Rotes auge (Diagnose: Chlamydien - Psittakose)

Zur Teilnahme am Nymphensittich Forum ist eine Registrierung/Anmeldung erforderlich. Erst dann kann man eigene Fragen zu seinen Nymphensittichen stellen. Bei Anmeldeproblemen bitte die Cookies und den Cache des Browsers (FF, IE, Chrome, Opera o.ä.) löschen. Anleitungen dafür sind hier zu finden. Bei andauernden Anmeldeproblemen melde dich bitte über das Kontaktformular des Nymphensittich Wegweisers.

Registrierung

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Habe heute bei meiner Sky ein rötliches auge entdeckt. Kennt das jemand? Kann es auch einfach sein, dass sie etwas ins Auge bekommen hat. Bei uns Menschen tränt das Auge dann ja auch und wird etwas rot.

    Und nochmal im vergleich zum anderen Auge

    Habe davor mit ihr gekuschelt und vielleicht hat sie es an meinem Pulli gerieben? Ob es davor rot war kann ich ehrlich gesagt nicht sagen. Es ist mir zumindest nicht aufgefallen.

  • Oh die Arme, da sollte besser ein Tierarzt rüberschauen. Kann nur eine Reizung (dann sollte es aber morgen schon besser sein) , aber auch eine Entzündung sein. Denke da schon an etwas akutes, so rot wie es ist. Meine Mimi hatte neulich auch ein dickes rotes Auge, das ging aber innerhalb von 30 Min. zurück. Zeigt sie sonst noch Symptome?


    Zum Check


    https://www.nymphensittich-weg…krankheiten_symptome.html

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Gwenny ()

  • Oh je, die arme Mausi :streichel: . Vielleicht hat sie Zug bekommen.


    Das sieht schon eher so aus, als wäre es nicht gerade frisch vom kuscheln und sollte behandelt werden. Am besten lässt du einen vogelkundigen TA das Auge ansehen. Es ist wichtig, dass das gleich richtig behandelt wird. Die Augäpfel liegen im inneren des Kopfes sehr nah beisammen, so dass eine Entzündung schnell auf das andere Auge über gehen kann. Das gilt es zu verhindern.


    Besorgen kannst du auch Euphrasia Augentropfen aus der Apotheke. Das aber zusätzlich zur tierärztlichen Behandlung.


    Da Chlamydieninfektionen meist mit einer solchen Bindehautentzündung des Auges beginnen, würde ich das immer mittesten lassen (Psittakose), denn je eher das behandelt würde, desto besser wäre noch ihr Allgemeinbefinden und so würde die Behandlung besser verkraftet. Aber bitte nicht in Panik verfallen. Das wäre auch gut behandelbar, nur leider langwierig und aufwändig.

  • Im moment ist mein Vater arbeiten und mein Brider in der Uni, morgen könnte ich mit meinem Bruder fahren. Vielleicht kommt es ja doch dirch etwas was sie ins Auge bekommen hat, aber das werde ich ja dann morgen sehen, also ob es noch da ist.
    Ich Lüfte eigentlich immer mit geschlossener Tür, denn seit Ben krank durch einen Zug geworden ist achte ich sehr darauf dass die Tür immer geschlossen ist.
    Und das mit der Psittakose kann eigentlicj nicht sein, denn ich habe sie aus dem Tierheim wo sie vor kurzem untersucht wurde. (Müssen sie ja machen, vorallem bei auf den Menschen übertragbaren Krankheiten). Mir wurde auch nochmal gesagt dass sie gesund ist als ich sie abgeholt habe.

    Einmal editiert, zuletzt von BenundGina ()

  • Die arme Maus. So ein fieses rotes Auge ist bestimmt sehr unangenehm. Gut, daß Du schnellst möglich mit ihr zum VKTA fährst :top:

    Und das mit der Psittakose kann eigentlicj nicht sein, denn ich habe sie aus dem Tierheim wo sie vor kurzem untersucht wurde. (Müssen sie ja machen, vorallem bei auf den Menschen übertragbaren Krankheiten). Mir wurde auch nochmal gesagt dass sie gesund ist als ich sie abgeholt habe.

    Ich habe schon mehrfach Nymphies aus dem Tierheim unternommen und kein einziger war davon auf Krankheiten getestet oder untersucht, wie es bei einem VKTA gemacht. Tierheim haben keine vogelkundigen Tierärzte sondern wenn überhaupt eigene Tierärzte, die auf Kleintiere wie Hunde und Katze spezialisiert sind und den Vogel nur mal aus der Ferne anschauen, aber keine Abstriche und Kotproben untersuchen oder Psittakosetest machen.

    Sabine mit Willow&Penny :herz: Murphy&Bailey :herz: Mad Max&Lucky :herz: Jazzy&Igor :herz: Lukas&Lexi :herz:
    Rotbauchsittiche Chili&Jalapeño :herz: Tequila und Spicy
    Miritiba Blausteißsittiche Mango & Skittles :herz:
    und dem Bodenpersonal: Abby & Mila :verliebt:

  • Im Tierheim Leipzig schaut sich die Ausgänge auch ein TA mit Zusatzausbildung an, aber er nimmt den Vogel nur optisch unter die Lupe und prüft den Ernährungszustand. Ein Tierheim könnte sicher aus aus finanziellen Gründen keine Abstriche bei jedem Ausgang vorab machen und der Psittskosetest kostet allein um die 25 Euro. Den haben sie sicherlich nicht gemacht. Das kann man auch einfach nicht erwarten. Du kannst ja im Tierheim nochmal anrufen und fragen, was genau untersucht wurde.


    Ganz generell muss man so leider sagen, dass es sogar eher möglich ist, dass ein Tierheimvogel sich Psittakose eingefangen hat (genauso wie Zoohandelsnymphen oder welche von Züchtern, die oft auf Ausstellungen gehen u.ä. - also überall, wo es viel Kontakt mit vielen Vögeln gibt). Es gibt sogenannte Dauerausscheider, die selber nicht erkranken, aber andere Tiere anstecken.


    Alles nicht so einfach mit den Krankheiten und krank können sie theoretisch alle sein, auch, wenn sie noch fit aussehen/tun. Deshalb sind Eingangschecks auch so wichtig, aber das erkennt man zu Anfang häufig noch nicht so.

  • wenn mein vogel krank ist muss ich sowieso im tierheim anrufen und denen bescheid geben in den ersten vier wochen nach abholung. Dann kann ich ja auch direkt fragen.

  • Alles Gute morgen für den TA Besuch :daumen: .


    Von Dortmund aus wäre die Taubenklink in Essen wohl eine gute und auch vergleichsweise sehr günstige Adresse :yes: .

  • Das Auge sieht wirklich sehr rot aus :(
    Mein Moritz hatte auch mal so ein rotes, entzündentes Auge und wir haben vom Nottierarzt damals Augensalbe/Augentropfen bekommen.
    Er hatte von den Flachsrispen :gruebel:?( (nennt man diese so) wahrscheinlich etwas ins Auge bekommen bzw. auch nicht vertragen.
    Auch als ich diese später wieder angeboten hatte bekam er wieder Probleme mit dem Auge :nixw:


    Es kann sehr unterschiedliche Ursachen haben und es ist das beste wenn es sich ein TA anschaut.


    Wir drücken hier fest alle Daumen :daumen:

    Gleiches Recht für alle!
    6 Kaputte Bandscheiben.... schmerzen in meinen Knochen... schmerzen hier u. da.... mein Facharzt hilft mir!
    Ich weiß was Schmerz heißt... und andere bestimmt auch!
    Und weil ich zu 101% weiß, das wenn einer meiner Vögel eine Verletzung, Krankheit o. Schmerzen hat, er genauso fühlt u. leidet wie ich.... bekommt auch dieser "ohne wenn und aber" eine sofortige Fachärtzliche Behandlung von einem VK TA!
    Küsschen von Elli und den 6 Rotbäckchen :herz:

  • Tut mir leid dass ich mich jetzt erst melde, aber das Wochenende war echt stressig.
    Mavi hat auf einmal ein Ei gelegt (Käfigboden) und gestern kam das zweite. Ich weiss garnicht was ich machen soll, denn ich habe gelesen dass wenn man die Eier wegnimmt, sie immer mehr legen könnte was ja ziemlich abstregend ist. Aber sie ist sehr aggressiv meinen anderen gegenüber da sie ihre Eier beschützt und das ist ja auch keine lösung denn sie jagt ihnen richtig hinterher.


    Jetzt aber zu Sky
    Sie hat eine Bindehautentzündung und ich habe Tropfen mitbekommen die ich 3 mal Täglich geben soll. Sollte es sich nicht verbesser soll ich noch mal hin denn dann wird es im labor untersucht da es auch etwas anderes sein könnte, sie es aber erst mit tropfen probieren möchte bevor sie alles andere in betracht zieht. Ich hoffe sie wird schnell gesund sodass ich nicht nocheinmal hin muss, denn die Fahrt in der Box ist ja auch für die Tiere sehr anstrengend.

  • Mavi hat auf einmal ein Ei gelegt (Käfigboden) und gestern kam das zweite. Ich weiss garnicht was ich machen soll,

    Am besten machst du dazu ein Thema in der ungewollten Brut auf :yes: .


    Dann hoffen wir mal, dass es bei Sky tatsächlich nur eine Bindehautentzündung ist :daumen: . Ganz dolle :GBes: wünsche ich euch!

  • Mit den Augentropfen sollte es schnell weggehen. Meine Poldi hatte sowas auch schon. Einmal hat sie mit Federausfall ums Auge reagiert, das kann mal sein. Sehr gut dazu ist auch Vitamin A Augensalbe.

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Hallo,

    Ich war am Montag wegen des geröteten Auge von Sky beim Arzt und es wurden Proben entnommen, sie hat noch ein Antibiotikum gespritzt bekommen und seit Dienstag wende ich 3 mal täglich Vigamox Augentropfen an. Heute zur 2. Spritze da gewesen und mir wurden die Laborergebnisse mitgeteilt: Chlamydien.

