Koko krank (Diagnose: Legedarmentzündnung, Nierenschaden)

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen,

    ich war gestern mit Koko beim Arzt weil sie ständig leere Eier legt obwohl sie auch einen Partner hat und dadurch total schwach geworden ist. Jedenfalls hat der VTA der Koko eine Hormonspritze gegeben und versucht das Eier legen mit Medikamenten zu stoppen. Jedenfalls habe ich zuhause bemerkt das Koko geblutet hat. Jedenfalls habe ich in der Praxis angerufen und mich zum Arzt weiterleiten lassen, welcher mir erklärt hat das es vorkommen kann durch die Spritze zu Blüten aber wenn das bluten aufgehört hat ist nicht weiter tragisch ist und ich es etwas sauber machen soll. Jedenfalls ist seit der Spritze meine Koko dauermüde. Essen tut sie noch etwas. Sie ist fast immer am schlafen und ich wollte wissen ob ich etwas tuen kann das sie wieder Kräfte zu sich bekommt. Sowas wie vitamintropfen ins Wasser geben und wenn ja welche könnt ihr mir empfehlen außerdem würde ich gerne wissen ob es normal ist das sie so müde ist wegen der Spritze und weil sie geblutet hat. Freue mich auf eure antworten :)


    Off Topic:

    edit: NeueNymphenNanny

    Hallo Nymphe 97

    Ich musste deinen thread verschieben. Im Bereich "Krankenberichte" sind nur abgeschlossenen Themen. Dort kann man nur noch nachlesen, jedoch nichts antworten.

  • Die Arme!:(


    Ich habe keine Erfahrungen mit brutigen Hennen die Eier legen sowie auch nicht mir Hormonspritzen und ihren (Neben-)Wirkungen.

    Ich würde im Prinzip den vogelkundigen Tierarzt fragen, was er zu Stärkung empfiehlt bzw. welche Therapiemaßnahmen konkret und wie lange angezeigt sind.

    Ein mögliches Kombi-Präparat ist Korvimin, wobei hier wohl auch die Erfahrung gemacht haben, dass es die Brutigkeit fördert (andere nicht).

    Ich hoffe, Du bekommst noch hilfreiche Infos und Hinweise!


    Ich wünsche der Süßen eine recht gute und schnelle Genesung und Erholung!:herz::hoff1::herz::daumen::herz::GBes::herz:

    Liebe Grüße von Rika und den Kleinen vom Mittelrhein

    <3Tweety, Kiki, Marli, Freli, Olavi und Kiano <3

  • Ich meine, das hatte ich mal bei Mimi, dass es nach einer Spritze noch geblutet hat, aber das war direkt nach dem Spritzen. So was sieht natürlich in den Federn ganz schlimm aus. Wenn es immer noch blutet, würde ich zum nächsten Tierarzt fahren. Wenn nicht, würde ich in der Hinsicht nichts mehr unternehmen.


    Zu der Hormonbehandlung kann ich nichts sagen, aber eine Behandlung beim Tierarzt ist für so einen Vogel ja immer mit Stress verbunden, dass die Vögel danach erst mal platt sind finde ich normal. Aber heute noch ist schon komisch.


    Du könntest, wie schon geschrieben, Korvimin über das Futter streuen, das bekommst Du beim vogelkundigen Tierarzt. Mit dem Tierarzt würde ich noch besprechen, ob wegen der vielen Eier zusätzlich Kalzium angesagt ist, z.B. Frubiase Kalzium Trinkampullen, gibt es in der Apotheke.

  • Hallo,

    vielen Dank erstmal. Das mit korvimin ist schon mal eine gute Idee jedoch isst sie momentan nicht so viel, sondern trinkt eher. Daher würdet ihr mir vorschlagen ihr etwas ins Wasser zu geben an Vitaminen ? Wenn ja was ? :)

  • Wenn Du mit noch mit dem Tierarzt sprichst, würde ich den fragen. Ich würde vermutlich eher Kalzium ins Wasser geben.


    Und wenn sie zu wenig frisst ist sowie noch ein Besuch beim vogelkundigen Tierarzt angezeigt. Kannst Du sie wiegen, dann könntest Du feststellen, ob sie abnimmt. Das wäre dann ein Alarmzeichen.


    Vielleicht bietest Du auch was leckeres, wie Kolbenhirse oder ohne Salz gekochte Kartoffeln an.

