Hahn oder Henne? Wer kann mir helfen?

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Hallo,
    ich habe fünf Nymphensittichen. Flecki habe ich seit 27 Jahren. Irgendwann war er der letzte seiner Familie und ich habe einen älteren Hahn dazu geholt, dass er nicht allein ist.
    Habe dann von Bekannten noch den letzten aufgenommen. Vor einem halben Jahr haben wir noch zwei aufgenommen. Sie wurden mir als Hennen übergeben. Die eine verhält sich auch so, aber bei der anderen bin ich mir total unsicher. Sie zwitschert ganz oft melodisch und hat so gar keine Lust sich mit einem der Hähne zusammen zu tun.
    Ich habe mal ein paar Fotos gemach, auch von dem einen älteren grauen Hahn. Da bin ich mir auch nicht so sicher!
    Kann mir jemand helfen?
    Ich möchte irgendwann mal einen Nistkasten auf hängen, aber ich weiß gar nicht ob es überhaupt was wird!
    Vielen Dank schon mal im Vorraus :-)

  • Herzlich :welcome: hier im Forum


    Auf Bild 3 und 4 ist eindeutig ein Hahn zu sehen .
    Bei dem anderen kann man nur per DNA oder Verhalten gucken , das feststellen .

    Michell Kind vom Racker und verstorbenen Luna , , Lilli will noch erobert werden
    Racker :herz: Lisa (Maja :herz: Melo und Küken Mandy ) dann noch nachwuchs Flöckchen und Benny


    Und immer in gedenken an: Liebchen ,Bruder von Schmusebaer +Jackoline die Oma und Schmusebärs Weibchen ;Luna und Kito , kucki und andere wie z.b. Jackolines erster Partner, der Gelbe Kucki .

    Einmal editiert, zuletzt von nymphenherz ()

  • Hallo und willkommen bei uns :welcome:


    Ich kenne mich leider nicht so gut mit der Geschlechterbestimmung aus, aber ich habe deinen Beitrag mal ins richtige Forum geschoben, damit dir gezielt geholfen werden kann :yes:

    Liebe Grüße


    Nathalie



    Mit Lily :herz: Billy und Daisy


    Und Jimmy und Bubi, die im Regenbogenland die Hirsefelder unsicher machen im :herz::fly:

  • Hallo und :herz: lich :welcome: hier bei uns.

    Liebe Grüße von Oliver & Sabine mit den Haubenschlumpf-Ganoven :fly: Grisu & :fly: Leni und :fly: Anton & :fly: Lenchen... und Hugo (März 1996-30.07.2007), Coco (2006-15.11.2012), Samson (?-10.03.2014) Luna (März 2007-14.01.2016), Karlsson (?-01.03.2016) und Pünktchen (?-03.07.2016) auf ewig in unseren :herz::herz:


    Unsere Nymphensittichtransportkette - Mach mit

  • Hallo,


    Wie Martina schon geschrieben hat, ist das graue Tier auf Bild 3 und 4 eindeutig ein Hahn.


    Das andere Tier ist ein Perlschecke. Wie alt ist er/sie denn? Die Perlung sieht schon etwaa verwaschen aus, finde ich.


    Viele Grüße

  • Danke für eure Antworten!


    Bin ja froh, dass ich mit dem meinem Paulchen richtig liege:-)


    Der gescheckte Nymphensittich ist 2 Jahre alt.

  • Ich finde auch, dass die Perlung sehr verwaschen aussieht, in dem Alter würde ich da eher von Hahn ausgehen. Die Scheckenhähne können (müssen aber nicht) ihre Perlung allmählich verlieren, (oder sie wird eben verwaschener), bei einer Henne diesen Alters wäre die Zeichnung vermutlich deutlicher.
    Aber das ist jetzt nur eine Tendenz.
    Gewissheit gäbe ein DNA-Federtest, oder eben, wenn er sich ganz hahnentypische verhält, ausser Singen noch Klopfen und Herzchenflügel.
    (Wenn er das nicht macht, heißt das aber nicht automatisch Henne. Einer meiner Hähne ist da auch eher zurückhaltend, klopfen tut er gar nicht)


    Das mit dem Nistkasten aufhängen überlege Dir bitte sehr sehr gut.
    Denn mit dem Aufhängen allein ist es nicht getan.


    Nicht nur, dass es schon so viele Abgabenymphen gibt.
    Es braucht wirklich sehr viel an Wissen:


    -welche Farbschläge sollten nicht miteinander verpaart werden? (Gendefekte)
    -wie bereite ich die Altvögel auf die Brut vor, wie füttere ich während der Brut? Mache ich bei einem Schwarm eine Koloniebrut ?- wenn nicht, bei der gehaltvolleren Ernährung werden zumindest bei mehreren Hennen auch bei den andren die Eier purzeln
    - wenn ich sie zur Brut anrege, sind mir die möglichen Komplikationen beim Legen bekannt?
    - Wenn die Eltern die Kleinen nicht füttern, bin ich dann bereit und in der Lage, die Versorgung zu übernehmen, kann ich das bei einem frischgesclüpften Küken überhaupt? - beginnend mit einer Fütterung alle 2 h, auch nachts, später 3, dann 4 , insgesamt sicher 8-10 Wochen lang?
    - die Küken können vielfältige Erkrankungen haben - Spreizbeinchen, bakterielle oder Pilzerkrankungen des Kropfes oder Darms, bin ich in der Lage, sie immer umgehend von einem Fachtierarzt versorgen zu lassen?
    - Will ich die Küken selber behalten? Falls nicht, ist tatsächlich gewährleistet, dass sie die nächsten 35 Jahre ein gutes Zuhause haben? Bin ich bereit, sie zurückzunehmen, wenn das nicht mehr gegeben ist? Behalte ich behinderte Küken, inklusive des erhöhten Versorgungsaufwands?


    Viele sagen, die Brut sei die Natur, und wenn etwas dazwischenkommt, sei das auch die Natur.
    Das ist nicht ganz richtig, denn unsere Haltungen sind schon nicht die Natur, unsere Vögel haben womöglich in Gefangenschaftshaltung manches nicht gelernt, was sie zur Aufzucht wissen müssen - und da wo sie es wissen, wissen wir wiederum eventuell gar nicht, was wir ihnen in welcher Brutphase anbieten müssen, damit kein Küken stirbt, gerupft wird oder anders von den Eltern verletzt wird. .


    Wir haben die Verantwortung für unsere Vögel, und wir haben die Macht, für sie zu entscheiden, ob Brut oder nicht.
    In dem Moment, wo wir ihnen einen Nistkasten hinhängen, sind wir es, die die volle Verantwortung für Leben und Gesundheit jedes dieser kleinen Wesen übernehmen.


    Entschuldigung, das war jetzt lang, und ich hoffe, Du hast Dich davon nicht angegriffen gefühlt.
    Mir geht es so, je mehr ich über Brut und Zucht dazulerne, umso weniger könnte ich es mir vorstellen.
    Ich glaube, vielen , die das "mal einfach erleben" wollen (das unterstelle ich Dir jetzt gar nicht, ich weiß nicht, welche Hintergründe Du zu dem Thema hast), ist oft gar nicht bewusst, was dabei alles schiefgehen kann.
    Und das ist dann für alle Beteiligten, Mensch, Vogeleltern und Küken nicht schön.

    Die Chaos-Truppe Merlin :herz: , Momo :herz: , Mumm :herz: , Motte :herz: Maya :herz: und die Federlose :engel:
    Unvergessen: Murmel& Tweety, wo immer Ihr seid - immer im Herzen: die wundervolle :herz: Merline (2005-2013) :herz:
    Und in fassungsloser Trauer um Minim :weinen:
    ___________________________________________________
    Du bist zeitlebens verantwortlich für das, was Du Dir vertraut gemacht hast
    Saint-Exupéry, 1900-1944

    Einmal editiert, zuletzt von karine ()

  • Hallo und willkommen hier!


    Lies mal hier im Wegweiser, dort kannst Du genau nachlesen, wie welcher Farbschlag anhand der Farbe zu bestimmen ist. Das ist bei einigen in der Tat nicht so einfach, wie bei den Perlschecken. Da muss man dann nach dem Verhalten schauen. Aber nur, weil sie miteinander nichts anfangen können, muss das nicht heißen, dass sie gleichgeschlechtlich sind ;)


    https://www.nymphensittich-weg…et/farben_geschlecht.html


    Wie alt sind die Vögel denn? Und warum möchtest Du Nachwuchs? Möchtest Du ihn behalten oder abgeben?
    Bevor ein Kasten reinkommt, solltest Du Dich aber auf jeden Fall umfassend informieren und auch vorbereitet sein. Die Vögel schaffen es oft nicht selbst und manchmal muss man die Paare auch isolieren, weil es sonst zu heftigen Kämpfen kommen kann. Karine hat auch schon einiges aufgezählt und hier kannst Du auch mal reinlesen:


    Grundsätzliches zum Thema Brut und Zucht !!!

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Ich habe mal ein paar Fotos gemach, auch von dem einen älteren grauen Hahn. Da bin ich mir auch nicht so sicher!
    Kann mir jemand helfen?

    Also, der graue Nymph mit gelbem Kopf ist definitiv ein Hahn :yes: .


    Bei dem Perlschecken ist es nicht so klar. Es gibt auch "schlechte Perlungen" bei Hennen. Da müsste man Vergleichsfotos haben oder man kann es anhand des Verhaltens erkennen:
    https://www.nymphensittich-weg…verhalten_geschlecht.html


    Ich möchte irgendwann mal einen Nistkasten auf hängen, aber ich weiß gar nicht ob es überhaupt was wird!

    Da habe ich auch noch ein wichtiges Thema zu:
    Meine Gedanken zur Zucht....

  • Vielen Dank für eure informativen Antworten.
    Ich hatte als Kind schon mal Vogelnachwuchs, von dem Flecki noch lebt. Er ist handzahm und total zutraulich. Wenn er mal nicht mehr ist hab ich keinen handzahmen mehr.
    Es war so ein tolles Erlebniss meiner Kindheit mit den Vogelbabys und ich habe jetzt selbst zwei Kinder und wollte dass sie das auch mal erleben. Natürlich würden wir die Vögel behalten.
    Züchten möchte ich nicht, es wäre nur einmalig für uns.
    Was natürlich alles schief gehen kann ist schon ein bisschen beängstigend. Vielen Dank für euren Rat!
    Liebe Grüße