Knubbel neben der Kloake

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Aufruf zum Handeln: Die Änderungen zum neuen EU-Urheberrecht würden mit großer Wahrscheinlichkeit auch unser Forum in seiner Existenz bedrohen. Es geht nicht nur um Youtube und facebook! Jeder Post, jede Datei müsste vor der Veröffentlichung automatisiert geprüft werden. Wie lange das dauert? Keine Ahnung! Ob wir uns das leisten könnten? Wohl nicht! Wenn ihr das nicht wollt, protestiert und stimmt eure EU-Abgeordneten um, damit sie gegen den Vorschlag stimmen.
>> mehr Infos (klick) >> Europaweite Demos am 23.03.2019 (klick) >> Botbrief an die Europaabgeordneten (klick) >> unterschreibe die Petition bei change.org (klick)

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Ich drück die Daumen, dass es weggeht, denn ein Wachstum an der Stelle wäre sicher irgendwann nicht gut.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Nee das stimmt das wäre nicht gut, ich beobachte es nun weiter. Wegen den clostridien, das weiß ich nicht. Ich denke wenn sie in der Leber sitzen kann man sie nicht nachweisen. Aber irgendwie muss er ja darauf kommen🤷‍♂️. Ich versuche da jetzt einfach mal zu vertrauen, weil er ja gewissen Erfahrungswerte hat, sonst würde er das ja nicht sagen. Sollten die sich dort versport haben geht das auch nie so ganz weg, dann kann man das nur in Schach halten. Sobald diese Bakterien gute Bedingungen haben können sie sich halt wieder vermehren (wenn sie es sind) da snoopy in der Mauser ist ja, passt das.

    Wenn der Kot Absatz natürlich erschwert ist muss man gucken, da das auch innen wachsen könnte. Sieht aber derzeit nicht danach aus.

    Liebe Grüße,


    :herz: Dajana mit Luna Schatz :herz: , König Frodo :herz: , die dicke Snoopy :herz: und Julie mit dem glattesten Federkleid
    und nicht vergessen...die Kleine Laja, die hübsche Maja und die verrückte Lilly immer in meinem Herzen... :herz: wir vermissen euch sehr :weinen::weinen::weinen::herz::herz::herz:

  • Ich hatte gestern gegoogelt und da hatte ich direkt gefunden, dass die Clostridien auch die Leber befallen können. Also möglich ist diese Theorie. Beim Menschen testet man den Stuhlgang darauf. Deshalb meine Frage, wie man das beim Vogel diagnostizieren kann. Metronidazol ist ja ein AB, was ich nur ungern auf Verdacht geben würde. Aber vielleicht sind sie tatsächlich beim Vogel nicht so einfach nachweisbar :nixw: .

  • Ja das habe ich auch gefragt ob es nicht schlecht wäre das Metro sooft zu geben. Er sagte nur kurz 3- 5 Tage wäre nicht schlimm, bzw. wenn diese Clostridien sich vermehren und festsetzen ist es halt ein Nutzen Risiko abwägen. Das Metronidazol greift halt nicht die Darmflora an, weil es ja nur auf Anaerobe Bakterien wirkt. Er hat den Kot auch unterm Mikroskop angeguckt und den Kropfabstrich auch.


    Im übrigen hatte sie noch verschiedene Homöopathische Sachen gestern gespritzt bekommen, welche den Stoffwechsel anregen.

    Liebe Grüße,


    :herz: Dajana mit Luna Schatz :herz: , König Frodo :herz: , die dicke Snoopy :herz: und Julie mit dem glattesten Federkleid
    und nicht vergessen...die Kleine Laja, die hübsche Maja und die verrückte Lilly immer in meinem Herzen... :herz: wir vermissen euch sehr :weinen::weinen::weinen::herz::herz::herz:

  • Man findet nicht viel bzw. nicht viel was Tiere und insbesondere Vögel betrifft.... aber etwas habe ich gefunden,

    ob es in dem Fall hilfreich ist weiß ich nicht :nixw: ich häng es aber dennoch mal an.

    Clostridien Mensch und Tier

    https://www.vogeltierarzt.de/index.php?id=1967


    Wenn man "Clostridien beim Nymphensittich" bei Google eingibt, dann erscheinen verschiedene Links.

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Diesen Beitrag hatte ich auch gefunden. Beim nächsten Mal werde ich mal fragen ob man das irgendwie nachweisen kann. Ich hab es leider vergessen und da es schon halb neun war und wir 45 Minuten eh schon in der Behandlung waren ist das ja auch immer doof das noch weiter auszuweiten. Aber man vergisst dann auch manchmal einfach sowas zu fragen.


    Achso ich habe im Internet irgendwo gelesen das Dr. Schütz zusammen mit seiner Frau und noch zwei anderen ein Buch geschrieben hat zur Dosierung von Medikamenten bei Vögeln, Reptilien und Fischen. Auch eine Dana Ströse hat dort mitgewirkt, die habe ich meine ich hier im Forum auch schonmal gelesen, also das sie als Tierärztin genannt wurde.

    Liebe Grüße,


    :herz: Dajana mit Luna Schatz :herz: , König Frodo :herz: , die dicke Snoopy :herz: und Julie mit dem glattesten Federkleid
    und nicht vergessen...die Kleine Laja, die hübsche Maja und die verrückte Lilly immer in meinem Herzen... :herz: wir vermissen euch sehr :weinen::weinen::weinen::herz::herz::herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Dajana ()

  • Aber man vergisst dann auch manchmal einfach sowas zu fragen.

    Ja, das geht mir auch immer so, sogar, wenn ich es mir vorher aufschreibe :depp: .


    Dr. Schütz ist schon durchaus ein bekannter und guter TA für Vögel. Ich hoffe, er hat recht und das Fett löst sich wieder in Wohlgefallen auf :daumen: .

  • Also ich habe mich auch wohl gefühlt und die Vögel auch, also sie sind weniger K. O. und verängstigt als früher.


    Die ganze Vorgehensweise ist einfach anders. Bei dem TA früher kamen die Vögel zum wiegen etc. In so einen plastikkasten, wo meine total Panik hatten. Hier ist ein kleiner Transport Käfig dafür vorgesehen. Die Vögel werden mit einem Papiertuch angefasst und er wäscht und desinfiziert sich die Hände sogar vorher.

    Auch das alternative Heilmethoden oder Medikamente für Leber Schutz überhaupt erwähnt werden habe ich vorher noch nie erlebt 🤷‍♂️.

    Auf einen Rückruf konnte ich früher lange warten.... Dr. Schütz hat bisher immer zurück gerufen oder auf E Mails geantwortet.



    Dort war auch ein Notvogel der sich anhörte wie meine Lilly so Atemgeräusche. Es wurde ein Pilz oder Herzprobleme vermutet. Wir haben das halt mitbekommen.


    Ich denke das Lilly was mit dem Herzen gehabt haben könnte, sie war ja sonst fit..... Leider wurde das vom TA damals nicht erkannt (und ich leider auch nicht)😥 und sie starb dann dort an einem Herzinfarkt. Lilly war so zahm das ich mir kaum vorstellen konnte das sie an einer medikamentengabe sterben würde.... Naja ich mache mir heute Vorwürfe das ich sie da gelassen habe.... Das belastet mich heute noch sehr.... Sie war so jung und so ein toller Vogel.... 😥😥😥 Vielleicht würde sie noch leben wenn ich Dr. Schütz schon gekannt hätte..... Das schlimme war noch, als ich Lilly abholen kommen wollte wurde mir gesagt sie seien noch bis zu einer gewissen Uhrzeit in der Praxis. Als ich zur angegeben Zeit dort ankam, hing ein Karton an der Tür und da lag Lilly drin..... Das hat mir dann wirklich gereicht.... Es war wirklich unsensibel und nicht angebracht..... 😭

    Liebe Grüße,


    :herz: Dajana mit Luna Schatz :herz: , König Frodo :herz: , die dicke Snoopy :herz: und Julie mit dem glattesten Federkleid
    und nicht vergessen...die Kleine Laja, die hübsche Maja und die verrückte Lilly immer in meinem Herzen... :herz: wir vermissen euch sehr :weinen::weinen::weinen::herz::herz::herz:

  • Off Topic:

    Das klingt toll, wie Du Dr. Schütz beschreibst. An die Sache mit dem alten Tierarzt erinnere ich mich, darüber war ich auch erschrocken. Sowas macht man nun wirklich nicht, vor allem weil ja sonst wer den Karton auch hätte entdecken können.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Ich finde es auch wichtig, dass man sich bei seinem TA gut aufgehoben fühlt :yes: . Leider kann man das zu Anfang ja kaum beurteilen, aber wenn man mal einen Vergleich hat weiß man schnell was los ist.


    Off Topic:

    Das mit deiner Lilly klingt nicht gut, aber du hast versucht ihr zu helfen und das weiß sie ganz bestimmt auch :troest: . Ein totes Tier einfach an die Tür zu hängen finde ich auch krass. Die hätten mich auch so schnell nicht mehr dort gesehen :tztz: .

  • Ich weiß, aber es macht mich immernoch sehr traurig. Sie kam beim Abschied in diesen Plastikkasten und ich hab ihre Panik so gesehen und ich hätte sie einfach nicht da lassen dürfen 😭😭😭.


    Ich will ja nicht alles schlecht reden bei dem TA,(Snoopy würde ja erfolgreich operiert und Lunas Hautpilz damals gut behandelt) aber zum Schluss war es schon heftig...

    Und auch die falsche diagnose mit den Hexamiten, welche meine Vögel mit Sicherheit noch nie hatten...

    Liebe Grüße,


    :herz: Dajana mit Luna Schatz :herz: , König Frodo :herz: , die dicke Snoopy :herz: und Julie mit dem glattesten Federkleid
    und nicht vergessen...die Kleine Laja, die hübsche Maja und die verrückte Lilly immer in meinem Herzen... :herz: wir vermissen euch sehr :weinen::weinen::weinen::herz::herz::herz:

  • Die ganze Vorgehensweise ist einfach anders. Bei dem TA früher kamen die Vögel zum wiegen etc. In so einen plastikkasten, wo meine total Panik hatten. Hier ist ein kleiner Transport Käfig dafür vorgesehen. Die Vögel werden mit einem Papiertuch angefasst und er wäscht und desinfiziert sich die Hände sogar vorher.

    Das kenne ich teilweise leider auch von früher... wobei ich sagen muss es kam von TA zu TA an, meine Wellis früher wurden in keinen Karton gesteckt.... Cora damals in der TK HD schon und das war grausam :weinen:

    Unser TA in KA stellt die Transportbox mit den Vögeln auf die Waage.... holt dann für die Untersuchung den einen raus und dann erscheint das Gewicht :top: Dies ist total easy und die merken noch nicht mal das die gewogen werden :D


    Ich will ja nicht alles schlecht reden bei dem TA,(Snoopy würde ja erfolgreich operiert und Lunas Hautpilz damals gut behandelt) aber zum Schluss war es schon heftig...

    Und auch die falsche diagnose mit den Hexamiten, welche meine Vögel mit Sicherheit noch nie hatten...

    Solche Erlebnisse nagen sehr an einem.... mir geht es da nicht anderst - noch heute könnte ich an manchem verzweifeln.

    Dann ( wenn es auch nicht immer bei mir klappt ) sage ich mir, so hilflos bin ich nicht und ich kann das was geschehen ist immer noch etwas

    verändern.... ich nehme in vielen Dingen kein Blatt mehr vor dem Mund :yes:

    Ich betreue Menschen mit Vögel/Kleintiere, die fahre ich ab und zu zum TA.... einer wollte auch den einen Welli in solch einen Karton ( die man bekommt wenn man Vögel kauft) zum wiegen stecken 8o X(

    Dem habe ich unmissverständlich klar gemacht das wenn man eine Praxis besitzt in dem er Kleintiere wie Vögel etc... auch behandelt, dann

    gehört zu einer guten Ausstattung entweder eine Waage die Rückzählt oder eine vernünftige Box zum wiegen :motz:


    :rolleyes: jetzt hat er 3 verschiedene Boxengrößen fürs wiegen von Vögeln :top:


    Die Leute die ich betreue gehen "leider" zu den Kleintierärzte, aber solange ich dabei bin kann ich oft einschreiten.


    Man soll jedes schlimmes Erlebniss das man hatte und einem sehr zu Herzen geht, dafür nutzen das es einem in Zukunft nicht mehr passiert.

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Rotbäckchen ()

  • Zitat

    Man soll jedes schlimmes Erlebniss das man hatte und einem sehr zu Herzen geht, dafür nutzen das es einem in Zukunft nicht mehr passiert



    Also wenn das mit Lilly nicht passiert wäre, hätten wir Julie nicht gerettet und dann weil Dr. Schütz dort in der Nähe war haben wir den eingangscheck dort gemacht. So haben wir ihn kennen gelernt. Manche Sachen kommen wie sie kommen. Vielleicht wäre ich sonst gar nicht zu einem anderen TA gegangen und wir würden immernoch die nicht vorhandenen Hexamiten behandeln...

    Die Vögel waren vor Jahren ja schonmal 2 Tage beim TA um die mit hoher dosis zu bekämpfen die Hexamiten, angeblich waren sie dann weg.... Sehr seltsam alles und jetzt sagen sie die seien wieder da und gehören quasi zur normalen Darmflora dazu🤔🤔🤔 was in meinen Augen Quatsch ist.

    Ich sage eigentlich auch immer was ich denke und habe auch oft auf Sachen hingewiesen, leider bin ich bei Lilly auch nicht darauf gekommen das es was mit dem Herzen sein könnte, aber ich bin ja schließlich auch nicht der TA.

    Liebe Grüße,


    :herz: Dajana mit Luna Schatz :herz: , König Frodo :herz: , die dicke Snoopy :herz: und Julie mit dem glattesten Federkleid
    und nicht vergessen...die Kleine Laja, die hübsche Maja und die verrückte Lilly immer in meinem Herzen... :herz: wir vermissen euch sehr :weinen::weinen::weinen::herz::herz::herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Dajana ()

  • Off Topic:

    Ach Dajana, mach Dir wegen Lilly bitte keine Vorwürfe mehr. Unsere Wendy hat innerhalb weniger Monate eine Herzgeschichte entwickelt, die so schlimm war, dass wir sie nicht einmal behandeln konnten, weil sie so panisch bei der Eingabe reagierte. Selbst unsere TÄ erkannte Wendy kaum wieder, so wehrhaft war sie. Und als es dann beim Vertretungstierarzt hieß, er könne sie da behalten, mehr Entwässerungsmittel geben und sowas, da haben wir uns dann dagegen entschieden, weil wir uns doch ziemlich sicher waren, dass es für Wendy so am besten ist. Doch der Blick aus der Transportbox, zum Tierarzt der zum Schrank ging, den werde ich nie vergessen, es tut mir heute noch sehr leid, aber sie wäre sonst sicher später am Wasser in der Lunge erstickt. Sie schlief schon bei der Narkosespritze ein und Wasser trat aus. Für sie wäre es zuviel Stress gewesen sie weiterhin jeden Tag einzufangen und sie bekam ja schon so schlecht Luft. Meine Poldi ist auch herzkrank, aber da geben wir es unterstützend fürs Herz, weil die Aterien schon verkalkt sind. Poldi nimmt ihre Medis recht brav ein. Zwei unterschiedliche Fälle wie Du siehst. Man weiß nie vorher wie es wird und gerade bei Vögeln hört man ja doch öfters mal, dass das Herz versagt bei der Untersuchung, nach der OP, die selbst gut verlaufen ist.


    Von diesen Hexamiten habe ich übrigens zuvor noch nie gelesen, ich meine, die sind nichtmal in meinen Büchern erwähnt?


    So, nun wollen wir aber beim Thema bleiben. Bitte berichte weiter, wie es hier weitergeht ja.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Das ist ja traurig Gwenny, ja man weiß nie wie es ausgeht das stimmt. Allerdings war Lilly so zahm, man konnte alles mit ihr machen deshalb tut es mir umso mehr leid, weil es möglich gewesen wäre ihr sowas regelmäßig einzugeben.


    Ja Hexamiten gibt es eigentlich öfter bei Schildkröten, da sind sie wohl wirklich regelmäßig im Darm zu finden. Aber wie gesagt ich glaube sie haben die nie gehabt🤷‍♂️

    Liebe Grüße,


    :herz: Dajana mit Luna Schatz :herz: , König Frodo :herz: , die dicke Snoopy :herz: und Julie mit dem glattesten Federkleid
    und nicht vergessen...die Kleine Laja, die hübsche Maja und die verrückte Lilly immer in meinem Herzen... :herz: wir vermissen euch sehr :weinen::weinen::weinen::herz::herz::herz: