Nymphensittich krank ?

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.
Aufruf zum Handeln: Die Änderungen zum neuen EU-Urheberrecht würden mit großer Wahrscheinlichkeit auch unser Forum in seiner Existenz bedrohen. Es geht nicht nur um Youtube und facebook! Jeder Post, jede Datei müsste vor der Veröffentlichung automatisiert geprüft werden. Wie lange das dauert? Keine Ahnung! Ob wir uns das leisten könnten? Wohl nicht! Wenn ihr das nicht wollt, protestiert und stimmt eure EU-Abgeordneten um, damit sie gegen den Vorschlag stimmen.
>> mehr Infos (klick) >> Europaweite Demos am 23.03.2019 (klick) >> Botbrief an die Europaabgeordneten (klick) >> unterschreibe die Petition bei change.org (klick)

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen,

    Ich bin echt am verzweifeln gestern morgen bin ich aus dem Schlaf gerissen worden weil mein coco im Käfig hin und her gewedelt hat. Als ich sie rausnahm fiel mir auf das ihr Schnabel voller Blut ist, als ich im Käfig nachgeschaut habe, habe ich eine große Feder gefunden und gesehen das unter ihrem Flügel sehr viel Blut ist. Ich bin aus Panik daraufhin gestern in die Tierklinik gefahren in meiner Umgebung zum Glück gab es einen Tierarzt der sich auch für Vögel spezialisiert hat. Als er sie untersucht hat, hat er festgestellt das Ihm eine der Hauptfeder gerissen ist und diese wahrscheinlich auch nicht mehr nachwachsen wird aber sie wird keine Beeinträchtigung haben beim fliegen und die Wunde würde auch so verheilen, Schmerzmittel gab es nicht. Seitdem Vorfall ist mein Nymphensittich vom Verhalten her total gestört, sie wirkt leblos bewegt sich kaum noch, isst kaum noch was, trinkt was. Sie wirkt so leblos und traurig das ich mir mittlerweile Sorgen mache, sobald ich sie streichle beruhigt sie sich auch. Sie ist auch total müde den ganzen Tag und hat heute mehrmals kurz geschlafen. Gestern Abend hatte ich das Gefühl das sie auch nicht geschlafen hat weil sie am Morgen total müde war und sich garnicht gerührt hat sie war heute morgen in der selbe position wie gestern Abend.

  • Oh je, die arme Mausi. Hat sie denn viel Blut verloren oder war sie sehr aufgeregt wegen der Feder? Wäre es möglich, dass das verhalten nichts mit der Feder zu tun hat?


    Bei einem großen Blutverlust könnte es schon sein, dass sie sehr schlapp ist. Dann hätte der TA eine Infusion geben können. Hat sie vielleicht eine Spritze bekommen? Ansonsten bleibt nur in Ruhe lassen, vielleicht Infrarotlicht anbieten und du könntest Elextrolytlösung ins Wasser machen (z.B. Elotrans). Wenn die Schlappheit nicht vom Blutverlust kommt, könnte das auch auch kontraproduktiv sein :hmm: .


    Sollte sie einfach noch unter Schock stehen, kann auch dadurch das verhalten begründet sein. Das kann man aus der Ferne nicht abschätzen :sorry: .


    Aus welcher Gegend kommst du denn und bei welchem TA warst du?

  • Oh je, die arme Maus :troest:.

    Was hat der TA denn gemacht, nur geschaut?

    Ein Blutkiel wird von einem Vogeltierarzt meist gezogen, eben damit die Feder neu nachwächst.

    Dass sie geschafft und schlapp ist, ist normal. Zum einen hat sie Blut verloren, zum anderen wird sie sich erschrocken und einen Nightfright gehabt haben und zuletzt hat sie sicher Schmerzen. Wurde euch kein Schmerzmittel wie Metacam mitgegeben?

    Och Mensch die arme Schnecke. Ruhe wird ihr gut tun, außerdem würde ich ihr alles anbieten, was sie gerne futtert, und zusätzlich Korvimin übers Futter geben.

    Wenn es ihr aber nicht bald besser geht, würde ich einen anderen auf Vögel spezialisierten TÄ aufsuchen und sie noch mal gründlich untersuchen lassen.

    Alles Gute für die Süße :daumen::herz:!

    Liebe Grüße von
    Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:

  • Ich persönlich fand schon das es viel Blut war denn es sind 2-3 Tropfen alleine auf mein Teppich gewesen... Sie ist eigentlich total lieb und liebt es zu schmusen normalerweise hat sie fast immer Freiflug zuhause und das erste was sie tut ist auf meine Schulter zu fliegen und sich mir anzubieten das ich sie am Hals oder am Ohr streichle aber heute wollte sie nicht mal aus dem Käfig sie war den ganzen Tag am Gähnen. Vom Tierarzt hat sie nichts bekommen, er hat gesagt es wären keine Blutgefäße oder Adern betroffen und die Wunde würde von alleine verheilen... Sie ist seitdem Vorfall so und das traurige ist ich weiß nicht mal ob sie schmerzen hat und wenn ja kann ich nichts tuen 😭 ich komme aus Duisburg und war in der Tierklinik am Kaiserberg.


    Ja der Tierarzt hat nur geschaut und meinte das einer der Hauptflügel komplett weg sei und die Wunde von alleine verheilen würde. Sollte ich nochmal zum einem anderen Vta ? Oder ist es normal das sie so kraftlos und lustlos ist weil alles zu viel für sie war ? Und meine Frage wäre, stimmt es wirklich das der Hauptflügel nicht mehr nachwächst ? Es war leider nämlich einer davon. Kenne mich leider noch nicht so gut aus, da ich meinen coco seit erst 7 Monaten habe

  • Oh je, wenn Sie immer Sie morgen immer noch so kraftlos ist, würde ich zu einem vogelkundigen Tierarzt fahren. Von Duisburg könntest Du zu Dr. Straub in die Tierklinik Düsseldorf fahren.


    :GBes: für die arme Maus.

  • Ich würde vielleicht doch nochmal zu einem anderen TA gehen, der sie mit einer Infusion versorgt. Sonst kann man sicherlich nicht viel tun und sie muss eben neues Blut bilden und das dauert etwas. Vielleicht steht sie auch noch unter Schock, das ist eben schwer zu sagen.


    In Dusiburg hast du alle Möglichkeiten mit vogelkundigen TÄen. Die Taubenklink Essen ist sehr spezialisiert und nicht weit, genauso könntest du nach Düsseldorf zu Dr. Straub fahren. Zu dem der von dir genannten Tierklinik kann ich nichts sagen. Auf deren Webseite sehe ich diese eine Tierärztin, die eine Spezialisierung für Reptilien ha. Das sind verwandte Gebiete, aber es kommt auch immer darauf an, wie viel Erfahrung im Alltag die Tierärzte mit Vögeln haben. das kann ich hier nicht beurteilen. Die von mir genannten Adressen werden hier von einigen Usern besucht und sie behandeln alle ständig Vögel und haben viel Erfahrung damit. Vielleicht rufst du einfach mal dort an uns schilderst den Stand der Dinge. Du musst natürlich damit rechnen, dass du hinfahren musst, denn ohne das Tier zu sehen, können die auch nicht viel tun. Aber vielleicht können sie dir sagen, was sie tun würden, wenn du da bist.


    Off Topic:


    Ich habe deine zwei Beiträge zusammengefügt. Bitte während der Editierungszeit den Beitrag bearbeiten, anstatt einen neuen aufzumachen, solange noch niemand geantwortet hat. Das schont unsere Ressourcen :danke: .

    Beiträge nachträglich ändern

  • Wenn sich das Verhalten noch nicht verändert hat bzw. jetzt in den nächsten Std. nicht ändert.... lieber auch nochmal zu einem anderen VK TA gehen - sicher ist sicher !

    Das sie nach einem Blutverlust etwas ruhiger/träger sind ist "eigentlich" normal, aber essen und trinken sollten sie schon soweit normal.

    Schau mal auf den Link.... da hatte mein Moritz eine Verletzung und auch sehr viel Blut verloren, er bekam von unserem TA eine Infusion - danach war er auch etwas ruhiger/träger, aber er hat gegessen/getrunken und dann wieder sich ausgeruht/geschlafen.

    Wenn es soviel Blut war wie auf den Bildern.... dann sollte schon eine Infusion etc.. gegeben werden.

    Da ich viel Korvimin gebe und dies auch seid Jahren auf Dauer, brauchte ich für ihn keine Zusätze.

    Moritz hatte sich verletzt und viel Blut verloren


    Wenn ich mir nicht sicher bin oder denke dass das Verhalten nicht normal ist, gehe ich lieber einmal zuviel zum VK TA als zu wenig.


    Alles gute der kleinen :herz: Maus :GBes:

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz: