Mein erstes großes Projekt - Vogelheim

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallöle liebe Gemeinde! :winke:


    Auf Anfrage sollte ich hier mal meine Voliere etwas präsentieren.


    Vorab:

    Das ist mein erstes großes Projekt gewesen und ich habe darauf lange hingespart. Seit fast drei Jahren ist es nun mein Wunsch gewesen gefiederte Freunde in mein Heim einziehen zu lassen. Seit ein paar Tagen hat sich mir dieser Wunsch auch erfüllt und ich bin selbst ziemlich Stolz, was ich mit meinen "begrenzten" Mitteln schaffen konnte. Aber weiteres meinerseits erstmal zur Seite geschoben.


    Die Voliere:




    Ich entschied mich nach langer Planung eine Voliere anzuschaffen, die ich eine lange Zeit nutzen könnte und gleichzeitig ein super Heim für meine künftigen Vögel sein sollte (zu dem Zeitpunkt noch unklar welche Art). Es sollte auf jeden Fall eine sein, die viel Platz bieten und gewisse Funktionen erfüllen sollte.


    Nach Recherchen durch verschiedenste Foren, habe ich mir einen Plan erstellt, auf was so alles zu achten ist. So fing ich an mehrere Punkte aufzuschreiben und nacheinander abzuarbeiten/recherchieren.

    So sammelte sich einiges wie: Größe und damit Aufteilung im Zimmer mit vorhandenen Möbeln,

    Material der Voliere (hier: Edelstahlgitter und -schrauben statt Gitter mit Beschichtung, Alugerüst ohne evtl. schädliche Lackierung o. Ä.),

    Maschenweite und Draht (16x16mm ; 1,2mm dicke),

    Aufbau und Anordnung der einzelnen Elemente (hierfür vorhandene Element-Vorlagen eines Online Shops genommen) d.h. Aluplatten an der Wandseite, vorne Tür mit Futterwendeplatte und auf der anderen Seite Flugklappe.

    Und zuletzt Mobilität. Hierfür im Eigenbau eine dicke Holzplatte, mit stabilen Rädern (mit Bremsen).


    Soweit war dann alles besorgt und der Plan des Aufbaus gemacht. Hierbei zu beachten war, dass möglichst keine Fehler unterlaufen und so ging es dann weiter.



    Da die weißen Wände doch sehr öde aussahen, wollte ich diese Gestalten. Nach langer Überlegungen, evtl. diese bekleben zu lassen, kam ich doch zu dem Entschluss, die kreativere Lösung zu nehmen und die Wand mit Whiteboard Markern zu bemalen. So erhält man die Möglichkeit ungewolltes schnell wegzuwischen oder wenn es nicht mehr gefällt ein ganz anderes Motiv zu malen.

    Hierbei habe ich extra auf nicht-toxische Stifte zurückgegriffen, obwohl dies bezüglich der Vögel fragwürdig ist. Daher habe ich am Ende beschlossen, alles erreichbaren Stellen frei zu wischen, was optisch kaum auffällt.



    So. Dann war eigentlich auch schon alles soweit fertig im Raum, zwar noch leer, aber das Größte war überwunden.


    Die Einrichtung:


    Hierzu will ich nicht allzu viel schreiben, da hier doch viele Meinungen variieren.


    Ich habe mich für eine relativ einheitliche Einrichtung entschieden und mich so auf Naturhölzer mit Sisalseilen eingelassen. Hier und da kamen noch paar andere Sachen dazu, die aber nicht der Rede wert sind. Im Eigenbau entschied ich mich dann noch ein Tischchen zu bauen, mit einer Schale als Oberfläche, um dort variierendes Futter anzubieten. Es sollte Hauptsache ein stabiles Konstrukt sein und nicht benagbares Holz haben (zumindest die Oberfläche).


