Flohsahmen, ist das auch was für Nymphies ?

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Für Menschen soll das ja gesund sein .


    Nur bei mir gab das Bauchschmerzen .......

    jetzt habe ich den Flohsahmen( vom Demeter Verkauf ) zuhause rum liegen .


    Weil das ja nun Bio ist dachte ich gucke mal im Wegweiser nach , doch da fand ich dazu nichts ob man denen auch Flohsahmen geben darf .

    Oder muß ich das zum Keimen bringen um dann das Grün zu geben ?

    Ich würde ja auch gerne wissen , wie diese Pflanze Aussieht .

    Michell Kind vom Racker und verstorbenen Luna , , Lilli will noch erobert werden
    Racker :herz: Lisa (Maja :herz: Melo und Küken Mandy ) dann noch nachwuchs Flöckchen und Benny


    Und immer in gedenken an: Liebchen ,Bruder von Schmusebaer +Jackoline die Oma und Schmusebärs Weibchen ;Luna und Kito , kucki und andere wie z.b. Jackolines erster Partner, der Gelbe Kucki .

  • hallo :-)


    Also ob man flohsamen auch so verfüttern sollte in größeren Mengen kann ich dir nicht beantworten.

    Korny hatte zwei metallteile im magen und nachdem vor eineinhalb monaten auf dem röntgen nur zu 90% ausgeschlossen werden konnte dass das metall wirklich draußen ist sollte ich ihm täglich einen halben teelöffel flohsamen geben, diese quellen nämlich sehr und sollten den magen etwas vom grit befreien damit beim nächsten röntgen die sicht besser ist.


    Ich schätze mal wenn man hin und wieder ein paar körnchen unters futter mischt ist das durchaus in Ordnung :-)


    Die Pflanze kannst du googeln, ist eher unscheinbar, ob sie als keimling für die läuse geeignet ist weiß ich nicht

    Liebe Grüße von den Zerstör-Tieren :schleuder:Molly und Korny und der Federlosen :putzen::D

  • Flohsamen ist ein Wegerichgewächs. Ich denke, das kann man füttern, aber ich habe es nicht ausprobiert und dazu jetzt auch nichts nachgelesen. Aber schleimig ist ja z.B. auch Leinsamen. Du kannst aber natürlich auch nochmal im Netz suchen, ob du bezgl. der Fütterung an Vögel etwas findest.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Flohsamenschalen


    Ich würde ja auch gerne wissen , wie diese Pflanze Aussieht .

    Guggst du hier: https://www.google.com/search?…oECA0QAw&biw=1521&bih=728

  • Die Pflanzen sehen ja kläglich aus , die wachsen wol in der Dürre oder Kargen Boden ?

    Ich habe nicht nur die Schalen sondern das ganze Korn, wie ich das verstanden habe .



    sollte ich ihm täglich einen halben teelöffel flohsamen geben, diese quellen nämlich sehr und sollten den magen etwas vom grit befreien

    Deinen Post hatte ich nicht gesehen .

    Oha dann muß man ja aufpassen wenn man das denen gibt .

    Dann haben die ja keinen Gritt mehr im Magen .

    Und einen Halben Teelöffel ist ja für einen Nymphie ja sehr fiel .

    Das ist ja die Menge für einen Menschen meine ich .

    Ich hatte ja auch nur ungefähr so fiel genommen oder noch weniger und die Wirkung war heftig ...... .

    Michell Kind vom Racker und verstorbenen Luna , , Lilli will noch erobert werden
    Racker :herz: Lisa (Maja :herz: Melo und Küken Mandy ) dann noch nachwuchs Flöckchen und Benny


    Und immer in gedenken an: Liebchen ,Bruder von Schmusebaer +Jackoline die Oma und Schmusebärs Weibchen ;Luna und Kito , kucki und andere wie z.b. Jackolines erster Partner, der Gelbe Kucki .

    Einmal editiert, zuletzt von nymphenherz ()