Nach 2 Monaten Aggressivität gegenüber den Jungvögeln

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Die Vögel meiner Tochter hatten im August 2 Kleine bekommen, die ich im Dezember bekommen sollte. Nun beginnen die Altvögel, jetzt, Ende Oktober, gegenüber ihren Jungen aggressiv zu werden und zeigen deutliches Brutverhalten. Welche Lösung wäre hier die Richtige?

  • Hallo Maoalboal,


    auch hier nochmal herzlich willkommen bei uns :blumen: .


    Ja, man kann nur sehen, dass die Eltern von dem erneuten Bruttrip runter kommen. Leider ist das oft nicht so einfach, wenn sie schon einmal erfolgreich waren und Küken haben durften. Wenn es gar nicht anders geht, lässt man sie auf Plastikeiern brüten. Aber erst einmal wäre angesagt, das Futter mager zu gestalten, alle Ecken zu verbauen, wo sie Höhlen suchen und auf genug Schlaf zu achten usw.


    Die Kleinen sind ja jetzt auch sicherlich schon selbstständig und können alleine fressen. Wenn es gar nicht anders geht, kannst du sie ja auch schon eher zu dir nehmen als geplant. Schöner ist zwar, wenn sie noch Sozialverhalten von den Eltern lernen, aber nun ...


    Off Topic:

    Ich habe das Thema hier in die ungewollte Brut geschoben, wo wir alle Brutthemen sammeln.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Vielen Dank für Eure Tipps. Vielleicht ist es jetzt schon zu spät, durch mageres Futter noch etwas zu erreichen. Die Aggressivität gegenüber den Jungvögeln kann man wohl damit nicht sofort abschalten. (Eier sind noch keine gelegt). Da die Kleinen nun selbständig futtern, werde ich sie am Montag Nachmittag zu mir nach Hause holen. Mir wäre es allerdings lieber gewesen, wenn sie noch eine Weile in Obhut der Eltern geblieben wären. Als meine Tochter die Vogeleltern erhielt, Mitte dieses Jahres, hatten sie schon Eier gelegt, aus denen jedoch keiine Jungen groß wurden. Der Stress des Transportes war da sicher zu groß. Kurz danach gab es schon wieder Eier, aus denen nun die beiden Jungvögel hervorkamen, die ich nun erhalten werde. Ich habe die Befürchtung, das es dem Weibchen vielleicht nicht gut tut, wenn sie ewig Eier legt.

  • Sollte sie auch nicht, da es ein Risiko für Henne und Küken birgt. Gerade dann, wenn man in der Aufzucht nicht erfahren ist. Aber das will euch jetzt niemand übel nehmen, denn ihr wusstet das sicher nicht besser.


    Habt ihr noch einen Nistkasten oder anderes höhlenartiges aufgestellt? Falls ja bitte entfernen, das wird dann sicher schon einen riesen Unterschied machen. Hast du dich auf der Infoseite belesen? Da sind ganz viele Tipps wie du bestens dagegen steuern kannst 👍

  • Die Aggressivität gegenüber den Jungvögeln kann man wohl damit nicht sofort abschalten. (Eier sind noch keine gelegt). Da die Kleinen nun selbständig futtern, werde ich sie am Montag Nachmittag zu mir nach Hause holen. Mir wäre es allerdings lieber gewesen, wenn sie noch eine Weile in Obhut der Eltern geblieben wären.

    Sofort nicht, aber wenn sie schon vor diesem Gelege Eier hatten, dann sollte die Henne jetzt am besten gar nicht schon wieder legen. Jedes Ei benötigt 10 % ihrer Calciumreserven und die hat sie jetzt sicher noch gar nicht wieder komplett regeneriert. Sie sollte also unbedingt Calcium extra bekommen, z.B. ins Trinkwasser oder übers Futter und wenn sie keinen Zugang zum Sonnenlicht hat, dann auch Vitamin D3. Sonst kann das nicht eingelagert werden.


    Es ist also wirklich wichtig, dass sie alles tut, damit erst gar kein Ei kommt, sonst ist die Mausi ganz schnell ausgemergelt und das zieht andere gesundheitliche Probleme nach sich. Am ehesten sieht man Calciummangel daran, dass der Vogel zittert.

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

  • Das Weibchen (Pika) zittert nicht und ist recht aktiv. Ich habe meiner Tochter den Link geschickt und sie hat sofort reagiert und alles getan um den Piepseln das frühzeitige Brüten zu vermiesen.


    Mit freundlichem Gruß aus Berlin/Kreuzberg - Micha -

  • Prima, hoffen wir, dass es wirkt :daumen: .

    Liebe Grüße :winke:
    Susi und das vereinte Staubwedel Fluggeschwader Coco & Justus, Emma & Luke, Luzie & Dienstag, Lili, Luna und Luise
    Für immer im Herzen :herz: Paula - 02.03.2010 * Pepe - 09.03.2010 * Maxi - 19.07.2012 * Ella - 14.09.2016 * Sunshine - 23.09.2018 * Chilli - 18.11.2019 :herz:


    Nymphensittich Wegweiser - über Nymphensittiche - Neu im Forum? Wie geht das hier?


    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. - Mahatma Gandhi († 30.01.1948)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!