  • Okay das hört sich gut an, ich warte dann erstmal bis morgen ab wenn sie weiterhin so schläfrig ist und nicht mehr viel isst gehe ich morgen nochmal zum Arzt mit ihr. Das mit dem Kalzium kannst du mir ein bestimmte präparat empfehlen ?

  • Beides ist richtig :yes: die Streudose nur praktischer und somit teuerer - Du kannst es aber auch aus der 200g-Dose selbst in einen sauberen/neuen Gewürzstreuer tun, um es dann übers Futter oder Leckerlie zu streuen


    :GBes: an Deine süsse Koko :verliebt:

    Liebe Flattergrüsse :fly: Sabine mit Mümmelchen + Tapsi, Lümmelchen + Hexi, Poldi, Looki, Knuffi, Joschi + Babsi und dem kleinen Muck(i) :streichel:


    im :herz: en meine Engelchen :engel: Gauner, Drilli, Flöckchen, Winnie, Knöpfchen, Brookie, Bailey, Vivi + Knäulchen :herz::weinen:

  • Jedenfalls ist seit der Spritze meine Koko dauermüde.

    Ja, das kann gut sein, dass das von der Spritze kommt. Welches Hormon hat sie denn bekommen?


    Wenn sie so brutig sind, dann sind sie ja auch viel aufgedrehter. Vielleicht kommt sie dir auch deshalb nun sehr still vor. Fressen sollte sie allerdings.


    Spritzen werden eigentlich nur noch im Akutfall, z.B. nach einer Legedarm-OP gegeben. Implantate werden i.d.R. besser vertragen als Spritzen. Falls sie also wieder brutig wird, bespricht mal mit deinem TA, ob das eine Möglichkeit ist, denn wenn sie wirklich viel gelegt hat, braucht sie jetzt erstmal eine Pause.


    ich war gestern mit Koko beim Arzt weil sie ständig leere Eier legt obwohl sie auch einen Partner hat und dadurch total schwach geworden ist.

    Was meinst du mit "leere Eier" ?


    War es deine Absicht sie brüten zu lassen oder hast du es nur nicht hinbekommen, das sie aufhört zu legen? Wie viele Eier hat sie im letzten Jahr gelegt?


    Ich weiß nicht, ob ich jetzt Korvimin geben würde. Ich würde das wohl auch mit dem TA abstimmen. Nicht, das es der Spritze entgegen wirkt.

  • Alles Gute für die kleine Maus! :daumen::daumen::GBes:

    Schnuffel+Elvis :balzen: Amy+Rodney :tanz: Homer und Lady Gaga
    und ihre zwei Federlosen :baeh:
    Für immer im Herzen Hannibal, Charly, Speedy, Engelchen Bammel und Drachentöter Moritz :herz::herz::herz::herz::herz:

  • Leider weiß ich nicht welches Hormon sie bekommen hat, sie hat letztes Jahr keine Eier gelegt sie ist ca 19 Monate alt. Im letzten Monat hat Sie genau 5 Eier gelegt. Die Eier waren leer, habe sie erstmal durch Kunststoffeier ausgetauscht hat leider nichts gebracht anschließend die Eier jedesmal entfernt und abgekocht. Mir kommt es vor als wäre sie wie zu vor mit der Spritze genau so schlapp. Aufjedenfall frisst sie wieder zwar wenig aber sie hat irgendwie kaum noch Kraft zum Essen. Trinken tut sie sehr viel. Sie ist immer schläfrig und dauermüde obwohl sie fast den ganzen Tag schläft. Sie sitzt abends immer an einer dunklen Ecke und schläft (nicht Brutig) Weiß mir momentan einfach nicht zu helfen einerseits will ich nicht einfach zu sehen und anderseits weiß ich nicht ob es normal ist das sie seit der Spritze dauermüde und schlapp ist.

  • Nachdem was Du geschrieben hast, finde ich, dass eine genaue Therapie mit dem vogelkundigen Tierarzt abgesprochen werden sollte:

    welche Nahrungsergänzung wann/wie und für wie lange.


    Zudem würde ich die Ernährung überprüfen bzw. ggf. anpassen.


    Für den Tierarzt-Besuch habe ich immer ein Klemmbrett dabei, wo ich a) meine Beobachtungen und Fragen notiert habe und b) mir direkt alles Aufschreibe was gesagt und besprochen wird sowie welche Mittel in welcher Dosierung gegeben werden, auch etwaige Dosierungen/Dauer/Aufbewahrung Medis usw. notiere ich mir- kenne nämlich meine Merkschwäche bei Nervosität und Ängsten. Vielleicht wäre es für Dich auch hilfreich?

    Liebe Grüße von Rika und den Kleinen vom Mittelrhein

    <3Tweety, Kiki, Marli, Freli, Olavi und Kiano <3

  • Ich muss nochmal fragen, sorry., Was meinst du mit:

    Die Eier waren leer,

    ???


    Du meinst doch nicht, dass das nur die Schale war und innen gar nichts drin oder doch? Das wäre schon sehr, sehr ungewöhnlich. Ich habe davon noch nie gehört. Deswegen bohre ich so nach. Bitte beantworte doch Fragen, wenn wir sie stellen. Wenn es Missverstädnisse gibt, wird man dir auch nichts wirklich gutes raten können :sorry: .


    Und du meinst sie hat insgesamt nur 5 Eier gelegt?


    Bitte schreibe mir doch mal per Konversation, wo du beim TA warst. Irgendwie klingt das alles komisch.

  • Meine Mona-Lisa war ja auch so jung und hatte ständig Eier gelegt... ich weiß das ich damals - auch nach iner schweren Legenot und kaputtes Ei rausholen - sehr viel gemacht hatte und es lange dauerte bis ich endlich das ganze in den Griff bekam.


    Die Hormonspritzen haben nicht wirklich etwas gebracht, ich hatte ihr dann ein Hormonimplantat legen lassen, das hatte mein VK TA gemacht.

    Das erste hielt nicht so lange, aber dafür dann das zweite etc... und danach hat es sich normalisiert.

    Zu dem Hormonimplantat gab es eine Spritze die gleich wirkte und sie keine Eier mehr produzierte, da das Implantat erst am 3. Tag anfängt zu wirken.


    Wichitig bei solch einem Hormonimimplantat ist... das KEIN Ei mehr aktuell in Produktion ist!


    Geblutet hatte damals bei mir meine Cora nach einer Blutentnahme.... und das dann auch erst ein paar Std. danach.

    Sie hatte damals sehr viel Blut verloren und war sehr schwach.... der TA erklärte mir das es auch mit der Gerinnung zusammen hing.


    Cora bekamm Infusionen und ich gab ihr Korvimin und :gruebel: ich glaube es war Vitamin K.... das Korvimin, Vitamin K und das MSA gab ich ihr dann

    Zuhause regelmäßig weiter.


    Ich wpürde auch nochmal mit dem VK TA sprechen... auch würde ich ihn auf die speziellen Zusätze wie Korvimin, Vitamin K und MSA Nekton

    ansprechen.


    Meine ganzen Vögel ( 6 Nymphen und 2 Wellensittiche) gebe ich jeden Tag Korvimin über die Körnchen im Napf.... abwechselnd gibt es auch die

    anderen beiden im wechsel.


    Keiner, wirklich keiner ist wegen diesen Zusätzen nun brutig geworden.... Stella war ende letzten Jahres brutig und hatte Eier gelegt, aber das

    im normalen Rahmen und dann war es auch wieder gut - ein einmaliges "möchte-gern" ist absolut normal, wenn die danach wieder aufhören.


    Ich gebe auch immer gleich das Calcium Frubiase in den Trinkampullen ( ins Trinkwasser) sobald ich gemerkt hatte da ist etwas im Anmarsch.

    Stella - sie ist meine größte und kräftigste Henne - legt z.B. ein Ei innerhalb von ein paar Minuten und ist danach immer gleich so fit gewesen als wenn nichts gewesen wäre :anbet: sie legte ihr Ei und flog danach gleich ein paar wilde Runden :yes:


    Meine Polly ist eine ausrangierte Zuchthenne gewesen und als sie - sie war damals 5 Jahre - zu mir kam hat sie bis "jetzt" noch n ie ein Ei gelegt....

    und das trotz täglichem Korvimin und brutigen und balzenden Partner :D

    Und mein Wellensittichpärchen :rolleyes: auch noch nie, ich glaube die haben seid all den Jahren nur 2 mal so halb gepoppt :D mehr nicht.


    Zusätzlich gebe ich allemörglichen Mineralien in festen Steinen wie auch in loser Form das ich in extra Schälchen anbiete und zusätzlich immer

    auf den frischen Sandborden drüber streue.

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Rotbäckchen ()

  • Hallo,

    genau richtig die Eier waren nicht befruchtet.

    Tut mir leid das ich nicht so schnell antworten kann habe unter der Woche nur Spätdienst.

    Ich war am Samstag noch beim Tierarzt und er sagte mir das dies normal sei durch die Spritze und es bis zu 4-6 Wochen dauern kann bis sich das ganze normalisiert. Koko ist von 12 Stunden am Tag 10 Stunden schlafen und frisst auch nichts. Der Arzt hat mir vitaminpräparate gegeben vom VTA aus Düsseldorf und sagte mir ich solle diese ins Wasser geben. Irgendwie finde ich es trotzdem seltsam. Koko frisst kaum, trinkt kaum ist dauermüde und am schlafen und der VTA sagt dies sei normal durch die Hormonspritze. Er hatte sie auch untersucht auf Reaktionen und sagte sie reagiere normal. Im Moment bin ich wirklich am verzweifeln, sie schläft gerade auf meiner Hand.

  • Hi,

    Na ja, leer und nicht befruchtet ist ja schon ein Unterschied. Leer ist eben leer, ob das Ei befruchtet ist, kannst du nach dem legen doch noch gar nicht sehen. Das dauert erstmal, bis man da etwas sehen kann.


    Normal ist es ganz sicher nicht, wenn der Vogel 10 Stunden am Tag schläft. Also, ich würde sagen, sie verträgt die Spritze nicht gut. Bitte überwache ihr Gewicht und wenn sie 10 g abgenommen hat, dann spätestens bitte wieder den TA kontaktieren. Sie sollte auch keine weitere Hormonspritzen bekommen. Leider schreibst du ja nicht viel, warum das überhaupt nötig war. So wie es sich für mich darstellt, war es unnötig. 5 Eier kann eine Henne problemlos legen ohne Schaden zu nehmen, wenn sie nicht gerade mangelernährt ist, was leider häufig der Fall ist. Vor allem Calcium ist ein Thema, aber da lese ich hier nun nichts von.


    Vielleicht denkst du mal bei einen TA Wechsel nach. Mit solchen Kanonen schießt man nur, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Ob das hier so war, erschließt sich mir nicht.

  • Guten Abend zusammen,

    wie vor einer Woche bereits erwähnt ist meine koko leider immer noch krank. Nachdem sie 5 Eier gelegt hat und eine Hormonspritze bekommen hat. Sie war nur noch am schlafen und hat kaum gegessen getrunken 12gramm hat sie dazu auch abgenommen. Nun war ich am Dienstag beim VTA es wurde ein Röntgen gemacht und festgestellt das sie eine Legedarmentzündung hat und durch den Durchfall ziemlich viel an Kalcium verloren hat.
    Nun ja dann hat sie eine Infusion bekommen und ein Antibiotikum so wie auch Vitaminpräparate. Das Antibiotikum sollte ich nehmen damit die Bakterien in ihrem Darm wegkommen und der Durchfall aufhört. Der Durchfall ist nicht mehr so wässrig dies hat super geklappt. Achja der Arzt hat zudem gesagt das sie sehr dünne Knochen bekommen hat weil sie einen starken Kalziumangel hat. Sie isst mittlerweile auch wieder gut und trinken tut sie sehr viel was auch positiv ist. Die Ärztin meinte es kann bis zu 4 Wochen dauern bis sie wieder komplett gesund ist es würde jeden Tag ein kleines bisschen besser werden. Nun ist das Problem seit gestern ist sie wieder sehr schläfrig und heute musste ich beobachten das sie kaum noch fliegen kann. Wenn sie fliegt stürzt sie irgendwo hin. Nun weiß ich nicht mehr weiter, ich denke das dies nicht normal ist oder ?

    Ich füge mal als Bild anbei was sie an Medikamente bekommen hat.

  • hallo

    Das hört sich ja echt heftig an:( leider habe ich diesbezüglich keine Erfahrung und kann dir nicht wirklich Ratschläge geben.

    Es meldet sich bestimmt bald jemand


    Das einzige was ich ,, aus dem Bauch heraus,, machen würde, ist sie in einen krankenkäfig zu setzen und sie auf Grund ihres Zustandes und ihres Gewichtsverlustes erst mal nicht fliegen zu lassen, sie muss sich erholen und gesund werden. Das sie abstürzt ist wohl weil sie zu schwach ist, wenn wir krank sind sind wir ja auch schnell aus der puste, also unbedingt vermeiden.


    Hast du ein Kalziumpräparat mitbekommen? Leider ist das bild unscharf, ich erkenne nichts.

    Liebe Grüße von den Zerstör-Tieren :schleuder:Molly und Korny und der Federlosen :putzen::D