Airi blutet an beiden Flügeln

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen, heute als ich meine Beiden vom Käfig rausholen wollte habe ich gemerkt das meine kleine Airi an den beiden Flügeln blutet :( ich weiß nicht woher es kommt oder wie es passiert ist und ich habe so große Sorgen, als ich Sie auf den Käfig gestellt habe hat sie sich erstmal kaum bewegt und dir Augen geschlossen (sie sah sehr schwach aus) sie putzt sich und Aiko hilft ihr auch aber sie quietscht immer auf und ich hab so Angst das sie starke Schmerzen hat.


    Hättet ihr eventuell eine Idee was es sein könnte? Es könnte sein das es Blutfedern sind aber ich möchte auf Nummer sicher gehen :(


    Vielen Dank im voraus

  • Hallo,


    für mich klingt es so, als wenn sie vielleicht herumgeflattert ist und die Flügel angeschlagen hat. Lag vielleicht Einstreu herum? Meist passiert sowas nachts, wenn sie Panikflüge, sog. Nightfrights haben. Ich würde ihr Ruhe geben, vielleicht hat sie sich auch am Kopf gestoßen. Da sollte sie nicht viel fliegen.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Oh je, es kling nach einem Night Fright. Gibt es sonst noch irgendwo Bluttropfen oder siehst du, dass sie noch blutet? Falls nicht, dann einfach nur in Ruhe lassen und beobachten, wie schon Gwenny schrieb.

  • Wie schon geschrieben - in Ruhe lassen und abwarten. Das sie sich putzt ist schon mal ein gutes Zeichen. Ich tippe auch auf Nightfright. Zwei Blutkiele auf einmal sind unwahrscheinlich.

    Hast du ein Nachtlicht? Nachtlicht ist extrem wichtig! Es sollte so hell sein, dass du die Vögel im Käfig deutlich sehen kannst. Lieber zu hell als zu dunkel. Nymphies brauchen es nicht stock finster um schlafen zu können.

    Viele Grüße,


    Addi

  • Ich vermute auch, dass es ein Night Fright war. Meine hatten das auch schon öfters und haben manchmal Federn verloren wo Blut dran war. Auch am Gefieder hatten die etwas Blut. Aber die waren am nächsten Morgen normal, also nicht schwach oder so... Das ist aber von Nymph zu Nymph anders, denke ich.


    Ja, ein Nachtlicht ist wichtig. Dann können die sich etwas orientieren, wenn in der Nacht was sein sollte.

  • Wie geht es denn Ari heute? Hat sie sich ein bisschen erholt?

    Liebe Grüße von
    Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: sowie Charly :hibbel:und für immer im Herzen mein geliebter Süßbär Neo (25.03.2019), seine Miss Maple (15.08.2017), ihr Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:

  • Es tut mir leid das ich so spät antworte aber meine Arbeit macht mich zu schaffen. Airi ist wieder ganz dieselbe Diva wie davor. :verliebt: ich bedanke mich sehr für all die Kommentare. Ich sehe zu in nächster Zeit mal ein kleines Nachtlicht für die beiden zu besorgen. Danke nochmals :danke: