Nymphensittich unruhig und am kratzen

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • hallo,

    Ich habe einen ca 1 jahr alten nymphensittich hahn der sich ständig kratzt seit ca. 2 tagen. Laut meiner muter hat sie ihm vor 2 tagen in eine schüssel wasser getan und ihn mit seinem körper reingetan. Diese schüssel wurde aber für reinigungsmittel geputzt und seitdem ist er sich ständig am kratzen. Die schüssel war eigentlich sauber aber ich denke es könnte daran liegen oder könnte es auch milben oder so sein?

    Wäre froh über antworten.:weinen:

    Lg chocu

  • Hallo Pika,


    hmm, wenn das zeitlich so zusammen lag, könnte das schon sein. Die Haut von Nymphensittichen ist sehr dünn und da über die Haut auch Schadstoffe aufgenommen werden, wirst du jetzt äußerlich da nicht so viel tun können. Ich würde mal einen vogelkundigen TA anrufen oder fragen, was da nun am sinnvollsten wäre.


    Milben sind möglich, kommen praktisch aber eher selten vor. Da bliebe nur, es untersuchen zu lassen und den Vogel vorzustellen.


    Mit einem Jahr wird er aber nun auch geschlechtsreif sein. Ist der Vogel denn noch alleine? Dann wäre es auch möglich, dass er so viel an der Federn zuppelt, weil er einen Partner braucht und zu rupfen beginnt. das wäre eine ganz typische Verhaltensstörung bei Einzelhaltung/Fehlprägung auf den Menschen, die sich oft mit Eintritt der Geschlechtsreife zeigt.


    https://www.nymphensittich-wegweiser.net/rupfen.html

    https://www.nymphensittich-weg…t/generelle_ursachen.html

  • Hallo Chocu


    Hat deine Mutter den ganzen Vogel eingetaucht?

    Ich denke, das könnte -unabhängig von den Putzmittelrückständen- die empfindliche Haut des Vogels irritiert haben. An sich pflegen Nymphensittiche ihr Gefieder dadurch, dass sie es einpudern. Dazu zerbeißen sie kleinste Daunen und verteilen dieses feine Puder in ihrem Gefieder. Das macht das Gefieder ziemlich wasserabweisend gegen Regen. Umgekehrt können sie so das Gefieder etwas aufplustern und eine wärmende Schicht gegen die Kälte von außen herstellen.

    Vollbäder sind in der Natur eher nicht vorgesehen.

    Warum wurde er denn gebadet? War er durch äußere Einflüsse sehr verunreinigt?

    Wenn sie das wegen des Gefiederstaubs gemacht hat, war es keine gute Idee. Nymphies die nicht stauben gibt es leider nicht.

    Wenn du deinem Piepmatz etwas Gutes tun willst, kannst du ihn mit einer UNBENUTZTEN Blumenspritze einnebeln. Die meisten Nymphies mögen das.

    Manche baden auch in aufgestellten Schalen und es gibt sicher auch ein paar wenige Exemplare, die unter dem Wasserhahn Durchhüpfen.

    Eintunken sollte für die Zukunft aber keine Option sein.


    Wenn du ganz sicher gehen möchtest, ob der Vogel Schaden genommen oder eine Krankheit hat, würde ich dir den Besuch bei einem vogelkundigen Tierarzt empfehlen.

    allzeit freundliche Grüße von Judith mit Hubert (*2000), Lotte (*2016), Pearl (2012) und Jack (2012) :winke:
    Für immer im Herzen: Dickie (*1991 - 03.12.2016) :herz: und Molly (*2003 - 02.03.2018) :herz:

    4 Mal editiert, zuletzt von NeueNymphenNanny ()

  • Hallo.

    Ist das der Nymphensittich den du damals im März vorgestellt hast?

    Ich würde wie die anderen schon geschrieben haben den Vogel bei einem VK TA vorstellen und ihm die Sachlage erklären, kann er am besten sagen was mit ihm los ist.


    Ist es eine Schüssel gewesen die aus Plastik war und innendrin auch verkratzt/beschädigt ( also feine oder große Kratzer/Risse in dem Plastik) dann kann es schon sein das sich dort Reinigungsmittel und/oder auch Bakterien festgesetzt haben und die Haut des Vogels nun reizen!


    Ein Vogel sollte man niemals gegen seinen Willen Baden/Duschen :nein: , man stellt eine saubere (unbeschädigte) flache Schüssel/Schale auf.... füllt sie mit lauwarmen Wasser in etwa dieser Höhe das seine Füßchen bedeckt sind ( also so 3 cm am Anfang) und wartet bis er meint das er baden möchte.

    Man kann auch versuchen die mit einer (sauberen Blumenspritz) abzuspritzen, doch auch da geht man vorsichtig/langsam vor und sollte dieses nur machen, wenn der Vogel dieses auch will.


    Manche baden/duschen schnell und gerne.... andere brauchen länger bis sie sich daran gewöhnen.... und dann gibt es solche die nie in ihrem Leben baden/duschen wollen :yes:

    Man muss es langsam angehen und auf keinen Fall zu etwas zwingen .

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Dankeschön für die antworten :) ich war beim tierarzt und die meinten Pika hat milben und hat jetzt was in den nacken getropft bekommen hoffe nur es geht schnell weg. Nächste woche hab ich nochmal ein termin zur kontrolle


    Zurzeit ist pika noch alleine wird aber bald ne freundin bekommen :verliebt:

  • War das ein Verdacht oder haben sie die Milben in den Federn gesehen?


    Welches Mittel wurde gegen die Milben gegeben?

  • Ne wurde nix untersucht fand ich auch komisch werde heute oder morgen zum vogelkundigen tierarzt fahren weil er sich nochimmer so stark juckt. :weinen:

    Wisst ihr vielleicht wie teuer es ungefähr werden könnte?

    Lg chocu

  • Ach Mist, im schlechtesten Fall hat er dann jetzt auch noch ein völlig unnötiges Gift in den Körper bekommen, das Milben abtöten sollte, die es gar nicht gibt :( .


    Was die Kosten angeht kommt es immer darauf an, was genau untersucht wird. Hier kannst du dir einen Eindruck verschaffen:

    Tierarztkosten - was zahlt Ihr für was!?

  • Ich bin ja kein Experte.... aber ich hatte mal einen Vogel von jemanden zum TA gebracht ( die TÄ bei uns ist in HD auch Vogelkundig) der auch Verdacht auf Milben etc... hatte.


    Dieser besagte Vogel hatte Milben und noch so ein komischen Federungeziefer und beides konnte die TÄ sehen :yes: also es kann schon gefährlich sein wenn man etwas "nur" auf Verdacht gibt.

    Der besagte Vogel hatte die TÄ 2 Tage bei sich in der Praxis/Zuhause ( die haben normal keine Stationäre Aufnahme) behalten weil es zu gefährlich wäre wenn der Halter dies nicht richtig anwenden kann.

    Der Vogel war schon etwas mehr geschädigt durch dieses Ungeziefer, aber auch wenn der Befall nicht so stark ist.... muss man sehr achtsam sein und das richtige Mittel verwenden :yes:


    Ich würde dir auch schnell raten zu einem wirklichen VK TA zu gehen.... denn wir kennen es ja von uns wie schlimm es ist wenn es immer juckt und beisst :(

    Ich hatte mal Flöhe :tztz: das ist unerträglich !!!

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Dass er nicht richtig untersucht wurde geht gar nicht😕 Zum Check gehört einiges mehr, guck mal in meinen Link oben. Ich drück die Daumen, dass man helfen kann. Vielleicht kannst Du auch ein Video machen, auf YouTube laden und hier zeigen, vielleicht können wir sagen, ob es normal ist und sein Gefieder gut aussieht.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Gwenny ()

  • Zum Check gehört einiges mehr,

    Sie war ja aber sicherlich nicht zum "Eingangscheck", sondern eben weil er sich so juckt beim TA. Also, Abstriche oder so hätte ich da nun auch nicht erwartet. Eher müsste wohl Blut abgenommen werden, um die Organwerte zu bestimmen. Leberprobleme können auch zu Juckreiz führen. Was man da sonst noch untersuchen könnte, kann ich jetzt auch gar nicht so sagen.


    Die Leber zu unterstützen kann aber auf jeden Fall gut sein. Wenn du dich dazu schonmal einlesen willst, kannst du hier mal schauen:

    Leberunterstützung


    Auf jeden Fall würde ich Silymarinkapseln aus der Apotheke empfehlen und dazu Löwenzahnpressaft ins Wasser, wenn er denn noch trinkt, wenn da was drin ist. Das wäre erstmal das Wichtigste, denke ich. Das kannst du dann auch gerne morgen nochmal mit dem vogelkundigen TA besprechen. Vielleicht gibt er ja auch eine Infusion, um eine akute Belastung zu lindern.

  • Ich meine auch nicht den Eingangscheck, aber ein vogelkundiger Tierarzt würde zumindest auch Abtasten, Wiegen etc. wenn ein neuer Patient kommt. Im Grunde fast alles wie im Link, darauf sollte sie achten.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

    2 Mal editiert, zuletzt von Gwenny ()

  • bin jetzt zurück vom vogelkundigen tierarzt und er hat ne starke emtzündung unter seinem flügel es hat sich auch shorf undso gebildet :( hat jetzt antibiotikum gespritzt bekommen und eine lotion zum schmieren aif die entzündete stelle. Muss nächste woche nochmal zur kontrolle. Der arzt meinte es könnte vom baden kommen... hatte meiner mutter so oft gesagt das er nicht gebadet werden mussX( jetzt merkt man es richtig unter seinem flügel nachdem der arzt es schön untersucht hat

  • Puh, das sieht aber gar nicht gut aus :( und ich denke eigentlich auch nicht, dass das nur vom baden kommt. Das hat (ich denke eher) sie schon länger. das Baden hast das sicherlich nur verstärkt.


    Was wurde denn diesmal untersucht? Wurde Blut abgenommen oder geröntgt? Meine Ella hatte auch so eine Wunde unter dem Flügel. Sie hat sich da aufgebissen, wahrscheinlich weil die Leber angegriffen war, aber wohl auch, weil sie ziemlich schlecht gehalten wurde, bevor sie zu mir kam. Die Uni Klinik in Leipzig hat vor einer AB Gabe immer Abstriche gemacht und geschaut, ob da überhaupt richtig Bakterien sind, die es zu bekämpfen gilt. Aber so viel Schorf wie dein Schatz hatte sie nicht. Vielleicht kommt man dann nicht darum herum.


    Wie heißt die Lotion, die du bekommen hast? Bei Ella war Methylenblau am besten. das wirkt sehr antibakteriell auch, wenn es den Vogel blau färbt (kein Scherz). Mit Cremes und Lotionen musst du mal beobachten, ob das klappt, denn oft kommt davon etwas ins Gefieder und das wollen die Vögel wieder raus haben und putzen und zuppeln mehr als vorher. Das wäre dann schlecht.


    Die Leber würde ich dennoch unterstützen. Auch, wenn da jetzt nichts untersucht wurde. Meine Coco hatte sich mal eine zeitlang gerupft. Aber nachdem ich wegen eines anderen Vogels viel zur Leberunterstützung gegeben hatte, hörte das wieder auf. Der Tierarzt hatte seinerzeit bei ihr noch nichts auf dem Röntgenbild erkennen können. Ich wusste damals auch noch nicht so Bescheid, dass ich besser hätte Blut abnehmen lassen, aber man weiß eben nicht alles von Beginn an.


    Auf jeden Fall ganz dolle :GBes: für die arme Maus. Vielleicht magst du wegen des Geschlechts ja nochmal ein Thema im Sonstigen aufmachen. Wenn du Bilder der Schwanzunterseite zeigst, die so gut sind wie diese Bilder hier oder von der Flügelunterseite, dann können wir dir recht sicher sagen, wenn es doch eine Henne ist ;)

  • also der arzt hat nur geguckt abgetastet umd hat sich die entzündung genauer angeguckt und meinte nur das es stark entzündet ist und hat dann antibiotikum gespritzt. Weiß leider nicht was für eine creme es ist aber kein methylenblau sondern was weißes was er in einer kleinen tube mitgegeben hat. Steht leider nix drauf. Also in dem badewasser könnte sein das da salzwasser drinne war weil ich ein tag vorher drinne salzwasser hatte. Werde nächste woche den arzt mal genauer fragen.


    Wegen dem geschlecht kann ich morgen bei tageslicht mal ein paar bilder machen :) der züchter meinte damals es ist ein männchen und er singt auch recht viel :whistle:

  • Ja, frage den Arzt mal, was das genau war. Am besten nimmst du einen Zettel mit und schreibst schon vorher deine Fragen auf und die Antworten dann dazu, wenn du da bist. Sonst vergisst man die Hälfte. ich vergesse dann sogar manchmal den Zettel auzupacken :whistle: .


    und er singt auch recht viel :whistle:

    Na dann ist es wohl sicher ein Er :) .

  • ja werde ich dann machen dankeschön :)


    Kann aber trotzdem mal bilder reinstellen vielleicht hilft es ja anderen bei der bestimmung

    Hätte vielleicht jemand noch ne idee ob ich ihn was mit der blumenspritze spritzen kann was sein jucken bisschen beruhigen könnte?


    edit Susi: Beiträge zusammengeführt.

  • Hat der TA keinen Abstrich von der Haut gemacht ?

    Mit Aloveraspray villeicht sprühen . Aber das wirst du sicher nicht da haben .

    Michell Kind vom Racker und verstorbenen Luna , , Lilli will noch erobert werden
    Racker :herz: Lisa (Maja :herz: Melo und Küken Mandy ) dann noch nachwuchs Flöckchen und Benny


    Und immer in gedenken an: Liebchen ,Bruder von Schmusebaer +Jackoline die Oma und Schmusebärs Weibchen ;Luna und Kito , kucki und andere wie z.b. Jackolines erster Partner, der Gelbe Kucki .