„Schlechte“ Federn?

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen,


    wir haben ja vor 2 Wochen Rudi und Kiki aus einer Außenvoliere bei uns in die Innenhaltung aufgenommen. Die vorherige Halterin hatte schon gesagt, dass die beiden gerade Mausern. Und ich kann mir vorstellen dass der Temperaturwechsel noch seinen Teil dazu beiträgt...
    Nun ist uns aufgefallen, dass Kiki beim Putzen häufiger schreit. Gestern Nachmittag hing ihr dann am linken Flügel eine Feder schief und immer wenn sie da ran gekommen ist hat sich furchtbar geschrien :weinen:

    Sie konnte die Feder dann gegen Abend loswerden und seit dem ist es besser geworden. Die Feder sah irgendwie nicht „normal“ aus. Zumindest habe ich bei Aran und Nara so etwas noch nicht gesehen.
    Heute habe ich dann noch zwei weitere Federn gefunden, die ähnlich aussehen.


    Kann mir das jemand was zu sagen? Ist das normal? Kann das schon mal vorkommen? Vielleicht speziell auch bei Lutinos? Kann ich ihr da irgendwie helfen? Oder sind alle Sorgen unbegründet?


    Lieben Dank schon mal für eure Hilfe.

  • Arnk

    Hat den Titel des Themas von „„Schlechte“ Federn“ zu „„Schlechte“ Federn?“ geändert.
  • Hallo und willkommen hier!


    Für mich sehen die Federn aus, als hätte sie einen sog. Nightfright gehabt, deshalb das Blut und die Federn fallen dann auch irgendwann aus.


    Unterstütze sie mit einem Nährstoffpräparat für das Gefieder, z. B. Prime, NektonBiotin, Korvimin.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Danke, Korvimin bekommen sie gerade schon.

    Wie lange dauert es denn, bis solche blutigen Federn ausfallen? Mir ist sonst nichts in dem Käfig aufgefallen was auf einen Nightfright hindeuten könnte :nixw:

    Ein Licht zur Nacht haben sie. Aber natürlich beugt das nicht vor.

  • Hallo und herzlich willkommen hier :blumen: .


    Für mich sieht das auch am ehesten nach einem Nährstoffmangel aus. Korvimin ist da auf jeden Fall gut.


    PBFD wäre möglich, aber da muss man nicht als erstes dran denken. Vielen Leuten macht es Panik, wenn die davon lesen. Oft ist die aber unbegründet. Selbst wenn sie es haben, ist das nicht so ein Drama bei Nymphies. Gut zu wissen ist es nur, wenn man noch Vögel aufnehmen oder abgeben will.


    Gestern Nachmittag hing ihr dann am linken Flügel eine Feder schief und immer wenn sie da ran gekommen ist hat sich furchtbar geschrien

    Ich würde zusätzlich mal Seealgenmehl anbieten. Einfach in einem extra Napf. Oft hilft das gut, wenn sie so Mauserprobleme haben, wir sie schreien oder quieken, wenn die Federn ausfallen.


    Vielleicht speziell auch bei Lutinos?

    Mit dem Farbschlag hat das nichts zu tun.


    Wie lange dauert es denn, bis solche blutigen Federn ausfallen?

    Das kann immer mal passieren. Manchmal ist auch die Leber die Ursache. Wenn sie jetzt neu sind, warst du mit ihnen schon beim Eingangscheck? Da würde ich die Federn gleich mitnehmen und das ansprechen. Wenn du schon da gewesen bist, was wurde dabei alles gemacht/untersucht?


    Ein Licht zur Nacht haben sie. Aber natürlich beugt das nicht vor.

    Ja, eben, ein Nachtlicht hilft zur Orientierung, aber es verhindert leider keine Nightfrights. Aber wenn sie von draußen nach drinnen umgezogen sind, dann ist das ja auch erstmal eine ganz schöne Veränderung. Vielleicht gibt es auch daher mehr Nightfrights. Nightfright gibt es oft auch, wenn man die Vögel gerade neu vergesellschaftet. Da müsst ihr dann leider alle erstmal druch :troest: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Ja wir waren schon beim Eingangscheck. Da wurde der Kot untersucht und ein Kropfabstrich gemacht. Wir bekamen dann die Diagnose „Spulwurmbefall“. Sonst war wohl alles ok. Zum Glück, das hat ja auch erst mal gereicht.
    Die beiden stecken die Behandlung bisher ganz gut weg. 15 Würmer haben wir bisher gefunden. Jetzt am Freitag ist noch mal ein Termin beim TA für die (hoffentlich) letzte Behandlung. Da werde ich die Federn mal mitnehmen und der Ärztin zeigen.
    Deswegen sitzen die beiden auch noch in dem ollen Quarantänekäfig :(

  • Wir bekamen dann die Diagnose „Spulwurmbefall“. Sonst war wohl alles ok.

    Ah, ok, was bekommen sie denn für ein Medikament? Panacur soll man z.B. nicht während der Mauser geben. Vielleicht liegt da schon der Grund :hmm: .


    Jetzt am Freitag ist noch mal ein Termin beim TA für die (hoffentlich) letzte Behandlung. Da werde ich die Federn mal mitnehmen und der Ärztin zeigen.

    Ja, zeig ihr die mal, vielleicht ist es auch einfach, weil die Leber durch das Wurmmittel nun stärker belastet ist.


    Deswegen sitzen die beiden auch noch in dem ollen Quarantänekäfig

    Die Zeit vergeht auch :knuddel: . Sei froh, dass du sie hast durchchecken lassen, bevor du sie zu deinen vorhandenen Vögeln gesetzt hat. Daher, alles richtig gemacht :top: . Jetzt werden sie behandelt und danach ist das sicher ausgestanden.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Ja sie haben Panacur bekommen. Dass die beiden gerade in der Mauser sind, hat die TÄ auch sofort gesehen. Ich vermute mal, dass Panacur gegeben wurde, weil in dem Kot so viele Wurmeier gefunden wurden. Das Wurmthema hat uns komplett überrollt. Erst hinterher lasen wir die ganzen negativen Berichte zur Panacurbehandlung. Aber die beiden haben das bisher tapfer durchgestanden. Ich hoffe das Freitag auch alles gut ist und wir das Kapitel abschließen können.
    Ich werde die Federn mitnehmen und euch berichten :)

  • Ich denke, dann liegt es daran und wenn der befall so stark war, dann ist Concurat auch wohl keine Alternative. Nach dem TA Besuch weißt du mehr :yes: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Susi, was hat Nährstoffmangel mit den blutigen Federn zu tun:gruebel:

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Die beiden stecken die Behandlung bisher ganz gut weg.

    Ich denke auch, dass die Federn die Nebenwirkung vom Panacur sein können. Da kann es - besonders, wenn die Vögel während der Zeit auch mausern - zu missgebildeten Federn kommen.

    Ich hatte im Frühling eine Wurmkur mit Concurat gemacht (Concurat deshalb, weil meine damals auch mauserten und es hieß, dass das Panacur eben zu Federmissbildungen führen kann und es deshalb - falls nicht unbedingt nötig - nicht während der Mauser gegeben werden sollte). Meine hatten dann im Herbst solche Federn verloren. Der Zusammenhang kommt mir da erst jetzt wieder in den Sinn ...

    Normalerweise müsste sich das Problem dann mit der nächsten Mauser von selbst lösen.


    Für die Behandlung und die Genesung drücke ich alle Daumen.

    Viele Grüße von Polluxs Federbällchen und natürlich von mir

  • Susi, was hat Nährstoffmangel mit den blutigen Federn zu tun

    Sie sind ja nicht nur blutig, sondern persistieren in den Scheiden. Die Federn öffnen sich also nur schwer. Das kann auch auf Nährstoffmangel deuten. Dass sie bluten weist bei gehäuftem Auftreten eher auf eine Leberthematik. Wenn sie Panacur bekommen haben, denke ich aber auch, dass es am Medikament liegt und sich das mit der nächsten Mauser wieder gibt.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Die Tierärztin vermutet dass es von der Panacurbehandlung kommt mit den Federn. Das war nun leider aufgrund des starken Wurmbefalls nicht anders möglich. Aber dann wissen wir wenigstens wo es her kommt.

  • Na ja, nicht schön, aber so brauchst du dich wenigstens nicht noch zusätzlich zu den blöden Würmern sorgen :knuddel: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Ah, na das ist doch eine richtig gut Nachricht :top: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Das ist super und erst einmal die Hauptsache. Bei der nächsten Mauser wirst du sehen, ob noch Handlungsbedarf besteht, oder ob die Gefiederprobleme beseitigt sind :top:

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!