Leicht schnelle Atmung.

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo :winke: ich bin neu in diesem Forum und weiß noch nicht wie alles so richtig funktioniert. Aber das ist auch nicht das Thema, un zwar möchte ich mal etwas über meinen Nymphensittich Neo erzählen. Ich habe am Mittwoch nachmittag so um 16 Uhr mitbekommen dass er als er gesungen/gepiepst hat keine so lauten Töne von sich gegeben hat wie er es eigentlich sonst jeden Tag tut.Er war eigentlich sonst in einem Top zustand:) Er hat gegessen,getrunken und ist ganz normal geflogen mit den anderen.Dann am Donnerstag habe ich gesehen das er ein wenig schneller atmet als die anderen, ohne den Schnabel aufzumachen oder sonstiges.Er macht auch keine Schnappatmungen oder anderes(habe das am Bauch erkannt).Seine Stimmen hat sich auch fast ganz normal angehört, doch immer als er gesungen hat ist so ein ganz aber auch wirklich schwer zuhörendes klacken mit heraus gekommen als würde etwas ganz leicht vibrieren.Der Kot ist grün mit ein bisschen mehr Weiß drinnen und teils flüssig. Ich wollte jetzt bis Montag zuschauen und beobachten ob sich nicht noch etwas besser.Wenn es sich erstmal nicht bis Sonntag morgen ändert rufe ich bei einem Vogelkundigem Tierarzt an.Jetzt wollte ich mal eure Meinung hören was es sein könnte oder was auch nicht.

  • Hallo Dragonblood,


    herzlich willkommen bei uns :blumen: , wenn der Anlass auch nicht so schön ist.


    Niemand kann dir aus der Ferne sagen, was das ist, aber es gibt durchaus verschiedene Möglichkeiten, die teils auch gut behandelbar sind.


    Ich wollte jetzt nicht bis Montag zuschauen und beobachten ob sich nicht noch etwas besser.Wenn es sich erstmal nicht bis Sonntag morgen ändert rufe ich bei einem Vogelkundigem Tierarzt an.

    Das verstehe ich nicht so richtig :gruebel: . Du willst dann Sonntag zum TA? Warum nicht mehr heute oder morgen, wenn die Praxis Sprechstunde hat? Sonntags zahlt man meist extra Aufschläge und außerdem wird nur das Nötigste gemacht und bei gehören Praxen mit mehreren TÄen, weiß man nicht, ob gerade der vogelkundige Dienst hat. Es ist also immer besser in die ganz normale Sprechstunde zu gehen als einen Notfalldienst zu nutzen.


    Auch habe nur wenige spezialisierte Praxen und die Klinken Samstags geöffnet haben, da ist meist meist nur der Notdienst da. Ansonsten würde ich eher tatsächlich bis Montag warten, soweit er nun nicht fortwährend Atemnot hat.


    Mit Atemproblemen würde ich auch lieber weiter zum TA fahren als den nächsten vogelkundigen von einer Liste zu wählen. Aus welcher Gegend kommst du denn? Vielleicht können wir dir einen TA empfehlen.

  • Danke das so schnell eine Antwort gekommen ist :) Ich habe mich verschrieben , das tut mir leid :D ich wollte sagen das ich bis Montag zuschauen und beobachten werde ob sich etwas verändertoder sogar besser wird.Wenn nicht gehe ich zum TA am Montag. Ich komme aus Saarbrücken

  • Und wo gehst du zum TA? In der Karte steht, dass Dr. Britsch ab April 2019 1 x die Woche in Saarbrücken in dieser Praxis ist:


    https://norbertpaulus.de/


    Ja nach dem wie lange das dauert, würde ich nicht darauf warten, aber es kommt auch immer auf die Alternativen und den Zustand des Vogels an. Am besten mal fragen, wann er da ist. Aber so viele Möglichkeiten, die nah bei sind, scheint es in der Gegend leider auch nicht zu geben.

  • Hallo :winke: Habe gestern etwas über meine Nymphensittich Neo erzählt. Ich möchte gerne noch wissen was Kurzatmigkeit bei Nymphensittichen bedeutet also woran man es erkennen kann(Bauch,Schnabel oder ähnliches.Auf was es hindeutet usw....Er ist sonst eigentlich in einem Top Zustand.Bei der leicht schnellen Atmung die er hat kommen keine Geräusche oder sonstiges.Mittwoch war seine Stimme beim singen/piepsen anderster,als würde er Heiser sein.Dass hat sich aber auch direkt den nächsten Tag gelegt.Donnerstag abend dann als er gesungen hat,hat man ein ganz kleines schwer zuhörendes klacken gehört.Es hat sich so angehört als würde etwas vibrieren.Gähnen,Niesen tut er auch ganz normal.Könnte es wegen dem einen richtigen Symptom auf eine Aspergillose hindeuten?

  • Bei der leicht schnellen Atmung die er hat kommen keine Geräusche oder sonstiges.

    Das ist Kurzatmigkeit.


    Mittwoch war seine Stimme beim singen/piepsen anderster,als würde er Heiser sein.

    Das ist ein Zeichen für eine Problematik mit den Atmungsapperat.


    Donnerstag abend dann als er gesungen hat,hat man ein ganz kleines schwer zuhörendes klacken gehört.

    Auch das ist ein Zeichen für eine Problematik mit den Atmungsapperat.


    Könnte es wegen dem einen richtigen Symptom auf eine Aspergillose hindeuten?

    Ich verstehe ja, dass du dir Sorgen machst, aber man kann da einfach nichts aus der Ferne sagen. Möglich ist vieles und es kann eine Aspergillose sein. Es kann aber auch etwas anderes sein und was es ist kann dir nur ein sehr erfahrener TA sagen, indem er verschiedenes untersucht. Ich denke mal, als erstes würde geröntgt und vielleicht auch Blut abgenommen.


    Off Topic:

    Jedenfalls bringt es nichts, wenn du hier für im Prinzip gleiche Fragen nochmal ein neues Thema aufmachst. Ich habe die beiden Themen deshalb zusammen geschoben.

  • Also ich war heute in der Tierarztpraxis und leider war der Vogelkundige Tierarzt nicht da.Eine andere Tierärztin hat sich dann meinen Neo angeschaut.Sie sagte es sei eigentlich alles in Ordnung aber sie meinte auch dass er vielleicht eine Lungenentzündung hätte.Ich habe Antibiotikum/ka bekommen und soll es ihm jetzt jeden Tag einmal geben.Ich weiss es ist jetzt eine dumme Frage aber... Soll man einem Vogel Antibiotika geben?:gruebel: Ich soll es dann halt jeden Tag um die selbe Uhrzeit geben und wenn es nicht besser wird soll ich noch einen Termin machen bei Dr Britsch (Vogelkundiger Tierarzt)

  • Ach so, ich dachte du hattest deshalb extra vorher angerufen? :gruebel: Ein nicht vogelkundiger TA macht genau das, was hier passiert ist. Er/Sie weiß nicht so genau, also gibt man auf Verdacht AB. Hat sie vielleicht auch noch ne Aufbauspritze gegeben?


    Wurde denn überhaupt irgend etwas untersucht? Röntgenbild, Abstriche?


    Hat er denn von dem AB schon etwas in der Praxis bekommen? Falls ja, dann musst du es nun weiter geben, sonst züchtest du Resitenzen. Und wie sollst du das geben? Ich hoffe, direkt in den Schnabel und nicht ins Trinkwasser.


    Wann kommt Dr. Britsch denn und warum hast du nicht darauf warten wollen? Alternativ zu einem nicht vogelkundigen TA zu gehen ist so als wenn du mit Zahnschmerzen zu deinem Hausarzt gehst. Der kann dir vielleicht Schmerzmittel verschreiben aber ansonsten nichts sinnvolles tun.

  • Huhu,


    also ohne Abstriche würde ich kein Antibiotika geben. Was wurde denn genau gemacht? Gewogen, abgehört, geröngt? Hast Du ihr Videos gezeigt? Warst Du in der Praxis Dr. Britsch und dort beim Stellvertreter? :gruebel:

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Wenn er das AB noch nicht bekommen hat, würde ich es ihm auch nicht auf Verdacht geben, sondern erst die nötigen Untersuchungen machen lassen.

    Was mich etwas verwirrt: Ich dachte, in der Praxis von Dr. Britsch sind alle TÄ vogelkundig? Oder warst du nicht in Karlsruhe?

    Viele Grüße von Polluxs Federbällchen und natürlich von mir

  • Sie hat ihn einmal abgehört und da hat er ganz normal geschrien und sich ganz normal verhalten.Er hat auch noch nichts in der Praxis bekommen und Dr Britsch kommt erst wieder am 6.6 dann kann ich erst wieder einen Termin machen und wollte mit ihm nicht bis zum 6.6 warte da sich seine Stimme gestern und heute richtig schlimm angehört hat.Jetzt gerade hört sich seine Stimme ganz normal an.Ich habe auch die Tierärztin gefragt ob sie ihn Röntgen kann aber das hat sie nicht gemacht da sie so auch nichts beim Abhören bemerkt hat.Sie hat mir auch Spritzen gegeben die ich aufs Essen von ihm machen soll oder ihm in den Schnabel geben soll.

  • Und in welcher TA-Praxis warst du nun?

    Viele Grüße von Polluxs Federbällchen und natürlich von mir

  • Bitte nehme die Geräusche auf, wenn es wieder auftritt. Hast Du das Gefühl es kommt aus der Nase oder liegt es tiefer?


    Ohne vernünftige Unterschung (bspw. Abstriche, Röntgen, Blut) würde ich kein Antibiotika geben, denn Abstriche sind dann erst nach Absetzen und ca. 10 Tagen möglich. Ich würde es nur dann geben, wenn es gar nicht anders geht und man mit der Therapie vor Ergebnis beginnen muss z. B.


    Es schadet nichts, wenn Du PT12 gibst, so manchen Vogel soll das ein Antibiotika erspart haben.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

    3 Mal editiert, zuletzt von Gwenny ()

  • Das kann dir so niemand wirklich sagen. Zum einen ist hier niemand Tierarzt, zum anderen kann auch der aus der Ferne nichts sagen. Wir haben deinen Vogel ja nun nicht einmal gesehen oder die komische Stimme gehört.


    Weil aber eine Pilzinfektion durchaus denkbar wäre, würde ich persönlich kein AB geben, sondern nun nach Luxembourg zu Dr. Manderscheid fahren. Die andere Adresse aus der Karte hier,


    Adressen von vogelkundigen Tierärzten


    wäre zwar etwas näher, sagt mir aber nichts. Dr. Manderscheid ist ein echter Spezialist und sehr bekannt. Da wärd ihr in top Händen, aber da musst du eben doch eine gewisse Strecke fahren.


    Wenn du nun das AB geben würdest und es wäre etwas bakterielles, dann würde das AB wahrscheinlich helfen, aber wenn es eine Pilzinfektion wäre, dann würde sich sein Zustand eben auch womöglich sehr schnell verschlechtern. Das kannst du nur selber für dein Tier entscheiden.


    Ich würde dir gerne bessere Nachrichten überbringen, aber das kann man leider nicht, ohne einen Befund oder eine Diagnose zu haben :sorry: .

  • Ich habe es am Bauch erkannt dass er schneller atmet als die anderen so wie Kurzatmigkeit.Er macht auch keine Geräusche bei Atmen. Sie hat auch gesagt das die Nase frei ist.Ich hole es dann mal auf wenn er wieder so komisch sing oder piepst

    Ich mache dann auch einen Termin in zwei Tagen oder drei.

    Würde gerne auch ein Video hinein setzten es darf aber nur 4MB haben und dann kann man nichts erkennen wisst ihr vielleicht noch etwas wie ich euch das Video zeigen kann ?

  • Off Topic:

    Für Technikfragen haben wir eigentlich die Technikhilfe. Videos kannst du nicht bei uns hochladen. Da musst du eine der gängigen Videoplattformen, wie z.B. Youtube nutzen und das Video hier verlinken.


    Bitte editiere deine Beiträge, solange noch niemand geantwortet hat, anstatt neu zu posten :danke: . Ich habe deine 3 Beiträge nun zusammengefasst.