Ungewollte Brut

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Habe sie gerade bei mir gehabt, sie ist irgendwie total zahm während sky schüchtern ist, kommen beide aber aus der selben Haltung :nixw:
    Ist ja auch egal, was ich sagen wollte, als sie bei mir war und ihre Streicheleinheit abgeholt hat hat sie auch nochmal Kot abgesetzt welcher meiner Meinung nach normal für die Brutzeit aussieht

    Der der Morgens kommt ist natürlich nur viel geößer da sie ihn über die Nacht ansammelt.
    Da sie normal kotet, ausser etwas fester pressen, was aber bei so einem gewaltigen Haufen normal sein müsste, gehe ich auch nicht von einer Legenot aus, denn dann könnte sie ja nicht normal kot absetzen oder zumindest wäre er viel Flüssiger.
    Ihr Bauch hellt nach dem koten auch auf.
    Kann es denn sein dass der Kot durchschimmert? Unsere Nymphies haben ja eine ziemlich transparente Haut im Gegensatz zu uns menschen.


    Zu ihrem Verhalten kann ich nur sagen dass sie sich normal verhält. Wenn sie raus geht fliegt sie und gesellt sich zu den anderen, sie erscheint mir nicht erschöpft, wie Gina damals als sie Legenot hatte, sondern sehr aufgeweckt, wie immer. Wie gesagt erscheint sie mir am lebendigsten von meinen Schlafmützen.

  • Dass sie Kot absetzt ist ja schon mal gut. Aber er sieht auf dem Bild recht gelb aus (Leberkot). Das kann natürlich auch am Bild liegen.


    Ob der Darm so durch die Haut schimmern kann, kann ich leider nicht sagen.


    Tja, ob sie aufgeweckt ist oder so unruhig ist, weil etwas nicht stimmt, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen.

  • Ich habe sie jetzt ca 5 Wochen und sie war von Anfang an sehr aufgeweckt und da hat sie noch keine Eier gelegt, also denkenich dass das ihr normales Verhalten ist.
    Vielleicht hilft es zu wissen dass sie in einem großen Schwarm war? Und jetzt nur mit 3 weiteren bei mir wohnt.

  • Ich würde da nicht spekulieren sondern umgehend einen VKTA aufsuchen. Man sollte auch immer Bedenken, daß Vögel von ihrer Natur her einem so lange vorgauckeln, daß alles okay ist wie nur eben möglich. Wenn sie wirkliche Krankheitsanzeichen zeigen, dann kann es schon zu spät sein. Von daher bei Auffälligkeiten lieber sofort zum Tierarzt, statt sich später einmal Vorwürfe machen zu müssen. Und sowas wie auf dem Bild habe ich noch nie bei meinen Nymphies gesehen.

    Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
    Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
    Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
    und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:

  • Danke für eure Hilfe, also ich werde auf jeden Fall zum Arzt fahren, dann kann ich sie und Sky auch direkt auf ein paar Krankheiten testen lassen.


    Was ich nun aber ausschliessen kann ist Legenot, da sie über die Nacht noch ein Ei gelegt hat, das werde ich nun abkochen.

  • Das ganze erinnert mich an meine Cora :weinen:
    Cora hat ein Geschwulst !


    Ich würde so schnell wie möglich zu einem VK TA fahren und dieses abklären lassen.
    Immer daran denken wie "wir Menschen" uns bei uns selbst verhalten und verfahren würden wenn wir solch ein Geschwulst oder ähnliches
    an uns entdecken :yes:
    Wenn etwas da/vorhanden ist wo nicht sein sollte.... sind da auch immer Begleiter von störendem, juckendem oder gar schmerzenden Momente vorhanden!

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Hallo,


    wie geht es der Maus heute? Ich dachte erst an ein Hämatom. Aber das scheint es offenbar nicht zu sein, wenn die Farbe sich verändert nach dem Koten.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Eine Hernie wäre schön möglich und würde ebenso die Verfärbung erklären :hmm: . Hoffentlich ist es das nicht :hoff1: !

  • Man müsste Bilder von Küken anschauen, wo man den Bauch gut sieht. Ich meine es könnte wirklich nur der dunkle Kot sein, der durchschimmert.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Meinst du das würde belegen was Gwenny schrieb? Das würde eine Hernie nicht ausschließen, denn da liegt oft der Darm im Bauchbruch und deshalb führt er meist zu einer verzögerten Verdauung. Da sieht man den Darm eventuell auch besser als ohne den Bruch :nixw: . Bei meiner Maxi waren Federn drüber, da sah man nur die Beule, aber da war dann der Darm rein gerutscht, sagten die TÄe.
    Maxi - die Zuckerschnecke
    Vorletztes Bild im ersten Posting.


    Aber letztendlich ist das alles Spekulation. Wenn ich aber eins gelernt habe ist es, dass meist was faul ist, wenn man sich wundert.


    Off Topic:


    Ist das denn dein eigenes Bild? Sonst müsstest du es bitte wieder löschen.
    Copyright - was ist hier erlaubt, was nicht?

  • Ich würde schon eher zu dem was gwenny sagt tendieren, da die beule schon wieder weg ist. Das Ei ist jetzt ja auch draussen. Vielleicht lag diese Beule ja doch nur am Ei? Ich habe davor ja auch gefühlt und es war weich deswegen bin ich nicht von einem Ei ausgegangen. Aber als dann am nächsten Morgen eins im Käfig lag..

    Einmal editiert, zuletzt von BenundGina ()

  • Solch eine Beule ist absolut nicht normal :nein: auch wenn sie "augenscheinlich" nun wieder weg ist weil das/ein Ein gelegt wurde.


    Solch eine Erscheinung gehört nicht dazu und dies ist auch keine Zerrung oder Verstauchung wo man sagen kann.... Käfigruhe und gut ist.


    Ich verstehe nicht wo das Problem ist solches von einem VK TA abklären zu lassen, damit man 100% weiß was Sache ist :nixw:

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Wolltest du nich am Dienstag zum TA? Was hat das ergeben, geht's deiner Maus gut? :hoff1:

    Liebste Grüße
    Candy ♡ mit Blueberry & Waffles & Sugar & Pancake & Maple ♡

  • Ja ich war dann doch nur mit Mavi, ich wollte Sky eigentlich ja auch mitnehmen, aber ich habe nur eine Transportbox und da Mavi gerade sehr agressiv ist wollte ich sie nicht zusammen in eine Box tun.


    Mavi geht es gut. Die Beule ist ja auch schon wieder weg. Sie hat mir bestätigt dass sie wohl durch den Sammelkot kam. Ich hole Mavi auch mehrmals von den Eiern damit sie einmal kotet und es nicht den ganzen Tag ansammelt. Funktioniert auch gut. Normalerweise wechseln sich Oartner ja auch ab sodass sie öfter koten könnte aber Mavi hat ja keinen Partner also sitzt sie immer drauf.


    Sie hat dann noch eine Spritze bekommen, zum "aufpäppeln" da es ja doch sehr anstrengend ist.


    Sie kommt jetzt sogar selber öfter mal raus um eine Runde zu fliegen, und einfach bei den anderen zu sitzen.


    Jetzt muss ich abwarten bis sie sich nicht mehr für die Eier interessiert und wenn ihr Brutverhalten nicht abschwillt soll ich nochmal kommen denn man kann das wohl auch Medikamentös stillen.


    Ich hoffe aber dass sich das nach der Brutphase von selbst lös und ich sie nicht mit medikamenten vollpumpen muss.
    Falls es nicht geht mache ich aber lieber das als wenn sie dann an überanstrengung stirbt

  • Ich weiß natürlich auch nicht was bei ihrer vorherigen haltung üblich war. Also ihr brutverhalten.


    Aber nach 2 Wochen bei mir hat sie schon das erste Ei gelegt.


    Was kann ich denn ändern? Ohne die anderen vögel einzuschränken?

  • Ach, das ist ja schön zu hören, dass es wirklich nichts Schlimmes war! Weiter als Gute für die Sorgenmaus :herz:

    Liebste Grüße
    Candy ♡ mit Blueberry & Waffles & Sugar & Pancake & Maple ♡