    Ich bin am Mittwoch noch einmal für die 3. Spritze dort.

  • Ach herrjeh, was für ein Mist :(. In dem Fall muss der Partnervogel aber doch auch mitbehandelt werden :gruebel:. Außerdem ist richtig schrubben und unbedingte Hygiene angesagt, auch damit du dich selbst nicht ansteckst.

    Wie kommt das denn, ist Sky neu eingezogen bei euch ?

    Gute Besserung schon mal :GBes:

    Liebe Grüße von
    Natalie (schnatti) mit den Muppels Scully :star: , Nelly :verliebt: , Neo :baeh: , Zuckerschnecke Maxi :herz: und Püppischnecke Queenie :verliebt: und für immer im Herzen Miss Maple (15.08.2017), Moppelchen :herz: (10. Januar 2012), Mulder :herz: (9. Mai 2011) und Lori :herz: (31.03.2000) :fly:

  • Susi

    Hat den Titel des Themas von „Rotes auge“ zu „Rotes auge (Diagnose: Chlamydien - Psittakose)“ geändert.
  • Ach je, das ist ja blöde :( . Ich habe das neue Thema mit dem alten zusammengefügt. Gut, dass gleich auf Chlamydien mit getestet wurde, aber dass es das nun ist, ist richtiger Mist.


    Der Partnervogel muss auf jeden Fall auch behandelt werden. Sonst kriegt man das nie aus dem Bestand raus. Sind kleine Kinder, Senioren oder immungeschwächte Personen im Haushalt? Die sollten sich von den Tieren fern halten.


    Das Schlimmste ist die Desinfektion. Am besten stellst du die Vögel in einem Käfig ins Bad. Das kann man am besten desinfizieren. Hier haben viele einen Dampfreiniger benutzt, aber vielleicht hat dir dein TA auch Desinfektionsmittel genannt, die du verwenden kannst.


    Auf jeden Fall ganz dolle :GBes: für die arme Maus!

  • Auweia, das klingt aber gar nicht gut. Behandelbar ist es, aber der Aufwand😞Wieviele Vögel hast Du denn? Sollten nicht alle behandelt werden?🤔

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

  • Sie hat zwei Nymphies, Gwenny.


    Ach ja, oben hattest du geschrieben, dass sie aus dem Tierheim ist. Bitte informiere sie über den Befund. Das wird sie von dort mitgebracht haben, denke ich. Das kann man dem Tierheim auch nicht wirklich zum Vorwurf machen, denn sie können kaum jeden Vogel darauf testen. Das wäre wohl finanziell nicht machbar :( .

  • Nee, das sind mehr


    Meine beiden neuen Nymphies


    Und mir war so als seien auch Wellies dabei, deshalb fragte ich. Ich hab nun geschaut, der Bruder hat auch noch Vögel. Das ist echt übel, keine Ahnung, was man da am besten macht.

    Das Tierheim sollte ja in jedem Fall informiert werden, vielleicht hat Mavi ja etwas mitgebracht :( Mavi war zu dem.Zeitpunkt ca. 2 Wochen bei ihr, ehe das hier mit Sky losging.


    Ungewollte Brut

    Viele Grüße von Gwenny mit Poldi, Coco, Mimi & Kiko
    :herz: Elmo - 08.09.2010 :herz: Wendy - 08.01.2017 :herz: Bino - 09.04.2017 :herz:

    2 Mal editiert, zuletzt von Gwenny ()

  • Ach je, das hatte ich jetzt nicht auf dem Schirm. Was für ein Drama ;( .


    Was hat denn der TA wegen der Behandlung des Schwarms gesagt und zur Desinfektion?

  • Weist Du zufällig welche Art von Chlamydiaceae oder ist nur allgemein Chlamydien aufgelistet.

    Für die Therapie spielt es keine Rolle ( meisten 9 AB Gaben über 4 Wochen, meistens Doxycyclin gespritzt) aber für die Humanpathogenität wäre es von Bedeutung.


    Wo kommen die Vögel her? Auch wenn es keine Meldepflicht (außer bei Chlamydia trachomatis) gibt wäre es wichtig den früheren Halter oder Züchter zu informieren.

    Wildvögel sind häufig mit Chlamydia Pneumonia (Taubenchlamydien) durchseucht und der Durchseuchungsgrad (50 – 70 %) unter der Bevölkerung ist auch hoch.

    Chlamydophila felis (Katzenchlamydien) kann z.B durch Schmierinfektion aber nicht durch Einatmen übertragen werden.


    Extra Zimmer und Atemmaske sind die Grundausstattung Alles was nicht 100 % desinfizierbar ist wegwerfen.

    Wir benutzen hier für die Flächendesinfektion (Boden, Wände etc): Incidin liquid oder Hexaquart plus, für die Desinfektion der Sitzstangen und Näpfe entweder Dampfsterilisation ( Autoklaven) oder FC10 SD mit anschließendem Dampfreiniger (hängt vom Erreger ab)

    Viel Kraft und Durchhaltevermögen