut wäre. Mein Freund ist hier ja der verwöhn-Felo, so dass ich den Gewichtsverlust darauf zurückgeführt habe, dass er Anfang Dezember für zwei Wochen außer Haus war und Pearl weder SBK (beim Clickertraining) noch Brot (Krümelchen beim Abendessen) bekam.

    Gestern haben wir sie gewogen und sie wog 138 Gramm. Das ist das höchste Gewicht, dass sie je hatte :schock:


    Als normales Körnerfutter bekommen unsere Vögel nur Mischungen, die im Forum als unverändert zu verfüttern in Wohnungshaltung empfohlen werden (Wegweiser, Spezial, Morgen-Müsli, Premium und Shandi wenn sie zu übermütig werden). Dazu gibt es Frischkost und Pellets zur freien Verfügung. Als Menge geben wir 1 1/3 Esslöffel pro Tag pro Vogel. Ich könnte natürlich weniger geben, habe aber etwas Bedenken, dass die weniger gierigen Piepmätze dann zu kurz kommen.

    Pearl scheint keine Sättigung zu kennen. Sie isst gegen 17 Uhr an den restlichen Körnchen vom Vortag. Wenn dann die neuen Körnchen kommen, isst sie wieder. Dann kommt zu zu uns auf den Abendbrottisch geflogen und wenn ich Hirseknubbelchen reiche, um Lotte zu locken, stürzt sie sich auch da drauf....


    Habt ihr eine Idee, wie ich diesen kleinen Giernymphie bändigen kann?


    Muss ich mir Sorgen machen, dass irgend etwas anderes dahinter stecken könnte?


    Vielen Dank für eure Ideen! :)

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Das ist manchmal schwierig. Hast du denn denn Eindruck, dass sie wirklich ununterbrochen frisst? Oder ist sie einfach ein Leckerschmecker, der nur die leckeren Körnchen will?


    Grundsätzlich sind Gewichtsschwankungen bei den Damen größer beobachtet worden. Wir denken, das hängt mit Brutigkeit zusammen. Sie sammeln eben was an bevor sie dann brüten. Findet das nicht statt brauchen sie die Reserven nicht und bauen sie dann in der Mauser meist wieder ab. Gesund ist das in solch einem Ausmaß aber wohl nicht. Und 138 g ist schon echt heftig.


    Also, ich würde sehen, dass sie keine Leckerchen mehr bekommt, erst recht keine SBK. Versucht es mal mit Nackthafer bei ihr. Der hat Proteine, aber nicht viel Fett. Er macht brutig, wenns zu viel wird, also ist das auch nur ein Leckerchen, wo man mal 3 - 5 geben kann, wenn sie wenig wiegt.


    1,5 EL Körnerfutter plus unbegrenzt Pellets ist natürlich schon viel, wenn sie Pellets frisst.


    Wenn du mehr Näpfe als Vögel hast, so das alle immer gleichzeitig futtern können, musst du keine Sorgen haben, dass irgendwer nicht mehr genug abbekommt. So mache ich das auch Anraten der Vogelklink ja schon sehr lange. Wenn sie Frischkost haben, wird auch kein Vogel verhungern und vielleicht füttert ihr dann gegen Abend etwas eher, wenn ihr merkt, dass die schon Hunger haben.


    Wenn ihr das so einrichten könnt, würde ich die Ration herab setzen und versuchen sie mehr zum fliegen zu animieren. Wenn sie so scharf auf KoHi ist, könntet ihr sie damit vielleicht zum fliegen animieren. Ein paar meter fliegen und einmal die Hirse hinhalten, wieder weg nehmen, ans andere Ende des Raums gehen und ihr wieder kurz zum fressen die Hirse hinhalten. Dann animiert ihr sie zum fliegen und sie bekommt dennoch Aufmerksamkeit und Leckerchen.


    Brot vom Tisch würde ich so gut es geht vermeiden. Im Brot ist einfach zu viel Salz drin. Das ist Mist. Dann lieber mal Vogelbrot backen, aber wenn sie so ein Moppelchen ist, vielleicht lieber was anderes anbieten. Bei uns klappt die Ablenkfütterung mit Fonio immer sehr gut.

  • Danke für deine ausführliche Antwort, Susi!


    Nein, sie isst nicht ununterbrochen. Sie isst nur immer, wenn jemand anderer isst, egal ob Nymphie oder Mensch und auch immer, wenn jemandem anderen als ihr selber etwas angeboten wird, wie z.B. die "Lockhirse" für Lotte.


    Stimmt :gruebel: Jetzt wo du es sagst fällt es mir auch auf, dass Pearl im Dezember als einzige gemausert hat. Wir haben einige gelbe Schwungfeder gefunden. Zu der Zeit hatte sie Gewicht verloren.


    Heute gab es schon mal keine Brotkrümelchen mehr, keine Pellets und auch nur ein TL Futter pro Napf pro Vogel.

    Die Pellets in der Schale lasse ich dann in Zukunft weg und mische nur geringste Mengen unter den Esslöffel Körnerfutter, damit sie die Pellets nicht "vergessen". Man weiß nie, ob man sie mal gesundheitsbedingt umstellen muss.

    Die Anzahl der Näpfe entspricht der Anzahl der Vögel: vier.

    Wäre mehr Näpfe aufzuhängen nicht dasselbe, wie mehr Körner pro Napf zu geben? Dann haben sie ja auch die Wahl, sich die besten rauszusuchen....


    Geflogen wird hier eigentlich schon. Nicht ständig, das ist klar. Fliegen ist ja auch anstrengend ;) Ich werde versuchen, sie zu noch mehr Flugeinheiten zu animieren!


    Wenn du deine Vögel von Brot ablenken willst, stellst du das Fonio auf den Esstisch oder in den Bereich der Voliere?

    Ich habe den Eindruck, dass es Pearl sowohl um das Brot als auch um die Gesellschaft geht. Wenn wir den Tisch gerichtet haben, geht sie meinst nicht direkt an alles dran sondern wartet, bis wir mit ihr am Tisch sitzen, so dass wir alle zusammen essen können.

    Wieviel Fonio kann man pro Tag geben?

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Hallo,


    ich habe leider einen, der viel zu dick einzog, erst abnahm und dann zunahm, er fliegt recht gut, aber das Gewicht macht mir echt Sorgen. Sein Kacki ist auch eher matschig tagsüber. Genommen werden mag er nicht, ich glaube da kippt er mir um, wenn das zulange geht. Ich finde nicht, dass er mehr und länger frisst als die anderen, aber genau weiß ich es nicht.


    Futter zu verteilen wäre doch gut und das überall auch am Boden. Dann muss sich bewegt werden. Weniger Näpfe und mehr Futter halte ich für ungünstig.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Wäre mehr Näpfe aufzuhängen nicht dasselbe, wie mehr Körner pro Napf zu geben? Dann haben sie ja auch die Wahl, sich die besten rauszusuchen....

    Es sollte ja in alles das gleiche drin sein und die Futtermenge insgesamt wegen mehr Näpfen nicht steigen. Es geht nur darum, das alles gleichzeitig fressen können. Auch dann, wenn eine mal den anderen weg scheucht. Ich habe deshalb Futterbars an beiden Seiten vom Palace. Wir einer weg gescheucht., frisst er eben auf der anderen Seite und wenn das noch nicht reicht, steht auch noch oben ein Napf drauf. Das klappt sehr gut.


    Wenn du deine Vögel von Brot ablenken willst, stellst du das Fonio auf den Esstisch oder in den Bereich der Voliere?

    Ich muss sagen, da wir das nie anders gemacht haben, kennt hier keiner wirklich Brot, außer vielleicht Luzie. Luise mag Milchschaum, da muss ich aufpassen, dass kein Kaffee mit dran ist. Aber Fonio fressen alle super gerne und da steht einfach der Napf auf dem Tisch. Wegen Luise und dem Milchschaum lassen wir sie aber nur ganz selten mal mit am Frühstück teilhaben. Das finde ich auch schade, aber mit ihr ist das alles nicht so einfach.


    Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert und vielleicht findest du ja auch noch etwas anderes, was sie gerne mögen und sie vom Brot ablenkt.


    Was die Menge angeht, fange ich immer mal mit einem TL an. Hier kommen aber auch nicht alle auf den Tisch. Sind es doch mal gleich 4 muss eine zweite Schale her, sonst gibt es ärger. Grundsätzlich muss das Futter darin nur solange da sein, wie wir frühstücken. Wenn wir den Frühstückstisch abräumen, kann auch das Fonio weg, wenn es ein Gewichtsthema gibt. Hier stelle ich es dann ins Vogelzimmer, wenn noch was übrig ist.

  • Also die Futtermenge habe ich nun reduziert und möchte beobachten, ob sie auch mit einem EL auskommen, ohne abends völlig ausgehungert zu sein.

    Pearl war heute während unseres Abendessen eingesperrt. Das fand sie nicht so gut.

    Ich werde das mit dem Fonio als Alternativve zum Brot probieren. Ich könnte mir aber auch vorstellen, sie vom Tisch auf die Voliere zu setzen und sie dann zu belohnen, damit sie sozusagen einen Nutzen davon hat, nicht auf den Tisch zu kommen.

    Grundsätzlich finde ich es jedoch ziemlich süß, wenn die Vögel an den Tisch kommen. Das macht es etwas schwierig, sich nicht um die Kralle wickeln zu lassen :redface:


    Daran Futter zu verteilen oder Futterverstecke aufzuhängen habe ich auch schon gedacht, aber da Pearl nicht nur die Gierigste sondern auch die Schlauste ist, habe ich Bedenken, dass sie mehr findet als die anderen und die anderen nicht genug bekommen. Ich könnte so nicht sehen, ob alle etwas hatten.


    Wir müssen das die nächsten Tage ausprobieren...

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von NeueNymphenNanny ()

  • Dann mal :daumen: , dass ihr etwas findet, was gut klappt.


    Grundsätzlich finde ich es jedoch ziemlich süß, wenn die Vögel an den Tisch kommen. Das macht es etwas schwierig, sich nicht um die Kralle wickeln zu lassen

    Als meine noch im Wohnzimmer waren, habe ich jeden Mittag mit einigen von ihnen gegessen. Wer eben wollte. Das fand ich auch immer sehr schön, aber sie haben nie etwas von meinem Essen bekommen, immer ihren eigenen Teller mit dem was sie auch fressen durften. Gemüse war ja das gleiche, da habe ich ohnehin ohne Salz gekocht. Ich fand, sie haben das auch immer sehr genossen und ich finde es sehr schade, dass es wegen Luise gar nicht mehr geht. Da hätte ich Sorge, dass sie auch mal in mein heißes essen stiefelt :hmm: . Allerdings ist Luzie ja auch so, dass sie auf den Tisch geflogen kommt und da müsste ich vielleicht die gleiche Sorge haben :nixw: . Aber dann würde vielleicht sowas helfen :D .

    https://www.nymphensittich-weg…/items/nymphennudeln.html


    Aber Nudeln sind natürlich nicht so toll, wenn sie abnehmen soll ;) .

  • Das ist ja ein lustiger Beitrag im Wegweiser. Den kannte ich noch gar nicht :LOL:

    Kochfutter probiere ich auf jeden Fall auch aus :top:

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Ich esse hier mit meinen auch ab und zu am Tisch, aber sie bleiben schön brav an ihrem Körnernapf. :D

    Außer wenn ich mal Brötchen mit SBK's esse, dürfen sie mir 1-2 runter klauen, aber ansonsten herrscht hier striktes Verbot was meinen Teller anbelangt. :nein::LOL:

    Liebe Grüße von Nadine :fuettern:

    und den Frechmäusen Speedy :fly:und Magoo :fly:.

  • Wir sind nun schon fünf Tage konsequent darin, Pearl kein Brot essen zu lassen. Die schwierigsten fünf Tage meines Lebens....:LOL:

    Sie versucht zwar immer wieder, an unsere Teller zu kommen und mitzuessen, aber wir verhindern das unter Gemecker und Gezwicke ihrerseits. Trotzdem würde ich sagen, dass das einigermaßen hinhaut. Sie bekommt stattdessen ein Schälchen mit Fonio, welches sie problemlos annimmt.

    Die Futtermenge habe ich auf einen Esslöffel reduziert, der aber am Abend auch ratzeputz leer gefressen ist.


    Bisher hat sie jedoch nur zwei Gramm abgenommen. Ich weiß nicht, ob das schon gilt oder eher unter Messungenauigkeiten fällt...

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Die Futtermenge habe ich auf einen Esslöffel reduziert, der aber am Abend auch ratzeputz leer gefressen ist.

    Dann kannst du ein wenig mehr geben. Es soll ja nicht komplett ausgefressen sein.


    Bisher hat sie jedoch nur zwei Gramm abgenommen. Ich weiß nicht, ob das schon gilt oder eher unter Messungenauigkeiten fällt...

    Ich denke, das muss man erst einmal noch beobachten. Dass sie nicht zunimmt ist ja erstmal gut und wenn es langsam weniger wird, würde mir das persönlich auch besser gefallen als wenn es gar so schnell ginge. Das ist sicher auch nicht so gesund, aber manchmal ist es einfach so.

  • Mit Pearl scheint doch etws im Argen zu sein. Sie hat heute Morgen verklebtes Gefieder im Bereich der Maske :(

    Ich eröffne einen Krankenthread.

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz: