Wie viel verfüttert ihr?

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Der Foren-Kalender 2020 ist nun fertig und kann bestellt werden: zum Infothread (klick)

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Ich, Mathe-Legastheniker, habe mal was ausgerechnet.


    Es heißt ja man soll 1 Teelöffel pro Vogel geben. In meinem Fall 4 Vögel, dazu kommen noch 3 Mäuse, für die die Hungenberg-Wegweisermischung ebenfalls toll ist und pro Maus auch jeweils ein Teelöffel gegeben werden sollte.

    1 Teelöffel = 14g

    Bei 7 Tieren = 98g pro Tag

    686g pro Woche. 2744g, also fast 3 Kilo pro Monat. Knappe 33 Kilo pro Jahr. Ich verbrauche also 1 Kilo Körnerfutter in 10 Tagen.


    Wie sieht das bei euch aus, mache ich vielleicht zu viel auf den Teelöffel drauf? Ich weiß nicht warum, aber mir kommt das gerade extrem viel vor... :gruebel:

    Liebe Grüße von Tati :kaffee:


    Wellis: Luna & Leto

    Nymphies: Sona & Enzo


    Fly free, Damon :herz: 06.2018 - 08.2019

    2 Mal editiert, zuletzt von lyabirbs ()

  • 1 Teelöffel ? Mein letzter Kenntnisstand war 1 - 1,5 Esslöffel pro Vogel ?(?(

    Viele Grüße von Lucy (* 2007), Rokko (* 2011), Herr Schnatterschnabel (* 2017) und Cora (*2018) ...

    und von mir :winke: (* ... :D)


    :tschuessi:und für immer <3 : Takki (+2007) :engel:, Rico (+24.07.2011) :engel:, Rocky (+18.05.2017) :engel: und meine Kiramaus (+15.02.2019) :fly::fly::herz:

  • 1 Teelöffel ? Mein letzter Kenntnisstand war 1 - 1,5 Esslöffel pro Vogel ?(?(

    Ups, ich meinte Esslöffel!

    Liebe Grüße von Tati :kaffee:


    Wellis: Luna & Leto

    Nymphies: Sona & Enzo


    Fly free, Damon :herz: 06.2018 - 08.2019

  • Für die Mäuse auch Esslöffel oder bleibt es bei denen bei Teelöffeln?

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Bei mir ist 1 EL 14 - 16 g Futter, also nehmen wir doch zum rechnen die Mitte mit 15 g Futter :) . Hab extra mal einen EL von der Wegweisermischung gewogen :D .



    Deine Wellis bekommen ja eigentlich weniger und die Mäuse sollen auch 1 EL bekommen? Was für Mäuse sind das denn?


    Ansonsten ist deine Rechnung richtig. Hab nachgerechnet :) .


    Bei mir heißt das dann jetzt:


    9 x 15 g = 135 g am Tag x 7 = 945 g die Woche x 4 oder 5 = 3.680 g - 4725 g im Monat.


    Mehr wird hier nur verbraucht, wenn unsere Urlaubsbetreuung da ist. Die ist immer großzügiger :D :duck: .


    edit: Bild und Text dazu ergänzt.

  • Näpfe voll für alle. Ich hab allerdings noch nie einen übergewichtigen Nymphie gehabt. Dann würde ich das vielleicht anders machen. :nixw:

    Inge und die Jungs: :blumen:
    Mein kleiner Junge Joshi,mein Superflieger Willow,mein Jurkelchen Kasperle (Hausmeister, wieder bei Barbara)


    und außerdem Pünktchen bei Peppie mit Ehemann Pacy :verliebt: :fly:
    Meine Patenkinder Piku, Peaches und Pacy:fuettern:


    Meine Sternenkinder: Charly,Nicky,Merlin,Roberto,Maya,Coco,Felix,Theo,Manjolo,Fussel,Tweety,Butschi,Jonathan,Sudakan,Annika,Gonzo,Elisabeth,Rainbow,FelixSC und Xaver :weinen:


    Gib einem Tier ein Zuhause und es bezahlt mit Liebe :herz:

  • Ja, die Hähne sind nicht so verfressen :D . Ist hier auch so.


    Aber unbegrenzt füttern sollte man dennoch nicht, weil sie sich dann eben besser aussuchen können, was sie fressen wollen und was auch nicht ;) .

  • Also meine bekommen 1,5 EL pro Vogel am Tag, aber sie fressen meistens nicht alles auf. Bei mir ist der Hahn verfressener oder vlt. auch einfach futterneidischer.... :gruebel:

    So richtig reinhauen tun sie direkt nach dem Aufstehen und dann noch mal vor dem Schlafen gehen. :D

    Liebe Grüße von Nadine :fuettern:

    und den Frechmäusen Speedy :fly:und Magoo :fly:.

  • Deine Wellis bekommen ja eigentlich weniger

    Öhh, eigentlich auch jeweils 1 Esslöffel pro Welli. Ich soll wegen meiner übergewichtigen Luna auch nicht das Futter reduzieren, sondern sie zum Sport treiben bringen :D Sie frisst ja leider auch bei den anderen mit bzw. mehr als ihre Portion hergibt, weswegen eine Reduktion blöd wäre

    Für die Mäuse auch Esslöffel oder bleibt es bei denen bei Teelöffeln?

    Hab nochmal nachgeguckt...Teelöffel. Habe sonst immer ganze Esslöffel gegeben :ohnmacht: Vielleicht sind die deswegen dicker geworden :LOL::gruebel:

    Es sind Farbmäuse.


    Also muss ich meine Rechnung ja nochmal hinwerfen. Korrektur:


    Ich hab wieder 14g pro EL genommen, 1 Teelöffel sind 7g
    56g für 4 Vögel pro Tag (4 Esslöffel)
    21g für 3 Mäuse pro Tag (3 Teelöffel bzw. 1,5 Esslöffel)
    77g pro Tag für alle


    539g pro Woche. 2156g, also über 2 Kilo pro Monat. 25.872 bzw. fast 26 Kilo pro Jahr. Ich verbrauche also 1 Kilo Körnerfutter in 12 Tagen. :anbet:


    Susi vielleicht kannst du solche Rechnungen ja mal im Wegweiser notieren? Für Leute die aufstocken wollen oder allgemein bei der Anschaffung, was das für Kosten mit sich bringen über die Zeit der durchschnittlichen Lebensdauer :idee:

    Liebe Grüße von Tati :kaffee:


    Wellis: Luna & Leto

    Nymphies: Sona & Enzo


    Fly free, Damon :herz: 06.2018 - 08.2019

  • Hmm, weiß nicht, die Futterkosten steigen ja doch recht regelmäßig und letztendlich machen sie aber wohl dennoch den geringsten Teil der Haltungskosten aus, finde ich :nixw: . Hier ist das auf jeden Fall so.

  • Ich finde auch, dass das die geringsten Kosten sind. Allein die regelmäßige Frischkost kostet um einiges mehr hochgerechnet auf den Monat. :gruebel: Zumindest wenn man sie im Bioladen kauft, wenn man selbst anbauen kann, ist das sicherlich anders.

    Liebe Grüße von Nadine :fuettern:

    und den Frechmäusen Speedy :fly:und Magoo :fly:.

    Einmal editiert, zuletzt von Enziolove ()

  • Ich war leider auch lange Zeit zu großzügig mit den Körnchen. Ich habe die Futtermenge in Schritten angepasst sowie auch die verwendeten Futtermischungen- da war ich auch etwas zu großzügig. Wie war das noch: Das Gegenteil von gut ist nicht böse, sondern gut gemeint...


    Aber ich habe dazu gelernt und es gibt inzwischen 60 Gramm Futter (2 x 14 Gramm für die zwei Nymphies und 4 x 8 Gramm für die vier Wellies), die die berechnete Höchstfuttermenge für meine Rasselbande sind. Ich wiege es täglich ab und verteile es mit Teelöffeln in die Schälchen.

    Liebe Grüße von Rika und den Kleinen vom Mittelrhein

    :heart: Tweety, Kiki, Marli, Freli, Olavi und Kiano :heart:

  • Wir haben 3 Futternäpfe und in jeden kommt 1 mal Täglich etwas mehr als ein guter Esslöffel. Weil Flips zunehmen sollte, gab es eine Zeit lang das Sittichfutter Multitraum, das habe ich schrittweise verringert und wieder mehr von der Wegweisermischung gegeben, die ist etwas voluminöser und weniger reichhaltig. Ich schaue immer, ob noch Körner drin sind und warte entweder, bis es leer ist, oder wenn ich los muss versuche ich nur die Spelzen wegzuschütten und gebe etwas weniger neues Futter dazu.


    Anderes Futter gibt es nicht, Frischfutter wird immer verschmäht und KoHi gibt es nur gelegentlich. Ich meine ich bestelle 2 mal im Jahr einen Sack mit 5 kg, also nicht mal 1 kg im Monat für 2 Nymphen.


    Bei uns ist, abgesehen von den unkalkulierbaren TA kosten, Futter und Mineralien usw schon der größte Posten.

  • ...Frischfutter wird immer verschmäht..

    Hast du es schonmal mit Salatgurke probiert? Unsere sind auch keine großen Anhänger der Frischkostbewegung, aber Salatguke geht tatsächlich immer.

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Bei mir geht eher Grünzeug wie Vogelmieren, Löwenzahnblätter und neuerdings mit dem Sparschäler abgeschnittene Möhrenscheiben. Die kommen inzwischen sogar sofort dafür an, wenn ich die rein hänge.

  • Ja, echte Wildkräuter gehen tatsächlich auch immer gut, besser als Kulturgemüse.

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer bei uns: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

  • Luzie machte angeblich auch gar keine Frischkost als ich sie bekam. Hier hat sie sofort Vogelmiere, Schnittlauch und auch anderes gefuttert. Das musste ihr auch niemand zeigen :nixw: . Vielleicht liegt es daran wie es angeboten wird?


    Jetzt mag sie auch sehr gerne Weißdorn :D .

  • Ich gebe morgens immer je 3 (mehr oder weniger gestrichene) EL in zwei Näpfe. Abends gibt's dann auch nochmal insgesamt 3-6 EL, je nach Bedarf, sodass ich da pro Vogel pro Tag zwischen 1,5 und 2EL gebe.


    Zusätzlich gibt es an wechselnden Stellen noch Futter im Versteck, das aber in wechselnder Menge - und sowohl normales Körnerfutter (teilweise auch eine andere Mischung als im normalen Napf) als auch mal was Besonderes :verliebt:


    Inzwischen suchen vor allem Blueberry, Pancake und Biscuit ihr Futter richtig gern :yes:Die anderen drei gehen lieber den bequemen Weg :kaputtlachen:


    Insgesamt, wenn ich jetzt schätzen müsste, verbrauche ich wohl so vier bis fünf Kilo pro Monat...? Aber wie angedeutet schwankt mein Verbrauch auch immer ein bisschen :nixw:


    Ich finde aber auch, die Körner sind verhältnismäßig günstig - wenn du weißt, wie viel du brauchst, kannst du ja gegebenenfalls auch größere Packungen kaufen, die sind ja manchmal billiger :yes:

    Liebste Grüße
    Candy ♡ mit Blueberry & Waffles & Sugar & Pancake & Maple & Biscuit ♡

  • Hier auch: Halbvolle Näpfe für beide.Das sind je Napf ca 3 gut gehäufte Kaffeelöffel voll.Momentan ist der allgemeine Appetit stark gestiegen und da richte ich mich eher nach dem Appetit.

    So oft wie beide über den Näpfen hängen, käme ich mit den allgemeinen Richtlinien nicht weit.Ausserdem bin ich meist eh von morgens bis abends auf der Arbeit und kann da nicht bei Bedarf nachfüllen.

    Liebe Grüsse von Sanny mit Junior-Chill (*2013) :herz: und Lara (*2015) :herz:
    Unvergessen die Sternenkinder:Gordy,Gina,Jenna,Tommy,Snooky,Sally,Kira,Gino,Fly,Rocko,Tiffy,Amy und Joki :fly:

  • Man kann sowas doch am Wochenende sehen oder auch in der Woche, wenn man knapp füttert. Dann reicht es doch völlig nochmal was nachzugeben.


    Sind deine zwei denn sehr groß, Schnecki? Ist ihr Gewicht denn gut für ihre Statur? Mich würde das stutzig machen, wenn meine so viel fressen würden :gruebel: .