    Als Einstreu habe ich mich für Buchenholzgranulat entschieden und dazu einen Untersetzer mit Vogelsand gegeben (Austauschbar durch Wasser zum baden, jedoch am besten kurz vorm Auswechseln des Einstreus, da sonst die Gefahr von Schimmelbildung besteht.)



    Naja und so oder so ähnlich sieht es jetzt hier aus. Einige Änderungen werden noch je nach Verhalten der Vögel unternommen aber im Großen und Ganzen ist dieses Teilprojekt des Vogelheims abgeschlossen.


    Was ich im Nachhinein anders gemacht hätte:


    Ausziehbare. Unterplatte.

    Das sich in die Voliere zwängen, allen Sachen ausweiche, sich ungewollt anfliegen lassen und am Ende die Hälfte des Holzes mit rausschleppen hätte man so ersparen können.

    Ansonsten nur besseres Management hinsichtlich der Finanzen, so waren z.B. Reinigungsmittel erst kurz vor Einzug in den Sinn gekommen, die dann doch den Rahmen etwas sprengten und ich dann letzten Endes doch noch auf etwas Geld der Eltern angewiesen war.


    Zu guter Letzt:


    Kosten:


    Trotz Planung, Vorstellungen und nachrechnen kam doch einiges zusammen.

    Hier ganz kurz und nur etwas schmerzvoll:


    Am Ende kamen fast 1.700€ zusammen.


    Voliere 900€, zuzüglich MwSt, Versandt etc. 1.150€.

    Zubehör Volierenbau: ca. 120€

    Einrichtung: ca. 160€

    Einstreu (Holz und Sand 25 und 20kg): 40€

    Putzmittel, Werkzeug etc.: 50€

    Sonstiges (für mich noch unerklärlich, da schlechte Buchführung): ca. 150€


    Nun... was war denn vor all dem geplant: erste Idee... hmm vielleicht 600€ max.

    Nach recherchen: ca. 900€ mit allem drum und dran, sind ja schließlich nur Stöckchen.


    So... das wars dann auch schon soweit. Hoffe ich kann hiermit jemanden erreichen für Anregungen bzw. Überblick verschaffen und sowas eben. Wofür der Thread halt so gedacht war. :nixw::D


    Dann verabschiede ich mich mal und Grüße alle und wünsche euch noch alles Gute!


    Bei Fragen gerne auch mal anschreiben, bzw drunter schreiben. Oder was auch immer es noch Anzumerken gibt. :top: Freue mich auf Rückmeldungen


    LG

    Ringo und die Nymphen Lola und Loki


    Stolzer Vogelpapa von Lola :redface: und Loki :baeh:

  • Das sieht total klasse aus :top: Man sieht, daß Du Dir viel Gedanke gemacht hast. Ärger Dich nicht, über Sachen, die Du mit heutigem Wissen anders gemacht hättest. So geht es jedem. Ich kenne niemanden, der nicht die ein oder andere Verbesserung für seine Volieren wüsste. Vieles merkt man erst im langfristigen Einsatz.

    Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
    Rotbauchsittiche Chili&Tequila:herz: Spicy&Jalapeño:herz:
    Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
    und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:

    Einmal editiert, zuletzt von SabineAC69 ()

  • ich sage nur: WOW :top:


    Man kann trotz bester Planung nicht alles vorhersehen ..... und manches ergibt sich auch durch den Charakter des einzelnen Bewohners.

    Gruß aus Düsseldorf :winke: - Petra

  • Ja natürlich. :] Wollte damit nur nochmal aufmerksam machen, wie man sich am Ende ein wenig mehr Arbeit ersparen könnte. ;)

    Stolzer Vogelpapa von Lola :redface: und Loki :baeh:

  • Wow, da hast du ein richtiges Paradies geschaffen. Die Idee mit dem Whiteboard und sie zu bemalen find ich soooo gut und kreativ! Vielleicht kann ich das auch irgendwie in meinen Volierenbau einbinden :D

    Liebe Grüße von Tati :kaffee:


    ✿ Lᴜɴᴀ, Lᴇᴛᴏ, Eɴᴢᴏ & Dᴀᴍᴏɴ ✿

  • Sehr schön!

    Der finanzielle und handwerkliche Aufwand hat sich gelohnt.:blumen:

    Ist ja auch eine Anschaffung für lang lange Zeit!

    Und mit Verbesserungen hört man sowieso nie auf :D

    Liebe Grüße, Dagmar



    Ein :herz: für euch und alle meine Tiere, die vor euch gegangen sind. :herz: Linus 1999?-06.09.2016 :tschuessi:

    Rüde Vinur 14.12.2009 -12.08.2019 :tschuessi:

  • :schock::schock:.. das ist ja der Wahnsinn! :verliebt: Ich würde glatt mit einziehen. :knuddel:

    <3 Bonny + Jackson <3 :balzen:    & <3 Sansa + Tirion <3 :blumen:

    für immer unvergessen: * Clyde :herz: ( + 28.04.19) :engel:*

                                                    

    Mein Herz auf vier Pfoten: Amira :love:

                                                                                                   

  • Die ist ja wirklich klasse geworden :applaus::applaus::applaus:! Super :top: . Was hat sie denn für genaue Maße? Sie sieht auf jeden Fall sehr groß und auch hoch aus :yes: .


    Tja, das Geld rennt einem bei solchen Projekten leider schnell durch die Finger. Ständig findet man etwas was auch noch umgesetzt werden soll und so geht es leider auch immer weiter.


    so waren z.B. Reinigungsmittel erst kurz vor Einzug in den Sinn gekommen,

    Was meinst du für Reinigungsmittel? Eigentlich braucht man da nichts besonderes :nixw: , es sei denn du muss mal was desinfizieren. Das ist aber nicht ständig nötig, sondern dann wenn sie krank sind oder man mal grundreinigen will oder so.

  • Dankeschön :D

    Zitat von Susi

    Was hat sie denn für genaue Maße?

    Die Voliere ist gesamt 2x1x2 Meter groß.


    Zitat von Susi

    Was meinst du für Reinigungsmittel? Eigentlich braucht man da nichts besonderes :nixw:

    Ein etwas unglücklich gewähltes Wort an dieser Stelle. :gruebel:

    Ich meine natürlich neben Desinfektionsmittel alles was zum Putzen dazugehört, wie Besen, Kehrschaufel, Schwämme etc.


    LG

    Stolzer Vogelpapa von Lola :redface: und Loki :baeh:

  • Hast du das Bild eigentlich selber gemalt? :schock::verliebt:

    <3 Bonny + Jackson <3 :balzen:    & <3 Sansa + Tirion <3 :blumen:

    für immer unvergessen: * Clyde :herz: ( + 28.04.19) :engel:*

                                                    

    Mein Herz auf vier Pfoten: Amira :love:

                                                                                                   

  • Ich meine natürlich neben Desinfektionsmittel alles was zum Putzen dazugehört, wie Besen, Kehrschaufel, Schwämme etc.

    Ah, o.k., aber wie gesagt, Desinfektionsmittel brauchst du nicht regelmäßig und ich finde es sogar kontraproduktiv sowas ständig zu verwenden, wenn die Tiere an sich gesund sind. Ein wenig muss das Immunsystem auch trainiert werden, damit es seine Arbeit gut verrichtet ;) .

  • :applaus: Das hast du wirklich suuuuper gemacht :applaus: :top:


    Und ich finde es auch ganz, ganz toll wie du dich schon so viel vorher über alles informiert hast :top: super !

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Danke danke :redface:

    Zitat von Susi

    Desinfektionsmittel brauchst du nicht regelmäßig und ich finde es sogar kontraproduktiv sowas ständig zu verwenden

    Ja, sage ich auch immer. Allerdings wollte ich schon was Notfalls da haben, daher auch gleich schon gekauft. :D

    Stolzer Vogelpapa von Lola :redface: und Loki :baeh: