Ängstlicher Grummelhahn

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo!

    Ich habe einige Fragen die sich mir stellen, je mehr ich hier im Forum unterwegs bin.

    Kurze Zusammenfassung: Habe 10 Jahre lang meinen männlichen Lutino Chica (wusste nicht das es ein m ist) allein gehalten und mit vor kurzem eine geperlte Henne namens Perle dazugeholt. Nun sind mir einige Dinge aufgefallen die an Chica nicht so normal scheinen... also mal davon abgesehen das er noch skeptisch vor der neuen Mitbewohnerin ist;)

    Und zwar ist Chica immer total ängstlich bei neuen Gegenständen und Käfigzubehör. Bei neuem menschlichen Besuch hat er keine Scheu, aber wenn ich neue Stangen oder ein neues Spielzeug hole dauert es min. 2 Wochen das er sich da mal in die Nähe traut (wenn überhaupt), während Perle alles direkt erkundet und keinerlei Hemmungen hat. Dazu zählen auch Schaukeln. Habe mehrfach gelesen das die toll für die Tiere sind, da sie den natürlichen Lebensraum so gut imitieren. Ganz früher hatte Chica schon Schaukeln, hat diese aber immer absolut gemieden, bis ich sie schließlich entfernt habe. Habe für den Neuzugang es nochmal gewagt und siehe da: ein neuer Lieblingsplatz war für Perle gefunden. Chica hat aber trotzdem Angst.

    Ich habe total Spaß daran den Käfig umzudekorieren und hätte Lust auch was zu basteln (hab natürlich schon alles im Wegweiser nachgelesen), habe aber immer dabei ein schlechtes Gewissen weil scheinbar nur einer der zwei davon zu profitieren scheint. :tztz:

    Selbst an der Schaukel vorbeizuklettern wird sich nicht getraut und das tolle Seil das ich gekauft habe wir auch gemieden. Chica sitzt nur auf einer Stange zwischen Wasser um Futter und ist am schimpfen....

    Habe schon gelesen das man häufiger umdekorieren soll um den Vogel daran zu gewöhnen, aber wenn Er sich dann nichtmal in den Käfig traut, fühlt sich das einfach nicht richtig an...?(

  • Hi,


    tja, sowas geht nur ganz langsam, wenn sie neue Sachen nicht so gewohnt sind. Am besten bringst du sie erst einmal gar nicht an, sondern legst sie nur hin, dass sie sie aus sicherer Entfernung sehen können und dann immer etwas weiter ran, im Abstand von zunächst ein paar Tagen. Je besser er das annimmt, desto schneller kannst du dann vorgehen.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Hallo!


    Wie oft dekorierst du denn um? Ich dachte anfans auch, dass ich ihnen jede Woche etwas Neues bieten müsste, aber meine waren auch nicht so begeistert, wie ich mir das vorgestellt hatte.

    Es ist so, dass sie neue Spielsachen leichter annehmen und ihre Scheu eher verlieren, wenn sie es gewöhnt sind, öfter neues Spielzeug zu bekommen, d.h. aber nicht, dass das ein ganz kurzer Rhythmus sein muss.

    So lange sie Spaß und Interesse an einem Spielzeug haben, würde ich es ihnen lassen und ggf etwas Neues zusätzlich anbieten.

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Hallo!


    Wie oft dekorierst du denn um?

    Also als Chica alleine war habe ich c.a. alle 2 Monate ein bisschen was geändert, aber selbst das war immer ein Drama. Zwischendurch gabs natürlich mal neue Stangen o.ä. wie das so ist wenn man "mal eben" in den Zoohandel geht um "nur Sand" zu kaufen:dance:.

    Und wenn sich Chica mal an ein Spielzeug gewöhnt hat, war er auch oft direkt darauf geprägt, hat sich davon "kraulen" lassen und war total herrisch wenn ich dann mal an das gute Stück ranwollte. Habe auch alles altes Spielzeug bei Neuanschaffung des 2. Nymphies weggepackt, weil ich eingesehen habe das es einfach nicht gesund ist.

    Kann vielleicht auch sein das es mir jetzt im Vergleich verstärkt auffällt und der neue Käfig bzw. Voliere auch erstmal Angst gemacht hat. (Hat ne Woche gedauert bis er sich mal getraut hat überhaupt draufzufliegen)

    Am besten bringst du sie erst einmal gar nicht an, sondern legst sie nur hin, dass sie sie aus sicherer Entfernung sehen können und dann immer etwas weiter ran, im Abstand von zunächst ein paar Tagen.

    Allein deshalb weil Chica so schreckhaft ist würde das nix werden. Man musste ihn auch dazu zwingen sich auf den bzw. In den neuen Käfig zu gehen, indem man den alten rausgenommen hat. Er hat sich davor aus Angst die ganze Zeit auf dem alten verkrochen:nixw:

  • Ich denke, da hilft nur Geduld und ein Vorgehen in ganz winzigen Schritten. Chica wird vielleicht nie eine Draufgängerin, aber mit der Zeit bessert sich das sicher. Zehn Jahre alleine sind schon eine lange Zeit. Sich umzugewöhnen und sich neue Verhaltensweisen anzueignen geht nicht von heute auf morgen.


    Ein wenig Verlockung kann aber sicher auch nicht schaden. Vielleicht kannst du neue Dinge mit etwas dekorieren, dass sie sehr gerne mag, Hirse z.B:

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Das ist eine gute Idee! Mit Hirse kriegt man Chica immer:dance:

    Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

    Und ja ich habe auch viele Fehler mit Ihm gemacht, aber ich war halt auch erst 10 und wusste es einfach nicht besser... Hoffe es gelingt mir noch das alles wieder gut zu machen.:rolleyes:

  • Jeder macht mal Fehler. Ich bin mir ziemlich sicher, dass niemand von uns allen hier fehlerlos durch die Vogelhaltung gegangen ist. Man lernt ja auch stetig dazu.

    Du hast noch viel Zeit, deine Fehler zu beheben....;)

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Jo, das denke ich auch :yes: . Niemand ist von Beginn an perfekt und ob es ein perfekt überhaupt gibt, da bin ich mir manchmal auch nicht so sicher ...

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Ich war auch viele Jahre auf der falschen Fährte und irgendwann stellte ich fest, dass in meiner Haltung irgendwas nicht in Ordnung sein kann. So meldete ich mich hier im Forum an und habe sehr viel dazu gelernt. Heute habe ich zwar nur noch Wellis, aber die sind in solchen Dingen auch nicht anders als Nymphen. Besonders, wenn sie neue Sachen nicht gewohnt sind. Da es sehr viele Vögel gibt, die Angst vor neuen Sachen haben, schreibe ich eine Artikelreihe bei der Papageienumschau, um ganz viele Halter erreichen zu können. Was ich da schreibe, habe ich hier im Forum gelernt ;)


    Teil 1: Angst vor Neuem?

    Teil 2: Das richtige Spielzeug

    Teil 3 ist in Arbeit ;)

  • Und ja ich habe auch viele Fehler mit Ihm gemacht, aber ich war halt auch erst 10 und wusste es einfach nicht besser... Hoffe es gelingt mir noch das alles wieder gut zu machen.:rolleyes:

    Dafür musst du dir nicht unbedingt die Schuld in die Schuhe schieben, sei es nun die Einzelhaltung oder die Ängstlichkeit von deinem Chica. Manche sind einfach von Natur aus ängstlicher und die anderen wiederum richtig mutig, das sehe ich auch bei meinen Nymphen - die sind ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der Hahn ist auch sehr ängstlich, aber auch so verfressen, dass man das mit Hirse bisher immer "gut beheben" konnte :D Es braucht nur Vertrauen. Das hat Chica ja bestimmt, deshalb sehe ich gute Chancen! :streichel:

  • Also verfressen ist Chica, dass kann ich zu 100% bestätigen😂😂 aber nur Kolbenhirse, mit Obst und Grünzeug brauch ich gar nicht erst ankommen:nein:

  • Ein wenig Verlockung kann aber sicher auch nicht schaden. Vielleicht kannst du neue Dinge mit etwas dekorieren, dass sie sehr gerne mag, Hirse z.B:

    Der Trick hat auf jeden Fall gewirkt!

    Danke vielmals:verliebt:

    Endlich hat sich auch Chica auf die von mit selbstgebaute Schaukel getraut! Ich jin ganz happy:dance:

    Bei der Seilspirale ist er noch ein bisschen skeptisch, aber generell hat er Schiss vor allem was sich bewegt, also war meine Hoffnung da auch nicht so groß.

  • Gern geschehen :)


    Sag das nicht. Die Kleinen überraschen einen immer wieder aufs Neue. Hier sind schaukelnde Dinge sehr beliebt, aber auch nicht alle und überall. Pearl steht auf alles, was sich bewegt. Alle vier lieben einen aufgehängten Ast vor dem Fenster. Manchmal muss eine Sache nur irgenwie variieren, z.B. den Standort, das Material, die Aufhängung, die Größe, die Beschaffenheit...

    Und manchmal braucht man einfach nur Geduld.

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Meine Perle liebt auch alles was irgendwie wackelt wenn sie draufsitzt:yes:(Gerade in dieser Sekunde sitzt sie auf meinem Sport-BH der an der Wäscheleine hängt und Schaukelt hin und her)

    Chica war da noch nie so der Fan von, aber wie du schon sagst, vielleicht überrascht er mich nach 11 Jahren ja dann doch :nixw:

    Sag das nicht. Die Kleinen überraschen einen immer wieder aufs Neue.

    Und manchmal braucht man einfach nur Geduld

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!