Artgerecht einrichten für ein Flugunfähigen Vogel

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hey :)

    Mein Vogel ist Flugunfähig und ich würde gerne mein Zimmer umbauen. Zur Verfügung habe ich noch ein menge kleinzeug übrig ( 2 lange Äste, eine lange Spirale die dehnbar ist, und mehr kleinzeug)

    Jemand vielleicht Tipps. Was ich machen könnte? :)

    So sieht es momentan aus.

    Aber das was schon hängt würde ich so lassen weil der andere Vogel kann ja noch fliegen.

  • Du solltest auf alle Fälle viele Verbindungen schaffen, damit er sich kletternd fortbewegen kann. Auch würde ich eine Leiter vom Boden zum Käfig anbringen, damit er falls er runter segelt, wieder hoch kommt. Hier kannst Du mal 2 Sachen sehen, die wir damals als Aufstiegshilfe für unsere Lucky gebastelt haben und die sich bewährt haben: Aufstiegshilfen für Lucky


    Bei der Gelegenheit möchte ich Dich auch noch auf den Standort Deines Käfigs hinweisen. Vor einem Fenster ist sehr ungünstig. Im Wegweiser findest Du ein Kapitel zum richtigen Standort: https://www.nymphensittich-weg…net/voliere.html#standort

    Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
    Rotbauchsittiche Chili&Tequila:herz: Spicy&Jalapeño:herz:
    Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
    und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:

  • Bist du denn beim Material frei oder fressen deine Seile? Ansonsten sind Seile natürlich toll, um Verbindungen zu schaffen und wichtig ist, dass der Flugunfähige überall hin klettern kann, wo die anderen auch hinkommen.


    In den Bastelanleitungen haben wir auch einiges für Handicaps. So kannst du z.B. auch solche Edelstahlleitern basteln:


    https://www.nymphensittich-weg…rampe_edelstahldraht.html


    oder diese Aufstieghilfen, die an den Käfig können:


    https://www.nymphensittich-weg…igung_kaefig_voliere.html


    Womit ich selber bei meiner blinden Coco gute Erfahrungen gemacht habe, sind Korkäste. Die sind schön uneben und da können sie sich gut fest krallen. So habe ich die Strecken von einer Voliere zur anderen verbunden und die Bretter der Birdlamps. Hier sieht man sie, allerdings nicht im Ganzen:


    Das vereinte Staubwedel Fluggeschwader


    Also, die sind schon ziemlich dick. Ich habe sie dann auch mit Haken und Ösen oder mit Stockschrauben befestigt, damit sie nicht verrutschen können.


    https://www.nymphensittich-wegweiser.net/befestigungen.html


    Für die Ausflugklappe habe ich eine alten Gardine zerschnitten und daraus einen Zopf geflochten und da kleine Glöckchen rein genäht. Das habe ich noch gar nicht gezeigt, weil ich mir erst nicht sicher war, ob sie das benutzt. Aber das rein und raus gehen klappt damit jetzt prima. Ich muss mal sehen, wann ich da mal Bilder von zeigen kann. Seile kann ich leider nicht benutzen, da es hier einige Seilfresser gibt.

  • Ich würde noch einen dicken Teppich unter der Voliere empfehlen, der überall mindestens 50cm übersteht. Manche haben sich auch dünne Matratzen hingelegt, das ist aber nicht so schön im Wohnraum. Für innen müsstest Du schauen wie das ist, dick eingestreut reicht vielleicht Kleintierstreu oder Hanfstreu.


    So sehen die Polster von Susi aus:


    Palace II + M Voli: Schutz der Mittelstrebe und Schubladen für Handicaps und Polsterung des Bodens


    Deinen bisherigen Kletterspielplatz würde ich weiter runter hängen, der ist zu hoch, wenn er da herunterfällt. Ich würde einen Kletterbaum mit Kork, Seilen und Brettchen sowie Weidenbrücken direkt neben die Voliere stellen.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Gwenny ()

  • Stimmt, den Boden polstern macht auf jeden Fall auch Sinn, falls sie mal fallen. Da hatte ich schon gar nicht mehr dran gedacht.

  • Hatte bzw. habe auch die Situation wo der eine flugunfähig ist und die Partnerin fliegen kann....

    Ich würde - wenn du die Äste/Spielplätze die man nur per Flug erreicht für den/die Flieger behalten willst - dort

    dann auch für den Fußgänger eine gr. Brücke/Leiter/Seil etc... anbringen damit dieser dann, wenn sein Partner

    dort hinfliegt ihm auch folgen kann.


    Ich denke es ist für nicht flieger sowie so schon schwer wenn sie ihrem natürlichem Instinkt nicht mehr folgen können

    und wenn dann der Partner Plätze anfliegt und dort verweilt und der nicht flieger nicht nachkommen kann.... ist das

    doppelt frustrierend für den nicht flieger.

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz: